Was ist für euch beim anderen Geschlecht ein Anturner?

  • Darf ich mal fragen warum in diesem Forum so viele auf sehr schüchterne Frauen stehen?


    Ein bisschen Schüchternheit kann ich ja verstehen, das mag ich in einem angemessenen Maße auch bei Männern.


    Jedoch ist starke Schüchternheit etwas was den Betroffenen meist einschränkt und belastet da es ein Angstsymptom ist, das würde ich meinem Gegenüber nicht wünschen. Ich war früher selbst schüchtern und musste viel dafür machen damit ich es nicht mehr bin.

    Ich denke das liegt daran, dass die meisten Anime und Manga Liebhaber erwiesenermaßen selbst tendenziell eher schüchtern und/oder introvertiert sind.

    Wobei ich dir zustimme, dass die Schüchternheit nicht zu extrem sein sollte, da das dann meistens mit Verklemmtheit oder ähnliches anderen, eher einschränkenden, Merkmalen einher geht.

    Ich mag auch eher diese dezente Schüchternheit die schon fast an Verlegenheit erinnert.


    ~"I am not the one who is wrong. What's wrong is this world."~

    Kaneki Ken


    ~"Sometimes good people make bad choices, it doesn’t mean they are bad people. It means they are human."~

    Arima Kishou


    ~"You think something like that would hurt, after all I have been trough?"~

    Kaneki Ken


    ~"When life changes to be harder, change yourself to be stronger."~

    Kaneki Ken

  • Ich finde halt man steht darauf wenn das gegenüber schwächer ist als man selbst und das man das irgendwie braucht und nötig hat weil man sich dann besser fühlt.

    Das sollte man aber nicht pauschalisieren.

    Das war mir klar, dass es kommen würde.. Irgendwie wenn jemand Ihre/seine Meinung dazu äußert heißt es mann soll es nicht verallgemeinern.

    Doch es geht schon nur um diese Eine Thema. :o

  • Ich denke das liegt daran, dass die meisten Anime und Manga Liebhaber erwiesenermaßen selbst tendenziell eher schüchtern und/oder introvertiert sind.

    Cringy aber wahr, in den Jahren, in denen ich mich jetzt auf Plattformen bewegt habe, die sich um Anime gedreht haben, habe ich wesentlich mehr introvertierte und schüchterne Menschen getroffen, als sonst wo.

    Gab oft solche Situationen wo ich mir gedacht habe, "bin ich jetzt in einem schlechten Anime? xD".


    Generell geben sich oft irgendwie in diesem Bereich wie irgendwelche augenscheinliche "Otakus". xD


    Das war mir klar, dass es kommen würde.. Irgendwie wenn jemand Ihre/seine Meinung dazu äußert heißt es mann soll es nicht verallgemeinern.

    Doch es geht schon nur um diese Eine Thema. :o

    Es ist aber leider so, man kann nicht einfach pauschal sagen, man ist immer darauf aus, dass man sich am schwächeren Glied bereichert, egal in welcher Form.

    One-Eyed King hat das schon gut angesprochen gerade wenn man generell schüchtern und/oder introvertiert ist bzw. war.

    Augenscheinlich kann man da direkt mit dem Argument kommen "willst du dich jetzt daran bereichern", ja es wird sicherlich Leute geben, die es geil finden wenn Sie ein sichtlich schwächeres Glied haben, aber das kann man nicht allgemein sagen, dass das so ist.


    Man könnte sagen (um mal bei mir zu bleiben) es ist ein Fetisch, den ich mir irgendwie angeeignet habe, mir die Schwäche aber nicht zu nutze mache, also negativ für die betreffende Person zu nutze.

  • Ich denke das liegt daran, dass die meisten Anime und Manga Liebhaber erwiesenermaßen selbst tendenziell eher schüchtern und/oder introvertiert sind.

    Cringy aber wahr, in den Jahren, in denen ich mich jetzt auf Plattformen bewegt habe, die sich um Anime gedreht haben, habe ich wesentlich mehr introvertierte und schüchterne Menschen getroffen, als sonst wo.

    Gab oft solche Situationen wo ich mir gedacht habe, "bin ich jetzt in einem schlechten Anime? xD".


