Welchen dieser großen Anime bevorzugt ihr?

Ankündigung Wartungsarbeiten - Serverumzug
Wir wechseln Server! Am Montag, den 16.09.2019 sind wir daher ab 10 Uhr für mehrere Stunden nicht erreichbar.
  • One piece,Dragon Ball, Naruto, Fairy Tail, Yugioh,Bleach , Pokémon, sailor moon oder doch was ganz anderes?


    Welchen von diesen grossen Animes guckt ihr? Welche habt ihr schon als Kinder gesehen und haben vielleicht eure Liebe zu Animes geweckt? :3


    Ich muss gestehen, dass ich keinen dieser großen animes in meiner Kindheit geguckt habe ;( . Aber ich war Der totale Fan von den ghibli Studio filmen :3. Ich hab mir glaube ich täglich chihiros Reise ins zauberland, das Schloss im Himmel oder das wandelnde schloss angesehen. Hier wäre. Dann direkt noch die Frage was euch zu Anime gebracht hat. :3 zwei Fragen in einer...geht das??
    Jedenfalls gucke ich jetzt seit einem Monat Naruto (also von ganz vorne...nicht shipuuden) und finde es ziemlich cool, obwohl die filler ein bisschen nerven.
    Wer es bis hier geschafft hat der hat jetzt das Glück auch noch zu wissen das ich Fairy Tail geguckt habe( ganz durch) und auch den ziemlich cool fand.


    Das wäre es dann auch mit meiner Rede und mich würde es wirklich interessieren wie ihr auuf Anime gekommen seid und welche dieser "großen animes" ihr guckt :3
    Ansonsten wünsche ich allen einen schönen Tag und passt auf euch auf :lovex:

  • Welchen von diesen grossen Animes guckt ihr?

    Aktuell keinen der benannten Anime. Früher schaute ich liebend gern "Pokémon" auf RTL 2. "One Piece" war geschnitten und fiel damit aus der Auswahl, "Dragon Ball" interessiert mich bis heute nicht (auch wenn ich es hier und da mal geschaut habe), "Yu-Gi-Oh" finde ich bis heute bescheuert, für "Naruto" und "Fairy Tail" war bzw. bin ich mittlerweile schon zu alt und "Sailor Moon" sah ich als Kind mal hin und wieder... Zu jener Zeit, so um 1998/1999 war mir aber schon bewusst, dass es sich bei all den Serien um Anime handelte.

    Welche habt ihr schon als Kinder gesehen und haben vielleicht eure Liebe zu Animes geweckt? :3

    Zu viele! xD Damals war der Nachmittag auf RTL 2 einfach Pflicht, gerade wenn es darum ging, am nächsten Tag auf dem Schulhof mitreden zu können... Eine richtige Begeisterung kam jedoch durch "Armitage III - Poly-Matrix" auf VOX um 1998.

    Dann direkt noch die Frage was euch zu Anime gebracht hat.

    Das war wohl mein Bruderherz, der eines Tages mit einer Animania unter dem Arm in den Kleingarten kam. Das weckte die Neugierde in mir! Gute alte Zeit!

  • Man ist niemals zu alt für. Anime ! :3 aber. Verstehen kann ich das schin, wegen dem etwas übertriebenen stil ist es schwierig alles ernst zu nehmen :3

    Die guten alten RTL 2 Nachmittage habe ich leider nur erlebt aber ich bereue nichts :rice-blush-big:


    Hätte ich Geschwister hätte ich die bestimmt auch direkt mit meiner anime liebe angesteckt :rice-yum:

  • Ich habe bis auf Bleach den ich ca 10 mal durchgeschaut habe, die alten sachen nur auf RTL2 geschaut sprich yugioh und pokemon.
    Mit Naruto konnte ich nie was anfangen und One Piece hab ich nur bis zur Geisterinsel geschaut :).



    Zitat

    HateMeOrLoveMe sagt:


    IF WATCHING ANIME OR READING MANGA MAKES U A GEEK I'D RATHER BE A GEEK THEN BEING A NORMAL PERSON



    QFT

  • Von der Auswahl mag/guck ich bisher nur Naruto. Bleach und Fairy Tail wollte ich vielleicht mal testen wenn die DVD's kommen.



    Zu Anime hat mich damals RTL2 gebracht. Auch wenn ich mich damals nur für Digimon begeistern konnte. Naruto kam erst dazu als Pro7 Maxx die Folgen auf 17 Uhr geschoben hat.

