Eine fröhliche Familie/Missis Jo und ihre fröhliche Familie


  • Produktionsjahr: 1987
    Länge:24 Minuten
    Episoden: 48
    Produktion: Junzô Nakajima
    Idee: Louisa May Alcott




    Einige von euch kennen das bestimmt, lief eine ganze Zeitlang auf RTL2 und auf TM3


    Eine fröhliche Familie:
    Die Anime verfilmung von pretty Woman. Zur Zeiten des Bürgerkrieges lebten 4 Schwestern. Magerete, Josefin, Elisabeth und Amy. Ihr Vater muss in den Krieg ziehen und auch sie mussten mit ihrer Mutter ihre Heimat verlassen und landeten ersteinmal bei ihrer Tante. Doch dort können sie auch nicht bleiben und sie müssen sich schnell nach Arbeit und Haus umsehen.


    In dieser Serie müssen die 4 Mädchen immer wider Angst um ihren Vater haben der im Krieg ist und sie verlieren ihre Schwester Elisabeth, die an Scharlach stribt. Immer wieder geraten sie in finanzielle Probleme. Diese Serie hat auch wieder ihre höhen und tiefen und da sie zu Zeiten des Bürgerkrieges spielt, finde ich pserönlich sie sehr interessant


    Miss Joh und ihre fröchliche Familie: http://de.youtube.com/watch?v=245vySOodhg
    Das ist die zweite Staffel davon (könnte man sagen) Die wilde Josefine ist inzwischen erwachsen und führt ein Internat auf dem Lande


    mir hat die erste Staffel besser gefallen, die zweite war in meine Augen ein wenig langweilig, aber an manchen stellen auch sehr lustig


    bitte sagt mir eure Meinung dazu.

  • Lili/Lindsey: Glaube wir haben oben schon geschrieben, die erste Serie, die fröhliche Familie, fanden wir sehr interessant. Auch von Geschichtlichen Teil her. Haben hier alle Folgen gesehen, hat uns gut gefallen. Hier ein großes "Schade, läuft nicht mehr".


    Die Zweite Serie "Miss Joh und ihre fröchliche Familie" war mehr Annes Fall. Mir ging die Hauptcharakter Nancy furvhbar auf die Nerven. Mir hat die Serie nicht gefallen, einfach nciht mein Fall.

  • Anne/Lumina: Naja mir haben beide Serien sehr gut gefallen. Ich fand die Streiche die Nähn und Tommy in der zweiten Serie gespielt haben immer lustig, hab viel gelacht dabei.

  • Zitat

    Die Anime verfilmung von pretty Woman

    8| 8| 8| Nicht nur dass im ersten Posting massivst gespoilert wurde über den Tod einer der Hauptpersonen, dann auch noch so eine Fehlinformation? :huh:


    Die Romanverfilmung heisst "Little Women" oder auf deutsch "Betty und ihre Schwestern". Zwischen "Eine fröhliche Familie" und "Missis Jo" ist eine gewisse Lücke, die in der Romanfassung das Buch "Good Wives" füllt, während dann "Little Men" und "Jo´s Boys" die Vorlage für "Missis Jo" bilden.


    Wie komme ich dazu, diesen Thread voller Mehrfachpostings auszubuddeln?
    Ich habe gestern an jenem verregneten Sonntag die ersten 12 Folgen der fröhlichen Familie angeschaut und muss sagen, dass die Serie auch nach 25 Jahren nichts von ihrer Atmosphäre und ihrer beruhigenden Wirkung verloren hat. Diese Art der sanften Unterhaltung ist wirklich ein Qualitätsmerkmal dieser Serie und vom Melancholie-Faktor her würde ich sagen, ist es definitiv eine der noch softeren Verfilmungen des Studios, wobei ich gestern auch an einer ganz bestimmten Stelle wieder weinen musste.


    Einfach nur eine wunderschöne Serie. Liebevoll animiert, das gesamte Design der Serie ist bezaubernd. Die Hintergründe, die Kleindung, die spürbaren Unteschiede zwischen Dorf und Großstadt. Einfach toll! Das Charakterdesign hat einen hohen Wiedererkennungswert, nur finde ich, dass die kleine Amy optisch etwas zu sehr aus der Reihe fällt.


    Insgesamt auch noch heute ein unglaublicher Genuss!

  • Zitat

    Wo schaust du dir die Folgen an, wenn ich fragen darf?

    Im Fernsehen läuft die Serie schon seit ein paar Jahren nicht mehr.


    Gekauft habe ich sie ausserdem, weil ich es wichtig finde, Anime dieser Art auf dem deutschen Markt zu unterstützen. Dazu kann ich jedem bei diesen tollen Serien auch raten, da sie früher oder später zu echten Sammlerpreisen nur noch zu haben sind. Gerade "Eine fröhliche Familie" ist derzeit wirklich supergünstig zu haben, also zier Dich nicht und greif zu. ;)


    Geschaut habe ich allerdings meine eigenen TV-Aufnahmen, weil ich einen Großteil Nostalgie darin erlebe, das alte Sender-Logo zu sehen, mit den frechen Clips von Vampy davor. Das macht für mich sehr viel vom Zauber aus.


    Mittlerweile habe ich alle WMT-Serien die in Deutschland gelaufen sind in deutscher Sprache auf DVD (gekauft oder selbst digitalisiert und mit selbstgestalteten Covern versehen), bis auf eine einzige, die offensichtlich niemand hat: Lucy in Australien. Wenn ich da eines Tages noch rankomme, wäre ich überglücklich.

