Leserunden-Thread

  • Damit wir im Thread zu Basara nicht noch weiter vom Weg abkommen, habe ich mal diesen Thread passend zum Thema kreiert. Worum geht es?


    Im Prinzip wollen wir eine Gruppe starten, die über einen längeren Zeitraum einen Manga liest und wöchentlich sich zusammenfindet, um über eine gewisse Anzahl von Kapiteln zu diskutieren. Das hat den Vorteil, dass man Gesprächspartner zu Dingen findet, die man aktuell liest. Zudem dient es gleichzeitig als Motivation, einen Manga weiterzulesen...insofern man dazu neigt, so etwas schleifen zu lassen.


    Einigen müsste man sich natürlich darauf, wie viele Kapitel man genau pro Woche liest und was gelesen wird. Wie keisuke es bereits vorgeschlagen hatte, sollten wir für den Anfang einen Manga mit bis zu drei Bänden wählen.


    Da das Lesen von lizensieren und unlizensierten Manga doch recht unterschiedlich ist, wäre es wohl nicht verkehrt, wenn man zwei parallel-laufende Leserunden betreibt. Das Interesse liegt hier wie folgt:


    Lizensiert: Amalaswintha, Brandungsblau, Fenrir, Hattori, Hirayuki, Johan, keisuke, MrWasabi, (nothing.)


    Unlizensiert: Brandungsblau, (Hattori), Hirayuki (deutsch), Johan, MrWasabi, nothing.



    Die erste (kurze) Leserunde wird mit höherer Wahrscheinlichkeit Anfang Januar beginnen. Auf einen Manga sollten wir uns bis circa Mitte nächster Woche einigen.


    Es wurde sich auf einen Manga geeinigt: "Daisy aus Fukushima", Beginn: 01.01.2018, Thread: *klick*, Teilnehmer: Amalaswintha, Brandungsblau, Hattori, Johan, keisuke, nothing.



    Weitere Leserunden werden dann generell im entsprechenden Thread angekündigt: *klick*

  • Hehe. Aber das konnten wir ja auch nicht vorher wissen, dass man da so sehr eingeschränkt ist (und ich bin immerhin ein Newbie hier).


    Hm...ich muss sagen, dass ich da doch schon ziemlich gegen Manga bin, die irgendwelche weiteren Verknüpfungen haben, da wir diese dann auch lesen müssten (oder ich zumindest, da ich natürlich wissen möchte, was danach/davor/nebenbei passiert). Dementsprechend wäre ein in sich geschlossener Manga wünschenswert. Was Genre angeht, so bin ich relativ offen, insofern es nicht komplett für Kinder ist, Ecchi beinhaltet oder zu komödiantisch ist. Ich suche morgen dann mal ein paar entsprechende Kandidaten raus. Wäre toll, wenn du/ihr weitere Vorschläge hättet und auch mal Präferenzen geben könntet.

  • @Johan @nothing.
    Ich glaube nicht, dass wir es schaffen, immer alle bei einem Manga zusammen zu bringen. Ich würde es eher so halten, dass wir Vorschläge sammeln und wenn sich mind. zwei Leute für etwas interessieren, können die das zusammen machen. Kann dann durchaus sein, dass eben zeitgleich 3 Leute die eine Reihe lesen/besprechen und drei andere Leute eine andere Reihe oder jemand bei beiden mitmacht.


    Was Re:Zero – Capital City betrifft, ist das für mich eher eine Möglichkeit mal in die Welt reinzulesen, um zu sehen, ob sie mir gefällt. Ob man danach weitere Reihen aus der Welt liest, ist ja jedem selbst überlassen und muss auch nicht als Leserunde sein. :) Von daher lasse ich meinen Vorschlag mal stehen. Wenn sich mir jemand im Januar anschließen will, kann er/sie das gerne machen.


    Genremäßig bin ich auch nicht so sehr festgelegt. Ecchi nur bei guter Story, gilt ebenso für Yaoi, Horror eher selten und Comedy nur, wenn es auch wirklich lustig und nicht einfach nur dämlich ist.


    Edit: Sollte mir eine Reihe gar nicht gefallen, dann würde ich da nicht extra für die Leserunde Geld für weitere Bände ausgeben.