  • ich sehe schon ...alle über RTL 2 :3 @Baumschmuser


    Fanservice ist ja ein umstrittenes Thema und die Animes mit. Fanservice sind dann eh irgnewellche harems oder ecchi serien, welche aber nicht unbedingt schlecht sein müssen, da auch fanservice einen gewissen lustigen Beitrag an der Story haben kann :rice-crazy-big:
    Ich mag ebenfalls Anime die sich kurz halten, dafür aber. Mit einer gut durchdachten Story Punkten .


    Ich finde otakus auch total sympathisch, vorallem auf conventions macht man viele Bekanntschaften weil man weiss dass man das gleiche Hobby teilt. Das bietet viel Fläche zum Diskutieren und austauschen :3. Allerdings habe ich schon mehrere unangenehme Situationen mit otakus gemacht welche mich wegen meines Alters ( Schlappe 15 Jahre) komplett verurteilt haben und sich wahrscheinlich dachten : was macht denn jemand so junges hier? Trotzdem überwiegen die positiven Begegnungen :rice-smile:


    Bei Anime die den Humor richtig einsetzen und keine unpassenden Witze zu einem ernsten Thema machen find ich dieses übertriebene ebenfalls gut allerdings kommt das immer auf meine Stimmung an und ob ich gerade zum scherzen aufgelegt bin.
    :rice-grin: ich liebe Humor einfach und das darf auf gar keinen Fall bei Animes fehlen .


    Ich hab das jetzt glaube ich sehr kompliziert zusammen gefasst aber ich hoffe man versteht was ich sagen will :rice-undecided:

  • Allerdings habe ich schon mehrere unangenehme Situationen mit otakus gemacht welche mich wegen meines Alters ( Schlappe 15 Jahre) komplett verurteilt haben und sich wahrscheinlich dachten : was macht denn jemand so junges hier?

    Viele vergessen halt, dass sie selbst mal klein angefangen haben. Man wird älter, dass Interesse an Anime geht vielleicht zurück oder in eine ganz andere Richtung... Man setzt andere Ansprüche... Man sieht viele Anime aus einem anderen Blickwinkel... Klar kann es da auch zu Reibungen kommen. Wenn mir ein junger Anime-Fan was davon erzählen möchte, wie geil doch Anime XYZ ist, den ich selbst für belanglos erachte, oder mir erzählen will, dass er solche Meilensteine wie "Akira" oder "Ghost in the Shell" als langweilig empfand oder nicht den komplexen Inhalt verstand, dann fasse ich mir auch schon einmal an den Kopf... Letztlich sind aber die Geschmäcker, als auch das Alter zu verschieden, als dass man immer auf einen gleichen Nenner käme. Man ist weder zu jung, noch zu alt für Anime.

  • One Piece. Nothing beats One Piece. Mit One Piece aufgewachsen und mit One Piece weiterhin den Weg beschreiten.
    Naruto wurde kaputt gemacht mit extrem vielen Fillern und bei Yu Gi Oh verlor ich irgendwann der Überblick.
    Bleach und Fairytail hab ich nie angefangen da noch ein Endlos Anime zuviel gewesen wäre.
    Detektiv Conan war schon immer verdammt gut nur stört mich auch dort die extrem schleppende Story.
    Ich war der typische RTL2 Kiddo. Irgendwann war mir langweilig und ich hab mich nach neuen Animes umgeschaut.

  • Von den großen ist es für mich ganz klar Dragon Ball. Es geht doch nichts über überflüssige Landschaftsaufnahmen und Figuren, die sich 20 Minuten lang anstöhnen, bevor sie mit dem Kampf beginnen. Außerdem bin ich damit aufgewachsen und es war die erste Serie, wo ich mir über das Kulturgut Anime überhaupt erst bewusst wurde. Die zig Remakes davon hab ich nie gesehen, ich bevorzuge das klassische Dragon Ball bzw. Dragon Ball Z.


    Davor gab es natürlich schon etliche Serien, an die ich mich gerne zurückerinnere wie Lady Oscar, Die Schatzinsel, Eine fröhliche Familie oder Zorro. Das ist wie mit Filmen, diesen einzigartigen Charme von damals, sowas sieht man heute einfach nicht mehr.

