Folgt ihr Trends?

  • Hey,
    kommen wir zu einer weiteren Frage: Folgt ihr Trends? Findet ihr sie gut/schlecht oder "Jedem das seine"?
    Mit Trends sind solche Dinge wie bei Frauen diese Jeansjacken, bei Männern die weit unten hängenden Hosen und so gemeint. Aber nich nur Kleidung sondern auch alles mögliche, mehr fällt mir nur grad nich ein also sagt ihr doch was für Trends ihr mögt oder eben hasst.


    Ich persönlich finde dass viel zu viele Mädchen diese Jeansjacken haben/tragen und daher fast alle vom Klamottenstil her recht gleich aussehen, und ich finde solche Jacken eher... nich so schön... Zu dem mit den Hosen der Jungs: Äh, ja, zu tiefe einblicke zu oft, wenns ein bisschen hängt is ja ok aber... zu viel is zu viel. Ich folge solchen Trends eher nicht ich mache das, was mir gefällt und nicht das, was anderen gefällt/was andere machen bzw die Stars.


    Jetzt seid ihr dran -> Eure Meinung bitte :)

  • ich bin kein freund von kleidungstrends wenns um mich selbst geht. jeans, t-shirt und ne jacke. dazu nen paar sicherheitsschuhe und die sache läuft.
    wie die anderen rumlaufen ist mir im großen und ganzen egal.
    zu den weiblichen trends kann ich eher nix sagen, da


    1. ich männlich bin und
    2. ich kaum eine weibliche person zu gesicht bekomme, außer beim einkaufen.


    Die männlichen menschen die mir so tag ein tag aus begegnen sehen alle angemessen aus. jeans und jacke haben sich da durch gesetzt. tiefhängende hosen sehe ich kaum noch, was wohl auch daran liegt das auf meine schule der großteil der schüler 18+ ist.


    aber smartphones... oh, die dinger sind einfach überall.
    das hat sich bei uns schon fast so eingebürgert das man die teile immer und überall benutzt.


    mal eben nen bild von der tafel machen um sich das abschreiben zu sparen, dann nochmal was im internet nachschlagen und wenns ganz langweilig wird auch mal schreiben.
    nich zu vergessen diese ganzen "multiplayer" spiele die man auf den dingern zocken kann. da is das usb ladekabel in unserer schule schon zum lehrmittel geworden und wehe einer hat seins vergessen :P


    dieser smartphone trend ist auch der einzige große trend dem ich teilweise folgte. besitze nämlich auch eins dieser tollen dinger. muss schon sagen, also ich von meinem tastenklotz auf so ein gerät gewechselt bin hab ich mir auch erstmal gedacht "was willst du den mit dem ding alles anfangen?"
    aber man will es doch immer an seiner seite wissen.


    (nicht zuletzt für die langweiligen pausen wenn alle nur an ihren handy's hängen (oh diese ironie...))

  • Ich bin nie den Trends hinterher gelaufen, gehe diesen aber auch nicht bewusst rebelisch aus dem Weg. Manchmal gibt es Trends, aus denen mir ein Teil gefällt und das trage ich dann auch, aber nur weil es Trend ist, deswegen zu tragen? Nein.
    Es soll ja schließlich mir gefallen und niemand anderen.


    Was ich dennoch ätzend finde ist, wenn ich etwas schon Jahre zu vor trage und habe, wie Beispielsweise meine Piercings oder auch Klamotten oder Schuhe und mich dann jemand daraf anspricht "Man bist du Mainstream/Hipster blabla" nur weil ich es heute auch noch trage und es in den Trend gekommen ist.
    (Vor allem mit meinen Doc's hat es mich furchtbar geärgert. Ich habe die jetzt schon 2 Jahre ca und am Anfang haben die alle noch blöd geschaut und gesagt, dass sie dich nicht schön finden usw. und jetzt gibts die in jedem Klamottenladen zu kaufen. Natürlich, wenn es sie dort zu kaufen gibt, müssen sie ja "in" sein, also tragt man die auch, auch wenn man sie davor hässlich fand.)


    Was ich noch anmerken wollte, für mich sehen die Personen alle irgendwie gleich aus. Ich finde nichts an ihnen, was sie für mich besonders macht, etwas was ich mir bewusst merke. Sie bleiben nicht in den Gedanken hängen.

