Nach was seid ihr süchtig?

  • Heiio,


    der Titel sagt eigentlich schon alles :)


    Nach was seit ihr süchtig? rauchen?anime?alk?sonne? oder doch nach was anderes?


    Ich bin irgendwie nach Animes süchtig o: ich muss jeden Tag Anime schauen sonst werde ich verrückt :o des ist komisch :D nach musik auch :)

  • Die verrückte hat genau die gleichen verrückten Probleme :crazy:


    Nach Animes süchtig, selbst meine Psychologin hat gesagt wenn Sie meinen psychischen Zustand verbessern dann soll ich Sie gucken(und einer Psychologin wiederspreche ich nicht :thumbsup: )
    und nicht zu vergessen an meine Hikari, die mir ans Herz gewachsen ist *-* <3

  • Nach was ich süchtig bin?
    Nach Luft zum Atmen - Nach Nahrung und Flüssigkeit um meinen Kreislauf in Schuss zu halten - Nach meiner Freundin damit ich täglich ein Ziel habe überhaupt auf zu stehen.
    Ansonsten?
    Eigentlich nichts mehr... denn was man aus Spaß nebenbei macht muss ja keine Sucht sein wie zum Beispiel ein Paar Bierchen oder Zocken.


    LG.: Tarmin

  • Hm nach was bin ich süchtig:D


    Also nach Süßigkeiten, aber ist nicht süchtig danach ;).
    Ich bin süchtig nach Katzen und liebe es mit ihnen zu spielen und zu kuscheln.
    Ich liebe es Leute zu knuddeln egal wie lang ich sie kenne bin halt sehr anhänglich ^^'
    Ich bin ein Teesuchti ein morgen ohne Tee für ist für andere als wenn sie keinen Kaffee hätten.

  • Nach Musik. Ohne Musik geht so gut wie nichts. Und nach so Pfefferminz-Lutschpastillen... >.> Die Dinger sind einfach zu geil.....


    "What's the difference between a king and his horse? I dont mean some kiddy shit like one has 4 legs and the other has 2, or one's a person and one's an animal. If their form, ability, and power is exactly the same, then why is it one becomes the king and controls the battle and the other one becomes the horse and carries the king?"


    -Fueled by my own self-hatred-

  • Ich würde mich schon als Schokoladensüchtig bezeichnen, nach dem ICD-10 trifft das jedenfalls zu:


    "Definition von Abhängigkeit
    Wann ist jemand suchtmittelabhängig?
    Nach dem ICD 10 (= Internationale Klassifikation psychischer Störungen) soll eine Diagnose "Abhängigkeitssyndrom" nur dann gestellt werden, wenn bei einer betroffenen Person während des letzten Jahres mindestens drei oder mehr der folgenden Kriterien gleichzeitig vorhanden waren:


    - Ein starker Wunsch oder eine Art Zwang, ein Suchtmittel zu konsumieren
    - Verminderte Kontrollfähigkeit bezüglich des Beginns, der Beendigung und der Menge des Konsums des Suchtmittels.
    - Ein körperliches Entzugssyndrom bei Beendigung oder Reduktion des Konsums.
    - Nachweis einer Toleranz: Um die ursprünglich durch niedrigere Mengen des Suchtmittels erreichten Wirkungen hervorzurufen, sind zunehmend höhere Mengen erforderlich.
    - Fortschreitende Vernachlässigung anderer Interessen und Vergnügen zugunsten des Suchtmittelkonsums und/oder erhöhter Zeitaufwand, um die Substanz zu beschaffen, zu konsumieren oder
    sich von den Folgen zu erholen.
    - Anhaltender Substanzgebrauch trotz des Nachweises eindeutiger schädlicher Folgen (körperlicher, psychischer oder sozialer Art). "


    Da treffen die ersten vier Punkte sogar zu. Jedoch hab ich das heutzutage viel besser unter Kontrolle und schaffe es ab und an meinen Konsum stark runterzuschrauben. Wobei ich dann durch den stark fallenden Insulinspiegel unter den typischen Entzugserscheinungen leide wenn man auf einmal viel weniger Fette und Zucker zu sich nimmt.