  • Also ich denke angefangen hat es bei mir hauptsächlich mit Pokemon auf RTL2 früher, was ich dann noch so nebenbei für andere Animes dort geschaut habe, weiß ich gar nicht mehr. Deswegen würde ich behaupten bei mir hat alles ab 8 Jahren mit Pokemon angefangen sowohl mit den Spielen als auch mit der Serie.
    Später habe ich dann noch sehr gerne Yu Gi Oh geschaut. Vor allem Yu Gi Oh 5Ds mochte ich sehr gerne. Und irgendwann habe ich dann auch angefangen Dragonball zu schauen. Wobei ich das normale Dragonball noch im Fernsehn geschaut habe und ab Dragonball Z habe ich es auf dem Coputer geschaut und regelrecht durchgesuchtet. Ich habe dann immer nach der Schule und nach Hausaufgaben so gut wie nichts anderes gemacht als mir eine Dragonball Z Folge nach der nächsten anzuschauen.


    Noch etwas später habe ich dann durch jemanden erfahren, dass Detektiv Conan auf Viva läuft und da davor immer One Piece kam habe ich denn dann auch zum ersten mal gesehen. Obwohl ich One Piece viel früher noch ganz doof fande. Doch seitdem ich mir dann doch eine Folge angesehen habe, mag ich diesen echt gerne und er ist auch einer meiner Lieblings Animes geworden. Die Folgen, die nicht auf Deutsch waren, hab ich auch wieder im Internet in ger sub gesehen.


    Kurz nach Silvester vor drei oder vier Jahren habe ich dann durch Zufall Fairy Tail entdeckt und fand den auch gleich richtig toll. Ich schaue ihn heute immer noch und liebe den Anime einfach. Er ist mein absoluter Lieblings Anime.
    Vor einen oder zwei Jahren habe ich dann auch Sailor Moon zum ersten mal bei Viva gesehen und habe diesen auch sehr gerne geschaut.
    Bleach habe ich früher mal angefangen zu schauen, aber leider habe ich ihn nicht weiter geschaut. Ich weiß nicht genau warum, weil eigentlich fande ich ihn auch ganz gut. Na ja wird irgendwann noch nachgeholt.


    Naruto und Naruto Shipudden habe ich eher nur vereinzelt mal hier und da eine Folge im Fernsehen gesehen.
    Jetzt hole ich denn Anime aber wieder von Anfang an nach, da er mir auch sehr gut gefällt.


    Heute schaue ich immer noch Fairy Tail, One Piece und Naruto. Aber die anderen sind natürlich nicht vergessen und werden irgendwann auch mal wieder geschaut bzw. weitergeschaut.


    Das war es dann erstmal von mir.

  • Mein erster richtiger Anime war wohl Sailor Moon - mit 2 älteren Schwestern und nur einem Fernseher waren da wenig Ausweichoptionen xD
    Dann später kam Dragon Ball und auch Pokemon. Wobei Dragonball halt schon regelrecht ritualisiert abends jede Woche geschaut wurde ^^ Pokemon zappt man eher so Nachmittags mal rein.


    Daneben noch Yugioh, obwohl ich das glaube nicht so prickelnd fand. Hatte damals ein wenig in den Manga gelesen und dagegen stinkt das Kartenspiel einfach ab.
    Da hatte ich noch mehr Interesse in Digimon, das wenigstens eine Story hatte, in welcher persönlicher Fortschritt und das Vorankommen in der Story direkt Sinn ergaben und die Geschichte voran trieben.


    Fairy Tail und Bleach hab ich nie geschaut.
    One Piece hab ich den Manga gelesen, aber auch nie die Serie.
    Naruto hab ich zwar auch geschaut, aber irgendwie keine sonderlich bleibenden Erinnerungen daran.

  • Hier sind richtig viele konstruktive Meinungen was ich wirklich sehr zu schätzen weiss.
    Wegen dem einen oder anderen Kommentar musste ich auch teilweise lachen und finde die verschiedenen Ansichten einfaach nur herrlich :3


    Zu meinem Alter und komplexen Story Lines kann ich nur sagen , dass es wirklich vom Alter abhängt aber ich auch sehr gerne Animes gucken die etwas komplizierter sind und nicht immer alles erklären. Auch Anime die einen anregen seine eigene Meinung zu bilden und sich das Ende zu denken finde ich ab und an ziemlich spannend ( death Parade fand ich das ziemlich cool) jeder hat einen eigenen Geschmack und das hängt manchmal am alter aber das finde ich auch gut so :D wäre ja langweilig wenn jeder die gleiche Meinung vertritt.

