Was ist für euch beim anderen Geschlecht ein Abturner?

  • Rauchen. Es stinkt, ist ungesund und ne Geldverschwendung. N Typ kann noch so gut aussehen, sobald er raucht, finde ich ihn direkt nicht mehr gutaussehend.

    Und regelmäßigen Trinken von Alkohol. Find ich einfach nicht cool; bin da zugegeben aus Gründen etwas anti eingestellt, was meinen (potentiellen) Partner angeht.

    Dummheit geht auch gar nicht. Mal nen Moment haben, in der die Person etwas dümmlich ist, ist süß - das hat ja auch jeder mal - , aber habe für mich gemerkt, dass ne Beziehung nichts bringt, wenn man nicht wenigstens ungefähr auf dem gleichen Stand ist.

    Außerdem geht es gar nicht, wenn der Kerl gegenüber anderen (fremden) Menschen direkt ohne Grund unhöflich ist und/oder denkt, er sei was besseres als alle anderen.

    Ich denke, das wären so die 4 Sachen, bei denen ich auf jeden Fall sagen würde, dass ich ne Beziehung niemals in Erwägung ziehen würde; weil es sie einfach unattraktiv machen.

  • So eine richtige Trulla, die sich und das Leben nur über Äußerlichkeiten definiert und “taff” für Nachrichten hält. Wenn das Makeup mehr wiegt als die Frau selbst - will ich einen Clown sehen, dann gehe ich in den Zirkus.

    Mir ist es auch wichtig, dass man mal etwas alleine machen kann. Selbst in einer Beziehung sollte jeder noch sein eigenes Leben haben und ich finde es furchtbar, wenn meine Partnerin klammert und ich 24/7-Wartungsdienst habe.

    Rumzicken geht ebenfalls gar nicht, man muss auch mal über sich selbst lachen können und schlagfertig sein.


    Der größte Abturner für mich ist jedoch, wenn sie nicht mit meinen engsten Freunden klarkommt, denn die sind für mich wie Familie.


    "I slew your king. I slew your country. Do these deeds not demand vengeance?

    Yes. Good! Find your wrath! Take up your sword! Fight, and serve those who died before you!"

  • Hm, mal überlegen...


