23:45 Re

Wir sind umgezogen! Falls du Fehler findest oder dir etwas komisch vorkommt, melde es bitte im Feedback und Hilfe Bereich. Danke! <3
  • ad90a54c27e147ecf546361d035dd180.jpg

    Titel:
    23:45 Re:

    Mangaka: Ohana

    Verlag: Tokyopop
    Erscheinungsjahr
    : 2018
    Anzahl Bände:
    Einzelband

    Genres: Boys Love, Romance, Slice of LIfe

    FSK: 15

    ISBN: 978-3-8420-3975-9

    Preis: 6,95 €


    Story:
    Fortsetzung zu 23:45

    Mimori ist ein Geist. Oder besser gesagt: war ein Geist. Nach einem mutmaßlichen Selbstmordversuch liegt er im Koma und erwacht erst ein Jahr später wieder. Die verstrichene Zeit ist gänzlich aus seiner Erinnerung verschwunden – mit Ausnahme des Bilds eines weinenden Mannes. Dieser Mann ist Iku Kurihara, Mitarbeiter in einem Laden, den Mimori oft aufsucht. Iku überrumpelt Mimori mit einem Liebesgeständnis, das allerdings weniger dem lebendigen Mimori als vielmehr seinem vergangenen Geist zu gelten scheint …


    Meine Meinung:
    Als erstes muss ich sagen, dass ich 23:45 nicht gelesen habe. Aber man kann den Band dennoch lesen und versteht worum es geht.
    Die Zeichnungen finde ich wirklich schön. Die Charaktere sind mit vielen kleinen Details versehen und ihr Emotionen ordentlich und nicht viel zu überzogen dargestellt. Insgesamt sind die Zeichnungen auch nicht überzogen, was ich persönlich immer sehr mag.
    Die Story verläuft an sich sehr gradlinig und ist teilweise schon recht vorhersehbar. Was mir dabei nicht ganz so gut gefällt ist, dass man von einem der beiden Protagonisten wenig bis gar nichts erfährt. Warum er wie handelt und sich am Ende doch anders entscheidet, ist absolut unklar und wird nicht im geringsten beschrieben.
    Die Wendung am Ende ist in meinen zwei Augen zwar schön (und auch erahnbar), aber viel zu abrupt und wirkt eher so, als ob das Ende unbedingt so sein muss, ohne im Vorfeld auch nur im Ansatz darauf hinzuarbeiten. Was auch an der minimalistischen Darstellung des zweiten Protagonisten liegt.

    Mein Fazit
    :
    An sich ist es ein schön geschriebener Manga und die Story selbst gefällt mir schon sehr gut. Aber auf Grund mangelnder Informationen und dem doch sehr kurzen Ende, für mich, nur ein Fazit möglich: Kann man lesen, muss man nicht lesen.