  • Ich bin in der Regel absolut gegen Trends, da sie letztendlich nur eine Marketingstrategie sind, um den Leute massenhaft Geld aus der Tasche zu ziehen.
    In solchen Dingen bin ich immer sehr bescheiden. Z.B. solange mir die Schuhe nicht von den Füßen fallen, brauch' ich auch keine neuen. So bleibt viel Geld für
    sinnvollere Materialien über. Natürlich greif' ich gerne mal zu, wenn irgendwo was hängt, was mir so spontan gefällt, dies ist jedoch auch eher selten der Fall.


    Ich schliße mich Rin's letztens Satz auch an. Überall laufen nur noch Jungs mit Messenger Bags und Schal rum und bei mir ist es extrem der Fall, dass alle Mädchen dieses Wasserstoffblond in den Haaren haben, was auch nach einer Weile ziemlich auf die Nerven geht :/

  • Trends? Uninteressant!
    Ich trage das was mit gefällt und wenn ich mal was tragen sollte das Grade im Trend ist, liegt es sicher nicht daran, das alle anderen es auch tragen.
    Ich beziehe das auf allerlei Trends, wie z.B. "Was du ahst noch nich das neue SamsungGalaxy X5000" oder was auch immer.
    Was mir gefällt das hole ich mir (wobei ich bei Klamottendrauf achte meist das sie günstig oder im Angebot sind :D), will ja schließlich nicht zu viel Geld für Klamotten ausgeben.

  • Hmmm... trends.. nie wirklich verfolgt. Ist mir aber mal öfters passiert, dass ich etwas getragen habe und es aufeinmal "In" war. Ansonsten verfolge ich nur etwas (bewusst) wenn es mir gut gefällt. Ich urteile niemanden für das was sie anziehen. Hauptsache sie sind angezogen XD

  • Nein, tue ich nicht. Egal was nun für Trends, ob nun Mode, Wortwahl oder sonst irgendsowas, ich bin eine eigenständige Person, ich brauche keine Trends.
    Ehrlich gesagt finde ich es lächerlich jedem Trend hinterher zu laufen, jeder sollte so rumlaufen wie es ihm gefällt. Ich laufe im Grunde eh immer in schlichten Klamotten rum, von daher interessieren mich solche Gegebenheiten (untenhängende Hosen auch, das tun sie aber gerne mal von selbst wenn ich den Gürtel vergesse oder nicht eng genug mache) gar nicht, hauptsache ich fühle mich wohl und die Farben beißen sich nicht.

  • Ich hab bis heute nicht verstanden was das bedeutet... da hat sogar meine Mutter früher schon mit angefangen das zu sagen :wacko:


    Das bedeutet einfach, dass die Farben zu einander passen sollen, sprich sich nicht beissen. Zb finde ich persönich ein Froschgrün und ein Tomatenrot passen nicht so klasse zusammen wie beispielsweise blau und grün.

  • Ich folge eher keinen Trends, ich ziehe auch im Sommer meine uralten Blind Guardian Band Shirts an^^
    Auch mein Handy ist noch immer das iPhone 4S seit 2011^^ davor hatte ich jahrelang so ein Sony Ericsson W iwas^^ aber richtig gut! Lebt noch immer, seit 2006 oder so.

  • Die meisten Trend's sind für mich uninteressant,
    weil sie nach ungefähr zwei Monaten jeder hat.
    Natürlich gibt es da sicher mal das ein oder
    andere Teil, welches auch mir gefällt.


    Aber in letzter Zeit hab' ich ziemlich das Gefühl,
    jeden Tag die gleichen Leute in der Stadt zu sehen.
    Grüner Parka, mit dem sich die Leute schon als ''Hipster''
    bezeichnen, regieren seit Monaten die Hauptstadt
    des Saarlandes. Ehrlich? So langsam bekomm' ich
    Augenkrebs. Keiner ist irgendwie ''besonders''.


    Is' ja ok, wenn den Leuten das wirklich gefällt
    und sie es für sich tragen. Aber wenn' sie die
    Sachen nur kaufen, weil die andren es ebenfalls
    haben und es ja so In ist, kann' ich nur'n Kopf schütteln.

