Nyan-Kuns Gedanken über...

Als Denker kann ich es einfach nicht lassen meine geistigen Ergüsse irgendwo Niederzuschreiben. Also warum nicht alles in einem Blog zusammenfassen. Es sollen nicht nur Gedanken zum Thema Anime, Manga, Japan sein. Können auch ganz andere Sachen rund um meinen Alltag sein. Wer an meinen Gedanken teilhaben möchte ist herzlich dazu eingeladen diesen Blog zu abonnieren. ;)

    v1127.png


    Schwer zu sagen, ob es hier welche gibt, die mit der Serie was anfangen können. Bei mir war es so gewesen, dass Dr. House lange an mir vorbei geflogen war. Dr. House war im letzten Jahrzehnt eine der erfolgreichsten Serien auf dem deutschen TV-Sender RTL gewesen und bescherte dem Sender immer wieder tolle Einschaltquoten. Ich selber hatte lieber "Monk" geguckt, was meist nach House lief.

    Vereinzelt hatte ich damals auch die ein oder andere Folge von geguckt, aber so richtig drin in der Serie war ich nie. Erst Jahre später kam dann der Moment wo dies sich änderte. Auf Amazon Prime stieß ich zufällig auf die Serie und hab sie dann doch nochmal angefangen. Ehe ich es versah hatte mich die Serie komplett eingesaugt.


    Die letzten Wochen hatte ich nahezu nichts anderes als "Dr. House" geguckt. Meinen Anime Konsum hatte es so auch fast völlig verdrängt. Nun stellt sich die Frage wie es sein kann, dass diese Serie mich so sehr gefesselt hatte.

    Fangen wir mal mit dem großen Hauptprotagonisten an:

    Weiterlesen

    Hab schon länger keinen weiteren Blogeintrag geschrieben. In letzter Zeit hatte ich gedanklich mit anderen Dingen zu tun und mir ist auch immer wieder mal was dazwischen gekommen. Ursprünglich sollte mein neuer Blogartikel sich über ein ganz anderes Thema drehen, aber da hatte ich eine Denkblockade. Werde daher dieses Thema für später aufheben und stattdessen ein anderes Thema vorwegnehmen, was mir schon länger auf der Seele brennt.


    Die 2010er Jahre sind das Jahrzehnt von Disney. Mit Marvel, Pixar und Star Wars (letzteres schwächelt etwas) dominiert Disney den Kinomarkt völlig. Dazu kommt noch der Neuzugang 20th Century Fox und natürlich die eigene Animationssparte von Disney. Was fehlt wohl noch in dieser Aufzählung?

    Ach ja, natürlich. Disney produziert ja auch selbst Realfilme. Nun was das betrifft ist dies für mich der Punkt, wo Disney für mich qualitativ besonders schwach abschneidet. Ob nun die schwächelnde "Pirates of the Caribbean" Filmreihe, filmische Durchfälle wie "Lone

    Weiterlesen

    Eine Sache die mir immer mal wieder vors Auge springt, wenn ich mich nach neuen Animes umschaue sind meist eher seichte SoL oder Ecchi Animes mit (nahezu) ausschließlich weiblichen Charakteren. Bei Ecchi wird der Frauentruppe dann noch irgendein männlicher Lulatsch zur Seite gestellt. Denn schließlich müssen die Damen auch jemanden haben an dem sie ihre sexuellen Reize ausspielen können.


    Schreibe gerade ziemlich spontan diesen Blogartikel, da ich wie immer meine Gedanken dazu los werden möchte und dieses Thema mich ohnehin schon eine Weile verfolgt.

    Wieder bewusst wurde mir dieses Thema als ich auf der Animagic dem Kadokawa Panel gelauscht hatte und da unter anderem "Kandagawa Jet Girls" vorgestellt wurde. Abgesehen davon, dass mich der Teaser Trailer von der ersten Sekunde abgestoßen hat ist diese Serie natürlich ein Traum für jeden Anime-Otaku und Waifu Liebhaber. Viele vom Typ her unterschiedliche Charaktere, wie auf einem Präsentierteller, die auch unterschiedlich Aussehen. Da

    Weiterlesen

    Diesmal wieder von mir was ernsteres. Auf dieses Thema bin ich gekommen als ich hier mal mit jemand anderem aus dem Forum eine kurze Diskussion zu Anime-Fans und der Anime Community hatte.