    • Muttersöhnchen: Ich selbst bin ein Mamakind. Wenn ich mal nicht weiter weiß oder mir einfach nur den Frust von der Seele reden will, wende ich mich meistens an meine Mutter. Dementsprechend habe ich auch keinerlei Problem damit, wenn mein potentieller Partner sich ebenso verhält. ABER: Wenn man wirklich nix ohne Mama machen kann, dann gruselt mich das schon sehr. Ein wenig Eigenverantwortung und Selbstständigkeit muss vorhanden sein, um für mich als interessant zu gelten. Wer hingegen alles nachgetragen bekommen muss, vor allem von Mutti, die dann natürlich auch noch meistens springt, damit ihrem Bubbele bloß nichts passiert... Näää, danke. Als eventuelle Ersatzmama fungieren zu müssen ist absolut unerotisch.
    • Übertriebenes Harmoniebedürfnis: Es ist albern und anstrengend, sich in einer Partnerschaft wegen jedem kleinen Furz direkt in die Haare zu kriegen. Genauso albern und anstrengend ist es jedoch, wenn der Kerl zu allem "Ja und amen!" sagt, weil er partout nicht streiten will. Auseinandersetzungen gehören jedoch nun einmal dazu, denn wie das Leben selbst bestehen Beziehungen nicht immer aus Friede, Sonnenschein und Regenbögen. Ich hab' lieber einen Typen an meiner Seite der mir offen und ehrlich sagt, wenn ihn mein Verhalten stört, statt jemanden der mir immer zustimmt und alles in sich hineinfrisst, weil er Panik hat ich könnte ihn deshalb verlassen.
    • Albernes Machogehabe: Ich bin in vielerlei Hinsicht ein typisches Mädchen-Mädchen. Was ich jedoch gar nicht leiden kann: Kerle die denken, sie wären der Boss schlechthin, weil angeblich jede Frau auf Dominanz steht. Wie erwähnt, ich mag es, wenn man mir auch mal die Meinung sagt, denn das zeigt mir, dass man mir vertraut. Mich jedoch herumzukommandieren und über mich bestimmen zu wollen... Pff, da würd' ich mich wahrscheinlich maximal totlachen. Eine Beziehung sollte immer auf Augenhöhe stattfinden. Wer sich meint, größer machen zu müssen, der wird von mir schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt - oder einfach direkt aus dem Leben gestrichen.
    • Reine Stubenhocker: Ich zocke und lese gerne, schaue mir viele Serien und Filme an und hänge ziemlich oft vor dem PC. Dennoch bin ich auch jemand, der die Natur liebt und gerne stundenlang wandern geht oder einfach irgendwo hinfährt, um ein paar neue Orte zu entdecken. Mit jemandem, der sein ganzes Leben lang nur Zuhause hockt und nicht einmal am Wochenende einen Fuß vor die Tür setzt, und sei es nur um eine Runde durch den Block zu gehen, könnte ich ganz bestimmt nicht glücklich werden und ist daher für mich ebenfalls ein kompletter Abturner.
    • Unordnung auf Messilevel, sowie ein obsessiver Sauberkeitsfimmel: Bei mir muss man nicht vom Boden essen können. Um mein Zimmer so sauber zu bekommen hätte ich weder Lust, noch Zeit, dementsprechend finde ich es sehr anstrengend mich mit Menschen zu umgeben, die wirklich extrem pingelig auf jeden noch so kleinen Flusen reagieren. Gleichermaßen verhält es sich jedoch mit Personen, die ihre benutzten Teller tage- oder wochenlang herumstehen lassen und man sich erst einmal eine Schneise räumen muss, weil der Boden voller Klamotten und Müll ist. Wer seine Bude so versiffen lässt, bei dem würde ich mich einfach nicht wohl fühlen, da könnte er selbst noch so gepflegt sein.
    • Mangelnde Hygiene: Dass es nicht unbedingt gesund ist jeden Tag zu duschen ist bekannt, weshalb ich deshalb auch niemals jemandem einen Strick daraus drehen würde, lässt er die Dusche ein, zwei Tage ausgeschaltet. Was ich jedoch absolut eklig finde ist, wenn man nicht einmal dazu in der Lage ist sich regelmäßig die Zähne zu putzen. Sowas ist einfach eklig und stinkt und so einen Mund möchte ich garantiert nicht küssen.
  • Rauchen. Es stinkt, ist ungesund und ne Geldverschwendung. N Typ kann noch so gut aussehen, sobald er raucht, finde ich ihn direkt nicht mehr gutaussehend.

    Und regelmäßigen Trinken von Alkohol. Find ich einfach nicht cool; bin da zugegeben aus Gründen etwas anti eingestellt, was meinen (potentiellen) Partner angeht.

    Dummheit geht auch gar nicht. Mal nen Moment haben, in der die Person etwas dümmlich ist, ist süß - das hat ja auch jeder mal - , aber habe für mich gemerkt, dass ne Beziehung nichts bringt, wenn man nicht wenigstens ungefähr auf dem gleichen Stand ist.

    Außerdem geht es gar nicht, wenn der Kerl gegenüber anderen (fremden) Menschen direkt ohne Grund unhöflich ist und/oder denkt, er sei was besseres als alle anderen.

    Ich denke, das wären so die 4 Sachen, bei denen ich auf jeden Fall sagen würde, dass ich ne Beziehung niemals in Erwägung ziehen würde; weil es sie einfach unattraktiv machen.