    Generell geben sich oft irgendwie in diesem Bereich wie irgendwelche augenscheinliche "Otakus". xD

    Ich will zwar nicht meine Hand dafür ins Feuer legen, aber ich meine auch mal von einer Studie gelesen zu haben, die gezeigt hat, dass Anime Fans eher introvertiert und/oder schüchtern sind. Woran das genau liegt weiß ich aber nicht 😅


    ~"I am not the one who is wrong. What's wrong is this world."~

    Kaneki Ken


    ~"Sometimes good people make bad choices, it doesn’t mean they are bad people. It means they are human."~

    Arima Kishou


    ~"You think something like that would hurt, after all I have been trough?"~

    Kaneki Ken


    ~"When life changes to be harder, change yourself to be stronger."~

    Kaneki Ken

  • Ich finde halt man steht darauf wenn das gegenüber schwächer ist als man selbst und das man das irgendwie braucht und nötig hat weil man sich dann besser fühlt. Also wenn mans braucht... Aber stimmt ja, jedem das seine.

    Ist aber eine sehr eingeschränkte sichtweise.

    Zum einen ist schüchternheit keine Schwäche sondern ein ausdruck des Temperaments.
    Und nur weil sie wie auch viele andere eigenschaften ihre vor und auch nachteile hat ja noch lang keine schwäche ;)

    Und klar gibt es manche die darauf stehen wenn die andere Person schächer oder auch stärker/dominanter ist,nennt sich vorlieben.
    Doch hat das mit schüchternheit ja nichts zutun,den nur weil man so etwas sehr mag heißt dies ja nicht das man diese Menschen als schächer oder sich als stärker ansieht,das währe schon eine sehr seltsame sichtweise der dinge.

    Zudem bin ich ja auch sehr schüchtern von daher würde ich mit der ebenso schüchternen Dame ja aus deiner ungewöhnlichen sicht dann ja genau auf der selben stufe stehen so das niemand stärker oder schwächer währe.

    Music is my life.

    Das Wort "unmöglich" gibt es nur im Wörterbuch von Narren.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

    Hinata Hyuga the most wonderful and sweetest Woman in the World for all Time.

    Einmal editiert, zuletzt von Shiro-chan ()

  • Zum einen ist schüchternheit keine Schwäche sondern eine Charaktereigenschaft.
    Und nur weil sie wie auch viele andere eigenschaften ihre vor und auch nachteile hat ja noch lang keine schwäche ;)

    Schüchternheit kann man schauspielern und so schwer ist es auch nicht.

    Es kann als Waffe dienen für die Leute die anderen Menschen leiden sehen möchte.

  • Zum einen ist schüchternheit keine Schwäche sondern eine Charaktereigenschaft.
    Und nur weil sie wie auch viele andere eigenschaften ihre vor und auch nachteile hat ja noch lang keine schwäche ;)

    Schüchternheit kann man schauspielern und so schwer ist es auch nicht.

    Es kann als Waffe dienen für die Leute die anderen Menschen leiden sehen möchte.

    Man kann so gut wie alles Schauspielern,für Menschen die gern andere verarschen is das meist eine leichtigkeit.

    Das ändert aber nichts daran das Schüchternheit an sich keine schwäche ist.
    Man braucht lediglich eine sehr gute Menschenkenntniss und sollte wie auch sinnvoll ist die kennenlernphase nie zu kurz halten,den früher oder später wird sich jeder der nur so tut als ob sich auf irgend eine art und weise verraten man muss nur sehr gut aufpassen,und darf nicht blind vertrauen und alles glauben bis man sich wirklich sicher sein kann.
    Doch leider nehmen sich die meisten heutzutage kaum noch zeit,was leider zu vielen gravierenden fehlern führt,den ohne geduld kann auch nichts gutes bei rauskommen.

    Music is my life.

    Das Wort "unmöglich" gibt es nur im Wörterbuch von Narren.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

    Hinata Hyuga the most wonderful and sweetest Woman in the World for all Time.

  • Das ändert aber nichts daran das Schüchternheit an sich keine schwäche ist.

    Klar ist es eine schwäche, wenn die Schüchternheit nicht da wäre dann würde

    mann offen mit jemanden reden können. Die sogenannte Schüchternheit blockiert in Kopf alle Gedanken. :wet:

  • "

    Unter Schüchternheit (hochsprachlich auch Scheu, veraltend Scheue) versteht man die Ängstlichkeit eines Menschen beim Anknüpfen zwischenmenschlicherBeziehungen.


    Bei Scham, Verlegenheit, Lampenfieber, Love-shyness und Sexualangst treten ähnliche Verhaltensweisen auf, dabei sind diese auf spezielle Situationen begrenzt (Selbstunsicher-vermeidende Persönlichkeitsstörung)."


    Sorry aber das Schüchternheit eine Charaktereigenschaft ist stimmt so einfach nicht. Introvertiertheit ist eine Charaktereigenschaft.

    Ich kenne Menschen mit der Selbstunsicher-vermeidenden-Persönlichkeitsstörung welche man grob gesagt als starke Form der Schüchternheit ansehen kann. Diese Personen leiden stark darunter.


