[Spiel 118] Epilog

  • Seit wann?


    Seit...äh... ähm... ich es als zukünftiger Bürgermeister so beschlossen habe! :hero: Denn der junge Ikuto scheint mir im Rathaus besser aufgehoben als draussen, auf den Wiesen und Feldern... ...


    Katsu | Raeken Ich werde wachsam bleiben... :whaaat:


    Doch! What has been seen cannot be unseen...

    "If somebody offers you a Bible for your right hand,

    sooner or later, they will offer to put a gun in your left."
    Stephen King

  • "If somebody offers you a Bible for your right hand,

    sooner or later, they will offer to put a gun in your left."
    Stephen King

    Einmal editiert, zuletzt von Haggard ()

  • Liebes Tagebuch,


    ich habe heute zwar kaum Zeit dazu, viele Gedanken herniederzuschreiben, Eines möchte ich jedoch festhalten: Haggard, unser stolzer und weiser Freund, ist heute früh alleine losmarschiert. Er sagte, er wolle hoch in den Norden um Material für das Waisenhaus zu sammeln.


    Ich war so perplex, dass ich ihn habe ziehen lassen. Erst später war mir bewusst, was das bedeuten könnte. Ich stehe nun jeden Abend außen am Stadttor noch bis spät am Abend, in der Hoffnung er komme jeden Moment zurück.


    Was wenn er dort erfriert? Sein fell ist zwar dick, aber...


    Wenigstens einen Schal hätte ich dem Hasen mit den tiefschwarzen Knopfaugen noch gerne umgehangen.


    Oh je...




  • Ähh... Raluca; Den Umstand vorausgesetzt, dass du den Schmarrn hier überhaupt liest: Sollte ich mir jetzt oder später was aus den Fingern saugen, dass deiner Vorstellung dieser Welt in irgend einer Weise missfällt - zögere bitte nicht, mir das klar zu machen!

    Denn die Ereignisse mögen von ausserhalb Hasingtons erzählen, doch in deiner Welt ist DEIN Wort Gesetz - und auch ein potenzieller designierter zukünftiger Bürgermeister von Hasington hat sich diesem Machtwort zu beugen! :whaaat:





    "If somebody offers you a Bible for your right hand,

    sooner or later, they will offer to put a gun in your left."
    Stephen King

    4 Mal editiert, zuletzt von Haggard ()

  • Es sind nun einige Tage verstrichen und ich denke, dass wir uns alle mittlerweile einig sind, dass wir davon ausgehen müssen, dass unser potenzieller designierter zukünftiger Bürgermeister von Hasington wohl nicht mehr zu uns zurückkehren wird.

    Wirklich traurig, sehr traurig. Aber wenn es etwas gefährlicheres gibt als in dieser Stadt zu leben, dann ist es diese zu verlassen.


    Wir sollten die nötigen Vorkehrungen treffen. ErzaTheKrill Ich weis, bevor Haggy uns verließ gab es Unklarheit über deine Position als Vizebürgermeisterin, dennoch würde ich dich darum bitten dich um eine entsprechende Trauerfeier zu kümmern. Mir würde niemand einfallen der besser dazu geeignet wäre. Außer Haggy selbst, er hätte einen wundervollen Event-Manager abgegeben.

    Da fällt mir ein ich bin noch gar nicht dazu gekommen deinem Stand auf dem Marktplatz einen Besuch abzustatten, ich hoffe es läuft bisher gut bei dir.


    Um die Todesanzeige werde ich mich kümmern und dann muss ich mal sehen wie es mit dem Waisenhaus weiter geht. Die Steine für die Kamine fallen ja jetzt weg. Dann müssen wohl ein paar alte Mülltonnen herhalten.