    Ich hätte exakt dasselbe geantwortet :thumbup:

  • Bei mir ist es immer noch sehr wenig das Aussehen, das Wort Hygiene sollte die Paterin allerdings kennen. :P


    Da ich schon viele Typen Mensch kennen lernen durfte, ob man oder Frau, weiß ich genau was ich nicht brauche, das wäre unter anderem:


    • Ladylike: Finde ich einfach nur urghh, Frauen sollen natürlich Frauen bleiben, aber ich kann nichts mit Frauen anfangen, die extrem Ladylike sind, diese Klischeedinger halt. Bei mir darf eine Frau auch gerne mal burischikos sein. :D
    • Hygiene: Ich sage nichts dazu, wenn eine Frau auch gerne mal ne Zeit lang ein wenig Behaarung unter den Armen hat oder im Scharmbereich, stört mich defintiv nicht, aber was mich stören würde, wenn man sich sehr unregelmäßig waschen tut (aka man stinkt dann) oder sich nicht die Zähen putzt, was hier ja schon genannt wurde.
    • Partyqueen: Wenn man mal wo hingeht sage ich dazu nichts, ich habe zwar damit meine Probleme (soziale Phobie), ist aber dann immerhin noch ein Training für mich. Was ich aber gar nicht gebrauchen kann ist ne Partyqueen, die jedes Wochenende Party brauch, egal ob Sie das auf Kneipen, Diskotheken oder sonst was bezieht.
    • Shoppingqueen: Da es gut in Verbindung mit Partys steht, kostet ja auch Geld. Frauen die andauernd Geld für irgendwas ausgeben müssen. Ich bin da schon leicht gebranntmarkt, meine Mutter zahlt die Klamotten zwar aus Ihrer eigenen Tasche, nur ist sogesehen mein Vater für den Rest verantwortlich, ein wenig umsichtig mit Geld sollte man schon sein, enge Reizwäsche sieht zwar schön aus, kann aber auch teuer sein, gleiches für andere Kleidung, es gibt vieel Dinge die richtig heiß aussehen, aber man kann sich ja auch mal darauf beschränken nur mal hier und da Geld dafür auszugeben. (So knausrig wie ich muss Sie dann aber nicht sein, ich kaufe einmal im Jahr für 200 bis 300€ (wenn Angebote da sind) Klamotten) Dennoch muss man nicht andauernd Markenklamotten kaufen. D:
    • Miss Oberflächlich: Ja ich habe den Spruch schon tausende Male gehört, "Aussehen bringt Leute zusammen und der Charakter hält Sie zusammen". Ich finde es trotzdem immer noch extrem wie oberflächlich manche Leute sind, allein wenn ich nur ne Frau abfällig von anderne reden höre wegen dem AUSSEHEN, Upturner Nr.1. Wenn man mir das über mich direkt ins Gesicht sagt ist das eine Sache, aber über andere her ziehen und das nur wegen dem Aussehen, sorry, FInger in den Hals und mal schön ins Gesicht gereiert.
    • Miss Unordentlich: Ja ich bin ein Reinlichkeitsfreak, aber ich reiße keinem den Kopf ab, wenn Staub irgendwo liegt, nur kann ich es gar nicht haben, wenn man in einer Beziehung (unter anderem) die Putzfrau ist und die Frau feuert alles irgendwo hin, kenne ich ebenfalls aus meiner eigenen Familie, über all wird was liegen gelassen und man räumt hinterher, wie gesagt ich hab bei ein wenig Unordnung kein Problem damit, aber wenn man permanent alles liegen lässt usw., da könnte ich wahnsinnig werden.
    • Miss Klugscheißer: Frauen die darauf allgerisch reagieren, wenn man hier und da mal aufm Schlauch steht und ach so klug ist, sich aber fast für Ihren Freund schämt, dass er im schlimmsten Falle nicht so helle ist wie man selbst. Habe ich nicht gerade selten gesehen, dass die Partnerin den Partner wie ein dummchen behandelt, weil er hier und da mal aufm Schlauch steht, vllt. mag er nicht die hellste Person sein, aber solange er ein liebenswerter unter trauer Freund/Mann ist.
    • Raucherin/Trinkerin: Es stört doch schon, dass Leute rauchen, freuen würde mich mich daher, dass es jemadn wäre, die nicht unbedingt rauchen tut, ich weiß rauchen ist cool, stinkt aber, kostet viel Geld und ist ungesund, klar kann man den Geruch toschieren, aber schonmal den Atmen eines Rauchers abbekommen, urghhh, nicht mein Ding.
      Trinkerin heißt nicht, dass ich jede Frau verabscheue, die trinkt, ich sag aber nur, alles in Grenzen, leider habe ich richtige Alkoholiker in meinem Kreis und bin richtig gebranntmarkt damit, schon fast ne Antihaltung dazu, aber wenn man das zumindestens in Grenzen halten kann, wäre das viel wert. (ich selbst trinke im übrigen einmal im Jahr)

