Gate: Jieitai Kanochi nite, Kaku Tatakaeri


  • Erscheinungsjahr 2015
    Episoden 24 (Split cour)
    Genre Action, Adventure, Fantasy, Militär
    Produzent A-1 Pictures, Genco,Sentai Filmwork



    Handlung
    In Ginza, Toyko, eröffnet sich auf einmal ein Tor zu einer anderen Welt, aus der eine Armee aus Monstern und Soldaten stürmt. Die Armee und Polizei können diese zurückschlagen.
    Youji Itami, ein Otaku, wird, auf Grund seines Einsatzes während dem Kampf gegen die freindlichen Streitkräfte, zum First Leutnant ernannt. Es wird entschieden, dass ein Zerstören des Tores zu unsicher ist und befürchtet, dass einfach ein neues eröffnet wird. Auf Grund dessen beschließt die Regierung, dass das Selbstverteidigungskommando in die fremde Welt reisen muss, um Verhandlungen zu ermöglichen sowie zukünftige Kämpfe vorzubereiten.


    Trailer


    Meinung
    Es wirkt ganz interessant. Ich bin noch nicht ganz von dem Militär-Setting überzeugt, denke aber, dass es passt. Ich werde dem Anime mal ein paar mehr Folgen geben und gucken, ob's mir gefällt. Ein paar zukünftige Charaktere wirken recht ansprechend.

  • Mir würde ein dunkleres Setting um einiges besser gefallen, da es ja schon in der ersten Episode ganz gut zur Sache ging bin ich mir nicht sicher, wie das alles mit der niedlich gehaltenen Optik der Fantasy-Elemente (man siehe die Damen im Bild oben) zusammen passt. Vom Protagonisten war ich allerdings ziemlich schnell überzeugt, den haben sie echt gut hinbekommen. Wenn sich nicht alles in seichter Comedy und Ecchi verläuft bleib ich wohl dran und lass mich überraschen.

  • Ein ziemlich interesantes Setting, da es tortz der Fantasywelt, doch ein quasie reales Geschehen darstellen will. Typischerweise würde ja einfach irgend ein (oder ein paar) wilkürlich auserwähltes Blag in die fremde Welt reisen und beide welten retten.
    Was mich allerdings etwas stutzig macht...

  • Was mich allerdings etwas stutzig macht...

  • Also ich mag Gate das Setting ist interessant und die Gewaltdarstellung ist find ich genau passent ( ich kenne alerdings das Quellmateria nicht )

  • So, die erste Staffel ist nun vorbei und ich muss sagen, es hat mir ziemlich gut gefallen. Zwar ist es in eine etwas andere Richtung gegangen, als ich zuerst erwartet (oder eher gehofft) habe, jedoch konnte ich mich recht gut damit abfinden und wurde entsprechend unterhalten.
    Das Setting ist nach wie vor ziemlich interessant und einigemassen gut umgesetzt, wenn man mal von gewissen Logiklücken absieht (wofür der Anime sowieso nicht ernst genug ist).
    Das einzige, was stört, ist mal wieder die Pause bis zur nächsten Staffel, auch wenn diese vorraussichtlich nicht sehr lang sein wird, stört es denoch für mich den Fluss der Serie. Trotzdem freue ich mich auf die nächste Staffel, und bin gespannt, wie es weitergeht.


    Ich habe auch ein wenig im Quellmaterial (Manga) geblättert, um zu gucken, wie sich die Gewaltdarstellung unterscheidet. Es ist tatsächlich stark zurückgeschraubt (Zensiert, wäre hier irgendwie der falsche Ausdruck), muss aber zugeben, dass es beim Anime doch so besser passt, weil der Kontrast zur Comedy darin sich sonst beim Anime irgendwie viel größer anfühlen würde, als er es beim Manga tut.

  • Das einzige, was stört, ist mal wieder die Pause bis zur nächsten Staffel, auch wenn diese vorraussichtlich nicht sehr lang sein wird, stört es denoch für mich den Fluss der Serie. Trotzdem freue ich mich auf die nächste Staffel, und bin gespannt, wie es weitergeht.

