Detektiv Conan

Wir sind umgezogen! Falls du Fehler findest oder dir etwas komisch vorkommt, melde es bitte im Feedback und Hilfe Bereich. Danke! <3
  • Seitdem Oberschüler Shinichi Kudo, ein begeisterter Schülerdetektiv, von ein paar verdächtigen Gestalten ein Gift eingeflöst bekam, das ihn in ein ca. sechsjähriges Kind verwandelt hat, lebt er unerkannt als Conan Edogawa bei seiner Freundin Ran Mori. Auf der Suche nach den Tätern hilft er Rans Vater, dem Detektiv Kogoro Mori unauffällig dessen Fälle zu lösen. Allerdings gerät Shinichi bzw. Conan immer wieder in Gefahr, daß seine Tarnung auffliegt.


    "Detektiv Conan" ist ein kurzweiliger Manga für Krimifans. Es gibt spannende und knifflige Fälle zum Mitraten. Aber auch der Humor kommt nicht zu kurz, zumal sich Shinichi als Kind erst einmal auf die veränderte Situation einrichten muß und dabei sich nicht verraten darf.



    Gosho Aoyama

    Taschenbuch

    Seiten: 192

    Originaltitel: Meitantei Conan

    Originalverlag: Shogakukan

    ISBN: 978-3-7704-7113-3

    6,00€ [DE]

    6,20€ [AT]

    In Deutschland bisher 66 Bände, erscheint unregelmäßig.


    Anfangs fand ich den Manga noch richtig cool. Ich war aber auch ein riesen fan von Detectiv Conan.
    Aber ich hab ab Band 45 aufgehört zu sammeln weil's mir dann doch etwas zu sehr in die länge gezogen hat.
    Ich werd mir dann die letzten Bände holen weil ich wissen will wie es ausgeht xD
    Ich kann das Ende einfach net abwarten >.<


    Wie dem auch sei ich fand den Manga recht cool aber weil's so viel Text hat war es manchma etwas mühsam.
    Ich hab es auch nie geschafft eines der Rätsel zu lösen weil die meisten Rätsel oft viel mit der
    japanischen Kultur und vor allem den Schriftzeichen zu tun hat.
    Und davon hab ich mal gar keine Ahnung xD


    Wir findet ihr den Detectiv Conan Manga so?
    Habt ihr bisher alle Bände oder habt ihr wie ich Aufgegeben? xD



    edit by KON: Hab noch was hinzugefügt^^


    Weitere Threads:


    Animethread
    Real Movies

  • ich mag den manga (:
    einen hab ich zuhause und n paar andere hab ich ausgeliehen ^^
    habe aber nich vor mir neue bände zu kaufen... wird mir mit der zeit n bisschen zu eintönig und wie du schon gesagt hast, sind die ab und zu sehr langen texte nich gerade mein fall xD kurz und knackig mag ichs lieber 0:

  • Ich find das Ding für einen Manga doch eher schwach. Ist irgendwie was anderes, wenn man einen Anime so in die Länge zieht oder einen Manga. Außerdem kann man bei der Anhäufung der Mordfälle nicht mehr behaupten, dass es da noch Logik gäbe. Das ist einfach ein Prinzip, dass sich gut verkauft.


    Ich vergleiche so lange Serien immer mit anderen, die ähnlich lange gelaufen sind/laufen. Und da spielt Detective Conan eher in einer Liga mit Dragonball oder Inu yasha. Gegen One Piece gibts keine Chance.



    Der Dieb hat einen Einkaufszettel verloren auf dem folgende Zutaten aufgelistet sind:

    • Eine große Zucchini
    • 3 Knoblauchzehen
    • 1 Bund Basilikum
    • 75g Mandelplättchen
    • 75g Kürbiskerne
    • Olivenöl
    • Salz und Pfeffer


    Offensichtlich wollte sich der Dieb nach seinem Raub wohl was leckeres gönnen, aber was kann man mit diesen Zutaten "kochen oder backen"?

  • Ich habe zuerst den Conan-Anime auf RTL II gesehen, und da ich den ziemlich cool fand (zumal ich Sherlock Holmes-Fan bin), habe ich mir schließlich auch ein paar Bände des Manga gekauft. Allerdings auch nicht alle bisher erschienenen - ist mir dann doch zu lang geworden. Die letzten paar Bände werde ich mir aber wahrscheinlich auch holen, weil ich wissen möchte, wie es ausgeht. >_<


    Ich finde es schade, dass eine Serie mit so viel Potenzial und so genialen und sympathischen Charakteren wie Conan langsam versandet, weil es immer wieder große Abweichungen von der eigentlichen Story gibt. Wenn der Conan-Manga sich auf die Hauptstory um die Männer in Schwarz konzentrieren würde - "garniert" mit ein paar anderen Mordfällen drumherum -, wäre er meiner Meinung nach besser. Das Konzept, wie der Manga ist, passt aber sehr gut zu einer Anime-Adaption - und die finde ich echt gelungen. Die Musik dazu ist auch super, sowohl die japanischen Songs als auch deren deutsche Umsetzungen.


