Final Fantasy XVI

  • Klasse, ich freue mich darauf, aber erst 2021.

  • Das erste Final Fantasy, dessen Ankündigung mich hyped. Das Design und Setting sieht cool aus und endlich bietet die Reihe ein Kampfsystem, das mir zusagt. Bin wirklich kein Freund von rundenbasiertem Zeug. Kriege gerade Bock das FF7 Remake wieder raus zu kramen...

  • Der Produzent von Final Fantasy XVI ist Naoki Yoshida, der auch FFXIV A Realm Reborn produziert hat und das lässt mich ziemlich auf ein richtig guten Teil hoffen, nachdem ich von XV eher enttäuscht war.

    Der Teil spielt augenscheinlich im Mittelalter, ist blutig/brutal und soll (Gerüchten zufolge) ein Single Character RPG sein, was alles drei für die FF-Reihe ziemlich ungewöhnlich ist. Frischer Wind? Super!

    VKO4er8.png

    Hashibira Inousuke [Original: Mochipanko I Edit: Ryomou] Kimetsu no Yaiba

  • Habs noch vor ein paar Tage gepostet dass ich auf das Spiel warte. Freut mich dass es endlich angekündigt worden ist.

    Sieht auch vielversprechend aus. Von den wenigen Kampfszenen fühlt es sich ein bisschen nach DMC5 aus, was nicht unbedingt schlecht ist.

    Hauptsache SE wiederholt nicht die Blamage von 15.

  • Mein Ersteindruck: das Setting gefällt mir etwas besser als das von Final Fantasy 15. Interessiert bin ich an dem Spiel trotzdem nicht, ich mag nämlich nur klassische RPGs mit Rundensystem. :thumbdown:Aber Final Fantasy gibt es ja eigentlich eh schon lange nicht mehr wirklich (außer vom Namen her), der letzte richtige Teil ist ja schon 20 Jahre alt.

  • Der Produzent von Final Fantasy XVI ist Naoki Yoshida, der auch FFXIV A Realm Reborn produziert hat und das lässt mich ziemlich auf ein richtig guten Teil hoffen, nachdem ich von XV eher enttäuscht war.

    Der Teil spielt augenscheinlich im Mittelalter, ist blutig/brutal und soll (Gerüchten zufolge) ein Single Character RPG sein, was alles drei für die FF-Reihe ziemlich ungewöhnlich ist. Frischer Wind? Super!

    Du sprichst mir förmlich aus der Seele.


    Als ich gehört habe dass der Producer Yoshi-P ist, habe ich umso mehr Hoffnung bekommen dass das Spiel einfach nur gut wird und das sage ich nicht als ein FF (XIV) Fanboy.

    So wie es bisher im Trailer und das Gameplay aussah gehe ich auch davon aus, dass es sich hierbei um ein Single Character RPG handelt.

    Ich hoffe aber auch sehr dass wir wieder ein klassisches Jobsystem bekommen!

    Bisher macht das Spiel einen sehr guten Eindruck auf mich und erinnert mich an eine Mischung aus FF Tactics War of the Lions und FF XIV Heavensward

  • Ex4mp1e

    Hat den Titel des Themas von „Final Fantasy 16 !!!!!!!!!“ zu „Final Fantasy XVI“ geändert.
  • Sieht interessant aus und es scheint mehrere spielbare Hauptcharaktere zu geben, ich hoffe aber man kämpft nicht die ganze Zeit allein.

    Crisis Core habe ich geliebt aber man fühlte sich dort doch manchmal bissen einsam.^^

    Auch das es wieder in einem Mittelalterlichen Setting spielt finde ich super, die Modernen waren zwar cool, aber wird mal wieder Zeit für abwechselung.

  • Das Kampsystem sieht wieder so aus, als würde es mich nach wenigen Stunden schon zu Tode langweiligen. Es scheint, als würde es mit einer Gruppe nicht sonderlich gut funktionieren und ein offline FF ohne Gruppe ist kein FF. Die besten JRPGs sind nicht umsonst rundenbasiert und das hat uns jetzt schon ein paar FFs gekostet, wenn man mich fragt. Das Setting sieht aber tatsächlich interessant aus; finster, brutal und keine Emoboyband mit Fotobimbo und Hochglanzkarre mehr. Thank god. Als Fan von FFXIV hab ich noch Hoffnung, aber aus den letzten Jahren hab ich gelernt, lieber nicht zu viel zu erwarten.

  • Kanns es kaum erwarten!

    Phoenix gegen Ifrit. Feuer versus Feuer!

    Die Luminous Engine sieht mal wieder richtig geil aus!

    Und das setting is richtig schön klassisches Final Fantasy!

    Hab, wie bei jedem FF-Teil, mega Bock drauf! :eo-fire:

    Bin gespannt was yoshi-P für eine Story erzählen wird.

    Shadowbringers is schließlich auch richtig gut :3


    Meanwhile in Midgar: How do we leave this city!?

    We fucking die tonight and that´s perfectly alright with me...