    Vor allem hat's mich sehr überrascht. Es war ja lange gar nicht bekannt, dass es überhaupt eine Split Cour wird - ich hab das erst vor ein paar Tagen gelesen und mich ein wenig drüber geärgert. Einfach aus dem genannten Grund, dass der Fluss irgendwie unterbrochen wird.
    Die zweite Hälfte wurde für Januar 2016 angekündigt.


    Ansonsten hat der Anime mich aber auch irgendwann überzeugen können. Am Anfang war ich gar nicht so begeistert - Militär Setting ist einfach nicht mein Fall. Und dann war's auch einfach nicht besonders interessant. Zumindest, bis ich dann irgendwann die Charaktere lieb gewonnen hatte und ich den Rest sehen wollte - umso nerviger fand ich dann dass die zweite Cour erst später kommt.
    Setting finde ich demnach halbwegs okay, zumindest die ganze Gate Sache. Das Militär habe ich einfach als "gehört halt dazu" akzeptiert. Ohne dieses wäre der Anime halt nicht, was er ist.


    Es gab auch nur eine Szene, die ich tatsächlich unpassend/störend fand:


    Die zweite Hälfte werde ich mir für die Charaktere auch ansehen.

  • Das Militär habe ich einfach als "gehört halt dazu" akzeptiert.

    Eben, es ist nunmal der entscheidende Aspekt am Setting, was es einigermassen einmalig macht. Im Normalfall bei dem Szenario, dass normale Menschen in einer anderen (fantasy) Welt landen, handelt es sich meist um irgendwelche Kinder und meist nur wenige Personen.


    Die Tatsache, dass hier ein ganzes Land Zugang zu der anderen Welt kriegt, setzt quasi vorraus, dass sie ihr Militär dahin schiken (wen auch sonst? zumal sie ja angegriffen wurden), was es irgendwie "realistisch" macht, auch wenn die Handlug hier natürlich nicht unbedingt realistisch oder logisch ist, was zum Teil dem Genre des Anime verschuldet ist, zum Teil aber sicherlich daran liegt, dass es trotz allem ein surreales Szenario ist.


    Wobei mich das Militär auch pesönlich nicht stört, sieht man in Anime selten genug in einer halbwegs "normalen" Form und entsprechend wichtigen Rolle. Aber ja, die Charaktere sind durchweg sympatisch:

  • @Greed
    Richtig. Macht's halt schon realistisch - was ich auch einsehe. Hat mich zunächst halt ein wenig abgeschreckt, ist aber nicht so schlimm wie ich's erhofft hatte.
    Anders wäre es einfach ein 0815 "Typ landet in anderer Welt" Setting, wodurch der Anime einfach nur leiden würde. Passt schon so wie's ist.


  • Bin froh, dass der Anime nicht Richtung Comedy verkommen ist. Dafür erwische ich mich dabei, wie ich in manchen Szenen wie ein Wahnsinniger lachen muss:


    Oder um es spoilerfrei zu sagen, die Momente, in denen das totale Überlegenheitsgefühl der Antagonisten mit Füßen getreten, durch den Dreck geschliffen und tot liegen gelassen wird. Genau mein Ding. Ich sollte besser nie militärische Macht erlangen :pfeifen:


    Was mir nicht ganz so gut gefällt ist, dass die Folgen teilweise keine guten Zusammenhänge bilden. Man fühlt sich mal von A nach B geschubst. Ansonsten ein geniales Teilchen, dass ich definitiv bis zum Ende verfolgen werde ;)

  • Sooo nun ist auch die 2te Staffel vorbei und ich will auch mal meinen Senf dazugeben ;D


    Story
    Die Handlung finde ich sehr originell, einfach weil ich persönlich noch keinen Anime gesehen habe, der ein militärisches Eingreifen in eine Fantasy Welt beinhaltete. Allerdings weiß ich nicht, wie es schon von anderen erwähnt wurde, ob die ganze "Happy-Go-Lucky" Atmosphäre nicht etwas mehr Drama vertragen könnte. Vor allem in der ersten Staffel hatte ich das Gefühl, dass ein Höhepunkt fehlt. In der zweiten Staffel gab es zwar ein paar Momente die dem nahe kamen, aber so richtig überzeugt haben sie mich nicht. Auch würde ich @Kruadon zustimmen, dass der Anime manchmal etwas episodisch rüberkommt, bzw. als ob er in Arcs unterteilt wäre, anstatt einem klaren roten Faden zu folgen. Im Endeffekt habe ich mich einfach auf die Comedy-Stimmung eingelassen und es nicht bereut ? :D.