  • Ja Vampy... das waren noch zeiten.
    Ich hatte die Serie damals leider nicht aufgenommen gehabt.
    Aber dann werde ich mir die DVD dann wohl gerne kaufen. :)
    Ich habe nämlich mal wieder total lust darauf bekommen, mir
    die Serie wieder anzuschauen.

  • Ich denke, das Preis / Leistungs-Verhältnis ist super! € 31,97 für eine Serie mit 48 Episoden ist ein Schnapper. Zwar hat man keine Untertitel oder gar eine japanische Fassung drauf, aber dennoch mehr Anime fürs Geld, als würde man sich im Vergleich 2 Ghibli-Movies für den selben Preis zulegen. Also im Vergleich dazu gesehen, wiewenig Film man teilweise für wieviel Geld bekommt, lohnt es sich echt.


    Und ich würde mich freuen, wenn wir uns mal drüber austauschen, wenn Du es gerade am Gucken bist!

  • Bei den meisten KSM Veröffentlichungen finde ich es gar nicht schlimm, dass keine jap. Synchro drauf ist. Ich habe mir nämlich mal die erste Box von D´Artagnan und die drei Musketiere auf jap. mit frz. Untertiteln gekauft und fand die japanische Sprache in einem westlichen Setting eher befremdlich.
    Was anderes ist es dann bei Anime wie Die kleinen Superstars - da wäre eine jap. Sprachfassung schon allein wegen der Übersetzungsfehler in der dt. Fassung interessant gewesen (aber zum Glück gibt es da ja auch eine frz. Box ^_^).


    Ansonsten bin ich echt dankbar, dass sich KSM der alten Serien angenommen hat. Ich wäre auch froh, wenn sie mal Daddy Langbein veröffentlichen würde, da RTL2 damals ja nur die halbe Serie ausgestrahlt hat.


    Auch das Senderlogo vermisse ich nicht: Seit sie es immer bunter und größer gestalten haben, habe ich mich bei RTL2 immer daran gestört. Bin also froh, wenn ich es auf den Boxen nicht habe.


    Und kleine Korrektur zu oben: Misses Jo und ihre fröhliche Familie basiert nur auf Little Men, nicht auf Jo´s Boys.
    Ich kann Fans der beiden Serien übrigens die Originalbücher nur empfehlen und dann am besten auf Englisch. Von Little Women und Good Wives gibt es zwar Übersetzungen, aber da fehlt ein Kapitel und noch mehrere Absätze. Je nach Ausgabe enthalten die Bücher, die unter dem Titel Betty und ihre Schwestern laufen beide Bücher oder nur das erste. Von Little Men und Jo´s Boys gibt es soweit ich weiß gar keine Übersetzung.

  • Ich denke, das Preis / Leistungs-Verhältnis ist super! € 31,97 für eine Serie mit 48 Episoden ist ein Schnapper. Zwar hat man keine Untertitel oder gar eine japanische Fassung drauf, aber dennoch mehr Anime fürs Geld, als würde man sich im Vergleich 2 Ghibli-Movies für den selben Preis zulegen. Also im Vergleich dazu gesehen, wiewenig Film man teilweise für wieviel Geld bekommt, lohnt es sich echt.


    Und ich würde mich freuen, wenn wir uns mal drüber austauschen, wenn Du es gerade am Gucken bist!




    Das hört sich doch mal gut an!
    Dann werde ich mir die DVD mal Ende Juli besorgen. :)
    Denn für das Geld ist es wirklich ein schnäppchen!
    Und ehrlich gesagt, fand ich die deutsche Synchro bei diesem Anime total in Ordnung, auch wenn ich nicht
    weiß sich die Charaktere in Japanisch anhören.
    Ich fand die deutsche Synchro damals wesentlich besser als die heutige.
    Heute schaue ich mir die Anime Serien oder Filme nur noch auf Japanisch an.
    Da gibt es aber auch ein paar Ausnahmen wie die Ghibli Filme, die schaue ich mir durchaus
    auch mal auf deutsch an.


    Danke aufjedenfall für diese Information!
    Und wenn ich mit der Serie wieder angefangen habe, können wir uns gerne darüber
    austauschen!


    :)

  • Hat mich nie so wirklich gepackt, selbst als Kind dachte ich immer "Ach diese Serie wo so wenig passierte" klar hat mans geschaut (was denn nicht?) aber selbst für diese klassischen Animes war es doch sehr seicht. Es hatte nicht das Drama von "Kleine Prinzessin Sara" oder die Unterhaltsamen plotz wie "Anne mit den roten Haaren"


    Würde dem Anime nichtmal wirklich Nostalgikern empfehlen ^^

  • Dieser Anime hat so den Flair von "Fackeln im Sturm" und "Unsere kleine Farm". Für die, die sowas gerne schauen ist das eigentlich recht unterhaltsam. Zumal hier wirklich nix Fiktionales auftaucht wie Aliens, Magie, Dämonen oder übernatürliche Menschen. Was den Anime selbst für manch einen sehr langweilig vllt auch macht. Es ist auch nicht Comdy wie es bei vielen Anime der Fall ist. Es ist einfach eine Geschichte die von einer gewöhnlichen Familie erzählt. Sprich hauptsächlich von Jo. Darum auch der Name des Anime ;D
    Ich find den Anime eigentlich richtig klasse. Mal etwas für zwischendurch. Ich muss nämlich nicht jedesmal überpowerte Helden haben die alles platt machen können ;D Eine einfache schlichte Familiengeschichte ohne großen Comedy Faktor tut es auch.