    (Cattle Decapitation - The Prophets of Loss)


    K.I.S.S - Keep It Simple and Stupid

  • Ohhhhhhhhhhhhh die Neugierde, ohhhh die Vorfreude!!!

    Ich bin echt gespannt und tendiere ernsthaft zum Optimismus ;)


    Da es eigentlich nicht um XV geht, es aber dennoch bereits Erwähnung gefunden hat möchte ich auch vorweg schnell Stellung beziehen:

    Also von den negativen Ansichten kann ich mich am Ehesten mit Ryomou identifizieren, auch wenn ich es optimistischer formulieren würde: XV hat zwar meine Erwartungen nicht erfüllt und ist unter den Hauptteile für mich, von unten gezählt, an dritter Stelle, aber ich empfand es dennoch als ein gutes Spiel und eine interessante Geschichte mit durchaus besonderer Atmosphäre! Weil teilweise auch schon angeklungen möchte ich mich ein wenig davon distanzieren festlegen zu wollen was ein "echtes Final Fantasy" ausmacht, weil das meines erachtens nach immernoch diejenigen bestimmen, die ihre Arbeit und Ressourcen da hinein stecken - jeder kann dann selbst bestimmen ob einem das Resultat gefällt oder nicht.


    Nun zum Trailer! Für mich erweckt der Trailer den Eindruck, dass wir vor dem dunkelsten Haupteintrag bisher stehen könnten. Während das definitiv Geschmackssache ist, so ist diese Richtung für mich definitv reitzvoll, wenn damit entsprechende Tiefe verbunden ist. Dieser Eindruck wird für mich durch das "schwere" Chrystal Theme am Ende noch musikalisch eindrucksvoll unterstrichen und auch das, was das Theme des Teils sein könnte(?) verspricht schon fast epischen Charakter! Ein Epos scheint es auch zu werden, denn nicht nur werden weltliche Konflikte vorgestellt, sondern auch der Wiederstand gegen eine lenkende Instanz, die hier wohl durch die Kristalle repräsentiert wird. Einen Hauch XV nehme ich hier auch wahr, garnichtmal unbedingt bzgl. des Spiels selber sondern so in Richtung Kingsglaive. Auch Joshuas Heilkraft in Verbindung mit der Erwähnung der "Blight" erinnert an die Plage aus XV. Das Design an sich erinnert eher an XIV, was nicht verwunderlich ist, da wir hier (wie schon erwähnt) Yoshidas ersten (Einzelspieler-)Haupttitel vor uns haben. Mich lässt der Name zuversichtlich sein, denn er scheint mir im Stil klarer und zielgerichteter als andere SquareEnix-Größen - was natürlich immernoch Geschmackssache ist und nicht abwertend gemeint ist; anderen Menschen wieder sind verworrene Geschichte lieber und das ist legitim.


    Sehr gespannt bin ich auf das Setting, dass eine dunkle Welt verspricht und auch die Rolle, welche die Esper (hier wohl "Icon"?) übernehmen werden scheint vielversprechend. Ihre Natur erscheint mir auf den ersten Blick ganz anders, als in anderen Teilen - nicht nur aufgrund der enormen Darstellung - mir scheint auf eine enge Verbindung mit ihren Beschwörern, vielleicht den "Dominant"(???), hingewiesen. Ein Zeitsprung scheint auch sehr wahrscheinlich, der natürlich Risiko und Chance für die Geschichte zugleich darstellt. Zum Schluss wünsche ich mir doch noch, anders, als es im Trailer den Anschein hat, eine Gruppe an Hauptcharakteren. Ohne wirklich konkrete Hinweise im Trailer zu haben, vielleicht Wunschdenken, kann ich mir vorstellen, dass man vielleicht einzelne Charaktere und Minigruppen steuert, deren Wege dann im Laufe der Geschichte zusammengeführt werden. Aber selbst wenn nicht, unterstelle ich erst einmal, dass ein Einzelprotagonist schon seinen Sinn und Platz in der Geschichte haben wird und will mich dann gerne darauf einlassen. Wenn es schließlich eine Konstante gibt, die Final Fantasy auszeichnet, dann doch stetiger Wandel.


    Was meint ihr, in welche Richtung die Geschichte gehen könnte???

    Ein Schiff ist am sichersten im Hafen; aber dafür wurde es nicht gebaut!

    Einmal editiert, zuletzt von Forseti ()

  • Was meint ihr, in welche Richtung die Geschichte gehen könnte???

    Also, Ich würde mich mal darüber freuen wenn es darum ginge entweder die Kristalle des Lichts zu sammeln oder die Kristalle der Finsternis.

    Und je nachdem für welche man sich entscheidet, oder beide, wird es eine Helden- oder Antiheldengeschichte.


    Ich mein Phöenix war schon immer mehr eine Lichtgestalt.

    Ifrit zwar auch, jedoch ist dieser in der islamischen Mythologie ein Geist welcher die Menschen positiv oder negativ Beeinflussen kann.


    Wenn Ich jetz mal einfach beides zusammen deute - Phoenix will sterben kann es aber nicht.

    Ifrit hingegen will Unsterblichkeit erlangen und sucht daher den Kampf mit dem Feuervogel um seine Ability zu erlangen.

