B: The Beginning


  • Titel B: The Beginning
    Studio Production I.G.
    Network Netflix
    Staffeln 1-
    Genre Sci-Fi



    Plot

    Zitat

    Der Anime spielt in einer Zukunft, in welcher die Wissenschaftler versuchen den „perfekten Menschen“ zu züchten (Transhumanismus). Daraus erhoffen sie sich die Aufrechterhaltung des Friedens im Universum. Kurz vor ihrem Ziel wollen sie die „besseren und neuen Menschen“ noch ein weiteres Training unterziehen. Allerdings werden diese dabei von einer bösen Vereinigung entführt, die damit ihre eigenen Vorstellungen von einer neuen Weltordnung, auch unter dem Einsatz von Gewalt, durchzusetzen will.


    Trailer


    Fazit
    Mir wurde dieser Anime von jemanden vorgeschlagen und hatte überhaupt noch nix von ihm gehört. Alle Folgen wurden anfang März auf Netflix hochgeladen und der Trailer hat mir gut gefallen. Der Animationstil schaut ziemlich gut aus und wieder kein Anime der komplett CGI ist wie es scheint, was mir auch gut gefällt. Die Story und Charaktere wirken vielversprechend, weshalb ich mir wohl mindestens die Hälfte an einen dieser Tage reinbinge xD

  • Ich persönlich kann dir diesen Anime nur empfehlen.
    Ich finde ihn Klasse, sowohl von den Charakteren, als auch von den Story Strängen.
    Wenn man sogar ein wenig mitdenkt und nicht nur stumpf schaut wie ein Roboter, dann kann man den einen oder anderen Hinweis selber finden ;)


    Wie gesagt, ich empfehle den Anime jedem, der eine tiefe Story mag, nicht nur stumpfes Gelaber und Geballer und vor allem selber mitdenken kann und möchte.
    Allerdings aufgrund der Gewaltdarstellung wohl nicht zwingend für zu junge Zuschauer :)

  • Gestern Abend begonnen und heute um zwei Uhr früh beendet.
    Mein Fazit; eine einfach coole; atmosphärisch schwarze geniale Serie.
    Von Anfang an faszinierend und fesselnd bis zum Ende.
    Mögliche Punkte von mir. ganze elf von zehn möglichen Punkten...selten hat mich ein Anime so umgehauen wie dieser; hoffentlich bestellt Netflix eine zweite Staffel.

    „Melvin Udall: ‘Some of us have great stories… pretty stories that take place at lakes with boats and friends and noodle salad. Just not anybody in this car. But lots of people – that’s their story – good times and noodle salad. And that’s what makes it hard. Not that you had it bad but being that pissed that so many had it good.’“

  • Nachdem mich die ersten zwei Folgen noch nicht so ganz begeistert hatten, weil ich, als ich diese sah vielleicht einfach zu müde war, um mich richtig drauf einzulassen, habe ich nun heute die restliichen Folgen geschaut und muss sagen, dass mir die Serie doch sehr gut gefallen hat. Schön düstere Atmosphäre und eine echt spannende und durchaus etwas komplexere Story, was ich ja sehr gerne mag.
    Eine zweite Staffel halte ich persönlich aber für unnötig, da die Story für mich eigentlich so ziemlich abgeschloßen ist und ich eigentlich kein Fan von unnötigen Verlängerungen bin.

  • Ich hab den Anime heute beendet und bin mir nicht ganz sicher, was ich von ihm halte. Einerseits hat er mich top unterhalten und ich bin auch generell ein großer Fan dieser Supergenie-Anime, bei dem sich die Strategen gegenseitig ausspielen müssen. Optik, Musik und die Atmosphäre haben mir generell auch sehr gut gefallen, aber irgendwas war mir ein Dorn im Auge. Ich finde, dass die beiden Handlungsstränge mit der "Polizeiarbeit" und dem Übernatürlichen einfach nicht so ganz zusammen kommen. Es wirkt alles durch den ganzen Anime hinweg sehr getrennt, sehr viele Charaktere begegnen sich nicht einmal und das Zusammentreffen der beiden Welten hat für mich einfach nicht so wirklich gepasst. Trotzdem ein toller Anime, den ich definitiv weiterempfehlen würde :)

