Besitzt ihr Original-Zeichnungen und/oder -Signierungen?

  • Für viele die Manga lesen ist es ein Traum, einmal ihrem hochverehrten Lieblings-Mangaka auf einer Messe oder sonstigen Veranstaltung gegenüberzutreten und dessen Werk signieren zu lassen. Eventuell sogar noch mit einer Zeichnung eures Lieblingscharakters. Einigen wurde schon dieser Traum erfüllt, andere warten oder hoffen noch auf ihre Chance.


    Gehört ihr zu den Glücklichen, die eine Original-Zeichnung und/oder -Signierung im Laufe der Jahre ergattern konnten? Wenn ja, dann zeigt mal was ihr so Schönes habt. :)


    Ich besitze bisher nur eine Original-Zeichnung von "Nao Yazawa", der Schöpferin von "Wedding Peach". 2002 kam sie zu einer Signierstunde in den "Terminal Entertainment" nach Frankfurt am Main und da ich zu jener Zeit ihre Manga las, nahm ich die Chance wahr, mir die Manga signieren zu lassen. Als ich nach dem möglichen Charakter für die Zeichnung gefragt wurde, nahm ich auch gleich die Hauptfigur "Momoko" zur Wahl. Die Manga selbst wanderten vor vielen Jahren zu meinem Cousin, aber die Zeichnung steht noch nach wie vor eingerahmt im Regal:


    34000193kb.jpg

  • Momoko "schwärm" :<3:


    Ich hatte mal ne Original Zeichnung von Olga Rogalski die deutsche Mangaka hinter Triple Witching Hour und so Zeug.

    Dia war mal unsere Mentorin in der Comic- Academy.


    Einmal hab ich so ein Poster von Wedding Peach ersteigert da war auch eine Signatur drauf, ich hab dann recherchiert aber ich hab beim besten Willen nicht herausgefunden wer das unterschrieben hat.

    Ich denke mal das es eine Synchronsprecherin war.

  • Eigentlich habe ich nichts derartiges - ich war zwar auf diversen Messen und Conventions mit Gelegenheiten so etwas zu erstehen, aber irgendwie habe ich sie nie ergriffen (meistens waren mir die Schlangen zu lang :ugly:).


    Ich habe nur etwas "ähnliches":

    Ein alter Weggefährte aus lange vergangenen Zeiten hatte diverse interessante Kontakte nach Japan.

    Einer davon war wohl Koichi Ohata (Genocyber, M.D. Geist, ...).

    Die beiden standen damals in Kontakt und mein Bekannter bekam seinerzeit (1999) per Fax einige Zeichnungen und Scans von VHS-Covern.

    Den Anlass für diese Aktion kenne ich nicht, aber da mein Bekannter Artikel für verschiedene Magazine schrieb, könnte vielleicht eine Artikel-Recherche dahinter gesteckt haben.

    Als mein Bekannter eine ganze Weile später dann entschied, es sei an der Zeit "einigen Balast abzustoßen", drückte er mir eines Tages einfach den Ordner mit diesen Faxen in die Hand.

    Gut ist, dass mein Kumpel scheinbar ein seinerzeit hoch modernes Laserfax hatte. Thermopapier wäre mittlerweile wohl ziemlich ausgeblichen.


    Das sind jetzt keine Meisterwerke (vor allem die Cover-Scans sind kaum zu erkennen, die Zeichnungen hingegen sind schon recht detailliert) und sicherlich auch nicht "wertvoll", aber eine schöne Erinnerung an die alten Zeiten für mich.

  • Ich besitze zwar kein Original eines bekannten Mangaka, habe aber einen handgemalten Shenlong auf Leinwand zuhause an der Wand, den ich mal geschenkt bekommen habe.

    Da ich Dragon Ball (und speziell Shenlong) sehr mag, ist das Bild aufgrund seines ideelen Werts eines meiner (für mich) wertvollsten Besitztümer.P_20190915_223454_vHDR_Auto.jpg