Pelz ja oder nein

  • Hallo zusammen


    da der Winter vor der Tür steht und es langsam kälter wird ist mir aufgefallen das es immer mehr Leute gibt die Pelze tragen sei es ein Mantel, Jacke oder an der Kapuze.


    Jetzt meine Frage wie steht ihr dazu habt ihr ein problem damit ist es euch egal oder hat ihr gar selbst einen


    und nur um sicherzugehen ich weiß jeder steht anders dazu, aber ich würde bitten nicht beleidigen zu werden


    ich mache auch den anfang


    ich persönliche habe kein problem damit habe selbst mehrere Pelze und trage sie auch in der Öffentlichkeit sei es beim einkaufen , spazieren gehen im wald , shoppen am alex oder auf dem weg zur arbeit und hatte bislang auch keine probleme damit


    zum Thema Tierschutz kann ich sagen, dass ich schon gut fände, dass es denn Tieren gut geht und nicht leiden müssen, wenn es soweit ist, aber ich finde es nicht schlimm das Fell zutragen oder beiSchwein , Kuh und Huhn das Fleisch zu essen

  • Also ich tage sowas nicht,


    doch ob ich es schlimm finde? Nicht wirklich außer wenn die Tiere gequält und extra für Pelze gejagt werden.

    Aber wenn man sie wegen einer Krankheit erschossen bzw gejagt werden, finde ich nichts verwerfliches daran.


    Ob ich sowas tragen würde? Ne nicht wirklich da es nicht nach meinen Geschmack ist.


    oder beiSchwein , Kuh und Huhn das Fleisch zu essen

    ich denke mal dass auch wiederum ein anderes Thema...

    12361-3192bfc2.png

    ``Kunst macht sichtbar. – Dieser Gedanke steht hinter meinem Schaffen. Unsichtbares sichtbar zu machen. Vergessenes aus der Phantasie hervorzubringen und in eine Welt einzutauchen, wie sie nur die Kunst hervorbringen kann. ``


    - Heinz Rupp

    Einmal editiert, zuletzt von DisturbedSoul ()

  • Hab auch an meiner Jacke nen Fellkragen, aber aus Kunstfell, das ist mir wichtig, denn ich finde das Tragen von Echtpelz moralisch verwerflich und Tierquälerei und unterstütze so etwas nicht. Dementsprechend respektiere ich niemanden, der Echtpelz trägt, weil 'er so schick ist'.

  • Jetzt meine Frage wie steht ihr dazu habt ihr ein problem damit ist es euch egal oder hat ihr gar selbst einen

    Trag Echtpelz in meiner Gegenwart, und meine Verachtung ist dir gewiss ^^ Ich bin kein Veganer, aber irgendwo ziehen wir alle die Grenze.. und ich ziehe sie bei - sorry, ein anderes Wort gibt es hierfür nicht - bei der Ignoranz. Hast du mal gesehen, wie beispielsweise chinesische Fabriken an ihre Felle kommen? Du kennst doch die Wühlkisten aus dem Einzelhandel, oder? Stell dir davon zwei Stück vor. Eine ist bis zum oberen Rand mit gestapelten Hundewelpen gefüllt worden, die andere ist leer.. und unsere netten, asiatischen, Freunde packen sich einen Welpen nach dem anderen, schneiden ihm ohne Betäubung das Fell ab, und werfen den schmerzerfüllten Welpen in die andere "Wühlkiste", und dann werfen sie einen Welpen nach dem anderen oben drauf.


    Es gibt in vielen Touristen-Gegenden auch so kleine Katzen- und Hundefiguren, sowas wie Wackelköpfe. Häufig kommen die aus China, häufig ist Echtfell dran, und wie die Chinesen an u.a. das Fell für diese Figuren kommen, das habe ich dir gerade beschrieben.


