Gemobbt wegen Animes?

  • Ich habe schon öfter gehört das einige leute wegen ihrem Hobby Anime und Manga gemobt werden oder wurden. Ich perönlich hatte jetzt keine sehr große Erfahrug damit, weil ich mich eigentlich aus allem raushalte.



    Doch nun möchte ich mal wissen wurdet ihr mal wegen diese Hobbys gemobt wurdet oder habt ihr erfahrung damit (Freunden, Verwanten etc.)

  • Gemobbt nicht, aber durchaus schräg angeguckt. Man hat halt irgendwo gemerkt, dass man dafür als sonderbar abgestempelt wird. Nicht nur von Mitmenschen in der Klasse zum Beispiel, auch in der eigenen Familie. Innerhalb der Familie hat das aber nachgelassen, weil das einfach ein Teil von mir ist und das nun auch schon lange genug, dass sie sich daran gewöhnen und dem Thema auch ein klein wenig öffnen konnten. Viele sehen Anime leider immer noch entweder als Kinderserien oder kennen eben nur diese Ecchi-Serien. Ist ja aber deutlich vielfältiger das Thema, und das konnte ich meiner Familie mittlerweile auch erklären.

  • Mir ist das auch sehr aufgefallen das viele dieses Schwarz weiß denken haben für die sind dann alle Anime/Manga nur Ecchi beziehungsweise Hentais.

  • Naja in der Schule war ich immer der Hentai-Gucker, wenn auch meistens als Spaß gemeint. Dies zeigte mir aber das in 2 verschiedenen Schulen in 2 verschiedenen Klassen das Anime-Franchise doch sehr unbekannt und wenn dann nicht mit den tollsten Seiten einen großen Namen hat. Nun ich hatte eh schon eine Mobbingzeit hinter mir und habe bin nicht mehr so empfänglich was es betrifft komisch angesprochen zu werden und gar beleidigt. Meine Familie ist da offen all meine Geschwister schauen Anime und lesen Manga allerdings nicht in dem Ausmaß das ich habe ^^ Bei mir hat es überhand genommen und ist mein Hobby Nummer 1. Was man auch stark an meinem Zimmer sieht. Dadurch bekomme ich zwar auch komische Kommentare zu hören aber die sind mir egal. Ich höre zwar viel aber das ist nicht schlimm, bevor ich die Zeit verschwende es den unwissenden zu erklären erfreue ich mich an dem Hobby.

    Einmal editiert, zuletzt von Aureleon ()

  • Nie Probleme deswegen gehabt... Selbst mit meinen Eltern gab's nie irgendwelche Diskussionen in Sachen Anime... Mittlerweile schaue ich ab und zu auch gemeinsam mit meinen Eltern ausgewählte Anime und die kamen bisher immer sehr gut an. Von Hentais würde ich dennoch abraten. xD

  • Gemobbt wurde ich eigentlich nie deshalb, auch wenn es der ganze Jahrgang in der Oberschule (fuck ist das lang her) wusste (auch, dass ich gerne Pokemon spiele). Dadurch hat man schon den einen oder anderen Spruch manchmal mitbekommen, aber nichts schlimmes und als mobbing würde ich das überhaupt nicht bezeichnen. Ich gehörte übrigens nie zu den beliebten, eher zu den, die einfach existierten und ich war an einer ziemlich verk'ckten Schule :D


    Lustigerweise kommt meine Familie damit am wenigsten klar. Besonders meine Eltern stempeln Animes als Kinderkram ab und wehren sich auch dagegen, wenn ich ihnen das Gegenteil beweisen möchte. War früher lustig, als ich im Wohnzimmer mein Laptop an den Fernseher angeschlossen habe und mein Vater daraufhin immer das Zimmer verlassen hat. ^^ Wenigstens akzeptieren die das inzwischen.

    In a time when truth is all too often forgotten, what would you do?