    Dass der Manga so viel Text hat, stört mich ehrlich gesagt wenig. Im Gegenteil, so ist man damit nicht so schnell durch und hat länger etwas davon. Allerdings fände ich manchmal ein größeres Format besser, da der Text doch häufig ziemlich winzig in die Sprechblasen gequetscht ist. Hey, ich bin ohnehin schon kurzsichtig... xD


    Die Fälle kann ich so gut wie nie im Voraus lösen. Bei ein oder zwei wusste ich es mal und bei ein paar habe ich den richtigen Täter erraten, ohne zu durchschauen, wie genau er es gemacht hat. Meistens tappe ich total im Dunkeln, und wenn es etwas mit der japanischen Kultur zu tun hat (ich sag' nur: "Shine"), habe ich ohnehin keine Chance. ^^"


    Meine Lieblingscharaktere sind Ai und Kaito Kid. :)

    "... and then off to violin-land, where all is sweetness and delicacy and harmony ..."
    -- Sherlock Holmes to Dr. John Watson in Arthur Conan Doyle's "The Red-Headed League"


    "Each of us has Heaven and Hell in him, Basil," cried Dorian with a wild gesture of despair.
    Oscar Wilde: The Picture of Dorian Gray. Chapter 13.

  • Ich finde den Manga an sich wirklich interessant. Das er so lang ist, stört mich eigentlich weniger.
    Eher dass ich an permanenten Geldmangel und vor allem Platzmangel leide, konnte ich bisher mir die Bände nicht holen.
    Selber habe ich nur die ersten 5 Bände. Und das da sehr viel Text drin ist, stört mich auch nicht, im Gegenteil xD
    Ich bin eine Leseratte und lese sehr gerne. Also von daher ^^


    An sich finde ich solche Detektiv Sachen wirklich interessant. Genauso wie Holmes.
    Alles was mit Detektiven zu tun hat, interessiert mich.
    Ich würde den Manga sehr gerne holen, wenn ich denn mal endlich Platz hätte xDDD

  • also ich hab die ersten 30 bände gelesen weil man bro die hat und fand das die ca. beim 7 langweilig geworden sind D:
    etwas spannender sind sie dann wieder finde ich wenn ai kommt aber auch da wirds nach ein paar bändern schon wieder langweiliger
    aber dass ist auch nur meine meinung ^.^

  • Detektiv Conan mag ich sehr, war auch einer meiner ersten Mangas und Animes. Den einzigartigen Zeichenstil finde ich sehr schön, nicht mal annähernd einen ähnlichen habe ich bei einem anderen Manga gesehen. Gut gezeichnet und tolle Handlung. (*-*) Bald gibt es ja schon achtzig Bände hier in Deutschland... Werde ich mir wieder kaufen. (>_<)

  • Ich kram mal wieder eine Alte schachtel aus :D


    Detektiv Conan finde ich einen Gelungenen Manga und auch die Animeumsetzung ist super. Mich stört aber das der Manga nicht Enden will. DC. sollte langsam ein Ende finden was die Anzahl der Manga schön zeigt.


    Aber jetzt mal zur meiner Meinung.


    Die Charaktere finde ich selbst super. In diesem Werk werden auch mal richtige Powerfrauen gezeigt die auch mal was drauf haben. Sie sind nicht so das ihnen immer geholfen werden muss sonder nehmen es auch mal selber in die Hand.
    Das ist zwar nicht das seltenste, aber bei Conan fällt das super auf was ich meine. Dazu noch Kogoro der ja sehr unbeholfen rüberkommt ist eigentlich ein ziemlich schlauer Kerl. Es kommt halt nicht so rüber weil der gute Shinichi dabei ist. Klar er hat zwar nicht das wirkliche zeug zum Detektiv aber als Vater gibt er alles und kann sich auch gut verteidigen. Shinichi aka. Conan finde ich auch gut gelungen aber manchmal macht mich seine Art verückt.


    Ich geh jetzt nicht bei jedem in das Detail.


    Der Manga bekommt 8/10 Punkten.

