Food Wars (Shokugeki no Souma)

  • Anfangs war ich skeptisch als ich den titel von Shokugeki no Souma gelesen habe.


    Als ich die Erste Staffel angeschaut habe, war ich begeistert von der Serie.


    Das einzige ,was mich gestört hat, war Ecchi Bezug und manche eigenkreation von Yukihira Soumas,finde ich sehr übertrieben.

    Es wäre toll,wenn eine dritte Staffel gibt.








  • Moin Leute es wurde eine Dritte Staffel für Food wars ! angekündigt. Ich werde hier mal den Text einfügen




    Der beliebte Anime Food Wars („Shokugeki no Souma”), hat nicht nur genügend Essen oder ausgefallene Gerichte zu bieten. Nur knapp ein Jahr ist die zweite Staffel des Anime her und bereits jetzt wurde eine weitere Staffel angekündigt.
    Wie das Shueisha’s Weekly Shonen Jump Magazin am Montag bekanntgegeben hat, darf man in der Herbst-Season mit der dritten Staffel rechnen! Hierzulande kann man den Anime auf Crunchyrollschauen oder bei KAZÉ aktuell die erste Staffel des Anime kaufen. Der Titel wird wie bereits die vorherigen Staffeln simpel ausfallen: „Shokugeki no Souma: Der dritte Gang”. Bei Teil 3 des Anime darf man sich auf einen spannenden Kampf mit der Zehner-Elite freuen. Als bekannte, Sprecher die bereits in den vorherigen Staffel gesprochen haben, darf man sich auf folgende Sprecher freuen:

    • Yoshitsugu Matsuoka als Sōma Yukihira
    • Akira Ishida als Eishi Tsukasa
    • Shizuka Itou als Rindō Kobayashi
    • Rie Kugimiya als Momo Akanegakubo
    • Kana Hanazawa als Nene Kinokuni
    • Yuuki Kaji als Terunori Kuga

    Darum ging es in Staffel 1+2:
    Souma Yukihiras innigster Traum ist es, ein Vollzeitkoch in dem Restaurant seines Vaters, Jouichirou Yukihira, zu werden und dessen Kochkünste zu übertreffen. Aber gerade als Souma die Mittelschule beendet, schließt sein Vater das Restaurant um in Europa zu leben und zu kochen. Zunächst niedergeschlagen, wird Soumas Kampfgeist durch eine Herausforderung seines Vaters neu entfacht. Dieser fordert ihn auf, auf einer Elite-Kochschule zu bestehen, bei der jedoch nur 10 % der Schüler den Abschluss erreichen. Kann Souma diese Schule überstehen und sich seinen ersehnten Traum am Ende doch noch erfüllen? (©Anisearch)









    Dann bin ich mal gespannt ^^


    .

  • ich zieh dann mal ein zwischenfazit. :D Die 1. und 2. Staffel waren vom Aufbau eigentlich komplett gleich, wobei festzujalten ist dasss Soma nicht immer Siegreich war, was diesen Anime aus meiner Sicht ziemlich hervorhebt. Der Beginn der 3. Staffel begann ganz normal aber seit den letzten 3 Folgen wird ein äußerst interessanter Weg eingeschlagen. Davor stand nie wirklich viel auf dem Spiel. Im schlimmsten Fall ging es um einen Schulverweis für eine Person. Jetzt hat sich das ganze aber ziemlich gewandelt und wenn daraus Folgen wie die letzte resultieren, dann gerne mehr davon. :D Ich habe nur die Befürchtung, dass Soma jetzt einfach immer knapp gewinnen wird, was natürlich ein kleiner Downer wäre, da diese Sicherheit bei Food Wars einfach bisher fehlte. Ich vertrau da einfach mal den Machern. Der Anime macht durch seine gute Story und sehr spezielle Inszenierung einfach Spaß, wird hoffentlich auch so bleiben :)

  • Ich krieg hier langsam nen Rappel, wenn man bei etlichen Anime erst den japanischen Original-Namen googeln muss, weil der deutsche im Thread-Titel eingespart wurde... :twirl:
    Wie dem auch sei...


    Die erste Volume zur zweiten Staffel von "Food Wars: The Second Plate" erscheint am 27. April 2018 über "Kazé" als ltd. Edition, wahlweise auf DVD oder Blu-ray... :)

  • Ich hab vor einer Weile die ersten 12 Episoden der 3. Staffel geschaut. Food Wars war von Anfang an eine unterhaltsame, leicht verdauliche (8o) Serie. Die verschiedenen Elemente passen alle ganz wunderbar zusammen: die Anime-Trope Charaktere mit ihren farbenfrohen Designs, allen voran der energetische, liebenswerte Soma, die übertriebenen Koch-Matches, die an Shonen-Kämpfe erinnern und die Mischung aus Comedy und Ecchi, die die Serie davon abhalten jemals allzu ernst zu werden. Das ist alles angenehm zu schauen, bietet aber nicht wirklich viel, worüber man nachdenken könnte.


    Die 3. Staffel ändert das zu einem gewissen Grad. Die genannten Elemente bleiben alle erhalten, aber mit der Einführung von Erinas Vater erhöht Food Wars die erzählerischen Einsätze gewaltig und erkundet ernstere Thematiken als bisher. Genaueres im Spoiler.

    Das hier ist kein vernünftiges Review, deshalb gibt es auch keinen Score von mir, aber insgesamt hat diese Staffel meine Meinung von Food Wars nochmal ein ganzes Stück verbessert. Für meine Meinung zur Serie insgesamt verweise ich auf Purple's Review, dem ich im Allgemeinen zustimme.

  • Zwar scheitere ich weiterhin grandios wenn es darum geht japanische Gerichte nachzukochen, aber dass hält mich nicht davon ab jedesmal Appetit zu bekommen wenn ich Food Wars schaue.

    Großartiger Anime! :love:
    Wie so oft stören mich zwar die sexuellen Anspielungen genauso, wie Westlichen Produktionen. Es scheint so, als führt an billiger Effekthascherei immer seltener ein Weg mehr vorbei...:!:

    Sie trüben Alle ihr Gewässer, dass es tief scheine.


    - Friedrich Wilhelm Nietsche -

    Also sprach Zerathustra