  • Ich wurde auch höchstens schräg angeguckt, wenn ich mal meine JRPG Spiele oder meine Animes/Mangas gezeigt habe. Aber das werde ich auch so schon genug, durch mein ziemlich auffallend, leicht verrücktes Verhalten. Als ich noch zur Schule ging und lautstark verkündet habe das ich gerne Animes gucke, Mangas lese und JRPGs spiele, haben meine Klassenkameraden zwar etwas geschmunzelt, aber hinterher haben sie das ganz einfach akzeptiert. Gab also nie Probleme deswegen.
    In meiner Familie gibt es zwar niemanden der was mit Anime und co. am Hut hat, aber sie hatten auch nie ein Problem damit. Meine Mutter kam gestern sogar zu mir und hat meine Mangas entdeckt. Ihr erster Kommentar war: "Da sind ja fast nur Bilder und kaum Text". Aber sie hat es ja dennoch zwei davon gelesen. Ist in meiner Familie aber normal das man nicht alles sofort verteufelt aufgrund von Vorurteilen etc. .

  • Also ich persönlich wurde wegen soetwas nie gemobbt, nichtmal wegen meinem schielenden Augen. Anime und Manga habe ich auch nie verheimlicht, wozu auch?
    Ich wurd es nur weil ich ,,anders" war.
    Aber ganz ehrlich ich hab mich nie darum geschert xD Aber Leute zu mobben ist wirklich schrecklich. Meistens versuchen die Überltäter nur ihren eigenen schwachen Charakter zu verdrängen.
    Der Gruppenzwang hilft dann noch das andere mitmachen und man sieht einfach nicht was aus der betroffenen Person wird. Ich glaube es wird immer mobbing geben.
    Wenn man betroffen ist sollte man sich aber wirklich nicht drum scheren. Denn macht euren Abschluss, kümmert euch um euch selbst und voila~


    Man hat nen guten Job, sieht diese Leute vielleicht sogar nie wieder und wird glücklich :D
    Ich sagte mir auch immer mach dein Ding und lass die Mobber einfach sein. Es bringt eh nichts sich darüber aufzuregen.
    Wie sagt man auch so schön alles kommt zu einem zurück im Leben :D


    Und richtige Freunde werden einen nie mobben und werden einen Unterstützen :D

  • Hab ich so noch nicht mitbekommen, meistens können Leute mit der Materie einfach nichts anfangen und belassen es dann dabei. Ähnlich ist es bei mir z.B. mit Fußball, ich komm einfach nicht dahinter was andere daran begeistert. Wenn mal die Diskussion darüber anfängt, warum ich Anime & Manga mag, dann lass ich die andere Seite versuchen zu erklären, warum denn Fußball das Nonplusultra ist. Dann kommt man auf beiden Seiten nicht weiter, ich schau in ein paar verdutzte Gesichter und alles ist wieder auf 0. Komisch angeschaut wird man zwar trotzdem, aber auch nur weil die Ungläubigen noch in der Überzahl sind! :ugly:

  • Naja Leute stellen mich dadurch, dass ich Animes gucken als unfähig hin.
    Ich kann nichts, ich brauch niergends mit reden, da eh keine plausible Antwort dabei rauskommt, da ich ja Animes gucke und jedlichen Sinn zur Realität verloren habe.
    Gemobbt, kann jeder sehen wie er es will, ob das was die Leute mit mir machen dazu gehört keine Ahnung, toll anfühlen tut es sich trotzallem nicht.
    Da in meinem Umkreis die meisten Leute Sailer Moon, Pokemon Yu-Gi-Oh und Beyblade kennen, stempeln Sie es als kindisch ab, die Leute die sich zwawr nicht mit der Materie genauer befassen aber wissen, es handelt sich hierbei um "Zeichentrick" halten ebenfalls nichts davon.
    Meine Familie lacht immer wenn ich auf Animax die Animes gucke (und mal grinse, was ich sonst wenig tue) und ist der Meinung ich soll Sie verkaufen, wenn ich eine Freundin haben will muss ich normale Filme gucken, bevor die auch noch denkt ich hätte Sie nicht mehr alle. (Ja das sind die Worte meiner Familie)
    Meine Freunde haben mich damals auch nur ausgelacht und gesagt da kommt ja wieder der Hentai, Koversationen sind zu stande gekommen, aber blieben nicht lange sachlich, da war ja noch der Punkt dass ich Animes gucke, da muss man sich ja eher drüber lustig machen, als nochmal die letzten Matheaufgaben durch zu gehen.
    (Mir wurde das schon so lange eingetrichtert, dass ich am liebsten nur noch mit einem Otakugirl zusammen sein will :rice-confused: )

