Titans

  • bea4617cb39af6261cc82f4eec8b3537aba809a1.jpg



    Titel Titans
    Network Netflix
    Erstausstrahlung
    Staffeln
    1-
    Episodenlänge 40-50 min
    Genre Krimiserie, Aktionsserie, Abenteuer, Serie nach einer Comicbuch vorlag



    Zitat von Wikipedia

    Dick Grayson (Robin) und Rachel Roth (Raven) brauchen Unterstützung in einer Angelegenheit, die die ganze Erde betrifft. Sie vereinigen ihre Kräfte zusammen mit Koriand’r (Starfire) sowie Gar Logan (Beast Boy) und formieren sich zu den Titans





    Meinung

    Vorweg ich kenne die Comics nicht und auch nicht die daraus resultierenden Trickfilme.

    Ich bin sehr blind in die Serie gestartet hat mir auch nicht den Trailer angeschaut und war dadurch tatsächlich über die Brutalität überrascht. Hatte eher mit einer Serie im Mavel Agent of shield style gerechnet, hell und lustig aufgemacht, aber Nein. Das schöne düsterer setting was man aus einigen DC Filmen bereits kennt, wurde in dieser Serie meines erachtens nach sehr schön aufgegriffen und übernommen. Die Serie ist Düster und Aktionreich ohne das die Hauptcharakter in den 11 Folgen zu kurz kommen.

    Mir haben eigentlich alle Folgen recht gut gefallen außer die Folge mit dem Asylem, das war für mich irgendwie nichts halbes und ganzes und passte an vielen stellen nicht zusammen bzw. passte nicht dazu das Raven tendenziell zwar mächtig ist aber sonst eher weniger auf den Kasten hat und in dieser Folge irgendwie die glorreiche Heldin ist und sie Storyline

    Das Finale hingegen fand ich wieder mega cool und klasse gemacht, hat mir sehr gut gefallen vor allen der auftritt von

    war mein persönliches Heilight. Auch die Ganze Robin/Batmen Geschichte um Dick gefällt mir sehr gut. Vorallen das es sich immer wieder durch die Story zieht und es immer wieder aufgegriffen wird.

    Mir gefällt es zu sehen das es einem Charakter schwer fällt Vergangenheit abzuschütteln auch wenn er es teilweise will, ich finde es wird schön dargestellt wie schwer es für Dick ist die Rolle des Robins loszulassen beziehungsweise stellenweise auch einfach loszuwerden da sie einfach ein Teil von ihm geworden ist.

    Alles im allen hat mir die Serie sehr gut gefallen und ich hoffe auf eine zügig 2 Staffel

  • Titans hab ich vor kurzem, direkt nach dem Release auch angeschaut. Ich hatte Jahre zuvor einige Episoden der "Teen Titans" Trickfilmserie gesehen, daher kannte ich zumindest schon die meisten Charaktere. Die Serie ist reich an Spannung und Action und auch die Darsteller leisten bisweilen eine sehr gute Arbeit. Die Story ist sehr fesselnd und verführt einem zum raschen Weiterschauen.


    Nach und nach erfährt man immer mehr über die Hintergründe und Vergangenheit der jeweiligen Charaktere. Hier sticht aber vor allem Robin heraus, über den man einiges erfährt. Auch die Geschichte rund um Raven ist durchaus interessant. Starfire und besonders Beast Boy kamen in der ersten Staffel aber etwas zu kurz. Da hoffe ich noch auf ein wenig mehr.


    Hier zeigt sich auch einmal wieder das sich ein Projekt aus dem DC Universum nicht vor der Marvel-Übermacht verstecken muss. Leider wird es aber für mich wohl für lange Zeit bei der einen Staffel bleiben (die zudem noch mit nem Cliffhanger endet...), da es sich um eine Warner Produktion handelt und diese bald wohl nicht mehr auf Netflix zu sehen sein wird, weil Warner gerne einen eigenes Streamingportal starten möchte...


    Aber erstmal egal, die Serie ist absolut sehenswert und macht Lust auf mehr!


    Meine Bewertung (Ende Staffel 1):


    8/10