    Bei Tierquälerei ziehe ich persönlich die Grenze, denn die gehören meiner Meinung nach ins Höllenfeuer. Wer deren Waren kauft gehört natürlich nicht ins Höllenfeuer dafür, aber sympathisch macht man sich bei mir damit auch nicht unbedingt.

    zum Thema Tierschutz kann ich sagen, dass ich schon gut fände, dass es denn Tieren gut geht und nicht leiden müssen, wenn es soweit ist, aber ich finde es nicht schlimm das Fell zutragen oder beiSchwein , Kuh und Huhn das Fleisch zu essen

    Ich würde hier schon zwischen Nahrung, welche man nunmal braucht, und ein paar optischen Gimmicks differenzieren. Dass die Leute essen möchten ist klar und wie jeder Vegetarier auch bestätigen können sollte kommen mit dem Fleischentzug auch diverse Nährstoffmängel einher, die man dann mit ganz bestimmten Nahrungsmitteln oder eben Nahrungsergänzungsmitteln kontern muss. Im Fleisch befinden sich wohl doch ein paar Nährstoffe, ohne die wir nicht können, und die es aus pflanzlichen Lebensmitteln nur bedingt rauszuholen gibt.


    Ein Pelz aber, der ist nichts weiter als ein Deko-Objekt, entweder in Form deiner Kleidung, oder in Form von Teppichen, Figuren oder was auch immer.


    Eins - könnte man argumentieren - braucht man zum Leben, das andere nicht. Einem anderen Lebewesen den Tod zu gönnen, nur damit man selbst 'ne schicke Jacke tragen kann, das halte ich persönlich für ziemlich verwerflich.. besonders wenn die Felle aus dem asiatischen Raum kommen, wo man vom Tierschutz überwiegend absolut gar nichts zu halten scheint. Und seien wir mal ehrlich: Echtfelle als auch Fake-Kunstfelle kommen ursprünglich zu nicht geringen Mengen aus Asien, denn aufgrund der fehlenden Regularien und niedrigeren Grundgehälter der Menschen dort kosten asiatische Felle weniger als beispielsweise europäische.

    Hab auch an meiner Jacke nen Fellkragen, aber aus Kunstfell, das ist mir wichtig, denn ich finde das Tragen von Echtpelz moralisch verwerflich und Tierquälerei und unterstütze so etwas nicht. Dementsprechend respektiere ich niemanden, der Echtpelz trägt, weil 'er so schick ist'.

    Mit Kunstfellen musst du zum Teil aber auch enorm aufpassen! Vor ein paar Jahren kam nämlich heraus, dass die Produktion von Kunstfellen je nachdem teurer sein kann als das echte Fell. Was machen also unter anderem unsere Tierfreunde Nummer 1, die Chinesen, gerne mal? Sie verkaufen Echtfelle als Kunstfelle. Darauf zu achten, dass man Kunstfelle kauft reicht also auch nicht mehr wirklich, dass kein "Made in China" drauf steht sollte man vor dem Kauf auch immer im Auge haben.

  • Ich würd eher sagen nein. Pelz sieht einfach immer wie Alte-Leute-Klamotten aus egal wie viel oder wenig man davon trägt.

    Da Echtpelz von künstlichem Pelz an sich nicht soo einfach zu unterscheiden ist, gibt es auch keinen wirklichen Grund darauf zu

    bestehen Echtpelz zu tragen. Dennoch gibt es immer ganz "spezielle" Leute die halt keinen f*ck auf garnichts geben und bei solchen
    Fällen kann man halt nichts machen. Tiere sind nun mal nach wie vor Lebewesen letzter Klasse weil die Menschheit geistig noch
    irgendwo zwischen Steinzeit und Moderne steckt.

  • Kunstfell/pelz, trage ich. Leider gibt es sehr viele Billigläden die trotzdem echtes Fell verkaufen, obwohl behauptet wird es sei nicht echt oder es falsch gekennzeichnet ist. Man sollte beim Kauf immer darauf achten ob "Haut" dabei ist.