    Charaktere
    Fand ich gelungen und zum Teil sind sie eines der Aushängeschilder des Anime.


    Es ist schön, mal wieder einen Protagonisten zu haben, der keine totale Pussi ist und sich auch in weiblicher Gesellschaft normal verhalten kann. Dass Itami gleichzeitig noch ein Otaku und Soldat mit Auszeichnung ist, macht die Sache nur noch besser. Vor allem empfand ich aber sein reifes Verhalten und die humorvoll optimistische Art sehr unterhaltsam.


    Rory hat instantly Platz 2 meiner besten weiblichen Charaktere eingenommen, da muss ich nicht mehr viel sagen xD. Eine Lolita Halbgöttin mit einer riesigen Hellebarde? Dem kann man(n) einfach nicht wiederstehen ;)


    Obwohl das die wohl interessantesten Charaktere der Serie sind, ist auch der Rest des Casts (#PinaColada) definitiv sehenswert.


    Musik
    DAT OPENING! 0^0 Ich könnte das den ganzen Tag hören! Definitiv eines der besten die ich je gehört habe, auch das zweite war super.
    Die eigentliche Musik war zwar auch gut und passend gewählt, aber nichts Außergewöhnliches wie zB bei SAO.


    Alles in allem eine sehr interessante Serie mit gelungenem Cast und Setting. auf jeden Fall sehenswert!

  • Hey Leute,
    ich hab in meinem Urlaub mal Gate: Jieitei konichi nite, kaku Tatakaeri angesehn, hier meine Review.


    Review - Gate: Jieitei konichi nite, kaku Tatakaeri
    In Gate geht es um Itami, der wie er von sich selbst sagt ein Otaku ist und eigentlich nur zu einer Ausstellung möchte. Allerdings wird auf dem Weg zu dieser plötzlich die Stadt von einer Armee aus Drachrittern, Soldaten und anderen Fantasy-Wesen angegriffen. Er als Soldat (oder höher rangiger weiß nicht mehr genau den Rang :D), hilft beim überstehen jenes Angriffs und wird daraufhin geehrt. Es stellt sich heraus, das sich mitten in der Stadt ein sogenanntes "Gate" in eine andere Welt geöffnet hat, welche ich als "Herr-Der-Ringe"-artig bezeichnen würde. Es gibt Drachen, Elfen, Magier usw. Fortan dient Itami in der JSDF, einer Japanischen Armee welche in der anderen Welt operiert. Im laufe der Zeit gabelt Itami immer wieder Wesen auf, welche ihn dann begleiten. Diese bestehen meist aus Mädchen, einer Elfin, einer Halbgöttin, usw., der Begiff Harem-Anime ist hier angebracht. Warum sind die Japaner in der anderen Welt, nun einerseits um die Welt zu erforschen andererseits Friend zu schließen oder falls nötig auch Gewalt sprechen zu lassen. Im Laufe des Anime tauchen einige Twists und die Story erzählt 2 Seiten eines Krieges, welche von einer Seite (der Japanischen) im Grunde einfach zu gewinnen wäre (ich meine Panzer gegen Bogenschützen ist halt nicht so ...).


    Meinung:
    Die Charaktere haben mir zumeist gut gefallen, auch wenn manche Handlungen etwas komisch daher kommen, konnte ich mich doch mit fast allen Darstellern anfreunden. Der Zeichenstil ist bunt, hübsch und knuddelig, was irgendwie gut passte. Die Kämpfe sehen toll aus, die Effekte sind erstaunlich gut und die Musik gut eingesetzt. Mir hat Gate, gut gefallen, ich hatte noch nie zuvor von diesem Anime gehört, nur mal ein Gif gesehen und gegooglelt. Von daher war ich überrascht wie gut er ist. Klar hat er auch schwachstellen ("Pinas"-Bruder *hust*), aber diese sind vernachlässigbar. Mir hat besonders diese Irre lache von Rory im Kampf gefallen, richtig schön durchgeknallt.