    88c4c84e8de4aee1d29193a7e521f069b9835639.gifv5e0bb4cdcbd93361cd710d6b68f30807af061d90.gifv155c49c345c28fca02fef138cc61eccdfd8abcdb.gifv
    FÜR EVA!
    Chrome
    :<3: never forgotten :<3:

  • Nein, zumindest soweit es mich betrifft bin ich noch nicht in Valhalla eingegangen. Was Haggard Hases Schicksal angeht... tja, da ist noch nichts entschieden... :klug:

    (Denn wie Katsu ganz richtig erwähnte: Auch ausserhalb Hasingtons ist das Leben kein reines Zuckerschlecken... :>)


    Aber der eine oder andere Tagebucheintrag kommt so oder so noch; Ist blos im Moment irgendwie schlechtes Schreibwetter bei mir ^^

    "If somebody offers you a Bible for your right hand,

    sooner or later, they will offer to put a gun in your left."
    Stephen King

  • Ungeachtet dessen, dass die Begräbniszeremonie für Haggard Hase vielleicht bereits abgeschlossen ist - und auch die Trauerphase längst überwunden :D - gehe ich einfach mal davon aus, dass sich die eine oder andere verirrte Seele vielleicht nach wie vor für sein Reisetagebuch interessiert. Und deshalb folgt, nachdem ich mir ja auch grosszügig Zeit damit gelassen habe, die Fortsetzung. (Wobei ich mir der Kursiv-Tradition breche. Es zerfleddert mir irgendwie die Formatierung wenn ich den Kram von Wordpad hier rüberkopiere und dann auf kursiv setzte. Und ich glaub, das lesen ist - vom Äusserlichen her, zumindest! - ja auch nicht unangenehmer so.


    "If somebody offers you a Bible for your right hand,

    sooner or later, they will offer to put a gun in your left."
    Stephen King

  • "If somebody offers you a Bible for your right hand,

    sooner or later, they will offer to put a gun in your left."
    Stephen King

    Einmal editiert, zuletzt von Haggard ()

  • - und einer Ausländersteuer. Einen Umstand, der mir nach den Ereignissen des Tages endgültig die Hutschnur hochgehen lies

    rofl. Das ist ne scheinbar echt ausländerfeindliche Welt :o

    SelY war aber auf jeden Fall SEHR real,

    denke schon aber wow, ich habe als ich das gelesen habe wirklich sehr breit grinsen müssen ;D


    Ich mag Sue irgendwie. Sie ist zwar merkwürdig, klingt aber nach einer ziemlich epischen Hintergrundstory ;D




    ______________________________


    Wie jeden Abend ging ich nochmal nach draußen zum Stadtrand und stellte einen Korb mit frischen Sachen auf, direkt vor die Tore: Mahlzeiten wie Brot, Käse, eine erlesene Auswahl meiner Gebräue, die Haggard Hase auf jeden Fall zusagen würden und eine Decke sowie frische Kleidung. Den Korb vom Vortag nahm ich auf und trug ihn wieder mit hinein. Im neuen Korb war die Thermoskanne noch mit heißer Schokolade mit Möhrensirup gefüllt. Sie sollte Haggard direkt wärmen, wenn er zurück kommen würde. Und er würde zurück kehren, da war ich mir sicher.



    Während dessen ging ich noch an seinem Haus vorbei und goss die Blumen und schaute in eines der Fenster hinein um nachzusehen, ob es eventuell brannte oder andere Ungereimtheiten zu entdecken waren. Es gab niemanden, der scheinbar versuchte gewaltsam in das Haus einzudringen. Alles war gut. So sollte es sein. Man könnte meinen, die Kinder hätten im Garten gespielt, da ein Ball im Garten lag. Ich legte ihn draußen an den Straßenrand und lief zurück zu meinem eigenen Haus, wo ich hastig den Kamin entfachte, da ab dem späten Abend die Kälte in dieser Jahreszeit schon immer näher zu rücken schien. Haggard würde es schaffen. Da bin ich mir sicher. Ich bin nur eine ziemliche Frostbeule.


  • Geht auch reeeeeeeeelativ bald weiter. Bin nur irgendwie grade anderwaitig recht eingespannt und etwas chaotisch unterwegs >_<"


    Und übrigens! Ich hoffe Raluca möchte mit der nächsten Runde nicht rücksichtsvoll auf Haggard Hases mögliche/unmögliche Rückkehr warten!! Denn das kann sich noch ein paar Tagebucheinträge lang ziehen. Und zur Not kann ich ja auch eine Runde als sein ihm nicht besonders nahestender Verwandter mitspielen. Dem Rumtreiber, Tagedieb und Totengräber Harald Hasenichts :D

    "If somebody offers you a Bible for your right hand,

    sooner or later, they will offer to put a gun in your left."
    Stephen King

    Einmal editiert, zuletzt von Haggard ()