    f4e7715ade31b81ccf33c08a0c2dc758.jpg

    Schade, dass du unter dem falschen Einfluss der anderen vergessen hast, wer in schweren Zeiten immer für dich da war.

    Das waren nicht sie, sondern ich.

  • Jemand der sich ständig profilieren muss. In meinen Augen kompensiert er damit nur seinen eigentlich sehr geringen Selbstwert. Das ist quasi pseudohaftes Selbstbewusstsein, nicht selten gehen damit auch narzisstische Verhaltensweisen einher (nicht zu verwechseln mit gesundem Egoismus) und da bin ich ganz schnell weg.

    Empathie und emotionale Reife sind auch so ein Thema; Jemand, der nicht fähig ist, seine Bedürfnisse zu kommunizieren, sich nicht in andere einfühlen kann oder kein Verantwortungsgefühl besitzt.

  • Rauchen. Es stinkt, ist ungesund und ne Geldverschwendung.

    Ich stimme dir zu 100% zu.

    Ich weiß nicht mal was es wirklich ist aber sobald ich ein Mädchen seh, unabhängig davon wie gut sie aussehen soll, dass sie raucht, ist das für mich ein großer Abturner.

    Vor allem bei den Leuten bei denen man das null erwartet. ich weiß es klingt sehr voreingenommen und komisch aber bei manchen Gesichtern denkt man sich das sie zu

    hübsch für sowas ist.


    Was für mich auch ein großer Abturner ist, sind eingebildete/arrogante Mädchen. Selbstbewusstsein ist gesund und ich mags auch wenn sie kein Mauerblümchen ist aber eingebildete

    Mädchen sind für mich der Horror.

    "Oh, das Mädel trägt schwarz/pinke Fingernägel. Das ist sowas von 2009. Also ich würde sowas niemals tragen. Ich weiß was im Trend ist."

    Mit solchen Menschen lässt es sich schwer leben.

  • Vom Aussehen her weiß ich gerade gar nicht sicher, ob es da was gibt, das mir direkt negativ auffällt. Was ich allerdings nicht leiden kann, ist so ein extremes Geschleime, das manche an den Tag legen. Ich weiß einfach, dass diese "Komplimente" nur wegen irgendwelchen Hintergedanken gemacht werden und vorallem ruiniert es die Konversation, wenn ständig solche Sätze reingeworfen werden.

    • Scheinheilige Menschen, welche auf "gut Freund" machen und dann hinterrücks über dich herziehen.
    • Egomane Menschen, welche nur an sich denken und das Wohl und die Gefühle anderer völlig gleichgültig sind
    • Eingebildete Menschen, die ein so übersteigertes Selbstbild haben, dass nur ihresgleichen wertschätzen und alle anderen als Minderwertige wahrnehmen.
  • PascaI

    eigentlich alles was du geschrieben hast. Aber noch ein paar weitere Punkte.


    1. Wenn die Frau alles was sie so erlebt den Freunden oder der Mutti erzählt aber dem Partner nicht(ab und an ist ok aber ständig => NO GO)

    2. Wenn nur noch ständig mit Freundinnen abgehangen wird statt mit dem Partner

    3. extreme Eifersucht das der Mann garnicht mehr besagte Filmchen/Bildchen etc. schauen darf. Bei anderen echten Frauen ist ok so ein bisschen Eifersucht aber auf irgendwelche Frauen ausm Fernsehen oder Filmindustrie da schrillen bei mir alle Alarmglocken

    4. Gewisse Grenzen überschreiten wie Beleidigungen, körperliche Gewalt etc. /eigentlich das man den Partner immer schlecht einschätzt