  • Trends sind Trends, weil sie oft etwas verkörpern was einer großen Bandbreite von Menschen gefällt.
    Wenn ich einem Trend folge, dann nur aus dem Grund weil er mir gefällt und nicht um anderen zu folgen. Hipster sind für mich Leute, die sich einfach nicht als Individuum identifizieren und sich noch mal besonders hervorheben müssen.

  • Sich anzupassen macht einen nur uninteressant. Daher halte ich auch absolut nichts davon - und habe auch kaum mit Trendhuren zu tun! :lol:
    Ich trete der Geschichte aber recht offen entgegen, mit einer Portion Fremdschämen versteht sich.

  • jedem das seine was das betrifft^^ ich persönlich folge trends eig. kaum nur wenn ichs selbst irgendwie cool finde und es geldtechnisch in meinen möglichkeiten steht
    de n yolo und swag trend z.b. interessiert mich überhaupt nicht, das lustige ist aber die meisten die "danach leben" haben erstmal überhaupt keinen plan woher das ursprünglich kam, das find ich eigentlich am lustigsten^^



    wo ich herkomme sind zum bleistift sehr viele menschen sehr verklemmt, was manchmal schon schade ist aber was soll man tun wenn man nur in einer möchtegerngroßstadt wohnt was ;D? sprich wenn ich mal als arrogant aussehender bling bling rapper aus amerika rumgerannt bin (ich seh halt aus wien afro amerikaner) , erhascht man halt doofe blicke nur weil man sich so kleidet
    weil se echt nix gewohnt sind und was sowas betrifft find ichs ganz cool zu provozieren, denn es ist ja das problem anderer leute, wie man sich kleidet stimmts?
    naja sobald ich nach leipzig ziehe, wäre dann so ne art spaß warsch eher an der normalen tagesordnung anstatt was besonderes^^

  • Ich folge keinen trends. Vor allem keinen klamottentrends. Weil manche davon für mich auch echt zum davonlaufen sind *-* ich mache das, was ich will, sonst wäre ich ja nicht mehr ich...wenn alle leute den trends folgen würden, gäbe es ja nur noch gleiche menschen...und außerdem sind trends uninteressant :D außer es gibt wirklich coole, aber dann mache ich das nur, weil es mir persönlich gefällt :)

  • In der Regel nur soweit wie es einem selbst zu sagt, daher würde ich auch niemals jemanden ausgrenzen der sich nicht einem gewissen ''Trend'' anschließt.


    Wenn ich einem Trend folge, dann nur aus dem Grund weil er mir gefällt und nicht um anderen zu folgen.

    So gesehen trifft es diese Ansicht am besten, denn ob Trend oder nicht - jeder so wie er möchte, nicht wahr? Finde es albern wenn selbst schon die jüngere Generation sich einzig&allein durch ihre Kleidung oder ggf. dieselbe Marke von Smartphone definiert. So ist es aber dennoch leider oft.. Statussymbole zeigen in unserer heutigen Gesellschaft unseren Stand & Reichtum an. Da es einige nicht ertragen können als ''minder'' betrachtet zu werden, holen sie sich demnach also erst mal zum Bleistift ein teures Auto, um ihre Position gegenüber den anderen zu verschönigen. Hauptsächlich aber wohl, um ihr Ego in neue Höhen zu manifestieren.


    Wenn ich einem Trend folge, dann nur aus dem Grund weil er mir gefällt und nicht um anderen zu folgen. Hipster sind für mich Leute, die sich einfach nicht als Individuum identifizieren und sich noch mal besonders hervorheben müssen.

    Hierbei muss ich dir trotzdem widersprechen. ''Hipster'' ist einfach eine "neue" Bezeichnung. Früher wurde u.a. ''Nerd'' für diesen Kleidungsstil verwendet. Sprich gab es diesen Kleidungsstil/Lebensstil schon immer, er wurde nur mit einem zeitgemäßen Synonym versehen.

  • "Hipster" sind, so wie ich sie kenne, immer bewusst gegen den Strom, da sie gezielt anders sein wollen. Der Nerd hingegen läuft gegen den Strom, weil ihm die Sachen abseits des Mainstreams einfach nur mehr gefallen.
    So hätte ich es mir differenziert ._.
    Weil ich extrem viel Anime gucke, würde ich es auch eher nerdig bezeichnen anstatt mich einen Hipster zu nennen. Naja bin kein neuzeitlicher Sprachwissenschaftler oO