    Zunächst mal ist es normal, dass Menschen der einfach haltbar Menschen in Schubladen stecken aufgrund irgendeiner bestimmten Eigenschaft oder Interessen/Hobbys. Auf Basis dessen entsteht dann irgendein Bild, Vorurteil einer Person, die man noch nicht so gut kennt. Solange man bereit ist die Person näher kennenzulernen und dieses Bild sich alsbald in Luft auflöst ist dies relativ unproblematisch. Anders sieht es aus, wenn dieses Vorurteil den Umgang zu der Person maßgeblich beeinflusst und bestimmt. Eine traurige Tatsache, die immer wieder passiert.


    Das führt dann dazu, dass der Mensch als Individuum verschwindet und man dann nur noch die Gruppe sieht. Das diese auch nicht immer eine homogene Masse sind übersieht man allzu leicht.

    Dabei wird dann schnell pauschalisiert, was dann einfacher ist als

    Weiterlesen

    Diesmal mal ein Artikel zum Thema Anime. (';


    Hab schon eine Weile überlegt wie ich damit anfangen soll. Klar überschattet dieser grausame Brandanschlag den Gedanken an dieses tolle Animationsstudio. Hierbei möchte ich auch gar nicht so sehr darauf eingehen. Denn zu dieser Sache wurde die letzten Wochen schon oft genug gesprochen. Das soll auch kein umfassender Studioüberblick sein oder gar eine fundierte journalistisch aufbereitete Reportage dazu. Denn davon gibt es im Netz auch schon mehr als genug. Hier geht es um meine persönliche Bindung zu KyoAni und deren Werken.


    Fangen wir mal ganz von vorne an. In meiner Vorstellung hab ich glaube ich schon mal erzählt, dass Lucky Star die erste Animeserie ist die ich mir mit meinem eigenen Geld gekauft habe. Das war schon sehr lange her gewesen. Damals war ich noch so am Anfang meiner Pubertät. Die RTL2 Anime-Ära neigte sich dem Ende entgegen und ich fing zu der Zeit an mich im Internet nach weiteren Animes schlau zu machen. Da entdeckte

    Weiterlesen

    Immer noch wehmütig denke ich an damals zurück als ich wie gebannt vor dem Fernseher saß und zusah wie Tausende, wenn nicht gar Millionen Dominosteine herunterfielen und die aufregendsten Kunstwerke offen legten, die mehrere Teams aufwendig in einer riesigen Halle irgendwo in den Niederlanden aufgestellt hatten. Keine andere Sendung hatte meine Kindheit so geprägt wie der Domino Day. In den 90er gab es im Fernsehen noch recht vielfältige Samstagabendshows, was in den 2000er Jahren deutlich abnahm. Da blieb für mich nur noch der Domino Day übrig. Neben dem Eurovision Song Contest (lang lang wars her) war es für mich das jährliche Highlight gewesen. Samstagabend auf RTL moderiert von Linda de Mol (mit Frauke Ludowig als Nachfolgerin wurde ich nicht so warm, aber das tat dem Unterhaltungsfaktor der Show keinen Abbruch).

    Wetten, dass...?! fand ich übrigens schon damals ziemlich schnarchig, tranig und langatmig.


    Das ganze Spektakel wurde vom guten alten Robin Paul Weijers erfunden und

    Weiterlesen

    Sicherlich kennt jeder die erbitterte Feindschaft von Plankton und Mr. Krabs aus der Zeichentrickserie "Spongebob Schwammkopf". Was erst Jahre später nach dem Start der Serie enthüllt wurde und ich sehr interessant fand (daraus wurde sogar ein Special gemacht) war, dass beide einst mal beste Freunde waren.

    Als beide in jungen Jahren noch auf sich allein gestellt waren und andere Mitschüler noch auf sie eingehakt haben haben sie zusammengehalten und sich gegenseitig unterstützt. Wodurch ist denn nun diese tolle Freundschaft zerbrochen? Natürlich, wegen dem Krabbenburger. Genauer gesagt gab es interne Differenzen zwischen Plankton und Krabs. Das Geschäft lief zu Beginn nicht gut und so gaben sich beide gegenseitig die Schuld dafür.

    Durch Zufall kriegte Krabs die perfekte Geheimformel heraus und hatte damit Erfolg. Plankton hatte hingegen Pech und entwickelte einen ziemlichen Neid auf seinen einstigen Freund. Das Ende einer schönen Freundschaft und sogleich auch die Geburt einer

    Weiterlesen