    Und noch ein Vorschlag: Demon Chic x Hack, hat 2 Bände

  • Mist, ich hätte meinen Klub in Planung nicht über ein Jahr schleifen lassen sollen *hust* Selbe Idee hatte ich auch mal um den Manga-Bereich Anzukurbeln; allerdings blieb es bei der Idee :D


    Wäre, wenn es zeittechnisch rein läuft, dabei :)
    Was Manga angeht, dann werde ich persönlich mich auf deutsche Veröffentlichungen stützen, da ich Scanlations nicht mag und generell selten Manga im Ausland kaufe ^^

  • Hm, ist wirklich schwer, gute deutsche Manga mit der Limitierung drei Bände oder weniger zu finden...aber wie wäre es mit Kirihito (von Tezuka) oder Die Stadt und das Mädchen (weniger erheiternd)? Gibt sicherlich noch mehr, ich muss mich nur weiter durch die ganzen Shounen-Ai und Yaoi-Sachen wühlen...

  • @nothing.
    Ich denke mal, es gibt weitaus weniger auf dt. veröffentlichte Serie, die es nicht auf Umwegen gibt, als umgekehrt. Wird sich bestimmt machen lassen.


    Ich würde sowieso vorschlagen, postet einfach mal, was euch interessieren würde. Gilt auch für @Fenrir und weitere Interessierte.


    @Johan deine Vorschläge sind mir beide zu düster, aber wie ich bereits geschrieben habe - wir werden eh nicht alle unter einen Hut kriegen und vielleicht finden sich für die noch andere, die Bock darauf haben.


    Der Übersicht halber wäre es cool, wenn du eine Liste der Vorschläge jeweils mit den interessierten Lesern dahinter im Erstpost erstellen würdest, so dass wir sehen, bei welchen Reihen es sich lohnen würde - bzw. wer sich da zusammentun kann.
    Wenn du keine Lust hast, das zu übernehmen, könnte ich die Liste auch in meinem Post darunter machen - dann wäre aber ein Hinweis darauf im Erstpost ganz gut. :)


    Meine Vorschläge sind:
    -Re:Zero – Capital City, 2 Bände
    -Demon Chic x Hack, 2 Bände
    -Olympos, 2 Bände

  • Ich sag das mal in aller ehrlichkeit, wenn wir sowas starten würde ich
    mich tatsächlich eher im internet umschauen statt die Bücher zu kaufen,
    wäre daher sehr verbunden wenn wir ne Mangaserie nehmen die man
    auch über .... "umwege" lesen kann :D

    Ist ja nicht zwangsläufig schlimm. Deutsche Manga oder nicht-lizensierte Manga...beides hat seine Vorteile. Theoretisch kann man auch beide Varianten parallel laufen lassen.


    Übrigens keisuke : Wenn du das mit dem "auf einen Bildschirm schauen" nicht magst, dann ist der von mir bereits im anderen Thread erwähnte Paperwhite wirklich gut. Ich hatte ihn mir sogar nur gekauft, sodass ich Manga unterwegs lesen kann. Für normale Bücher bevorzuge ich aber natürlich die physische Variante.

    Beide zu düster? Pff :P


    Eine Liste wäre momentan noch zu zeitig, da wir uns bei den Vorschlägen ja nur auf 3-oder-weniger Bände beim ersten Mal beschränken. Generell liegt bei mir das Interesse eher bei einer längeren Serie, weshalb ich dann so etwas bevorzugen würde (bei der darauffolgenden Auswahl). Wir müssen auch mal schauen, wie das allgemeine Interesse so ist. Momentan haben ja nur fünf Leute etwas dazu gesagt. Ich denke auch, dass ich die zwei verschiedenen Gruppen mal auflisten (deutsch und unlizensiert) und dann immer aktualisieren werde. Aber das mache ich dann morgen.

  • Ich halte die Idee so auch viel eher umsetzbar! Wäre auch bei den lizenzierten dabei ^^ und schaue mich mal nach Vorschlägen um :) wenn es im Januar losgeht, reicht auch etwas, das im Januar abgeschlossen sein wird?

  • Vorschläge kürzer Reihen wären:


    Manhole (3 bände) von Tetsuya Tsutsui
    Opus (2 Bände großformat) von satoshi Kon
    Pil (großformat) von Marl yamazaki
    Daisy aus Fukushima (großformat) von Reiki momochi
    Yaotsukumo (2 bände) von Salami Suzuki
    Bluish (2) von Abi umeda
    Kirschblut- Dead Friends love letter von hina sakurada
    Kiiri (2) von Kabei und teshirogi
    Azumanga Daioh (2 doppelbände) von kiyohiko azuma
    School Court (3) von enoki und Obata
    Tylsim von reyhan yildrim
    A-presto (3) von takasato und tomine
    Rec - der Tag, an dem ich weinte von aoi makino
    The final loop von aoi makino
    Das Ende der Welt vor Sonnenaufgang (großformat) von Inio asano
    What a wonderful world (2 großformate) von Inio asano



    Falls das ein doppelpost wird, sorry, aber ich hab ne weile an dem zweiten gewerkelt ^^