    Fazit:
    Würde ich Gate weiter empfehlen? Kurz, ja. Zumindest leute die auf Harem Animes stehen und sich mit dem knuffigen Zeichenstil anfreunden können. Trotz diesem sind auch prdentlich düstere PAssagen dabei, was einen guten kontrast bietet. Beim Ende musste ich doch schon sehr lachen. Es hat einfach Spass gemacht sich in diese Welt reinzudenken. Was besonders auffällt ist wie viel Liebe die Macher in diesen Anime geseckt haben, für das ist der Anime doch sehr unterrepräsentiert (zumindest in meinem Dunstkreis).


    Infos:
    Staffeln: 2 (á 12 Folgen)


    So das wärs. Mein nächster Anime wird The Seven Deadly Sins.


    Grüße,
    Phathro


  • Ich habe den Anime Gate: Jieitei konichi nite, kaku Tatakaeri vor nicht allzu langer Zeit ebenfalls beendet. Ich kann mich deiner Meinung nur anschließen @phathro und diesen Anime durchaus weiterempfehlen! Für alle die auf Fantasy stehen ist dieser Anime genau das richtige!


    Die Story ist sehr spannend und schön. Die Charakter sind sehr liebevoll gestaltet und total liebenswert. Jeder einzelne Charakter ist was besonderes und klasse.


    Schade nur das die 2. Staffel so endet und es nicht absehbar ist ob eine 3. Staffel folgt oder nicht :( Gerne hätte ich noch mehr Abenteuer von Itami und seinen Kameraden mit großer Spannung und Freude mitverfolgt.


    Grüße
    Kalitrax



    P.S.: @phathro Itami ist schon in der ersten Folge bei der JSDF (aber hat frei und ist daher in der Stadt unterwegs als das Gate sich öffnet und die Kaiserliche Armee die Bevölkerung angreift. Er wird für seinen Heldenmut und die schnelle Handlung danach zum Oberleutnant befördert wenn ich das noch richtig im Kopf hab ^_^

  • P.S.: @phathro Itami ist schon in der ersten Folge bei der JSDF (aber hat frei und ist daher in der Stadt unterwegs als das Gate sich öffnet und die Kaiserliche Armee die Bevölkerung angreift. Er wird für seinen Heldenmut und die schnelle Handlung danach zum Oberleutnant befördert wenn ich das noch richtig im Kopf hab ^_^


    jo stimmt, ich hab den genauen anfang nich mehr so parat gehabt und nur kurz zusammengefasst so wie ichs im kopf hatte. Danke für den Hinweis ^^

  • Zumindest leute die auf Harem Animes stehen und sich mit dem knuffigen Zeichenstil anfreunden können.

    Sicherlich hat GATE auch ein paar Harem-Elemente, aber einen typischen Harem a la HS DxD würde ich ihn nicht nennen ;) . Zwar ist Itami meistens in Begleitung von Frauen, aber davon fühlen sich max. zwei zu ihm hingezogen und das aus nachvollziehbaren Gründen. Auch ist er, wie die meisten Protagonisten in Harems, kein tollpatschiger Volldepp der beim kleinsten Flecken nackter Haut umkippt, sondern reagiert auf ähnliche Geschichten meistens suverän und ist vergleichsweise wenig an Romanzen interessiert. Also wenn, dann eher ein ungewöhnlich "normaler" Harem xD. Wollte ich nur mal hinzufügen, für alle die beim Begriff Harem sofort den Anime droppen würden :rice-ohnoes-big: .

    The Seven Deadly Sins.So das wärs. Mein nächster Anime wird The Seven Deadly Sins.


    Huhu der ist auch eine Nummer für sich, auch super Charaktere, Humor, Action und Story! Hier kriegst du das Komplettpaket :3

  • Weiß eigentlich jemand, ob es für den Roman eine deutsche oder englische Übersetzung gibt? War vom Anime begeistert und möchte gerne den Roman lesen. Aber anscheinend liegt der aktuell immer noch nur im Japanischen vor.

  • Also ich fand den Anime an für sich eigentlich gar nicht mal schlecht. Grundlegend erinnerte mich die Geschichte sehr stark an die Serie Stargate ^^


    Weiß von euch eigentlich wer, ob der Anime irgendwann noch weitergehen sollte? Wäre schade wenn nicht, denn in meiner kleinen Welt hat die Geschichte noch viel Potential, wie ich finde..