    Sorry für das off-topic

  • Und nur weil sie wie auch viele andere eigenschaften ihre vor und auch nachteile hat ja noch lang keine schwäche ;)

    Die Nachteile kann ich sehen, jedoch wäre der einzige Vorteil, der mir spontan einfällt, dass Leute dich dann niedlich finden.... ist das der einzige Vorteil (der noch dazu nicht garantiert ist) oder gibt es noch weitere?

  • Schüchternheit bezeichnet die allgemeine Neigung eines Menschen, auf die Begegnung mit nicht vertrauten Personen mit Verunsicherung.
    Schüchternheit ist jedoch keine psychische Störng oder kann mit keinen in verbindung gebracht werden.
    Natürlich können Menschen die bestimmte Phobien haben oder der Selbstunsicher-vermeidende Persönlichkeitsstörung leiden unter anderen,zusätzlich noch eine schüchternheit aufweisen,doch es direkt als eine form der schüchternheit anzusehen ist durchaus schon ein wenig weit her gehohlt.

    Und mag sein das es vielellicht kein Charakterzug ist sondern ein Ausdruck des Temperaments eines Menschen.
    Aber das macht es wie gesagt noch immer nicht zu einer schwäche,auch wenn es gewisse nachteile haben kann.
    Was allerdings auf fast alles zutrifft,da es kaum dinge,eigenschaften,charakterzüge etc. gibt im hinsicht eines Menschen die keine nachteile haben.
    Denn wenn man der Logik folgt könnte man fast alles unter anderen auch als schwäche ansehen.

    Doch was man Persönlich wirklich als Schwäche und stärke ansieht ist eh ziemlich relativ.
    Den jeder Mensch sieht es nunmal anders und jemanden seine eigene Meinung aufzudrängen weil man nur diese für richtig hält währe ja nicht sinn der sache oder?

    Music is my life.

    Das Wort "unmöglich" gibt es nur im Wörterbuch von Narren.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

    Hinata Hyuga the most wonderful and sweetest Woman in the World for all Time.

  • Schüchternheit bezeichnet die allgemeine Neigung eines Menschen, auf die Begegnung mit nicht vertrauten Personen mit Verunsicherung.
    Schüchternheit ist jedoch keine psychische Störng oder kann mit keinen in verbindung gebracht werden.

    Hat doch niemand davon geschrieben dass es ne Psyche Störung ist.


    Und mag sein das es vielellicht kein Charakterzug ist sondern ein Ausdruck des Temperaments eines Menschen.
    Aber das macht es wie gesagt noch immer nicht zu einer schwäche,auch wenn es gewisse nachteile haben kann.

    Wenn es für die Person Nachteile hat, dann ist es wohl war ne Schwäche. :wind:

  • Schüchternheit ist eine Form von Angst.

    Bei einer starken Form von Angst würde ich immer von einer Schwäche sprechen, gerade da diese belastend für Betroffene ist.


    Die ängstlich-vermeidende-Persönlichkeitsstörung ist die häufigste Persönlichkeitsstörung und zeichnet sich durch starke Schüchternheit und rückzugsverhalten aus, diese ist aber zu Therapieren wenn die Person dazu bereit ist (das ist alles Fakt und keine persönliche Meinung).


    Edit: Für mich ist das als Vergleich so:

    Wenn jemand mit ausgeprägten Beschützerinstikt sagt starke Schüchternheit ist für ihn ein starker anturner, ist das für mich als würde jemand mit starkem Helfersyndrom Depressiv-Kranke als Anturner sehen.

  • Schüchternheit bezeichnet die allgemeine Neigung eines Menschen, auf die Begegnung mit nicht vertrauten Personen mit Verunsicherung.
    Schüchternheit ist jedoch keine psychische Störng oder kann mit keinen in verbindung gebracht werden.

    Hat doch niemand davon geschrieben dass es ne Psyche Störung ist.


    Und mag sein das es vielellicht kein Charakterzug ist sondern ein Ausdruck des Temperaments eines Menschen.
    Aber das macht es wie gesagt noch immer nicht zu einer schwäche,auch wenn es gewisse nachteile haben kann.

    Wenn es für die Person Nachteile hat, dann ist es wohl war ne Schwäche. :wind:

    Es ging dabei eher darum das es mit der Selbstunsicher-vermeidende Persönlichkeitsstörung in verbindung gebrahct wurde,die ja eine Psychische erkrankung ist.

    Und wie gesagt es gibt so gut wie nicht an uns Menschen was nur vorteile hat,da niemand perfekt is.
    Daher hat im grunde auch alles seine gewissen nachteile,seih es unsere Handlungen,Charakterzüge,Temperament,Prsönlichkeit etc.
    Und nach deiner logik müsste man dann auch alles als schwäche ansehen sofern es nachteile besitzt,was natürlich vollkommen unsinnig währe,wenn du mal genau drüber nachdenken würdest.

