Was regt euch so richtig auf?

  • Wenn ich meine saubere Wäsche gerade geholt habe und mein Kater sich darauf schon bequem macht und sofort wieder Haare darauf sind.... :almost:


    (Oder wenn man zockt und mein Kater auf meine Tasten einfach springt XD)

  • Menschen, die ihr Fehlverhalten und falschen Entscheidungen anderen in die Schuhe schieben, um sich bloß nicht mit sich selbst zu befassen. Denn hey, man könnte ja merken, dass man für sein Leben tatsächlich selbst verantwortlich ist und vielleicht mal vorher seine Birne anstrengen muss, statt später nicht mit der Quittung leben zu können. Grr, regt mich das heute auf.

  • Eine recht anmaßende Nachbarin, aktuell. Sie lässt ihren Hund regelmäßig auf den Rasen vor unserem Haus scheissen ohne es wegzumachen, und zeitgleich beschwert sie sich über mich, weil mein Hund 2m tief in einem relativ abgelegenen Gebüsch sein eigenes Geschäfts verrichtet.


    "Öffentliche Flächen dürfen durch Hundekot nicht verunreinigt werden. Dieses Verbot gilt auch für Grün- und Hundefreilaufflächen. Ihr Hund darf nur auf dicht mit Bäumen oder Sträuchern bewachsenen Flächen hinmachen." - und dabei ist ein solches Gebüsch die einzige Ausnahme, wo Hunde hinmachen dürfen. Und zeitgleich beschwert sie sich auch darüber, dass ich zu wenig mit meinem Hund spazieren gehe. Hierzu möchte ich zur Ergänzung zwei Dinge sagen:


    1. Diese Frau geht mit ihrem Hund jeden Tag mindestens 3 Stunden (!) wandern!
    2. Mein Hund ist ein Angsthund. Er hat Angst vor Menschen und fühlt sich aktuell nur auf seiner gewohnten Gassiroute wohl. Sobald ich eine andere Richtung einschlagen möchte oder versuche weiter zu gehen als sonst, dann krallt er sich sofort am Boden fest und versucht mit aller Kraft gegenzusteuern. Laut dem Problemhundetrainer, den ich vor Monaten hier hatte, muss ich dieses Problem langsam angehen. Den Hund dazu zu zwingen seinen Wohlfühl-Bereich zu verlassen würde ihn nur noch unsicherer und somit ängstlicher machen.


    Und deswegen regt mich diese Nachbarin nun auf. Es war zwar nett von ihr, dass sie vor einigen Monaten regelmäßig herkam um mir bei der Sozialisierung des Hundes zu helfen, aber nun werde ich ein wenig sauer, wo sie damit anfängt mir auf die Füße treten zu wollen.


    Kleine Randanmerkung zu dieser Nachbarin: Nachdem sie drei Male bei mir war maßte sie sich übrigens an mich zu bitten, in Zukunft regelmäßig mit ihrem Hund spazieren zu gehen, weil es ihr zu kalt dafür ist. Ich tats nicht, weil.. 'tschuldigung, aber nur weil eine mir relativ fremde Person 3 Wochen in Folge 5 Minuten vorbei kam um mir dabei zu helfen den Hund an Menschen zu gewöhnen, darum werde ich jetzt sicher niemandes Vollzeit-Hundesitter. Ich denke dadurch, das ich nicht dazu bereit war täglich mit ihrem Hund auf Wanderschaft zu gehen, meint sie mir nun auf die Füße treten zu müssen.


    Aber nunja.. ich persönlich sehe mich als einen sehr serviceorientierten Menschen an. Wenn sie einen kleinen Nachbarschaftskrieg bestellen möchte, dann soll sie ihn kriegen. Ist nur dumm für sie, das mein Hund wo macht, wo er es darf.. und ihrer vor mehreren Zeugen auf unseren Rasen machte, was von ihr dann liegengelassen wurde ^^

  • Gerade das verdammte InDesign-Dokument, das ich in Illustrator umwandeln muss. Ich hab jetzt mindestens fünf mal die Einstellungen kontrolliert und dennoch speichert sich das Mistding nicht mit den richtigen Maßen ab. Ich häng' da mindestens schon eine halbe Stunde dran, nur wegen diesem einen Bild. AAAAHHH.

  • Die oben erwähnte Nachbarin kam vorhin plötzlich vorbei, vermutlich weil sie mitbekam, dass ich ihr Gelästere mitbekommen hatte. Und sie hatte die Dreißtigkeit mich zu fragen ob ich nicht Lust darauf habe jeden Nachmittag, für ca. 30 Minuten, mit meinem und ihrem Hund zusammen spazieren zu gehen! Sie tat sogar so als würde sie mir mit der Anfrage einen Gefallen tun, denn immerhin lernen Hunde ja so viel voneinander (wie meiner von ihrem Hund lernen soll keine Angst zu haben ist mir allerdings ein Rätsel).


    Nun ist sie sauer, weil ich ihre Anfrage mit einem "Ehm.. das tue ich wohl eher nicht." beantwortet habe ô.o


    Besonders geil: Wenige Stunden vorher schrieb ich hier im Forum, dass sie mich schonmal darum gebeten hatte ihren Hund gassi zu führen. Hält die mich eigentlich für blöd? Als ob ich im zweiten Anlauf nun mitspiele, nur weil sie das ganze mit einem "Das nutzt dir mehr als mir!" untermalt..


    Manche Leute verdienen eindeutig 'ne Schaufel.......... ins Gesicht :ugly: So eine Penetranz und Dreißtigkeit sieht man nur selten..

  • Menschen, die in den Bus schleichen, als würden sie darauf warten, dass erst noch der rote Teppich vor ihnen ausgelegt wird. Sehr gut zu beobachten bei Frauen zwischen 50 - 60, die in den Bus schlendern als hätten sie alle Zeit der Welt. Ist ja nicht so, dass der Bus dadurch viel zu spät abfährt, neeein, Hauptsache Madame kann ihren tollen Auftritt hinlegen.

  • Derweil.... der Typ aus der andern Schicht wo meine Arbeit macht :I
    jammert rum wenn zwei Ventile stehen (wenn man sie 10 Min. vor Feierabend erst geholt hat und noch was anderes zusammen baut)
    Über ne halbvolle Kiste Schreiben, die noch Locker für seine Schicht reichen.....
    Das er nie die fertigen Ventile ans Band bringt... sondern in einer Kiste ablegt :I (Schon x mal gesagt soll sie vor ans Band.... kein Bock mehr drauf)

  • Ich fühle mich seit Wochen dezent verarscht. Ich tappe dabei nur im dunkeln. Weiß überhaupt nicht was los ist. Bzw wo das Problem liegt. Ich hasse dieses Gefühl, es regt mich auf und macht mich wahnsinnig!! ö-ö

  • Viel zu viel.


    Gerade nerven mich Leute, die andauernd über das Wetter meckern müssen. Wenn es Winter ist, ist es denen zu kalt und im Sommer zu warm, im Frühling oder Herbst ist es denen nicht warm genug. Und dann muss täglich darüber gejammert werden. Halt doch die Backen.