  • Ich hab den Anime heute beendet und bin mir nicht ganz sicher, was ich von ihm halte. Einerseits hat er mich top unterhalten und ich bin auch generell ein großer Fan dieser Supergenie-Anime, bei dem sich die Strategen gegenseitig ausspielen müssen. Optik, Musik und die Atmosphäre haben mir generell auch sehr gut gefallen, aber irgendwas war mir ein Dorn im Auge. Ich finde, dass die beiden Handlungsstränge mit der "Polizeiarbeit" und dem Übernatürlichen einfach nicht so ganz zusammen kommen. Es wirkt alles durch den ganzen Anime hinweg sehr getrennt, sehr viele Charaktere begegnen sich nicht einmal und das Zusammentreffen der beiden Welten hat für mich einfach nicht so wirklich gepasst. Trotzdem ein toller Anime, den ich definitiv weiterempfehlen würde :)

    da stimme ich dir zu. Allerdings habe ich es auch eher getrennt betrachtet :)

  • Eine zweite Staffel halte ich persönlich aber für unnötig

    Ich eigentlich auch....aber nach dem Abspann kam noch was wo das wohl ermöglicht....

    Ich finde, dass die beiden Handlungsstränge mit der "Polizeiarbeit" und dem Übernatürlichen einfach nicht so ganz zusammen kommen.

    Genau das hat mir sehr gefallen....nur Polizeianime ala Conan oder so sind nicht soo meins und Animes mit übernatürlichen Kräften (hat mich hier an Seraph of the End erinnert) gibts wie Sand am Meer. Diese Kombi hat mich auch an der Stange gehalten, weil ich wissen wollte wie das ganze zusammenspielt.


    Was mich auch noch überrascht hat, ich hatte von den Anime das erste Mal auf Netflix gehört und nicht auf einer meiner Animestreamingseiten :p. Wenn weiter solche guten Anime bei Netflix rauskommen habe ich nix dagegen, gibt schon 1-2 auf die ich mich freue.

  • Ich eigentlich auch....aber nach dem Abspann kam noch was wo das wohl ermöglicht....

    Gut zu wissen. Ich habe den Abspann gar nicht mehr ganz geschaut, weil Netflix mir schon die nächste Serie angeboten hatte, was ja eigentlich sonst nur passiert, wenn nach dem Abspann nichts mehr folgt. Dann muss ich das wohl noch mal schauen^^

  • weil Netflix mir schon die nächste Serie angeboten hatte, was ja eigentlich sonst nur passiert, wenn nach dem Abspann nichts mehr folgt.

    Ja, fande den Endsong sogut und dachte jetzt schau ich mal den Abspann....Manchmal nervt mich das schon mit dem schnellen weiterschalten bzw. anzeigen von Netflix. Nachdem die Folge rum war bzw. Abspann anfing gleich in 10 Sekunden oder so der Trailer von irgendwas das ich schon gesehen hatte :p

  • Habe alles an einem Tag geschaut wenn ich ehrlich bin. Was mir besonders gefällt ist das die Serie so character-driven ist und dadurch auch auf verschiedenen Ebenen spielt- Es dauert ein bisschen bis man alle Zusammenhänge voll versteht, das baut Spannung auf und macht die Serie so "binge-worthy" ha. Der Soundtrack hat mir weniger gefallen, da hätte man mehr machen können. Hoffe es geht irgendwie weiter - das Ende ist ja recht süß ;)

  • Ich habe die ersten 3 Folgen vor ein paar Monaten gesehen und gestern Nacht endlich den Rest gebinged. Es war insgesamt ganz gut. Spannend, mit cool animierter Action zwischendurch. Ich habe aber auch einige Probleme mit der Serie, die ich im Spoiler erläutern möchte.


    Insgesamt stimme ich Kruadon zu, dass die beiden Handlungsstränge nicht so wirklich gut zusammengeführt wurden. Darunter leidet besonders Kokus Handlung, die insgesamt deutlich schwächer rüberkommt als Keiths. Trotzdem war die Serie unterhaltsam und ambitioniert, auch wenn sie öfter mal gestolpert ist. Eine solide 6/10.