Habt ihr Anime/Manga Tattoos?

ACG Sommerfest 2020
 Tickets für das Sommerfest sind ab sofort im Shop verfügbar.
 >> Weitere Informationen
  • Hallo allerseits,


    habe mir gerade mein zweites Lucy-Tattoo stechen lassen.

    Das erste ging leider voll daneben (Tätowiererin wird z.Zt. verklagt), aber das zweite ist super geworden! (':(':(':


    Nun die Frage an Euch: Wer von Euch hat auch Anime/Manga Charaktere auf der Haut?


    20190816_230744 (1).jpg

  • Ich könnte schwören, dass es dir vor ein paar Wochen noch gefiel bzw. dass es ein Thread von dir dazu gab. Oder ein Beitrag. Hm. Aber das Auge ist auch so kein Tattoo-Motiv, finde ich. Schwer was draus zu machen, aber dein ehemaliger Tattowierer hat noch einen drauf gesetzt. Grundgütiger.


    Zum Thema Anime-Tattoos: würd ich nie machen lassen, ist mir zu weeb. Besonders einfach ein Sharingan/Fairy Tail-Logo oder eine abgezeichnete Anime-Figur finde weder besonders schön, noch kreativ. Kann man machen, würde ich persönlich aber nicht.

    Ein Tattoo, das eine gewisse Symbolik hat und trotzdem erkennbar ist, dass es aus einem Anime stammt bzw. davon inspiriert ist, gefällt mir persönlich besser, ungefähr so etwas der Userin mrszoidberg , man kann echt viel dieser Art machen, wenn man selber Ideen hat und die mit seinem Tattowierer teilt, der dann was draus zaubert. Auch finde ich aufwendige Styles meistens schöner oder kleine Tattoos in Wasserfarb-Optik, halt etwas Einzigartiges, das man mit dem Anime verbindet.

    VKO4er8.png

    Hashibira Inousuke [Original: Mochipanko I Edit: Ryomou] Kimetsu no Yaiba

  • Leider habe ich keins, aber ich würde mir das von Revy aus Black Lagoon machen lassen. Das Tattoo von Jeanne d'Arc aus Fate Apocrypha ist auch sehr geil??

  • Takashi Sorry, wenn ich das jetzt sage, aber such Dir bitte bessere Tättowierer - die Lines von dem neuen sehen ehrlicherweise auch nicht so pralle aus ^^" Außerdem finde ich es immer extrem schwierig nur eine einzelne Person aus einer Vorlage "abzuklatschen" - deswegen habe ich immer gern Tättowierer die ein bisschen eigene Ideen und Pepp in die Sache reinbringen; ein bisschen Hintergrundfarbe sollte IMO immer sein, das sieht sonst eifach leer und komisch aus ^^"


    Zum Thema: Ich habe drei Tattoos, die quasi Anime-Themen haben, aber zwei davon sind eher dezent.

    Für das erste muss man Katakana lesen können (rückblickend betrachtet nicht mehr besonders kreativ, aber da es mein erstes Tattoo war und bereits 15 Jahre alt ist, empfinde ich es nicht als schlimm; es bedeutet mir jedoch immer noch einiges auf seine Art und es schreit nicht sofort "hey, ich bin Person X aus Anime Y!!11elf").

    Beim zwoten kann es einfach eine Form sein, für mich ist die Bedeutung aber klar. Und das dritte ist - wenn man das Fandom kennt - eigentlich sehr eindeutig; da bin ich selbst aber auch nicht mehr so zufrieden damit, wie die Tättowiererin mir das damals gestochen hat und habe dieses Jahr einen Termin bei einer anderen Tättowiererin für ein Cover-Up (das eigentliche Motiv soll aber bestehen bleiben, ich bin nur nicht mehr mit dem Stil zufrieden, wie es bisher aussieht).

  • ich weiß nicht ob das zählt, aber ich hab ein Zitat aus einem Naruto Opening auf dem Arm mit einem Kirschblütenmotiv.


    Turn your sadness into kindness and your uniqueness into strength

  • Bin gerade dabei mir den Mal des Fluches aus der Serie (Naruto) von Sasuke zu tätowieren, aber natürlich mit Photoshop überarbeitet und sieht meiner Meinung nach besser aus als das Originale ^-^


    No matter what My heart will be forever yours and
    ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀I will fight Until the day I see you again


    NTHXpzg.gif

  • Ihr seit richtige Animegangster, aber gerade Animes passen und sehen für mich meistens irgendwie besser aus als normale Tattoos. :eo-really: