Beiträge von jankenmaster

    Liebe Community,


    ich möchte Euch auf ein wichtiges Kickstarter-Projekt aufmerksam machen.


    Digital Manga Publishing möchte Osamu Tezukas Manga Wonder 3 in die englische Sprache übersetzen und diesen veröffentlichen, sowohl als ebook als auch in gedruckter Form. Das Projekt endet am Donnerstag, den 27.04. Hier der Link: Wonder 3


    Das Projekt ist bereits finanziert. Zusätzlich können sieben weitere Bücher in vier Paketen dazugekauft werden. Dabei handelt es sich teilweise um Kurzgeschichten, teils auch um mehrbändige Geschichten. Diese sieben Bücher werden nur in sehr geringer Stückzahl hergestellt.


    Für großzügige Unterstützung gibt es wieder hervorragendes Merchandising, aber auch die bisherigen Tezuka-Publikationen.


    Über deutsche Unterstützung wird sich die weltweite Tezuka-Gemeinschaft freuen. Ich danke Euch für Eure Aufmerksamkeit,


    jankenmaster

    Liebe Community,



    ich möchte Euch auf ein wichtiges Kickstarter-Projekt aufmerksam machen.



    Digital Manga Publishing möchte Osamu Tezukas Manga Kurzgeschichtensammlung Under the Air in die englische Sprache übersetzen und diesen veröffentlichen, sowohl als ebook als auch in gedruckter Form. Das Projekt endet am Samstag, den 26.11. Hier der Link: Under the Air


    Under the Air ist bereits erfolgreich finanziert und auch der Sammelband The Crater kann dazugekauft werden, jetzt gilt es, das nächste Ziel zu erreichen. Eine weiter Kurzgeschichtensammlung Melody of Iron kann finanziert werden, wenn 50.000 Dollar zusammenkommen. Momentan stehen wir bei 29.500 Dollar und 480 Unterstützern.


    Für großzügige Unterstützung gibt es wieder hervorragendes Merchandising, aber auch die bisherigen Tezuka-Publikationen.



    Über deutsche Unterstützung wird sich die weltweite Tezuka-Gemeinschaft freuen. Ich danke Euch für Eure Aufmerksamkeit,


    jankenmaster

    Liebe Community,



    erneut hat dmp ein Kickstarter eröffnet. Diesmal wollen Sie Tezukas Storm Fairy veröffentlichen. Ihr Ziel haben Sie zwar schon erreicht, allerdings haben Sie weitere Ziele definiert. So gibt es für weitere 5000 Dollar eine Nachdruck von Unico.Angedacht ist außerdem eine Druckerstveröffentlichung von Crime and Punishment.



    https://www.kickstarter.com/pr…d-reprint-unico?ref=users



    Also leistet als die größte deutsche Community Euren Beitrag.



    domo arigato gozaimashita, und so weider.

    Liebe Community,


    ich möchte Euch auf ein wichtiges Kickstarter-Projekt aufmerksam machen. Digital Manga Publishing möchte Osamu Tezukas Manga Alabaster in die englische Sprache übersetzen und diesen veröffentlichen, sowohl als ebook als auch in gedruckter Form. Das Projekt endet am Samstag, den 28.02. Hier der Link: Alabaster.


    Dezeit fehlen noch $ 10.000 von den angestrebten $ 29.200. Das Problem ist einfach die noch zu geringe Zahl an backern.


    Die Unterstützung wird sehr fürstlich entlohnt, für $ 40 bekommt man bereits eine gedruckte Ausgabe von beiden Mangabänden und für $ 130 entweder alle von dmp veröffentlichten Tezuka Manga als ebook oder eine große Auswahl als gedrucktes Buch. Wobei die größte Entlohnung natürlich die Umsetzung des Projekts als solches ist. Da jeder echte Manga- und/oder Animeliebhaber ein Verehrer Tezukas ist, hoffe ich, viele von Euch zu überzeugen, das Projekt zu unterstützen. Zusammen können wir noch einiges stemmen. Das ist eine einmalige Chance. Selbst wenn Ihr keine Möglichkeit haben solltet, dass Projekt zu finanzieren, so könnt Ihr auf jedenfall weitere Menschen darauf aufmerksam machen. Dazu verpflichte ich Euch.


