Welche Light Novel könnt ihr empfehlen?

  • Ich habe ja mit Anime's angefangen und das hat jetzt mit der Zeit abgenommen (aus zeitlichen Gründen, gibt auch einfach zu viel das erscheint um den Überblick über die wirklich guten Serien zu haben). Da ich die Geschichten aber immer sehr gemocht haben, möchte ich es mal mit Light Novels probieren. Denke das ist sehr schön um mal bei einer Pause oder aber Abends im Bett noch etwas zu lesen. (dabei kann ich dann auch mein Englisch etwas aufbessern)


    Jetzt wollte ich mal fragen ob es da Light Novels gibt die ihr empfehlen könnt. Eventuell auch zu den Serien die ich gesehen und gemocht habe (aus dem Kopf heraus:)


    Overlord

    No Game No Life

    Berserk

    Fate

    The Seven Deadly Sins

    Youjo Senki: Saga of Tanya the Evil

    Attack on Titan

    Tokyo Ghoul

    Naruto

    One Piece

    Fairy Tail


    Gerne aber auch anderes.


    Hoffe ihr könnt mir helfen.

  • Wenn du no game no life und Overlord mochtest, lies dir doch die LN's davon durch:D


    Ansonsten kann ich noch KonoSuba und Grimgar of fantasy and ash empfehlen :)

  • Vielen Dank für eure Antworten


    Aru SAO habe ich mir angesehen, die erste Season war ok die nachfolgenden waren für mich grauenhaft. Wenn die LN gut sein sollten werde ich mir diese auf jeden Fall mal holen und lesen :)


    Aerishi demfall sind die gut, werde ich mir diese mal als erstes holen, sind ja schon einige und man ist eine Weile damit beschäftigt :) Werde mir deine anderen Vorschläge gerne mal genauer ansehen.


    Missy Naruto selber mochte ich als Charackter nicht so, die LN sind aber grösstenteils über die Characktere die ich geliebt habe und gerade Itachi war einer meiner Lieblingscharacktere. Toll das man diese empfehlen kann

  • Ich persönlich bin ein großer Fan Nisioisins, der Autor der Light Novels von der Monogatari-Reihe, Zaregoto, Katanagatari oder Densetsu. Ansonsten empfehle ich dir die Light Novel zu Spice & Wolf, natürlich auch den Ableger dazu. Hab jeweils die Reihen auf englisch und sie sind nicht allzu schwer zu verstehen.

  • Koroyosh das war ja auch auf die Serie Naruto bezogen, nich nur auf den Charakter von Naruto Uzumaki.

    Ich hab fast alle Light Novels von Masashi Kishimoto gelesen, und diese beiden haben mir einfach am besten gefallen.

    Die anderen sind natürlich auch gut, keine Frage ^^

  • Ich habe vor längerem den Schritt zu den Light Novels gemacht und greife jetzt teilweise auch zu Web Novels, weil die Bücher nicht schnell genug übersetzt werden.
    Hier also meine Empfehlungen:

    Aerishi Da möchte ich mich anschließen. Grimgar of Fantasy and Ash ist einer meiner absoluten Favoriten.
    Quasi eine Dungeons and Dragons Kampagne aus der Sicht des B-Teams.
    Die Charaktere sind hier unheimlich gut gelungen, vor allem wie sie auf verschiedene Sachen reagieren.

    (12 Bände übersetzt, kein Ende in Aussicht)


    KonoSuba: God's Blessing on This Wonderful World!
    Hierzu sei gesagt einige Gags hat die Anime Adaption selbst eingebaut und die Hintergrundcharaktere da sind unwahrscheinlich gut ausgefeilt. Nur verglichen mit der LN wurde auch ein gutes Stück ausgelassen. Mal ab davon, Kazumas Perspektive verleiht der ganzen Sache so viel mehr Tiefe, sein kreativer Denkprozess kam im Anime nicht ansatzweise so zur Geltung wie in der LN.
    (15 Bände übersetzt, kein Ende in Aussicht)

    No Game No Life
    Ich weiß nicht ganz was mich hier geritten hat, Anfang diesen Jahres habe ich mir die ersten vier Light Novels hiervon gegeben und danach den Anime nochmal geguckt. Wenn mir der Schreibstil des Autors besser gefallen hätte, hätte ich mir gewünscht mit der fünften LN anzufangen. Die Adaption ist der LN sehr treu; eigentlich macht sie einiges sogar leichter verständlich als es in der LN der Fall war.