    5. Das man immer schlecht vom Partner denkt und ihn schlechter macht als er eigentlich ist und generell dieses pessimistische

    6. Was ich auch noch nicht mag ist wenn die Frau sich permanent im Internet Verschwörungstheorien durchliest(ihr lacht vllt. aber gibts wirklich)

    7. Wenn die Frau im Bett da liegt wie Schnitzel und generell lustlos ist - auch prüde - oder man das Gefühl bekommt als nötigt man sie

    8. wenn die Frau zu viel im Bett spielen will, da mach ich lieber extra Überstunden auf der Arbeit, es muss auch mal Ruhephasen geben...

    9. mit den Freundinnen über intime Sachen des Partners reden oder generell Tratschtanten...

    10. Nicht böse sein aber ich mag Tattoos nicht oder Zungenpiercings etc... Ohrenpiercings sind in Ordnung. kA warum ich das nicht mag.

    11. DUTT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    puh das war eine ganze Menge. Vllt. wäre es mal interessant zu schreiben was einen anmacht beim anderen Geschlecht also bei mir ist es wenn die Frau Bücher liest. kA das macht mich irgendwie an oder wenn sie Jogginghosen trägt. Irgendwie sehr seltsam diese Kombi...


  • Ganz schlimm ists, wenn sie wie ein Wasserfall redet & andere nicht zu Wort kommen lässt.

    Da spielt auch alles Andere keine Rolle mehr, ich brauch einen guten Gesprächspartner.


    Aber um mal ein wenig oberflächlich zu werden, was bis jetzt noch keiner wirklich tat:
    - Ich persönlich habe es nicht so mit zu kleinen Frauen. :')
    - So ein totaler Emo-Style (Kleidung, Haare & Nägel in schwarz) muss auch nicht sein.

    - Ansonsten sollte sie nicht meinen "Typ" komplett verfehlen.

    Wenn die Person einfach nicht den Geschmack trifft, dann passt es nicht. Ich denke jeder kennt diesen Moment.

  • Hm....also was mic abturnen würde am anderen geschlecht?.....Keine ahnung ^^


    Aber was ich so über mich selbst sagen kann,weil ich gerne auf mich selbst achte ist mir das immer wieder aufgefallen


    -Rauche ab und zu

    -tattos

    -und manchmal sehr kindlich ,weil ich im beruf oftmals sehr ernst sein muss und .....das leben ist ernst genug sag ich immer =)


    das finden manche nicht so toll an mir xD

  • 7. Wenn die Frau im Bett da liegt wie Schnitzel und generell lustlos ist - auch prüde - oder man das Gefühl bekommt als nötigt man sie

    8. wenn die Frau zu viel im Bett spielen will, da mach ich lieber extra Überstunden auf der Arbeit, es muss auch mal Ruhephasen geben...




    Kurz zusammengefasst:


    - Jemand der sich nicht recht entscheiden kann s.o.

    - Wirkliche Muttersöhnchen

    - Wenn ich jemandem ALLES erklären muss (ich bin selbst schon doof genug für 2)

    - Ein nicht vorhandenes Rückgrat

    - Zu sehr auf Harmonie aus

    - "Ja"-Sager

  • Was nun das Aussehen angeht, finde ich ein ungepflegtes Erscheinungsbild direkt abwertend. So würde ich das jetzt mal zusammenfassen. Was ich persönlich oft nicht so schön finde sind offene längere Haare, wobei das auch wieder darauf ankommt.


    Mich überrascht es etwas, was hier für lange Listen geschrieben werden. Aber ich kann auch nicht gerade sagen, dass ich viel Erfahrung hab.

  • Ein No-Go wäre für mich jemand, der:


    - raucht, trinkt und/oder spielt

    - keinen grossen Wert auf sein Äusseres legt (und meist auch solange in denselben Klamotten rumläuft, bis sie in Fetzen vom Körper hängen)

    - phasenweise wie ein Wasserfall Müll labert, dann aber den Mund wieder gar nicht aufkriegt.

