Die Braut des Magiers



  • Titel Die Braut des Magiers / Mahō Tsukai no Yome
    Produzent / Studio Production I.G und Wit Studio
    Staffeln 1
    Folgen 24
    Folgenlänge ca. 23 Minuten
    Genre Fantasy, Mystery, Romance
    Japanstart 08.10.2017
    Deutschlandstart 08.10.2017 auf Crunchyroll
    Trailer Klick mich



    Inhalt

    Die 16. jährige Chise wird nach dem Selbstmord ihrer Mutter als Sklavin von Besitzer zu Besitzer verkauft. Jedes Mal fällt sie in ein tiefes Loch der Einsamkeit und hat nirgendwo ein Zuhause. Bei einer Auktion wird sie von einem seltsamen Magier Namens Elias Ainsworth ersteigert der sie als Lehrling bei sich aufnimmt. Dieser möchte ihr die Kunst der Magie beibringen. Eines Tages stellt sich heraus dass Chise eine "Slay Vega" ist, ein Mensch mit einer besonderen magischen Gabe. Immer wieder sieht sie gestalten und spürt innerliche Kräfte, diese muss sie beherrschen lernen, sonst stirbt sie eines Tages daran. Elias unterrichtet sie deshalb in der Lehre diese Fähigkeiten zu kontrollieren. Gemeinsam leben beide und die Haushälterin von Elias in Großbritannien. Doch mit dem Zusammenleben muss sie ihm Versprechen eines Tages seine Frau zu werden. Und so beginnt das Abenteuer als Braut des Magiers.


    Mein Fazit (erster Eindruck)
    Vorab, ich war die ganze Zeit sehr gehyped auf den Start dieses Anime und konnte es kaum noch abwarten bis es endlich soweit war dass Crunchyroll um Punkt 19:30 Uhr den Stream aktivierte. Meine Vorfreude wurde auch nicht enttäuscht, eher im Gegenteil. Der Start in die neue Serie war mehr als nur angenehm gewesen. Von Beginn an verzaubert dieser Anime den Zuschauer und man wurde an den Bildschirm gefesselt. Die Geschichte entwickelt sich langsam und logisch im Verlauf der ersten Folge. Der Magier Elias kauft ein schüchternes Mädchen namens Chise, die ihr Leben lang nur schlechtes erfahren hat und sofort nach dem ersten Kontakt behandelt der Magier das Mädchen sehr liebevoll und zuvorkommend. So etwas hat sie seit dem Tod ihrer Mutter nicht mehr erlebt, denn in den letzten Jahren wurde sie wie Dreck behandelt. Sie ist, auch wenn sehr schüchtern, total dankbar dafür was Elias für sie tut und fühlt sich in ihrem neuen Heim auch sehr wohl. Auch ein kleines Abenteuer hat die erste Folge schon zu bieten, aber ich werde dazu nichts verraten. Denn ihr sollt ja das selbe Gefühl wie ich beim schauen haben. Neben dem erfolgreichen Manga, der dem Anime zur Grunde liegt, sind ebenfalls bereits 3 OVA's erschienen die die Vorgeschichte zu diesem Anime erzählen. Ich kann euch raten, diese vor dem Beginn der ersten Folge zu schauen, denn es werden vorab schon ein paar Fragen geklärt. Die beiden Charaktere, Elias und Chise werden dem Zuschauer in dieser Folge sanft näher gebracht. Die Nebencharaktere die bisher auftreten sind auch erstmal nur Randfiguren und noch nicht wichtig für diese Folge. Das ist auch gut so, so bekommen die beiden mehr Zeit zum kennenlernen. Auch der Zeichenstil gefällt mir super. Die bunte magische Welt und das grüne England kommen sehr gut zum Vorschein. Die Figuren sind ebenfalls schön gezeichnet. Ich mag es wenn im Anime der Comedyanteil schön hervorgebracht wird, indem der Kopf von Elias sich chibimäßig verwandelt. Da musste ich schon des öfteren grinsen. Auch die musikalische Untermalung ist wunderbar. Das Opening und das Ending harmonieren so gut miteinander und beide sind so toll gesungen. Das Opening ist noch sehr mysteriös, erwartungsvoll und voller Energie. Ich habe beim ersten Mal hören eine Gänsehaut bekommen und das Ending hat eine sehr emotionsvolle Stimme. Die Folge endet mit einem kleinen, aber wunderbaren Cliffhanger. Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht nächste Woche.