    (? Bände übersetzt, kein Ende in Aussicht)


    Hyouka

    Es ist einer meiner Lieblings-Anime, da wollte ich es mir nicht nehmen auch die LN zu lesen.
    Mir hat es gefallen, nur nicht ganz so beeindruckend nachdem man schon weiß wie alles ausgeht.
    Anime Adaption basiert auf den ersten drei Bändern. Band 4 ist eine Sammlung Kurzgeschichten. In 5 geht es tatsächlich weiter und bei Band 6 wollte ich heulen.

    (6 Bände übersetzt, es dauert bloß Ewigkeiten auf neue)


    The Empty Box and Zeroth Maria

    Die LN hier zählt mit zu den besten Sachen die ich gelesen habe.
    Irgendein spitzbübischer Gott verteilt Schachteln mit denen man seinen Herzenswunsch erfüllen kann. Nur Teenager sind nicht gerade schlau und können der Wahrheit nicht immer in die Augen sehen.
    Die Charaktere sind wunderbar geschrieben. Die Lösungen zu den Problemen sind schön kreativ und die Probleme komplex.

    (4 von 7 Bänden übersetzt)

    Sword Art Online

    An und für habe ich ja Spaß hieran. Nur Progressive würde ich nicht wirklich empfehlen. Das Pacing ist nicht immer treffend, es fängt damit an, dass die überarbeite Version der ersten Kapitel übersprungen wird, und welchem Band die Nebengeschichten beilegen kann ich gerade nicht sagen (ich will Band 7 oder 11 sagen).

    (5 Bände übersetzt, nach dem Versprechen auf neue Ausgaben jedes halbe Jahr hat die letzte fast 2 Jahre gedauert. Angepeilt waren aber an die 100 Bände, nur das will ich nicht glauben)


    Zu dem "Original": Der Autor war noch ziemlich unerfahren als er angefangen hat. Wenn man der Serie eher kritisch aufgesetzt ist kann man das Unterfangen die LN's zu lesen gleich an den Nagel hängen. Wenn man jedoch total Fan der Welt ist, gibt es viele Mechaniken der Spielwelt zu entdecken.
    (14 Bände übersetzt, Übersetzungen kommen hier aber schneller. Der aktuelle Anime wird bis über Band 18 gehen)


    Is It Wrong to Try to Pick Up Girls in a Dungeon?
    Ich denke ich bin Masochist, denn ich hasse mich jedes mal ein bisschen mehr wenn ich die LNs lese. Sie sind so verdammt dumm, schlecht geschrieben und ich hasse sie.
    Nur ab und an hat der Autor eine coole Idee, erforscht sie, baut eine coole Hintergrundgeschichte auf, bringt ein komplexes Problem. Nur er zieht es immer und immer wieder in den Dreck. Der Harem-Aspekt geht mir gegen den Strich, weil kein weiblicher Charakter genug Tiefe hat, als dass ich da wen interessant finden könnte. Generell gibt es hier mittlerweile viel zu viele Charaktere. Der kann einfach nicht dosieren. Er baut sich ein paar Charaktere zusammen und dann bleiben die einfach Bestandteil der Serie. Wenn ein Bösewicht das zeitliche segnet ist das eine Ausnahme.
    Freundschaft ist op.

    (12 Bände übersetzt, aufhören will der Autor damit leider nicht.)


    Lazy Dungeon Master

    Hier lese ich mittlerweile schlechte Übersetzungen der WebNovel. Ich finde das Setting einfach viel zu gut.
    Der Hauptcharakter will eigentlich nur schlafen. Wenn er nach acht Stunden Schlaf aufwacht legt er sich am liebsten wieder hin und schläft acht weitere. Nur irgendwie wurde von einem Dungeon Core als "Monster" beschworen und ist jetzt Dungeon Master geworden. Wenn der Core zerbricht stirbt auch er und so managed er den Dungeon.
    Der faulen Ader des Protagonisten kann ich so gut nachempfinden. Die Sache ist erstaunlich gut durchdacht, und selbst die schlechte Übersetzungen lassen sich einwandfrei gut lesen.

    (3 Bände sind übersetzt, WebNovel ist bei Kapitel 294)


    Dungeon Defense

    Koreanische Light Novel, mit richtig bösen Charakteren. Dieser Dungeon Master hat Ambitionen, ist manipulativ, irgendwie gestört, und beherrscht kreative Problemlösung wie kein Zweiter.
    Mir war es zu viel politische Intrig, Gore und Sex, als dass ich wirklich weit gekommen wäre, aber interessant ist es auf jeden Fall.
    (5 Bände sind [zumindest Fan-]übersetzt)