    - der einzig und allein in Sachen Sturheit konsequent ist.

    - der einen fragwürdigen Humor hat, und eine mehr als schwammige Definition von Recht und Unrecht

    - der beim Essen pupst


    - der also, kurz gesagt, so ist wie ich. XD

  • Ich finde es abturnend wenn Leute schon vom Vornherein zu viele Sachen kategorisch ausschließen wie z.B. Rauchen, ich würde es auch nicht mögen und etwas differenzieren, manche Leute rauchen ja nicht viel bzw. selten, so dass man keine wirklich extreme Beeinträchtigung dadurch hätte, ich kann mir aber vorstellen dass manche Leute da verständlicherweise noch etwas empfindlicher sind, daher hab gegen diese Meinung eigentlich auch nichts, war nur ein Beispiel. Ich hab früher aber auch geraucht, ziemlich viel, das hätte mich jetzt beispielsweise auch sehr gestört. Aber das gilt eigentlich auch für andere Dinge, es gibt ja Leute die machen sich, wenn sie an einen potenziellen Partner denken irgendwie 100 Vorstellungen was der Partner sein und nicht sein darf, wenn das jetzt zum Beispiel auf einer Singlebörse schon alles im Profil stehen würde fände ich das ziemlich albern... und abturnend, vielleicht weil ich denke dass man später bei Meinungsverschiedenheiten mit solchen Leuten mehr Probleme bekommen könnte wenn sie schon so viele Regeln aufgestellt haben bevor sie überhaupt jemanden kennengelernt haben.
    Aber da es ja das Thema hier ist hätte ich jetzt mit keiner Person von hier das Problem, wenn man danach gefragt wird ist es ja ok, ich mag nur so Leute nicht die alles automatisch schon erzählen was sie alles nicht mögen und wenn das echt zahlreich ist (wie gesagt am besten in einer Singlebörse wo die Liste schon fast länger ist als die sonstige Profilbeschreibung) xD


    Ich muss mich hier wohl irgendwie auf beide Geschlechter beziehen weil mein Kopf im Love-Zentrum da irgendwie keinen Unterschied macht xD


    Beim Erscheinungsbild bin ich recht tolerant, wenn man nicht der gängigen Hygienenorm entspricht ist das aber wieder was anderes, das kann ich nicht mitmachen. Wenn man jetzt alleine Zuhause ist und sich nicht trifft dann kann man sich meinetwegen auch 3 Wochen nicht duschen, wenn man sich trifft sollte man aber schon einigermaßen gepflegt sein, vielleicht will man ja später noch irgendwas miteinander unternehmen wo es recht schnell ekelig werden kann.


    Bei Mädchen mag ich es nicht so wenn die zu viel Schminke im Gesicht haben, das finde ich irgendwann einfach schmierig und unnatürlich, hat mich damals in der Schule schon gestört, manche waren echt hübsch, aber die müssen sich ja so schminken dass sie nen Rand haben oder die Wangen aussehen wie die von Miss Piggy, wobei sich viele Mädchen die etwas älter als 15 sind oft wieder besser schminken, hängt wahrscheinlich auch mit Erfahrung zusammen, generell finde ich starkes schminken aber nicht so toll. Zu viel Parfum würde ich jetzt nicht 100% unter abturnend einordnen, aber das triggert irgendwie meine Migräne xD


    So Leute die immer nur auf "Ich, Ich ICH" sind, also fast nur von sich selbst reden, sich selbst sehr wichtig finden... ect. Viel zu reden ist grundsätzlich ok, ich rede auch sehr viel und so hahah, aber nicht nur über mich.


    Generell wenn man mit den Leuten nicht vernünftig reden kann. Ich mag es zum Beispiel nicht wenn so Leute die mich sexuell interessant finden nur davon reden dass sie mich lieben, irgendwas mit kuscheln oder die Steigerungen davon. Und wenn man dann mal über was normales reden möchte wird das halbwegs ignoriert nur um mich dann so bald wie möglich wieder anbaggern kann. In einem gesunden Maß muss das ja sein und ich mache das auch gerne, aber wenn das 50% der Konversationen betrifft finde ich das wirklich extrem nervig.