    Ich hätte auch nichts gegen längere, aber da müsste mir der Plot schon recht nahe liegen. Bei kürzen bin ich eher bereit auszuprobieren:)
    Würde auch yaoi lesen
    aber bei Demon Chick wäre ich raus, kann tanemura nicht mehr sehen -.-

  • Es kommt natürlich immer darauf an, wie viele Leute dabei sind. Erstmal müssen wir schauen, wohin das Interesse so geht. Am Wochenende sind immer die meisten Leute online, dementsprechend werden wir dann sehen, wo wir stehen. Danach können wir uns komplett den Vorschlägen widmen und uns auf etwas einigen. Generell wäre es schon schön, wenn man mindestens vier Personen für eine Leserunde hat. So kann man wenigstens gut diskutieren und spekulieren.

  • Okay, dann sehen wir erst mal zu, dass wir einen Start hinbekommen und sehen danach, wie wir es dauerhaft am besten gestalten. :)


    @Amalaswintha
    Pil und Daisy aus Fukushima habe ich schon gelesen, aber ist noch nicht so lange her, von daher würde ich da gerne mitdiskutieren, wenn die Wahl darauf fallen sollte. Tylsim kenne ich zwar auch, aber das ist zu lange her. Die anderen Sachen sprechen mich nicht so an.


    aber bei Demon Chick wäre ich raus, kann tanemura nicht mehr sehen -.-

    Das ist witzig. Ich konnte mit allen neueren Tanemura Werken absolut nichts anfangen - lese also seit Jeanne, Fullmoon und Time Stranger keine mehr, aber Demon Chic hat mich irgendwie angesprochen und den ersten Band habe ich auch schon gelesen und er hat mir tatsächlich gefallen - bin selbst erstaunt darüber. :D

  • Ich hätte auch nichts gegen längere, aber da müsste mir der Plot schon recht nahe liegen. Bei kürzen bin ich eher bereit auszuprobieren:)Würde auch yaoi lesen
    aber bei Demon Chick wäre ich raus, kann tanemura nicht mehr sehen -.-

    Du kannst auch mal deine Präferenzen schreiben, denn ich muss sowieso noch unsere im OP hinzufügen, sodass Vorschläge erleichtert werden. keisuke mag ja zudem anscheinend nichts, was nur halbwegs düster ist *hust* :P Bei längeren Serien könnten wir sicherlich leichter eine Übereinkunft finden, da einfach eine viel größere Auswahl besteht. Aber kein Yaoi...


    Zu deiner Liste...Manhole kenne ich bereits. Leider ist es nicht wirklich gut. Ansonsten sehen Opus und Daisy aus Fukushima interessant aus. Der Rest wirkt dann schon wieder teilweise zu kindlich. Von keisuke ist Olympos am besten.


    Wir können auch Lady Snowblood lesen, wenn ihr das noch nicht kennt (was unwahrscheinlich ist).

  • Na, das sähe ja ganz gut für Daisy aus Fukushima aus, immerhin wären wir da schon mal zu dritt. :)

    Bei längeren Serien könnten wir sicherlich leichter eine Übereinkunft finden, da einfach eine viel größere Auswahl besteht. Aber kein Yaoi...

    Ganz verschieden gleich *hust*


    Wir können auch Lady Snowblood lesen, wenn ihr das noch nicht kennt (was unwahrscheinlich ist).

    Ich sag nur düster. :P Wobei es durchaus auch eine Art von düster gibt, die ich lese, z.B. Dolly Kill Kill.

  • Ganz verschieden gleich *hust*

    Bah. Wobei das 15+ ist, scheint also kein Yaoi zu sein. Ich muss auch mal schauen, ob ich noch jemanden ins Forum locken kann (hierfür). Das Problem ist nur, dass sie ebenfalls sowas wie Yaoi lesen würde...

    Ich sag nur düster. :P Wobei es durchaus auch eine Art von düster gibt, die ich lese, z.B. Dolly Kill Kill

    Ist doch nicht wirklich düster. Düster wäre es, wenn mindestens 50% der Charaktere sterben, oder die Welt noch verrohter als in Wirklichkeit ist :P Dolly Kill Kill scheint Shounen und weniger realistisch zu sein. Wahrscheinlich liegt es daran?

  • ich hab in der Liste auch nur Sachen, die ganz interessant aussehen, aber nicht so interessant waren, dass ich sie schon gelesen hätte ^^ ich mag düster und Comedy, ich mag kein kitschig.


    Olympos könnte ich auch lesen - der wird es bei mir aber von der Thematik her schwer haben, muss chön richtig gut sein um zu überzeugen.
    Hätte auch nichts gegen Your name. Aber der wird erst im Februar abgeschlossen, wenn ich mich jicht irre...