    Die anderen dmp-Kickstarter-Projekte wurde in der Vergangenheit alle bravourös umgesetzt, so dass man keine Angst haben muss, sein Geld in den Sand zu setzen.


    Ich danke Euch für Eure Aufmerksamkeit,


    jankenmaster

    bei soviel lob mag ich mich auch einmal dazu äußern. ich persönlich empfinde den film als gut gemacht.
    man verfolgt den film und sieht diese vielen kleinen puzzleteile. dass bill seinem freund das heft gibt,
    dass er über ihn die sachen bestellt, ect. und erst zum ende des films wird klar, dass
    das alles teil seines plans war. das fand ich gut gemacht. allerdings klappt das auch nur, wenn man einen
    wirklich vertrauenswürdigen freund hat, der das bedenkenlos mitmacht. aber gut, es ist ein film.
    woran ich mich auch gestört habe ist die tatsache, dass es scheinbar nur 3 streifenwagen gab, die unterwegs
    waren, währenddessen die restlichen polizisten im polizeigebäude waren. aber gut, es ist ein film. die idee
    jedenfalls, zuerst die polizeiwache hochzujagen, ist gut durchdacht.


    was den film letztlich bemerkenswert macht, ist seine idee. und dass das ende für die deutsche fassung
    geändert werden musste - was ich nebenbei gesagt erst hinterher erfuhr, ich habe das originalende gesehen -
    ist tatsächlich vernichtend. es macht den film nichtig. boll hat es selber festgestellt. wenn er wollte, dass der
    bill gefasst wird, dann hätte er den film nicht drehen brauchen. aber der vergleich mit der finanzkrise, naja...
    einen film in abschließenden texteinblendungen scheitern zu lassen, ist unerhört. bezogen auf die handlung ist es
    gleichzeitig dumm und unglaubwürdig. die entscheidung zur zensur ist daher eher inkonsequent, aber sicherlich
    notwendig. verständlich, dass boll es als den herbsten schlag sieht, den er von der usk bekommen hat.


    zu empfehlen ist dieser film allerdings nur bedingt. die anarchistische idee des film und deren umsetzung hinterließen
    bei mir einen verstörenden eindruck. ich wusste erst nicht recht, was ich davon halten sollte, während meine freunde
    schnell zu einem klaren urteil kamen. fakt ist, der film ist stilistisch nicht außergewöhnlich und hatte auch - wenn überhaupt -
    wenig wirkliche höhepunkte, doch die idee dahinter ist bemerkenswert.


    nun stehe ich natürlich unter zugzwang mir bolls andere filme zum thema amoklauf anzusehen. ich bleibe gespannt.


    ach und noch etwas
    das ende der deutschen fassung würde ich keineswegs ein happy end nennen. und jegliche vergleiche mit der mona lisa sind unangebracht.

    da widerspreche ist. hypercube wirft eigentlich mehr fragen auf, als er beantwortet und die
    erklärungsversuche aus cube zero sind doch wohl mehr als dürftig. man versucht dinge zu
    erklären, die nicht erklärt werden sollen. natali wusste, warum er diese lücken in seiner geschichte
    läßt, und die art und weise der erklärung sind einfach uninspiriert.
    weniger ist mehr. und das ist der grund, warum cube so gut funktioniert hat. und warum so
    viele andere filme scheitern - und als anmerkung, ich muss hier meinen unmut darüber
    aussprechen; kellys the box ist diesem umstand ebenfalls zum opfer gefallen - natali wusste
    das, dieser clevere und fantasievolle mensch.