Welcher Musiktyp seid ihr?

  • Ich bin da ziemlich offen. Es gibt ja auch Sachen, wo man aus der Lieblingsmusik die Charaktereigenschaften einer Person zu erkennen versucht. Völliger Blödsinn, meine ich. Hier mal eine Aufzählung, was ich so im Großen und Ganzen höre.


    Hardstyle
    Rawstyle
    Chillhop
    Soundtracks
    Hands Up
    Breakbeat
    Chiptune
    Electro House
    Oldskool House
    Psytrance
    Keltische Musik
    Mittelalter Rock
    Tropical House
    Post Rock
    Klassische Musik
    Electronic Dance Music


    Im Moment fällt mir spontan nicht mehr ein. Ich kann mit Death Metal übrigens nichts anfangen. Es klingt schrecklich. Aber ich glaube, das würde auch jeder über Rawstyle sagen.

  • Kennt ihr das? Ihr habt die Kopfhörer drin, um euch herum eine Stadt alles gleich und trost und trotzdem bekommt ihr das beste Kopfkino bei verschiedenen Musik Genre? Ich hab das sehr oft. Und eigentlich bei so gut wie jeder Musik was sich auch auf meine Stimmung ausschlägt.


    Zum Beispiel, höre ich Rock, gehen mir viele und schnelle ungeordnete Fantasien durch denn Kopf. Bei Pop ist das was ganz anderes, ich bin viel bezogener und ruhiger.


    Ich könnte also sagen, nach einem Lied Blink 182 bin ich härter drauf als bei Speed :D


  • Kann ich zustimmen. Bei mir ist das zwar nicht bei jeder Musik so, aber jedes Genre hat halt seinen eigenen Charakter und man verbindet damit Erinnerungen oder bildliche Szenen, welche von der Atmosphäre auch dazu passen. Musik bietet einfach eine der besten Chancen der Realität zu entfliehen.

  • Viele verschiedene Sachen, hat sich über die Zeit auch stark verändert.


    Früher (15 und abwärts) viel Deutschrap, Trash Metal, Heavy Metal, Hardrock,
    ab und zu mal Techno, Electro etc.


    Dann ganze lange ne phase mit Metalcore, J-Core, Hardstyle, Dubstep, EDM,
    Industrial, Ami Hip Hop.


    Heute primär eigentlich Deathcore, Cloud und Shadow Rap, zum feiern Aggrotech,
    Black metal, nebenher gerne auch mal Klassik oder Ambient. Und ganz wichtig zum
    runterkommen... VAPORWAVE!

  • ich glaube einfach , dass die Leute die Metall und co. hören, einfach ein Kontrast zur ihrer eigenen Musikrichtung bzw. Haltung suchen ( im sinne von: Horizont erweitern^^)

    Ehm was? Metall hab ich noch nie gehört ich bin eher der Metaltyp #nein
    Und wenn ich Metal höre, mit welcher meiner Musikrichtungen kontrastiert sich das dann?



    Edit: Ich bin wieder mehr von meinem Rock Trip runtergekommen, neoklassischer bzw symphonic Metal sind wieder einmal mein Hauptgenre.
    J-Rock wird zu meinem Bedauern auch irgendwie immer weniger.

  • Ehm was? Metall hab ich noch nie gehört ich bin eher der Metaltyp #neinUnd wenn ich Metal höre, mit welcher meiner Musikrichtungen kontrastiert sich das dann?

    Ich weiß jetzt zwar nicht wie er des jetzt meinte, aber ich find persönlich
    nach ner längeren Phase Black Metal oder Deathcore ist es ziemlich
    angenehm mal was ruhiges entspanntes zu hören, ambient oder minimal.


    Also falls er das meinte, würde ich ihm bedingt rechtgeben.

  • Ich weiß jetzt zwar nicht wie er des jetzt meinte, aber ich find persönlich
    nach ner längeren Phase Black Metal oder Deathcore ist es ziemlich

    ich gebe dir Recht, ich höre auch ab und an entspannende Musik im MischMasch,
    ich war eher verwirrt von der Aussage dass sich mein Musikstil mit meinem Musikstil kontrastiert.