    Mein Fazit zur ersten Folge: Wie man es schon herausliest, ich bin sehr gehyped von diesem Anime und die erste Folge hat das nochmal unterstrichen. Angefangen von der tollen Geschichte und den beiden Hauptcharakteren bis hin zum Zeichenstil gefällt mir alles an dem Anime. Die erste Folge wird noch sehr angenehm erzählt und bringt sehr viele Erwartungen an die nächsten Folgen, aber ich denke der Anime wird bis zum Schluss diese ausgezeichnete Qualität halten können. Für mich das Highlight in dieser Fall Season.


    Danke für das Lesen.


    Euer Chris

  • @madara


    Da hast du recht Nyanko-sensei...
    Ist mir auch aufgefallen.
    Ich finde es lagsam doof das die Leute Tage vor den Anime die Thämen erstellen...
    Musste mich die Seasons davor auch schnell auf Animes stüzen um die zu bekommen die ich machen wollte.
    Ich hatte diesmal gehofft das ich das Thema auch erst erstellen kann wenn ich die erste Folgen gesehen habe.
    War aber klar das mir Jemand zu vor kommt.


    Finde ich schade, hätte nichts lieber getan als das Thema zu erstellen.
    Aber das nennt man wohl Pech , @Akela war nun mal schneller.


    ich werde aber sicher jede Woche was zu den Folgen sagen und hypen ohne Ende.
    Jeder sollte ja schon wissen wie sehr ich Mahoutsukai no Yome liebe.

  • Sicher ich kann hellsehen und wissen wer von unseren ACG Nutzern ein Thema erstellt. Das juckt ja immer so in den Fingern. OVA und Serie ist natürlich ein Unterschied.


    1) Themen vorher zu erstellen gibt z.B. Leuten die noch auf Animesuche sind Ideen was sie schauen können.


    2) Schreibe ich hierzu einen Blogbeitrag auf meinem Blog und erstelle paralell im ACG diesen Beitrag online. Deshalb nicht heulen, sondern froh sein wenn sich jemand auch um das Franchise kümmert. In diesem Sinne wer zuerst etwas erstellt ist halt schneller. Warum dann so reagieren? Bin AoT Fanboy und heule auch nicht herum wenn ich den Thread net erstellen kann. ^^

  • Ganz ruhig das sollte kein Angriff werden.
    Und gebe dir bei allem auch recht somal du gesagt hast...


    In diesem Sinne wer zuerst etwas erstellt ist halt schneller.


    Und ich habe gesagt...


    Aber das nennt man wohl Pech , @Akela war nun mal schneller.


    Im großen und ganzen habe ich nur gesagt das ich es auch gern erstellt hätte.
    Ändern lässt sich das ja nicht mehr.
    Und ich bin auch nicht gerade die Person die einem wegen sowas den Kopf abreisen würde.
    Habe auch nur nochmal was zum Thema gesagt weil sich Madara wohl dran errinern konnte das ich das Thema gern erstellt hätte.


    Im großen und ganzen lange Rede kurzer Sinn.
    Am besten Back to Topic und als nächstes sollte es dann wieder um den Anime an sich gehen.

  • Yeah, es ging heute endlich um Punkt 19:30 Uhr auf Crunchyroll los.


    Vorab, ich war die ganze Zeit sehr gehyped auf den Start dieses Anime und konnte es kaum noch abwarten bis es endlich soweit war dass Crunchyroll um Punkt 19:30 Uhr den Stream aktivierte. Meine Vorfreude wurde auch nicht enttäuscht, eher im Gegenteil. Der Start in die neue Serie war mehr als nur angenehm gewesen. Von Beginn an verzaubert dieser Anime den Zuschauer und man wurde an den Bildschirm gefesselt. Die Geschichte entwickelt sich langsam und logisch im Verlauf der ersten Folge. Der Magier Elias kauft ein schüchternes Mädchen namens Chise, die ihr Leben lang nur schlechtes erfahren hat und sofort nach dem ersten Kontakt behandelt der Magier das Mädchen sehr liebevoll und zuvorkommend. So etwas hat sie seit dem Tod ihrer Mutter nicht mehr erlebt, denn in den letzten Jahren wurde sie wie Dreck behandelt. Sie ist, auch wenn sehr schüchtern, total dankbar dafür was Elias für sie tut und fühlt sich in ihrem neuen Heim auch sehr wohl. Auch ein kleines Abenteuer hat die erste Folge schon zu bieten, aber ich werde dazu nichts verraten. Denn ihr sollt ja das selbe Gefühl wie ich beim schauen haben. Neben dem erfolgreichen Manga, der dem Anime zur Grunde liegt, sind ebenfalls bereits 3 OVA's erschienen die die Vorgeschichte zu diesem Anime erzählen. Ich kann euch raten, diese vor dem Beginn der ersten Folge zu schauen, denn es werden vorab schon ein paar Fragen geklärt. Die beiden Charaktere, Elias und Chise werden dem Zuschauer in dieser Folge sanft näher gebracht. Die Nebencharaktere die bisher auftreten sind auch erstmal nur Randfiguren und noch nicht wichtig für diese Folge. Das ist auch gut so, so bekommen die beiden mehr Zeit zum kennenlernen. Auch der Zeichenstil gefällt mir super. Die bunte magische Welt und das grüne England kommen sehr gut zum Vorschein. Die Figuren sind ebenfalls schön gezeichnet. Ich mag es wenn im Anime der Comedyanteil schön hervorgebracht wird, indem der Kopf von Elias sich chibimäßig verwandelt. Da musste ich schon des öfteren grinsen. Auch die musikalische Untermalung ist wunderbar. Das Opening und das Ending harmonieren so gut miteinander und beide sind so toll gesungen. Das Opening ist noch sehr mysteriös, erwartungsvoll und voller Energie. Ich habe beim ersten Mal hören eine Gänsehaut bekommen und das Ending hat eine sehr emotionsvolle Stimme. Die Folge endet mit einem kleinen, aber wunderbaren Cliffhanger. Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht nächste Woche.