  • In meinem Freundeskreis bin ich eigentlich der Einzige, der sich aktiv mit Anime und Manga beschäftigt und deshalb manchmal ein paar dumme Sprüche kommen, aber 1. weiß ich, dass sie es eh nicht ernst meinen und lach meistens mit und 2. weiß ich, dass sie, nachdem ich ihnen Death Note gezeigt habe, nicht unbedingt Anime abgeneigt sind. Aber Anime ist sonst in meinem Freundeskreis eigentlich kein Gesprächsthema, was mich aber auch nicht stört. Was meine Familie angeht, fanden sie es zuerst komisch, dass ich Serien auf japanisch gucke aber im Prinzip ist es denen auch gleichgültig.

  • Also ich wurde noch nie wegen meinen Hobbys gemobbt, geschweige denn wegen dem Animes kucken. Wehr macht denn sowas? o.O
    Zumal schon fast jeder heutzutage Animes glotzt. Ich selber kenne auch niemanden der deswegen gemobbt wurde.

    "Be yourself; everyone else is already taken." - Oscar Wilde

    Ex iniuria ius non oritur.

  • Zumal schon fast jeder heutzutage Animes glotzt.

    Ernsthaft? Da habe ich andere Erfahrungen mit gemacht. Ein paar Leute gibt es immer, jedoch war ich noch nie in einer Klasse in der mehr als drei oder vier Leute von mindestens 30 Anime geschaut haben.

  • Zumal schon fast jeder heutzutage Animes glotzt.

    Wtf in welcher Stadt lebst du? Oo
    Die Leute würde ich gerne kennen lernen, ich habe in meinem Dorf 1 Mädchen, das aktiv Animes guckt.
    Die anderen Leute können sich was unter dem Begriff Anime vorstellen, aber auch nur Pokemon, Sailer Moon, Dedektic Conan, Kickers und der gedanke dass es einfach Pornos sind.

  • Ich bezweifel es auch, das heutzutage fast jeder Anime schaut, wohl aber mit dem Begriff durchaus etwas anfangen kann. Die Gründe, weshalb dadurch manche gemobbt werden, wurden ja auch schon teilweise benannt. Zum einen weil viele mit Anime/Manga gleich Pornographie und/oder Sexismus in gezeichneter Form gleichsetzen, sowie die Kunstform "Zeichentrick" nur als Kinder-Medium betrachten bzw. so kennengelernt haben. Ein anderes Beispiel... Zu meiner Grundschulzeit wurde man als Junge dumm angesehen, wenn man Sailor Moon geschaut hat... Das ist doch nur was für Mädchen... :D

  • @Bird Steht doch da.


    @Loki Ich denke vielleicht unterscheidet sich die Bevölkerung einer Großstadt von der einer ländlichen Umgebung sehr. xD
    Ich rede jetzt auch nicht von übelst krassen Anime-Fans sondern von Leuten die sich gelegentlich mal einen Anime gönnen
    und eben hin und wieder an der Materie teilnehmen. Also Leute wie ich selbst. xD

    "Be yourself; everyone else is already taken." - Oscar Wilde

    Ex iniuria ius non oritur.

    Einmal editiert, zuletzt von Librarian ()

  • Also ich wurde noch nie gemobbt weil ich Animes schaue! allerdings sage ich es auch nicht jedem das ich mir das anschaue, nicht weil ich mich dafür schäme sondern weil die wenigsten wirklich wissen was das ist und da finde ich es unnötig es versuchen jedem zu erklären oder zu diskutieren das es nicht nur für Kinder oder Pornos sind. Ich sage es also nur Leuten die ich schön länger kenne und die es einfach wert sind sich mit ihnen darüber zu unterhalten.
    Allerdings hab ich auch Erfahrungen gemacht das man deswegen gemobbt werden kann da meine kleine Schwester deswegen von ein paar Zicken in ihrer Klasse "Anime-Schlampe"genannt wird. Wir haben das zwar ihren Lehrern weitergeleitet aber die können dagegen angeblich nichts machen da wir oder meine Schwester das nicht beweisen können auch wenn sie in ihre Whatsapp Klassengruppe so genannt wird

  • Ähm.