  • oh gott eine und endlich schleife wie bei one piece bis jetzt habe ich bis 13 habe ich origenal und den rest lese ich digital weil es mir zu viele sind , es sind ja 80 bänden und geht immer noch weiter bhä
    aber der manga ist gut gemacht , die charakter sind wie immer super auch wenn es nicht mein zeichenstil ist ist es trotzdem gut

  • habe bis 79 alle Bände gelesen und werde das auch weiterhin tun, für mein Regal kaufen aber nur noch die, in denen die Geschichte vorangebracht wird. für meinen Geschmack zieht sie sich nun zu sehr, auch wenn die verschiedenen Fälle gut durchdacht und interessant aufgebaut sind, ist mein Interessengebiet von diesem Detektivmanga einfach zu düsteren Geschichten für höhere Altersstufen als Conan gewandert.


    Setting und Charaktere gefallen mir sehr gut, alles ist gut erzählt, aber eine Geschichte muss auch irgendwann ein Ende finden...

  • Conan, ich habe glaub ich 4 Mangas davon.


    Ich mag inzwischen auch diese Endlosmanga Serien nicht mehr so.


    Deshalb hab ich auch Naruto abgebrochen.


    Es hat mir einfach zu lange gedauert, bis mal etwas neues passiert.
    Und das erst beim Manga O_O
    Mit der Serie selbst kamen ja noch die ganzen Filler Episoden dazu.

  • Ich bin absoluter Fan und bin froh, dass er solange andauert. Für mich hat der Manga sich nie in die länge gezogen angefühlt, bei den Fillern im Anime kann ich es noch verstehen, aber Filler als Kritik zu verwenden, finde ich persönlich unsinnig. Obwohl es über 90 Bände sind finde ich es spannender den je gerade. Die Charaktere sind genial, wenn man sich mal die Hintergründe miteinbeziehen und was alles noch offen ist. Wenn man kein Interesse an Krimis hat, kann es gut sein, dass einem dieser Manga nicht gefällt, aber ich bin absolut geflasht. Die Moral, die in den Fällen aufkommt, ist mega gut verpackt und wie sie auch mal sehr tiefgründig, traurig und gesellschaftskritisch ist, passt perfekt ins Thema. Und dann noch diese Anspielungen auf andere Krimis wie Sherlock Holmes, man merkt dass Gosho Aoyama selbst ein Fan der Bücher ist.

  • Hab den ersten Band zu Hause, war mein aller erster Manga. Ebenfalls waren die Zeichnungen von Shinichi und Ran die ersten Manga Zeichnungen die ich gemacht habe. :fangirl:
    Weitere Bände hab ich mir nicht geholt, weil ich sowieso eher der Anime gucker bin. Und zuzeit warte ich gespannt darauf wie es weiter geht. Ich bin viel zu ungeduldig und will endlich das es einen ordentlichen Schritt weiter geht! Die Krümel die Aoyama uns hinter lässt machen mich noch wahnsinnig :onion-desperate:

  • Sooo, da es "Detektiv Conan" mittlerweile als E-Manga gibt und nachdem EMA jetzt auch noch dazu übergegangen ist, die jeweils aktuellsten Manga-Kapitel zu übersetzen und als "Detektiv Conan Weekly" digital zu veröffentlichen (echt ein toller Service!), hab ich mich bei Conan mittlerweile auch wieder "auf Stand" gelesen. Früher hielt ich mal nicht so viel von E-Manga, aber in Anbetracht des Platzmangels in meinem Bücherregal und der mittlerweile doch 93 (Japan: 94) Bände dieser Serie habe ich sie mittlerweile echt zu schätzen gelernt. Außerdem habe ich das Gefühl, dass die nicht plotrelevanten Manga-Kapitel in letzter Zeit stark abgenommen haben.


    Meine Lieblingscharas sind mittlerweile Heiji (ein Wunder ist geschehen - ich fange an, die netten Charas zu mögen :sweatdrop:), nach wie vor Ai/Shiho und (ebenfalls neu) Shuichi Akai. Kaito KID ist in meiner persönlichen Beliebtheitsskala etwas abgerutscht, auch wenn ich ihn nach wie vor sehr mag.

    "... and then off to violin-land, where all is sweetness and delicacy and harmony ..."
    -- Sherlock Holmes to Dr. John Watson in Arthur Conan Doyle's "The Red-Headed League"


    "Each of us has Heaven and Hell in him, Basil," cried Dorian with a wild gesture of despair.
    Oscar Wilde: The Picture of Dorian Gray. Chapter 13.