  • zu den Themen möchte ich sagen dass ich natürlich darüber bescheid weißt deswegen kommt mir kein Pelz aus China ins Haus und ich finde das es sich die Leute zu einfach machen wenn sie sagen dass jeder Pelz aus China kommt es gibt auch genug Pelzfarmen in Europa wo die Verhältnisse besser sind


    Und ja auch wenn es an sich keinen großen Unterschied macht aber all meine Pelze sind aus secondhand Läden und es macht für mich schon etwas aus ob das Tier bereits seit Jahren tot ist oder extra für mich gestorben ist

  • zu den Themen möchte ich sagen dass ich natürlich darüber bescheid weißt deswegen kommt mir kein Pelz aus China ins Haus und ich finde das es sich die Leute zu einfach machen wenn sie sagen dass jeder Pelz aus China kommt es gibt auch genug Pelzfarmen in Europa wo die Verhältnisse besser sind

    Nicht zwangsläufig. Es heißt auch, dass deutsche Schlachtbetriebe um einiges "humaner" vorgehen sollen als viele nicht-europäische, aber was hinter verschlossenen Türen passiert weiß und prüft kaum jemand. Erst vor wenigen Monaten kam doch durch ein paar Aktivisten erst wieder ans Licht, dass ein deutscher Schlachtbetrieb Tierquälerei im großen Stil betrieb, hattest du das nicht mitbekommen? Ja, in Europa haben wir gesetzliche Regelungen zum Thema Tierschutz, aber das Einhalten dieser Regelungen kostet Geld und wird kaum bis gar nicht geprüft, weswegen alle paar Jahre wieder ein anderer Schlachtbetrieb in den Medien auftaucht der sich eben nicht an die Regeln hielt.


    Man kann also nicht pauschal sagen, dass europäische Pelze zwangsläufig humaner entfernt wurden. Sie sollten auf schonendere Weise entfernt werden, aber sie werden es nicht zwangsläufig. Einer der Gründe dafür ist meines Wissens nach übrigens auch das Blut. Eine Kombination aus Narkosemittel und Schmerzmitteln verdünnt das Blut eines Tieres sehr stark, stärkere Blutungen machen größere Partien des Fells unverkäuflich.. ich hoffe du siehst wo man hier z.B. ein Problem hat, wenn man "wirtschaftlich" denkt, so wie es Unternehmer nunmal tun.

  • Tiere sind nun mal nach wie vor Lebewesen letzter Klasse weil die Menschheit geistig noch

    irgendwo zwischen Steinzeit und Moderne steckt.

    das würde ich jetzt nicht sagen es ist wahrscheinlicher das nicht alle Leute Menschen und Tiere auf der gleiche Stufe sehen


    aber was hinter verschlossenen Türen passiert weiß und prüft kaum jemand.

    du sagst es gerade da niemand wirklich weiß was passiert kann ich auch nicht jeden Aktivisten glaube der sowas behauptet

    Natürlich will ich auch das solche Leute bestraft werden aber wer sich an die Gesetze halt damit habe ich auch kein Problem wir können uns ja nicht aussuchen an welche Gesetze wir uns halten wollen

  • du sagst es gerade da niemand wirklich weiß was passiert kann ich auch nicht jeden Aktivisten glaube der sowas behauptet

    In der Regel führen solche Aktivisten Video-Dokumentationen, sprich: Die filmen was sie sehen, was hier und da am Ende auch schonmal die Staatsanwaltschaft beschäftigte. Deine "ich kann auch nicht jedem Aktivisten glauben"-Argumentation ist aber genau das, was ich in meinem ersten Posting mit "Ignoranz" zusammenfassen wollte. Man nennt dir einen negativen Fakt beziehungsweise eine Information, die nun einen Konflikt zwischen deinem Luxusbedürfnis (darunter fällt Kleidung) und deinen Wertvorstellungen auslöst und das erste was dein Verstand tut ist es diesen Konflikt zu verdrängen, in Frage zu stellen oder zu leugnen.


    Das ist eine ganz normale Reaktion. Es ist normal das unser Verstand Informationen, die er nicht verarbeiten möchte, versucht auszublenden oder zu rechtfertigen. Das aber ist wenn du mich fragst auch der Grund dafür, dass sich so vieles auf dieser Welt von Jahr zu Jahr immer mehr zum Negativen entwickelt. Die Menschen werden mit Problemen konfrontiert, aber anstatt sich mit ihnen auseinanderzusetzen kehren sie sie unter den Tisch.


    Trump macht aktuell genau das Gleiche im Punkto Klimawandel. Er kennt die wissenschaftlichen Fakten, aber diese wissenschaftlichen Fakten kollidieren mit seinen wirtschaftlichen Wertvorstellungen, also sorgt sein Verstand dafür, dass die wandelnde Orange die Fakten unbewusst unter den Teppich kehrt, damit sein Bewusstsein weiter an seinen Wirtschaftsinteressen arbeiten kann, ohne dass er sich schlecht deswegen fühlen muss.


