Candidate for Goddess


  • Handlung:


    Im Jahre 4084 n. Chr. wurden fast alle Planeten der Menschen zerstört, nur Zion ist ihnen geblieben. Außerdem leben sie auf Kolonien in der Nähe Zions. Doch auch der letzte Planet wird immer wieder von sogenannten Victims angegriffen, die aus dem Weltall auftauchen. Beschützt werden die Menschen von den fünf Göttinnen, auch Ingrids genannt. Diese Mechas werden von jungen Piloten gesteuert und kämpfen gegen die Victims. Die Basis der Göttinnen ist GOA, die Goddess Operator Academy. Auf diesem Raumschiff werden auch neue Piloten ausgebildet.


    Einer dieser Anwärter ist der 15-jährige Zero Enna, der in seiner Kindheit einmal von der Weißen Göttin gerettet wurde und nun ihr Pilot werden will. Neben ihm wollen auch andere Piloten werden, so der kühle Hiead Gner und der intelligente aber tollpatschige Clay Cliff Fortan. Zu den Mitstreitern gehören auch der schüchterne Roose Sawamura und der sturköpfige Yamagi Kushida . Den Anwärtern wird jeweils eine Navigatorin zugeteilt, die sich ebenfalls in der Ausbildung befindet. Zero erhält die willensstarke und aufbrausende Kizna Towryk. Zero verfügt zudem über die Fähigkeit übersinnlicher Wahrnehmung, EX genannt.


    Während für die Anwärter die Ausbildung beginnt, brechen unter den Ingrid-Piloten Konflikte aus. Der Feind wird stärker und es kommt zu ersten schweren Verletzungen. Nach einem Streit Zeros mit Hiead gerät dessen EX außer Kontrolle und er gefährdet Kizna. Hiead bringt bei einem Training fast seine Partnerin um. Seine Lotsin verzweifelt und wegen der ständigen Konflikte zwischen ihm und Zero werden beide in den EX-Neutralisationsraum gesperrt.


    Als eines Nachts ungewöhnlich viele Victims GOA angreifen, werden neben den Ingrids auch alle Anwärter in den Kampf geschickt. Nur Zero bleibt wegen seiner schlechten Trefferquote zurück. Bald darauf will Clay aufgeben, doch als ein Victim GOA von innen angreift, erkennt er es dank seines EX als Erster und geht mit seinen Fähigkeiten am Computer gegen diesen vor.


    Edit Nox: Bild erneuert
    Quelle: Zerochan

  • Ich war von CfG wirklich enttäuscht...
    Der Anime hat 12 Episoden und allein in den ersten 10 passiert nicht,
    was die Serie voran treibt. Es ist einfach nichts passiert was mich auch
    nur annähernd intressiert oder begeistert hat...
    Man erfährt praktisch nichts und am Ende der Serie wird einfach... abgebrochen...
    Als wäre der Anime abgeschnitten o.o


    Die Charaktere sind zwar gut designd, sehen als gut aus... aber ansonsten?
    Zero nervt... Heat ist langweilig... ja und der Rest existiert halt...


    Ansich sind die Animationen ganz gut, aber die CG-Animationen sind mehr als
    billig!


  • Japanischer Originaltitel
    Megami Kōhosei (女神候補生
    )


    Genre
    Sci-Fi, Mecha, Action, Drama, Abenteuer


    Produktionsjahr
    2000


    Länge
    25 Minuten pro Folge


    Episoden
    12


    Deutschsprachige Erstausstrahlung
    18. Mai 2003 - 10. August 2003 auf VIVA


    Autor
    Yukiru Sugisaki


    Beide Werke (Manga&Anime) haben ein sehr abruptes Ende, von einer Fortsetzung der Serie ist nichts bekannt.


    Inhalt
    "Wir schreiben das Jahr 4084, als die Menschheit beinahe alles verloren hat und sich mit ihrer bisher größten Herausforderung konfrontiert sieht. Nur der Planet Zion ist ihnen nach der Katastrophe noch geblieben und nun gilt es, alles menschenmögliche daranzusetzen, diese letzte Zuflucht gegen den mächtigen Feind zu verteidigen. Zu diesem Zweck werden Zero Enna und viele andere junge Menschen von G.O.A., der Goddess Academy zu Piloten ausgebildet und erhalten besondere Fähigkeiten. Nach abgeschlossenem Training sollen die fünf besten Anwärter ausgewählt werden, die sogenannten „Göttinnen" zu steuern und Zion gegen die Invasoren zu verteidigen. Wird Zero einer der fünf Auserwählten sein? Wird es ihnen gelingen Zion zu halten und die drohende Vernichtung der Menschheit zu verhindern? Candidate for Goddess ist ein atemberaubendes Science-Fiction-Abenteuer, in dem es um mehr geht, als um den bloßen Sieg über den Feind. Die Existenz der gesamten Menschheit steht auf dem Spiel …"


    Opening


    Meinung
    Für mich ein Nostalgie-Anime, den ich damals total gerne auf VIVA angeschaut habe. Obwohl ich kein Fan der Mecha Genre Reihe bin, ist dieser wirklich nett gestaltet worden, vorallem gefiel mir das Tempramentvolle Verhältnis zwischen Kizna&Zero. :3 Sie hat ihn immer unterstützt, während er ein reiner Raufbold war.. Lustige Mischung~

  • In der Anime/Manga-Datenbank ist Candidate for Goddess ebenfalls angegeben.


