Die Manga-Reihe fängt gut an und dann ist einfach die Luft raus

Schnapp sie dir alle!
 Unser erstes großes Booster Pack ist jetzt zu haben: Pokémon - erste Generation
Mehr Info im Forum: Neues Itemshop Feature: Booster Packs
  • Irgendwie habe ich es immer häufiger, dass mir eine Reihe am Anfang so gut gefällt, dass ich die entsprechenden Bände auch behalte, aber ich kein Interesse am weiteren Verlauf habe. Das kann schon gleich nach dem ersten Band sein - wie z.B. bei mehreren Yoko Maki Reihen.


    Motokare Retry hat mir bis zur Hälfte von Band 4 gefallen, danach kein weiteres Interesse.


    Bei Dreamin Sun habe ich Band 6 nur noch überflogen. Seit klar ist, auf welches Paar es hinaus läuft, wusste ich, dass ich die Reihe nicht zu Ende lesen werde, da ich an dem Pairing leider nichts finde. Der Typ ist mir einfach ein zu großer Depp. Gegen ihn wirkt Shimana ja schon erwachsen.


    Bei Naruto war z.B. um Band 50 rum für mich Schluss, aber das ist eher eine Ausnahme. Die Reihen, wo ich nach ein/zwei Bänden das Interesse verliere, häufen sich so, dass ich mal hören wollte, wie das bei euch aussieht.

  • Ich kenne das auch - ein leidiges Thema...

    Meist, wenn ich weiß wie viele Bände die Serie hat ("Dreamin' Sun" ist hier ein optimales Beispiel), dann versuche ich sie noch durch zu kloppen, in der Hoffnung, das Ende enttäuscht mich dann nicht doch. Wenn es allerdings was ist, was noch läuft, dann kann es sein ich pausiere die Reihe zu Gunsten von was anderem und schaue später dann mal wieder rein - so ging es mir z.B. ab Band 2 von "To your Eternity" so, dass das Interesse immer mehr abnahm und ich mit jedem Band dachte "jetzt mach ich aber Schluss"; und dann kam am Ende von Band 7 wieder was, was mich mehr interessiert hat und dann hab ich doch weiter gekauft xD Ich kann dann irgendwie doch nicht aufhören. (Ist das nicht auch eine Art Sucht? :wall:)

    Bei "Motokare Retry" hab ich den ersten Band gelesen; für ein "nett" hat es ausgereicht. Wenn ich mal wieder was anderes abgeschlossen habe, kaufe ich eventuell Band 2 um abzuschätzen wie ich es weiterhin finde.


    Aber ja, ich kenne das Problem; und ich bin ja eh schon recht selektiv geworden, was Mangakaufen angeht :onion-sweating:

  • Das ging mir so bei "Gamer". Anfangs war es cool, frisch, und noch vor dem Isekai-Hype schon eine erfrischende andere Herangehensweise an die Thematik (für mein Empfinden zumindest). Leider ging der Story nach 1-2 Arcs leider die Luft aus, und irgendwie wiederholte sich einfach gefühlt nur noch alles... Sehr schade, der Manga hätte echt Potential gehabt.

    Hab jetzt aber auch lange nicht mehr reingeschaut ob sich da was getan hat.

  • Ohjah, davon kann ich ein Lied singen...


    Bleach und Naruto sind darunter gefallen, weil ich im Internet doch mal geguckt habe wie sich die Story entwickelt und die Enden waren sowas von schrecklich...das ich mich geweigert habe, es zu Ende zu lesen/kaufen. Außerdem habe ich bei Naruto nicht mehr durchgeblickt, weil dieser Ninja-Krieg einfach nur ein einziges Chaos war. Ich glaube Kishimoto hat selbst nicht mehr richtig den Überblick gehabt und der Redakteur wollte aber unbedingt ziehen und ziehen, bis es nicht mehr ging. Eigentlich schade, denn Naruto hat mich erst so richtig zum Mangalesen gebracht und war über Jahre mein Favorit.

    Hast du keine Zweifel daran

    wir schließen immer das Tor

    sogar ein kleiner Vogel kann

    frei über die Mauer fliegen


    SymphonicSuite[AoT]Part2-1st: ətˈæk 0N tάɪtn (WMId)

  • In dem fall schließe ich mich OyakoDon an.

    Naruto war ab einen bestimmten Moment echt pures Chaos.

    Und bei Bleach habe ich ab Manga 49 alle verkauft.

    Bis Band 48 war der Kampf gegen Aizen gegessen. Alles was danach kommt, war für mich ein wenig

    wuselig und chaotisch.