  • Ich habe jeden von den Animes geschaut und schaue immer noch bis auf die die nicht mehr weitergehen und sailor moon
    Ich liebe Yugioh die karten haben wir damals in der Grundschule dauernd gespielt und gekauft ...um ehrlich zu sein habe ich sogar vor paar Wochen nochmal ein deck gekauft echt nen zufall haha :D ich ging mit meinem Kumpel am ToysRus entlang und wir hatten genug Geld dabei um uns ein zwei drei Decks zu kaufen und duellierten uns nachdem wir die Effekte durchgelesen haben haha :D zu dem Yugioh Anime da kommt jetzt nen neuen teil raus und der wird glaube ich sehr toll :)
    Dragonball geht ja noch weiter unter dem namen DB super ich liebe diesen Anime und es ist immer noch sehr faszinierend !
    One piece geht immer noch weiter und ist mit Deutschem Sub verfügbar und ist auch noch sehr actionreich und somit auch empfehlenswert :)
    Fairytail hört bald auf und ist sehr schade aber verfolge ich auch noch habe auch die Mangas :D
    Pokemon spiele ich lieber auf dem Ds aber ich habe auch den Anime sehr oft gesehen und schaue manchmal auch mal rein :D
    Naruto hat vor kurzem geendet aber es geht weiter mit seinem Sohn Boruto was sehr spannen ist :)
    Bleach habe ich schon durch und sailoor moon hat mich leider nie richtig interessiert :D


    Mfg Lark

  • Ja, ich war auch so ein RTL2-Kind. :D


    Pokémon war zwar nicht meine erste Anime-Serie (diese Ehre gebührt immer noch Heidi), ist aber das früheste Franchise aus meinem Anime-Werdegang, das mich bis heute begleitet. (auch wenn ich ORAS noch nicht durchhabe...)


    Eine Digimon-Phase hatte ich dann auch ("Leeeeb deinen Traaaaaum, denn er wird waaaahr!"), wobei ich dann mit neuen Pokemon-Editionen der 3. Generation dazu zurückgekommen bin.


    Yu-Gi-Oh! hat für mich mit den Sammelkarten angefangen. Die habe ich eine Weile wie ein Verrückter gesammelt. Lustigerweise haben mir meine Eltern aber damals verboten die Serie zu schauen (ich war so 10 Jahre alt). Erst später durfte ich dann Yu-Gi-Oh! GX schauen.


    Die erste Serie, die ich bewusst als Anime erkannt und gesehen habe, war aber Naruto. Man, die Serie habe ich über Jahre religiös jeden Tag geschaut. Selbst wenn immer wieder Reruns kamen, saß ich brav jeden Wochentag um 15:45 vor der Glotze. Naruto ist auch die einzige der Großen Vier Shounen-Action-Anime (Naruto, One Piece, Dragonball, Bleach), die ich wirklich geschaut habe. One Piece sah mir zu cartoonhaft und bizarr aus, die Muskelmänner von Dragonball fand ich auch blöd und mit Bleach... war ich nie wirklich in Berührung gekommen. Heute würde mich am ehesten noch One Piece reizen, aber das sind soooo viele Folgen, ain't nobody got time for that. :rice-large-gasp-big:


    Naruto war eine Riesenfaszination für mich, aber damit hätte mein Anime-Werdegang auch schon abrupt enden können, da die Serie mich mit Shippuuden langsam verloren hat. Lange Zeit habe ich kaum Bemühungen unternommen, tiefer in die Szene einzusteigen, oder neue Serien zu entdecken. Mein 2 Jahre jüngerer Bruder aber sehr wohl, und er hat mich immer wieder auf neue Animes aufmerksam gemacht, und nur dank ihm habe ich viele meiner heutigen Favoriten entdeckt, von Fullmetal Alchemist über Death Note bis hin zu Kill la Kill. Erst seit letztem Jahr habe ich wirklich angefangen, in die neuen Releases jeder Season zu schauen und nach Serien zu suchen, die mich interessieren könnten. Und dabei bin ich immer noch dabei mich durch den Backlog von Empfehlungen meines Bruders zu arbeiten.
    TLDR: Dass ich heute hier poste, habe ich in erster Linie meinem Super-Weeb-Bruder zu verdanken, der mich jeden Schritt des Weges mitgeschleift hat, und ich liebe ihn. :D<3

  • mich hat aber leider das Burnout-Syndrom erwischt ich kann seit nem jahr nicht mehr raus kriege panikattacken und angstattacken...habe konzentrationsstörungen uswalso so glücklich bin ich nicht aber zurzeit gehts mir besser und ich kann jeden tag ausschlafen haha :D das ist das wichtigste !
    darüber hinaus bin ich auch schnell mit den aufgaben fertig und habe am tag fast 10 stunden zeit für Anime Gaming und jeglichen anderen Kram hobbies wie Malen und Singen z.b :)
    sry passt voll nicht zum Thema wollt nur klar machen das mein leben jetzt nicht sooo glücklich verlief wie es klingt haha :D