    Ignoranz ist eigentlich nichts weiter als eine Schutzfunktion unseres Verstandes, in vielen Punkten sehe ich persönlich sie aber als den Kern einiger Probleme da draußen, vom Umweltschutz bishin zu sozialgesellschaftlichen Problematiken.


    Naja, aber das ist nur meine Sicht der Dinge. Jeder hat natürlich ein Recht auf seine eigene Meinung. Oh, und nimm das Wort Ignoranz bitte nicht persönlich.. das ist bei mir nur eines dieser Kinder, die ich immer bein Namen nennen möchte.. einfach weil ich sie für grundlegend gefährlich halte. Und Dinge die man als problematisch erachtet sollte man finde ich immer ansprechen. Wenn du mich deswegen nun für einen Ar*** hältst solltest du das z.B. auch ansprechen. Nur wenn man Probleme anspricht kann man sie am Ende auch lösen :ugly:.. oder zumindest Leute auf sie aufmerksam machen.. was auch schon viel wert sein kann.

  • du sagst es gerade da niemand wirklich weiß was passiert kann ich auch nicht jeden Aktivisten glaube der sowas behauptet

    In der Regel führen solche Aktivisten Video-Dokumentationen, sprich: Die filmen was sie sehen, was hier und da am Ende auch schonmal die Staatsanwaltschaft beschäftigte. Deine "ich kann auch nicht jedem Aktivisten glauben"-Argumentation ist aber genau das, was ich in meinem ersten Posting mit "Ignoranz" zusammenfassen wollte. Man nennt dir einen negativen Fakt beziehungsweise eine Information, die nun einen Konflikt zwischen deinem Luxusbedürfnis (darunter fällt Kleidung) und deinen Wertvorstellungen auslöst und das erste was dein Verstand tut ist es diesen Konflikt zu verdrängen, in Frage zu stellen oder zu leugnen.


    Wenn du mich deswegen nun für einen Ar*** hältst solltest du das z.B. auch ansprechen.


    Ich kann dich beruhigen ich leugne das gar nicht und ich finde gerade heute sollte man jede Information hinterfragen egal um was es geht aber das ist schon in Ordnung genau das wollte ich ja eine sachliche Diskussion


    Wenn ich meinen Pelz öffentlich trage sagen die Leute entweder gar nichts , Passiv aggressiv oder werden gleich ausfallen anstatt mit mir zu reden da gefällt mir das hier besser


    Und keine Problem ich halte dich nicht für einen Ar*** dazu habe ich auch nicht das Recht nur den Vergleich mit Trump finde ich fies

  • Ich trage keinen Pelz, muss aber zugeben, dass ich noch Schuhe aus Leder besitze - die trage ich allerdings schon recht lange und werde sie auch so lange tragen bis sie in die Tonne kommen.

    Hatte auch mal geglaubt, dass ich Kunstfell an bestimmten Klamotten haben muss; das ist wenigstens SO billig, dass es nicht mal annähernd echt sein kann (ja, ich weiß man kann es nur schwer unterscheiden; und die traurige Wahrheit ist, dass Echtpelz billiger „herzustellen“ ist als Kunstpelz)

    Kaufen würde ich so was heute nicht mehr - Gray Fox hat dazu schon alles gesagt, was es IMO zu sagen gibt, und dem schließe ich mich an.

  • Raluca

    Hat den Titel des Themas von „pelz ja oder nein“ zu „Pelz ja oder nein“ geändert.
  • naja Unfälle können passieren und ich finde es nicht schlimm von versehentlich verunfallte Tiere den Pelz zu nehmen.

    Doch absichtlich zu überfahren ist wiederum was anderes und ich finde das dann eine nicht akzeptable Tat...

    12361-3192bfc2.png

    ``Kunst macht sichtbar. – Dieser Gedanke steht hinter meinem Schaffen. Unsichtbares sichtbar zu machen. Vergessenes aus der Phantasie hervorzubringen und in eine Welt einzutauchen, wie sie nur die Kunst hervorbringen kann. ``


    - Heinz Rupp

  • naja Unfälle können passieren und ich finde es nicht schlimm von versehentlich verunfallte Tiere den Pelz zu nehmen.

