Cowboy Bebop

  • Cowboy Bebop



    Jahr: 1998-1999
    Genres: Action, Adventure, Comedy, Drama, SciFi, Space
    Episoden: 26
    Autor: Hajime Yatate


    Ist eine 26-teilige Anime-Serie, die 1998 in Japan und ab 2001 in den USA ausgestrahlt wurde und hohe Popularität genoss. Der Anime handelt von den Abenteuern einer Gruppe von Kopfgeldjägern, genannt „Cowboys“, die 2071 mit einem Raumschiff (der Bebop) ihren Geschäften nachgehen.


    2071: Die Erde ist wegen Meteoritenhagel schon lang nicht mehr bewohnbar und die Menschheit hat sich im Universum verteilt. Vor allem der Mars ist reichlich mit Menschen bevölkert.
    Zu dieser Zeit machen sich Kopfgeldjäger Spike und sein Partner Jet, der ehemalige Polizist, mit Jets Raumschiff, der Bebop, auf den Weg durchs All um ihre leeren Geldbeutel zu füllen, indem sie gesuchte Verbrecher fangen.
    Zwar kriegen sie oftmals die gesuchten Leute, doch passiert irgendetwas, was verhindert, dass die beiden auch nur einen einzigen Schein mehr sehen, als sie zum überleben brauchen...
    Auf ihrem Weg durch das All treffen die beiden auf die freizügige und eigensinnige Faye und das kleine bzw. große Computergenie Ed, die sie beide begleiten.
    Auch ein Hund namens Ein ist mit von der Partie.
    Und neben den Verbrechern jagen die vier auch den Fragen ihrer Vergangenheit hinterher.


    Für detailiertere Infos : http://de.wikipedia.org/wiki/Cowboy_Bebop


    wie findet ihr diesen Anime ?


    Er ist einer meiner Top10 und ich guck ihn immer wieder gerne.


    Edit by Kunoichi: Ich füg noch ein paar allgemeine Infos hinzu.  ^^

  • Ja, Cowboy Bebop war seinerzeit Ende der 90er ein absoluter Wegbereiter von Sunrise, der die ungefähre Richtung für Anime im neuen Jahrtausend aufzeigte und ebnete. Auch heute noch, 10 Jahre danach schaue ich immer wieder gerne in die Serie rein. Ein bisschen mehr roten Faden hatte ich mir seinerzeit gewünscht, aber dafür setzte die Serie Maßstäbe in Richtung Innovation, indem jede Folge wie ein neuer kleiner Kurzfilm mit oftmaliger Pointe für Furore sorgte. Auch das Design der Charaktere wirkte ein bisschen wie "Lupin III auf SciFi gemünzt", auch wenn es sich um kenie Diebesbande, sondern Kopfgeldjäger handelte.


    Ich fand es jedoch sehr schade, als der Kinofilm rauskam und dieser keine Fortsetzung, sondern im Grunde nur eine belanglose Episode im letzten Handlungsdrittel der Serie darstellte und im Grunde nicht mehr war, als eine in die Länge gezogene Folge.


    Dennoch hat Cowboy Bebop Animegeschichte geschrieben und ist ohne Zweifel zu einem jener zeitlosen Klassiker geworden, die man sich noch voller Nostalgie in 10, 20 oder sogar 30 Jahren angucken wird und sie immer noch super finden wird. Und eine Serie, von der man derartiges behaupten kann, erscheint auch wahrlich nicht jedes Jahr. :thumbsup:

  • also ich bin noch grad mittendrin aba bisher is die serie definitiv eine der besseren die ich bisher gesehen habe, allerdings auch nich die beste. was aba top kommt ist die jazz/blues/was-weiß-ich -musik :thumbup: . die gibt dem ganzen was besonderes/einzigaartiges (und es is die einzige musik aus der richtung die bei mir nicht zu sofortigem erbrechen führt! ganz im gegenteil ich bin positiv überrascht :) ). der anime hat einfach stil (und zwar seinen eigenen, zumindest unter animes is mir noch nix dergleichen untergekommen, siehe z.B. opening), das macht ihn find einfach nur cool. wozu diese sehr...spezifischen charaktere natürlich beitragen :D (ich erinnere an spike und das ei für seinen anti-kater-drink in der kneipe... der blick is köstlich :D )

    The thoughts of yesterday forgotten
    I like the way this new skin feels
    Bring me splinters of tomorrow
    Collect the parts where I win


    Against the grain
    Against the odds
    I'll rise and I won't trip again
    The dawn of a new day never looked
    As good as this


    In Flames; Dawn of a new Day

    Einmal editiert, zuletzt von horodlbrodl ()

  • Hab mir die ersten 5 Episoden con CB angeschaut und fand sie super. Absolut cooles Chara/Mecha Design, der coolste Sound, den man sich vorstellen kann und das Skript ohne roten Faden hat den Vorteil, dass man sich immer mal wieder ein Folge anschauen kann, ohne dass man etwas vom Handlungsstrang vergisst. :) Werd ich jedenfalls definitiv tun. Cowboy Beebop ist nicht umsonst zum Klassiker avanciert.


    edit: Als Zocker find ich die Elemente mit den Spielen klasse. Im OVA spielt das Würfeln eine Rolle. In den ersten Episoden wird im 5-Draw Poker und im Black Jack betrogen und abgezockt! Nur noch geil!

  • Es gibt keine OVA zur Serie :huh:


    Kein roter Faden wäre insofern verkehrt. Er ist nur im Hintergrund sichtbar, aber es gibt ihn. Es gibt schon handlungsrelevanten Episoden, nur eben sehr wenige. Spike bekommt gerade mal 5 Episoden, die seine Geschichte fragmenthaft erzählen. Faye, Ein, Ed und Jet bekommen lediglich jeweils 1 bis 2 Episoden spendiert, in denen man bisschen was über ihre Geschichte erfährt, aber auch das eher sehr vage und am Rande. Von daher ist schon eine gewisse Kontinuität und Entwicklung zu entdecken.

    Ein Spannungsbogen ist durchaus zu beobachten gewesen nur blieb vieles aus dem Leben der Hauptcharaktere im Unklaren, während man dafür belanglose Ereignisse in den Vordergrund gerückt hat.

  • Ich kann es mir echt nicht erklären, warum sich alle immer wegen Spoilern so dermaßen ins Hemd machen. Vor allem wenns so bla-und-blubb-Serien sind. Mich juckt das in keinster Weise. Selbst wenn man mir bei Band 1 von 20th Century Boys verraten hätte, dass in Band 24 rauskommt, dass Katsumata "der Freund" ist, hätte mich das nicht gejuckt und ich hätte die Serie trotzdem zu Ende gelesen.

    :thumbup:

  • Joa Cowboy Bebop war wie ich sagen würde eine nette Abwechselung fands ganz gut als ich das mal zu gesicht bekommen hab ^ ^ das Opening aussehen wie klang war eben auch mal anders als jetzt von anderen Anime die ich bis dahin so kannte.

  • Cowboy Bebop hab ich noch im Deutschen TV gesehn damals fand ich sie recht langweilig, vor kurzen hab ich mir CB nochmal angeschaut und ich muss erlich sagen so schlecht wie ich ihn in errinerung hatte ist er alle mal nicht ich fand ihn sogar recht gut.


    :D   :D   :D