    Mein Fazit zur ersten Folge: Wie man es schon herausliest, ich bin sehr gehyped von diesem Anime und die erste Folge hat das nochmal unterstrichen. Angefangen von der tollen Geschichte und den beiden Hauptcharakteren bis hin zum Zeichenstil gefällt mir alles an dem Anime. Die erste Folge wird noch sehr angenehm erzählt und bringt sehr viele Erwartungen an die nächsten Folgen, aber ich denke der Anime wird bis zum Schluss diese ausgezeichnete Qualität halten können. Für mich das Highlight in dieser Fall Season.

  • Auf jeden Fall eine sehr gute erste Episode. Ähnlich schön anzuschauen wie die OVAs auch, aber hier war ich deutlich weniger geneigt zwischendurch einzuschlafen. @Akela hat eigentlich schon alles gesagt, was mir gefallen hat, deshalb erwähne ich nur noch ein paar Sachen, die mir komisch vorkamen:


    - Hat Chise wirklich verstanden, was es heißt, sich in die Sklaverei zu verkaufen? Wenn ihr Nihilismus schon so weit fortgeschritten war, dass sie bereit war, jegliche persönliche Freiheit aufzugeben, warum scheut sie sich dann noch davor sich beim Baden nackig zu machen?
    - Hat Elias das Konzept einer romantischen Beziehung verstanden? Sowohl hier als auch in den OVAs kam er mir eher wie eine Vaterfigur vor. Vielleicht wird das noch in der nächsten Folge erklärt, was er damit meint, dass er sie heiraten will.
    - Sowohl OP als auch ED sind musikalisch genial und passen perfekt zur Serie, aber besonders das OP fühlt sich irgendwie noch etwas unfertig an mit den ganzen schwarzen Hintergründen.

  • Ich für meinen Teil habe es mir natürlich auch nicht nehmen lassen gestern die erste Folge an zu sehen.
    Endlich der Anime.
    Ich war schon überglücklich über die OVA's aber eine richtige TV-Serie war schon wirklich lange mein Traum.


    Ich bin noch total verzaubert...
    Ich liebe die Welt , die Charaktere und das ganze drum herum von Mahoutsukai no Yome.
    Das ganze hat mich schon im Manga überzeugt und diese Serie fühlt sich für mich sehr besonders an.
    Ich bin ein richtiges Fan-Girl kann ich wohl sagen.
    Das ganze jetzt mit Bewegung , mit Stimmen zu sehen verzaubert mich nochmal aufs neue.
    Es gibt mir auch ein anderes Gefühl als die OVA's.


    Ich freu mich total auf die weiteren Wochen.
    Der Anime ist noch besser als ich es mir träumen lassen habe.


    - Hat Chise wirklich verstanden, was es heißt, sich in die Sklaverei zu verkaufen? Wenn ihr Nihilismus schon so weit fortgeschritten war, dass sie bereit war, jegliche persönliche Freiheit aufzugeben, warum scheut sie sich dann noch davor sich beim Baden nackig zu machen?

    Mit dieser Frage stehst du wohl nicht allein da.

  • War ganz nett jetzt aber nicht so berauschend. Frage mich ob der Magier jetzt ein Monster ist oder ob das einfach nur eine maske ist? Wissen manga leser da vielleicht mehr?


    ich denke das es ihr peinlich war sollte einfach nur der Comedy dienen. Ich werde die Serie abe rnoch mal weiter verfolgen. Das Opening gefällt mir auch gaz gut.

  • Es war wieder eine tolle Folge gewesen.


  • Ich habe mir gestern natürlich auch die Folge angesehen.
    Ich wurde beim gucken etwas nostalgisch , liegt wohl dran da ich die Geschichte ja schon im Manga verfolge.
    Alles kam mir so vertraut vor.
    Bis jetzt hätten sie die Anime-Umsetzung nicht besser machen können.


    Das Opening brennt sich nur mehr und mehr in mein Hirn.
    Ich höre es auch so auf YouTube immer mal wieder.


    Ich kan nur sagen das Elias ein Charakter mit vielen fassetten ist.
    Das mag ich auch sehr an ihm , ich kann ihn auch nicht wirklich mit mir bekannten Charakteren vergleichen.
    Chise ist natürlich auch ein toller Charakter.
    Die Serie hat allgemein gute Charaktere zu bieten.
    Auch wenn Elias und Chise meine totalen Lieblinge sind , aber das auch schon seit ich den ersten Band gelsen hatte.


    Ich kann es kaum bis zur nächsten Folge abwarten , wie ein kleines Kind freue ich mich schon.
    Auch wenn ich weiss was passiert.


    Ich kann den Leuten die den Manga nicht lesen nur sagen , wenn ihr den Anime jetzt schon gut findet wartet ab.
    Es wird euch noch mehr in den Bann ziehen.


    Kleiner Bonus Kommi:


    Ich liebe es die Folgen mit meinem Freund anzusehen.
    Er weiss ja das ich ein riesen Fan bin , er selbst hat den Manga aber nie gelsen so ist alles noch neu für ihn.
    Es ist aber toll zu sehen wie er beim gucken mitfiebert und auch immer mal wieder Vermutungen hat was die Charaktere oder den Verlauf der Geschichte angeht.
    Ich sage ihm aber nicht ob er damit richtig liegt oder nicht , er soll sich ja überraschen lassen.

  • Hab auch grad die 2. Folge geschaut und find den Anime bis jetzt auch richtig klasse. Die Animation is ein Augenschmaus. :kawai: Da ich den Manga bis Band 5 gelesen hab, is die Story für mich nich neu, aber das in Anime Form zu sehen is schon nice :fangirl: Könnte tatsächlich einer meiner Favoriten dieser Season werden :up1: Freu mich schon auf die nächste Folge. :aww:

  • Ich schaute eben die erste Folge.


    Das Opening gefällt mir tatsächlich nicht! Ich hätte mir vom Musikstil her, etwas Märchenhafteres und ruhigeres vorgestellt.


    Die erste Folge hat mir ganz arg gefallen. Bin jetzt auch total gefesselt xD Gleich mal die zweite schauen :D Die Animation ist wirklich gut geworden. Habe da nichts zu bemängeln!


    Das Ending ist schon besser als das Opening ^^"

  • Erstmal die dritte Folge geschaut!


  • So ih hab jetzt auch Folge 2 und 3 gesehen. Na ja der ANime gefällt mir bis jetzt weder gut noch schlecht. Das Erzähltempo scheint sehr langsma zu sein und sonst ja we gesgat für mich bis jetzt recht nichtssagend. Ich vermute mal das, das Mädchen irgednwann mal etwas auftauen wird und ja. Wie gesagt ich verfolge ihn noch mal weiter. Dazu mag ich das Opening sehr gerne^^

  • Ich bin nun auch dazu gekommen, mir die ersten drei Folgen anzuschauen:

    • Opening und Ending sind sehr schön und passend.
    • Zeichnungen/Animationen sind klasse, alle Szenen strahlen eine wunderbare Märchenhaftigkeit aus. Wobei einige Stand-/Übergangsszenen eher lächerlich wirken (z.B. in der 2. Folge um die 16. Minute).
    • Handlung und Charaktere wissen zu gefallen, auch wenn ruhig etwas mehr Fokus auf Chises Vergangenheit gelegt werden könnte. Wahrscheinlich kommt diese noch, aber ich fände es schon ganz gut zu wissen, was mit ihr früher passiert ist, um die aktuellen Geschehnisse besser einzuordnen.
    • Die Dialoge erscheinen mir manchmal etwas wirr, aber vielleicht liegt das auch an der Übersetzung oder einfach nur an mir.


    Bisher eine sehr gut Serie, werde ich auf jeden Fall weiter verfolgen :)