    Letztlich ist es nur wichtig aus seinen größten schwächen seine vorteile zu ziehen und sie zu seiner stärke werden zu lassen.
    Den alles sofort als schwächen zu bezeichnen nur weil man dieser Meinung ist bringt rein gar nichts.
    Zudem sollte man eine Medlallie nie nur von einer seite betrachten,wie in diesem fall nur auf die nachteile zu achten statt das große ganz zu betrachten.




    Music is my life.

    Das Wort "unmöglich" gibt es nur im Wörterbuch von Narren.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

    Hinata Hyuga the most wonderful and sweetest Woman in the World for all Time.

  • Shiro-chan

    "

    Schüchtern sein bedeutet:


    Schüchternheit ist hingegen kein unveränderbares Persönlichkeitsmerkmal, sondern ein erlerntes bzw. übernommenes Verhalten. Schüchterne Menschen fühlen sich im Umgang mit anderen Menschen unwohl und befangen. Sie mögen es nicht, wenn sie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen und fühlen sich dann gehemmt. Soziale Situationen lösen Stress aus. Ein zentrales Thema ist die Angst vor der Bewertung durch andere. Man will nicht unangenehm auffallen, nichts Peinliches tun oder sagen. Im Gegensatz zu den Introvertierten ziehen sich schüchterne Menschen aus Unsicherheit zurück und leiden aber gleichzeitig unter diesem Rückzug. Sie fühlen sich in ihrem Schneckenhaus gefangen und trauen es sich selbst nicht zu oder haben sogar Angst, auf andere Menschen zuzugehen. Sie bleiben mit ihrem Wunsch nach Kontakt quasi in sich selbst „hängen“. Werden die Symptome stärker und kommt ein Vermeidungsverhalten dazu, das das alltägliche Leben beeinflusst, entwickelt sich die Schüchternheit zu einer sozialen Ängstlichkeit. Schüchternheit und Sozialangst überschneiden sich also und unterscheiden sich nur im Schweregrad der Symptome und den Kompensationsmöglichkeiten. Schüchternheit erhöht das Risiko eine Sozialphobie zu entwickeln."


    Das ist ein Ausschnitt von der Seite die vor kurzem erst hier im Forum gepostet wurde.

    Ich sage es dir nochmal: Schüchternheit ist keine Persönlichkeitseigenschaft, das ist faktisch FALSCH. Introvertiertheit ist eine Persönlichkeitseigenschaft.

  • Shiro-chan du redest die ganze Zeit, dass Schüchternheit ja nicht nur Nachteile hat.. hast aber bisher noch keinen einzigen Vorteil aufgezeigt, außer dass du eben darauf stehst/es süß findest. Vielleicht solltest du das einfach mal tun, anstatt dich hier komplett bodenlos zu verteidigen (:


    Und nochmal kurz reingeworfen.. hat es nicht doch irgendwo was mit jemanden als Schwächer o.Ä ansehen zutun, wenn diese Person den "Beschützerinstinkt" weckt?

    The world is indeed comic, but the joke is on mankind.


    ___


    Stolze Trägerin der "Störfaktor"-Auszeichnung, ausgegeben am 11.11.19 von Ulquiorra :lovex:

  • Officer Neko Wenn du richtig mitlesen würdest,sagt ich bereits vor 2 beiträgen das Schüchternheit ein Ausdruck des Temperaments ist.
    Von einer Persönlichkeitseigenschaft habt ich nie etwas gesagt,lediglich zu beginn doch das ging eher in richtung Charaktereigenschaft was ich aber korregiert hatte.

    Di$turbed$oul Da kann ich dir nur recht geben doch eher von der umgedrehten sicht.
    Habe eher das Gefühl das die meisten die Schüchternheit nur schlecht reden,da sie sich gänzlich nur auf die Nachteile fixieren und zu blind für das große ganz sind.
    Und daher letztlich die Meinungen eines einzelnen als falsch darstellen wollen,da sie nur ihre eigene vor Augen haben und sie dementsprechend nur diese als einzig richtige ansehen.

    Aerishi Nein den jeder Mensch hat einen Beschützerinstinkt,der sich vollkommen automatisch aktivert je nach situation.
    Das heißt aber weder das man selbst deswegen stark oder die andere Person schwach sein muss.
    Ist eher wie eine art reflex des Körpers,der sich in bestimmten momenten aktivert.

    Music is my life.

    Das Wort "unmöglich" gibt es nur im Wörterbuch von Narren.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

    Hinata Hyuga the most wonderful and sweetest Woman in the World for all Time.