    Außerdem sind auch ein paar Fragen offen geblieben, was ich schade finde.

    Die Story neigte sich Schlag auf Schlag dem Ende zu und endete mit einem Ergebnis, was sich für mein persönliches Empfinden

    einfach nicht sehen lassen konnte.

    あたしヴァンパイア

    いいの?吸っちゃっていいの?


    **************************


    Warum schreiben Menschen?


    Weil sie in ihren Geschichten jenen Menschen begegnen, die sie (wieder-)treffen wollen.

  • Das ist leider echt so ein Problem mit richtig langen Serien... vor allem wenn der Autor die sich die Geschichte einfach spontan ausdenkt, anstatt voraus zu planen. Das kann eine Weile gut gehen, aber irgendwann geht das sicher in die Hose.

  • Ich kann ganz stolz berichten, dass ich jetzt mehrere Reihen abgebrochen habe, obwohl ich noch Bände zu lesen gehabt hätte ・ allerdings versuche ich schon seit mehreren Monaten Lust zu bekommen, diese Reihen weiterzulesen.... Und bin jetzt endlich zu dem Schluss gekommen, dass ich wohl keine Lust mehr auf das Genre "Shojo" hab. Irgendwann kennt man schon die üblichen Verläufe, die typischen Charakter-Typen und für Schulmädchen-Stories bin ich wohl langsam zu alt. Wenn ein Riiiiiesendrama und ein gigantisches Missverständnis darüber entsteht, dass die Protagonisten kurz vor ihrem Date mit irgendeinem stark riechenden Lebensmittel übergossen wurde und sie ihrem Date dann aus dem Weg geht und .... so weiter und so sinnlos dramatisch... (-_- ; )


    Ich hoffe einfach darauf, dass meine anderen Serien weiterhin interessant bleiben d(ゝω・´○)

    Hast du keine Zweifel daran

    wir schließen immer das Tor

    sogar ein kleiner Vogel kann

    frei über die Mauer fliegen


    SymphonicSuite[AoT]Part2-1st: ətˈæk 0N tάɪtn (WMId)

  • keisuke .....diverse XD

    Aber der erwähnte Absatz von mir


    Da ging es um "Atemlose Liebe" von Kanan Minami. Das hatte ich nur im 3. (?) Band noch beim Durchblättern gesehen. Dabei habe ich ihre Mangas früher verschlungen - insbesondere 3,2,1...Liebe mochte ich unheimlich gerne. Ansonsten noch einige andere von Tokyopop, die ja mittlerweile fast nur noch 0815-Shojo lizensieren. Die habe ich aber zum Glück relativ schnell verkauft bekommen :3

    Aber ich scheine allgemein nicht mehr groß Lust auf Shojo zu haben - Ausnahmen gibt es natürlich: Lieb mich noch, bevor du stirbst finde ich bisher noch ganz gut, weil der sich gut lesen lässt und auch lustig ist.

    Hast du keine Zweifel daran

    wir schließen immer das Tor

    sogar ein kleiner Vogel kann

    frei über die Mauer fliegen


    SymphonicSuite[AoT]Part2-1st: ətˈæk 0N tάɪtn (WMId)

  • So wirklich Fälle, die zu 100% in diesen Thread reinpassen hab ich jetzt eher nicht, was aber eher daran liegt das ich in letzter Zeit nicht so viele Mangas kaufe und aktuell wenn überhaupt nur die Serien fortsetze die ich schon habe.


    Am ehesten dürfte bei mir "Haganai" der Fall sein der in diesen Thread rein passt. Das war aber eher ein Zufallskauf in einem Mangaladen gewesen ohne das ich mich vorher wirklich groß über den Manga informiert habe. Es fing für mich durchaus amüsant an. Als ich nach Band 2 merkte worauf es hinaus läuft hatte ich schnell das Interesse dran verloren. Die ersten zwei Mangabände hatte ich dann später verkauft.


    Edit: Es gibt natürlich auch noch andere Fälle wo ich Mangareihen abgebrochen habe. Das lag aber eher an anfänglichen falschen Erwartungen, oder sonstigem. Die Mangareihen die mir anfangs sehr gut gefallen gefallen mir auch heute noch. Das gilt auch für "Detektiv Conan" was ich so nach Band 73 abgebrochen habe. Da war es wiederum so das ich das finanziell und vom Platz her nicht länger mittragen konnte diese Serie weiter zu sammeln. Außerdem nahm mein Interesse an anderen Mangas zu.