    Den Anime habe ichdamals auch auf Viva geschaut. Erstmals hab ich den ganz gerne geschaut, aber es gab Folgen, die ich persönlich ziemlich langweilig und uninteressant fand. In großen und ganzen ist die Story aber wirklich nett ^^

  • Hach das waren noch Zeiten ^^
    Wie die anderen bereits sagten habe ich mir diesen Anime ebenfalls auf ViVa damalsangesehen gehabt. Dies war zwar eig mehr Zufall als alles andere aber Naja..


    Mir hat er ganz gut gefallen und er war für mich immer ein guter Zeitvertreibt :)


    LG.: Tarmin

  • oh ich liebe die serie einfach , die musik der zeichenstil und die charaktere sind wirklich gut gemacht nur schade das die serie abgeprochen haben ich will gerne wissen ob zero enna endlich ein richtiger pilot geworden ist

  • Rei „Zero" Enna möchte unbedingt Pilot der weißen Göttin werden und
    tritt deswegen seine Anwärterausbildung auf dem Raumschiff Goa an. Die
    weiße Göttin gehört zu den fünf Göttinnen, die auch die „Ingrids“
    gennant werden. Diese Roboter beschützen den letzten Planeten der
    Menschheit: Zion. Dort leben die Menschen in Kolonien und vertrauen ganz
    auf den Schutz der Göttinnen und somit auch deren Piloten. Allerdings
    wird die letzte Zufluchtsstätte der Menschen immer wieder von
    sogenannten „Victims“ attackiert. Diese sind quasi die Todfeinde der
    Menschen, aber warum greifen sie eigentlich die zukünftige „Erde“ an?


    Zero hat eine ganz bestimmte Beziehung zu den Göttinnen,
    denn er wurde als kleines Kind bei einem Angriff in den Weltraum
    geschleudert und von der weißen Göttin gerettet. Seitdem hat er den
    Traum Pilot zu werden. Er teilt sich diesen mit seinen Mitstreitern Clay
    Cliff Fortran und Hiead Gner. Zero und Hiead sind beide sehr
    talentiert, doch geraten sie auf Grund ihres starken Charakters immer
    wieder aneinander und in brenzliche Situationen...


    Jeder Pilot
    benötigt einen Fluglotsen, der ihm im Weltraum hilft, die Victims zu
    besiegen. Zero bekommt Kizna Towryk zugewiesen. Anscheinend passt sie
    perfekt zu ihm, da sie ihm an Willensstärke in nichts nachsteht. Doch
    gleich am ersten Tag auf Goa passiert Zero ein Missgeschick. Durch
    Zufall gelangt er ins Cockpit von Eeva Leena, der zweiten Göttin. Nur
    knapp kann er dem Tod entkommen und aus der Ingrid gerettet werden.
    Dieses Geschehnis spornt ihn noch mehr an und er verstärkt seine
    Bemühungen, Pilot der weißen Göttin zu werden. Ob ihm dies wohl
    letztlich gelingen wird?
    nur leider 13 folgen und nie weiter geführt


    ich finde die serie einfach toll
    die story ist toll auch wenn sie immer noch unvollständig ist und ich weiß immer noch nicht ob zero geschaft hat ein pilot geworden ist und die weiße göttin steuert die er umbedingt steuern möchte
    sonst ist die serie gut gemacht besonders der zeichenstil

  • Der Anime war okay, aber nichts besonderes. Ich glaube, da gibt es bessere Mecha-Animes. Ich fand auch nur das Ende wirklich interessant. Der ganze Anfang war sehr eintönig und kaum passierte etwas Neues.

  • Ich bin ein grosser Fan von CfG gewesen. Fand es wirklich sehr spannend wie man sich auf den Kampf gegen die Victims, "Opfer", vorbereitet hat. IMO hatte der Anime noch sehr viel Potential, vor allem die Fragen die man sich gestellt hat und die nie beantwortet wurden.. So wie wieso die Victims immer angreifen. Oder Zeros Problem, weil ihm in der Schwerelosigkeit immer übel wurde. Aber wo ist denn jetzt oben und unten im Weltall? Häää??
    Kizuna mit ihren Katzenohren war auch total knuffig. ^-^


    Leider ging die Story im Manga auch nicht viel weiter und daher erfährt man auch nicht mehr viel. Was ich schon sehr schade finde, wie schon erwähnt.. Bin kein Mecha-Fan, aber das ging schon noch. o,o

  • jetzt im ernst das lief 2003? kommt mir vor als wäre das grade mal 6 Jahre wenn überhaupt her.... Gott XD
    Ich fand den damals nicht schlecht, wenn ich ihn nicht verpasst habe. Sollte der Preis für die DVD nicht übertrieben sein, werde ich das sicher in betracht ziehen.
    Aber ich mochte die Story und den Soundtrack und fand das es gut gestaltet war.
    Mal sehen, hab ja auch noch andere Dinge auf meiner Liste X'D

  • Sollte der Preis für die DVD nicht übertrieben sein, werde ich das sicher in betracht ziehen.

    Hin und wieder bekommt man auch noch die ersten beiden DVD-Auflagen (1. Auflage - Komplett-Box (OmU), 2. Auflage - 4 Single-Volumes (Dub/Sub)) für einen günstigen Preis bei Amazon, Ebay & Co. :gimme:

  • Ok krass xD Mir kommt es länger vor xD 90er oder so xD


    Ich fand den Anime auch nicht schlecht, dennoch habe ich mir mehr erhofft. Aber gut, da es 16 Jahre zurück liegt.. kann man eher weniger auf eine Fortsetzung hoffen T_T


    Kaufen würde ich es mir auch :)