    Doch absichtlich zu überfahren ist wiederum was anderes und ich finde das dann eine nicht akzeptable Tat...

    Das Leute absichtlich über Tiere fahren und solche Unfälle bewusst herbeiführen würde denke ich nur das Resultat wenn sowas.. salonfähig.. gemacht würde. Würde mich ja nicht einmal wundern, wenn die Dame, die die ganzen Roadkills aufsammelt, sich am Ende sogar als die Person herausstellen würde, die ursprünglich drüber fuhr.. wäre ja nicht das erste mal, dass solche Geschichten einen solchen Twist durchlebten.. :'D

  • Schlusssatz... hmm eigentlich bringt Fenrir schon das nächste Thema mit: Leder.


    Ich besitze keine Pelze aber Lederjacken, -taschen und -schuhe.

    Und wer sich einredet, das all das Leder das die Leute tragen ''einfach'' & ''nur'' ein Abfallprodukt der Fleischindustrie ist... naja, der soll ruhig weiter träumen.


    Wie gesagt Pelze hab ich nicht, auch kein Kunstfell und kaufen würde mir sowas auch nicht unbedingt. Aber ich steh auf Leder. Meine Lederjacken sind Second Hand, die Taschen ebenso. Das sage ich nicht um mich zu rechtfertigen, denn ich kann mir vorstellen wo das Leder herkommt oder viel mehr wie es verarbeitet wird und ja... es ist mir irgendwo egal. Der Punkt ist der, die Sachen halten. Und ich kaufe mir nicht ständig neue Taschen, Jacken oder Schuhe. Meine Lederschuhe halten definitv länger als Schuhe die nicht aus Leder sind. Die beiden Taschen habe ich quasi geerbt und sind de facto älter als ich, sie sehen nicht mehr aus wie neu, aber sie halten. Ich weiß nicht ob es daran liegt, das die Leute besser auf ihre Ledersachen achten, aber auch die beiden Lederjacken sind/waren in tollem Zustand. Wenn ich das Geld hätte würde ich mir einen langen Ledermantel zulegen. Aber Lederjacken sind sau teuer, je länger desto teurer und das ist vermutlich auch gut so. /


    Zum Punkt Roadkill als Pelzquelle. Ich finde recycling gut und da ich gerne Leder trage, weiß ich nicht ob ich da überhaupt was gegen Pelz sagen kann (außer das es eben nicht mein Stil ist). Was mein kurzer Blick auf die Seite dieser Roadkillsammlerin mir aber gibt ist das Gefühl, das die es mit ihrer Marketing Masche es ein wenig übertreiben. Recyclepelz rettet keine Leben. Sorry. Aber nur weil ein kleiner Teil der Menschheit darauf achtet keinen Pelz von Pelzfarmen zu kaufen ändert sich nichts.


    Die Hauptrolle bei der ganzen Thematik spielt sowieso die Mode und jene Irren, die die Mode beeinflussen. Ich habe keinen Schimmer wie die Mode funktioniert und sie ist mir sowas von egal aber wenn Pelz "in Mode kommt", kommt Pelz und Pelzimitat in alle Läden. Ob das Imitat nun wirklich Imitat ist oder nicht sei mal dahin gestellt. Es gibt genug Leute die "dem Trend folgen" oder sich in soweit beeinflussen lassen, dass sie's kaufen. Und wenn der Schrank dann voll ist und der Pelz nicht mehr in Mode ist, kommt er weg. Diese Wegwerfmentalität ist aus meiner Sicht das eigentliche Problem.

  • okay dann leder als nächstes


    über leder kann ich nicht viel sagen außer das es in der öffentlichkeit mehr akzeptanz findet als pelz was ich auch nicht ganz nachvollziehen kann

    wie du sagst die sachen sind wesentlich haltbaren wenn du erstmal eine hast dann braucht man auch erstmal keine neue mehr


    bin zwar eher für pelz aber ein paar sachen aus leder hätte ich gerne zum beispiel eine handtasche aus schwarzen leder oder ein paar stiefel da ich aber beides nicht offen tragen kann wird es bei den gedanken bleiben