    In der 8ten Klasse ca. waren meine Freunde und ich die körperlich Stärksten und Grobschlächtigsten :D (1,90 plus) in der Klasse und gleichzeitig die einzigen die Anime geschaut haben.


    Uns hat keiner gemobbt :whistling:


    Abgesehen davon kann ich mir aber nicht vorstellen, dass man nur wegen dem Animeschauen alleine gemobbt wird. Da gibt es mit Sicherheit andere Gründe (die sich aber vielleicht nicht so gut zum mobben eignen). Diese Idioten versuchen es nur über die Anime-Tour um das Hobby ihrer "Opfer" runterzumachen und was Schönes in den Dreck zu ziehen. Wenn man das (für sich) nicht zulässt, hat man schon zur Hälfte gewonnen.


    Ansonsten hat Antiskill vollkommen recht. In 10 Jahren kräht kein Hahn mehr danach. Nur wenn man das an sich ranlässt, haben die Lutscher gewonnen.


    Und ja ich weiß, das ist recht einfach dahergesagt. Ich mache mir bei Problemen aber immer deutlich, dass schon weitaus größere Probleme von Mitmenschen (keine Übermenschen, sondern Normalos - so wie ich) gelöst wurden. Ich kann das also auch!


    PS: Auch wenn ich da oben "Opfer" sage, so finde ich es ganz wichtig sich selber nicht als Opfer zu verstehen: Nicht ICH bin das Problem, sondern DIE.


    Ich kenne haufenweise Leute, die vor 10 Jahren meinten die Coolsten zu sein und deswegen das Recht hätten andere runterzumachen. Die rauchen jetzt Crack, haben ihren Hauptschulabschluss nicht geschafft oder sitzen schwanger im Knast.


    DAS sind die eigentlichen Opfer. Die Opfer ihrer eigenen Dummheit!

  • Gemobbt ? nein würde ich nicht so nennen, ein bisschen verscheißert wird man manchmal.


    Anime und Manga wird in Deutschland halt immer noch von vielen als Kindergram betrachtet.
    Und im meinem alter wird man dann schnell als Unreif oder Kindskopf abgestempelt-
    das nervt ein bisschen..


    Ist halt typisch, keine ahnung haben aber sich drüber lustig machen.

  • Also ja ich kann nur bestätigen das Leute wegen diesem Hobby gemobbt werden


    Und das sogar ziemlich übel


    war so in meiner Berufsschule


    hatten einen japanischen Mitschüler der in den pausengerne mal Mangas gelesen hat
    und es wurden eigentlich immer dumme Witze auf seine kosten gemacht und er wurde halt als Kind und hängen geblieben dargestellt usw.


    was soweit ging das er irgendwann im Anatomie Unterricht einfach das weinen anfing was für die Leute natürlich ein gefundenes fressen war und daraufhin wurde es wirklich tag für tag wirklich spürbar übler (wir reden von Leuten alle 18+)(und in der Ausbildung für einen Sozialen Beruf )


    warum und wieso die Leute sich bei ihm so auf das Thema versteift haben weis ich bis heute nicht
    weil ich hab auch kein Geheimnis aus dem Hobby gemacht und zu mir wurde niemals etwas Abwertendes gesagt


    vllt war es für diejenigen nur Spaß und sie haben es nicht so war genommen aber ihm hat es Freude und Spaß bereitet und deswegen aufgezogen zu werden für etwas was einem gefällt ist absolut Verachtenswert


    zufolge hatte das Ganze das es so weit ging das er die klasse irgendwann gewechselt hat


    und ich auch wenn ich ihn nicht leiden konnte (aber einfach aus unsympathie) mit gewechselt hab einfach weil ich auch kein Interesse mehr dran hatte mich in so einem Akzeptanz resistentem Umfeld aufzuhalten

    das, was ihr "die Welt" nennt. Oder auch "das All" oder "Gott" oder "die Wahrheit". Oder "das Ganze" oder "das Eine". Und ich bin "du"