    Ich rauche leider auch, dies hab ich aber auch geschafft viel besser zu kontrollieren (nachdem ich ein Jahr aufgehört- und vor 1 1/2 Jahren wieder angefangen habe). Ich arbeite nurnoch bei der Arbeit in den Pausen und wenn ich ausgehe und dabei Alkohol trinke. An einem normalen Arbeitstag sind das z.B so 4-5 Zigaretten. Da ich zu Hause nicht rauche macht das ungefähr ein Big Pack (22 Zigaretten) in der Woche aus, wenn ich nicht ausgehe. Ich bin also sowas wie ein "schwacher" Raucher jedoch ist die Abhängigkeit in diesen zwei Situationen (Arbeit und Ausgehen) definitiv vorhanden.


    Ich würde sehr gerne aufhören da wie jeder weiß die Nachteile vom Rauchen auf Dauer extrem hoch sind, dies ist jedoch zur Zeit noch nicht in Planung (aber irgendwann schaff ichs xD).

  • Ich bin auch auf jeden Fall nach Musik süchtig...vor allem nach singen^^. Wenn ich nicht wenigstens einmal am Tag etwas vor noch gin gesungen hab, fühle ich mich total stumm und habe kein bedürfnis , meine Stimme irgendwie zu benutzen ^^.
    Sonst...bin ich nach den neusten Mangas süchtig...wenn ich nicht die neusten, die ich will, habe, bin ich voller Unruhe uns Nervosität.
    Nach zeichnen...wenn ich im Unterricht keinen Bleistift und kein Papier habe, leidet meine Hand darunter^^.
    Und nach den Worten 'glaub an dich'. Wenn mir das niemand alle paar Wochen mal eintrichtert, kann ich alles vergessen^^.

  • [...]
    Nach Luft zum Atmen - Nach Nahrung und Flüssigkeit um meinen Kreislauf in Schuss zu halten
    [...]


    Das spricht mir direkt aus der Seele :D Und ich lege noch eine Portion "Schlaf" drauf - den brauche ich und ich schlafe gern :D


    Ansonsten defintiv nach meinem Mann und meinen Tieren - ohne die Bande geht es einfach nicht =)


    Hin und wieder finde ich meine Muse zum Zeichnen mal wieder, dann muss auch das sein.
    Tja und von den "unwichtigeren" Dingen des Lebens bin ich derzeit ziemlich süchtig nach "Animal Crossing New Leaf" :ugly: Diverse Anime und Manga gehören da auch rein, die hin und wieder geguckt/gelesen werden müssen ;)

  • Das einzige, was ich wirklich als Sucht bei mir ansehen würde sind Süßigkeiten aller Art :rice-grin-big:
    Auf das meiste andere könnte ich wohl, wenn ich unbedingt müsste verzichten aber ihr werde total unruhig wenn ich mehrere Tagre nichts Süßes esse. Mittlerweile geht das schon so weit, das ich erste leichte Anzeichen von DIabetis bei mir vermutte ... Aber um da genaueres zu wissen, ollte ich wohl mal ersthaft zu Arzt gehen


    Ich arbeite nurnoch bei der Arbeit in den Pausen und wenn ich ausgehe und dabei Alkohol trinke.


    Sorry @Neko, ich weis, das es nur ein einfacher Wortdreher ist, aber ich musste so hart lachen :onion-xd: Made my Day :onion-lol:

  • Kann man nach sich selbst süchtig sein? - Definitiv ist die Antwort "JA"


    Aber um nicht gänzlich ich bezogen zu sein und um es mit den Worten meiner besseren Hälfte auszudrücken, ohne meine "Blutrünstigen" Bücher kann ich nicht leben :D


    Ich sehe dich ich sehe mich
    wie weit werden wir zusammen gehen
    so lange uns die Füße tragen
    so lange sich die Erde dreht
    es gibt noch so viele Fragen
    so vieles was noch offen steht