    In dem Zusammenhang auch Leute die zu viel klammern. Ich glaube etwas sollte man das schon dürfen, das mache ich auch, aber wenn jemand den ganzen Tag wie eine Klette an einem hängt finde ich das ziemlich anstrengend, also ich kann nicht so gut mit Personen umgehen die nicht mal eine Zeit lang ohne mich klarkommen können. Ich brauche aber auch relativ viel Freiraum für mich, wahrscheinlich etwas mehr als viele andere, aber jeden Tag Kontakt haben finde ich schon gut, nur würde mich jede Stunde Whatsapp-Nachrichten und jeden Tag 2h telefonieren und sonst wirklich nur zusammen sitzen etwas überfordern. Oder wenn sich jemand aufregt dass man sich mal nen Tag nicht melden kann.. Das ist irgendwie nicht kompatibel zu meiner Persönlichkeit.


    Eingebildet darf man etwas sein, bin ich auch, etwas. Aber gerade viele Mädchen sind mir das irgendwie zu stark, das stört mich auch sehr schnell, das ist für mich auch wirklich so ein Punkt wo ich diese Probleme überwiegend bei Mädchen habe, man könnte da auch sagen dass ich generell Probleme mit diesen stereotypischen Zickeneigenschaften habe, ich mag Mädchen eigentlich die etwas selbstbewusster sind und sie können auch gerne kratzbürstig und etwas eingebildet sein, aber es gibt viele die mir etwas zu schnell zur Diva werden, in der Hinsicht sind Jungs überwiegend kein Problem gewesen.

    Was für mich auch ein großer Abturner ist, sind eingebildete/arrogante Mädchen. Selbstbewusstsein ist gesund und ich mags auch wenn sie kein Mauerblümchen ist aber eingebildete

    Mädchen sind für mich der Horror.

    "Oh, das Mädel trägt schwarz/pinke Fingernägel. Das ist sowas von 2009. Also ich würde sowas niemals tragen. Ich weiß was im Trend ist."

    Mit solchen Menschen lässt es sich schwer leben.

    Ja genau sowas xD Man darf gerne etwas kratzbürstig und bitchig sein, aber sobald es auf dieses Niveau geht hab ich generell keine Lust mehr auf die Person.


    Wenn Leute viel zu schüchtern sind oder zu wenig reden... Und man eigentlich fast nur die Konversation leiten muss, das fällt wieder unter die Kategorie "Nicht unsympathisch, aber anstrengend für mich", das wird mir wieder auf Dauer zu viel und senkt dann irgendwann meine "Lust" auf die Person.


    Und wenn jemand sehr aktiv ist und jeden Tag rausgehen möchte, 3x im Jahr zusammen wegfahren, wenn man zusammen praktisch nur unterwegs ist außer man macht zuhause Doktorspiele... Also zu aktiv halt, bin jetzt kein direkter Stubenhocker aber doch ganz gerne Zuhause, manche Leute müssen ja am besten jede Woche unterwegs sein, das fällt auch wieder in die vorhin angesprochene Kategorie.


    Wenn jemand keine Hobbys hat. Man sollte zumindest ein wenig Interesse für etwas haben. Wenn jemand nach der Arbeit oder Schule nach Hause kommt und dann den Fernseher einschaltet und sonst nichts macht finde ich das immer recht unverständlich da ich recht viele Hobbys habe, man sollte zumindest irgendwas machen, muss ja nichts großartiges sein, zocken, kochen, stricken oder so würde schon reichen, muss auch nichts sein was ich gerne mache, hauptsache man beschäftigt sich mit etwas interessantem.


    In gewisser Weise sehr viele Innerlichkeiten, die einem überwiegend erst auffallen wenn man sich schon etwas kennt. Ich glaub es wurde eher nach Dingen gefragt die einem schon früher auffallen, tut mir leid so halb neben dem Thema gewesen zu sein xD


    Ansonsten:

    Zu fett oder zu dünn (Leichtere Abweichungen von der Norm sind ok, aber man sollte jetzt nicht unbedingt 100kg oder 40kg wiegen wenn man 1,70m groß ist)

    Frisuren die mir wirklich gar nicht gefallen wie Glatze oder Mohawk ect.

    Ganzer Körper voller Tattoos

    Mehr als 3 Piercings im Gesicht (Ohren ausgenommen, außer es ist sowas extremes wie Tunnel wo man nen Finger durchstecken kann, das finde ich wirklich extrem abturnend xD)

    Komischer Kleidungsstil ( Mir fällt kein direktes aktuelles Beispiel ein, aber vor über 10 Jahren war es ja mal irgendwie in dass man etwas bauchfrei rumlief und dann den Stringtanga jeder sehen konnte... sowas halt, eigentlich achte ich nicht so auf Kleidung)

    Im Bett ne Schlaftablette bzw wie schon jemand meinte, dass man sich dann so fühlt als ob man die Person nötigen würde

    Wenn man jemanden auf dem ersten Blick unattraktiv findet.


    Ich hoffe ich bin jetzt nicht so ein abturner wegen der Textwand xD

  • Ich finde es auch voll krass, dass hier einige Leute schon so lange Listen abgehen können. Mir fällt da gar nicht so viel Pauschales ein.

    Ich versuch's mal.


    Charakterliche Oberflächlichkeit: Wenn Leute so ne Charaktertiefe wie ne Gurke haben. So alles machen was die Gesellschaft vorgibt oder was einem als Kind eingetrichtert wurde ohne nachzudenken oder ggf. zu hinterfragen. Keine Ahnung ich kann das schwer genauer beschreiben ohne ein Beispiel zu nennen, was aber an dieser Stelle echt fies wäre.


    Wenn Leute etwas stört, und sie die Fresse halten, also es nicht ansprechen. Mir hat in meiner Ausbildung immer so'n Typ gesagt dass die Leute mehr miteinander reden müssen, wenn sie Probleme haben.

    Auch finde ich es richtig ätzend, dass wenn Leute etwas stört und sie nur Andeutungen machen, oder es nur in "verpackter" Art ansprechen. Ich muss zugeben, dass ich mich in der Vergangenheit extra doof gestellt habe, in der Hoffnung dass die Leute dann endlich Klartext reden.


    Doofheit: ja, ich erwarte nicht von jeder Person, dass sie ein Akademiker ist. Bin ja selbst nicht wirklich krass schlau. Aber manchmal ist es echt anstrengend, wenn man einfach nicht selbst logisch denken kann.

    Ich arbeite täglich mit solchen Leuten zusammen, daher kann ich darüber ganze Romane schreiben.


    So, eigentlich hab ich den Thread jetzt völlig verfehlt, da alles was ich da oben aufgelistet hat, generell auf Menschen zutrifft, und nicht nur auf das andere Geschlecht.

    Was soll mich bitte auch am anderen Geschlecht stören, aber am gleichen Geschlecht nicht? Es sei denn es geht hier um potentielle Beziehungspartner ABER DANN MÜSSTE.. ach ne, lassen wir den SJW scheiß.


    Da fällt mir aber tatsächlich noch weniger zu ein, da ich nicht pauschal schon im Voraus sagen könnte, was mich an potentiellen Beziehungspartnern stören würde.

    Wenn ich mir so die Beiträge der anderen ansehe, würde mir am ehesten noch Eifersucht in den Sinn kommen. Sobald man in einer Beziehung ist, hat man doch eigentlich schon so viel Vertrauen in den Anderen, dass Eifersucht kein Thema mehr sein sollte. Aber wie gesagt, ich kann sowas im Voraus schlecht bestimmen. Ok und halt Rauchen finde ich auch echt nicht so nice.


    Gleiches betrifft das Aussehen, außer vielleicht eines: übermäßiger Gebrauch von Schminke. Also wenn so richtig das ganze Gesicht mit Schminke zugekleistert ist. Das finde ich halt echt nicht schön und auch nicht sonderlich gesund.