    Dies ruft natürlich auch Shiva und Titan auf den Plan weil der gehörnte Dämon seine Pflicht als Elementarwächter vernachlässigt und somit gleichzeitig auch das Gleichgewicht der Elemente ruiniert.

    Durch diesen Initiator - weil Ifrit alle manipuliert- ziehen die vier Länder, alle im Besitz von je einem Licht-, bzw. Finsterkristall, in den Krieg um die Kunst ihres heimischen Espers nicht zu verlieren.


    Stellt sich die frage was Ramuh und Bahamut machen ausser erstmal alles zu beobachten...


    Das Sammeln der Lichtkristalle sorgt dafür das sich die Länder nach und nach zusammen tun und auch die Esper sich gegenseitig helfen.

    Während das Einsammeln der Finsterniskristalle dafür sorgt das die jeweiligen Länder ausgerottet werden und ihre jeweilige Esper stirbt.


    Ich glaub FFXVI wird leicht Game of Thrones-y

    We fucking die tonight and that´s perfectly alright with me...

    (Cattle Decapitation - The Prophets of Loss)


    K.I.S.S - Keep It Simple and Stupid

    2 Mal editiert, zuletzt von _I3ErFeI_ ()

  • Tomi

    eine Bitte habe ich dennoch! Ich wäre dir sehr dankbar, wenn du einen ordentlichen Starbeitrag machen würdest. Wie Beispielsweise hier: Ghost of Tsushima

    Genügende Beispiele findest du im Forum :)


    ---


    Dennoch freue mich auch sehr auf FFXVI :D


    Muss aber ehrlich gestehen, das hier hätte ich als FFXVI cooler gefunden

    Da SE anfangs nichts zu gesagt hat, ob das gepostete Video von mir FFXVI wird oder nicht. Aber jetzt wissen wirs ja...

    Bin dann mal gespannt.

  • Ich mein Phöenix war schon immer mehr eine Lichtgestalt.

    Ifrit zwar auch, jedoch ist dieser in der islamischen Mythologie ein Geist welcher die Menschen positiv oder negativ Beeinflussen kann.


    Wenn Ich jetz mal einfach beides zusammen deute - Phoenix will sterben kann es aber nicht.

    Ifrit hingegen will Unsterblichkeit erlangen und sucht daher den Kampf mit dem Feuervogel um seine Ability zu erlangen.

    Ha! Grade diese Deutung finde ich richtig gut! Nun, ich persönlich mag (mit wenigen Ausnahmen) eher lineare Geschichten, fände es also Schade, wenn man sie so beeinflussen kann, wie du es dir wünscht, aber das ist Geschmackssache und ich kann ja, grade bei Videospielen, den Wunsch, starken Einfluss auf den Verlauf der Geschichte zu haben, mindestens gut verstehen. Aber egal ob linear oder nicht, deine Deutung des Logos gefällt mir.


    Muss aber ehrlich gestehen, das hier hätte ich als FFXVI cooler gefunden

    AGNIS PHYLOSOPHY ahhhh, ja, das Setting fand ich auch sehr interessant und anregend! Aber naja, wer weiß denn wo uns Project Athia hinführt - wir haben die Protagonistin noch nicht direkt von vorne gesehen ;) ...Und selbst wenn nicht... XVII??? :D

    Ein Schiff ist am sichersten im Hafen; aber dafür wurde es nicht gebaut!

  • Das Mittelalter Setting finde ich auch richtig klasse. Ich finde auch gut das es anscheinend etwas düsterer wird . Aber was ich vom Kampfsystem halten soll weis ich noch nicht genau. Hätte lieber was Rundenbasiertes gehabt. Oder wenn schon Action, dann wenigstens irgendeinen Mix aus Action und Rundenbasiert.

  • Das Kampsystem sieht wieder so aus, als würde es mich nach wenigen Stunden schon zu Tode langweiligen

    So ist es, bin ebenfalls ein Fan der rundenbasierten, alten Teile. Auch das mit der Gruppe mag stimmen, wobei ich wohl einer der wenigen bin, der FF13-Lightning Returns geliebt hat.

    Ich habe bisher jedes "große" Final Fantasy gespielt und nach dem Trailer hab ich so gar keinen Bock drauf.... wenn ich ein Mittelalter-Spiel wollen würde, gäbe es so unendlich viele Spiele.... konnte ich noch nie etwas mit Anfangen.
    Ich war von FF15 nicht wirklich enttäuscht, ich hatte sogar Spaß daran. Aber nachdem ich das Remake von FF7 gespielt habe, hab ich auch erst gemerkt was bei FF15 alles schief gelaufen ist und wie langweilig es im Grunde war. Es fehlte alles. Gut aufgebaute Bösewichte, eine fesselnde Story, eine wirkliche Geschichte zu den Charakteren und ja, ich bin ein Fan der viel zu oft gestreuten Zwischensequenzen^.^ Es ist schon traurig, das ein Remake, das vllt 20% eines uralten Spiels abdeckt, soooo viel besser ist als ein komplett Neues.
    Daher hab ich hier auch wenig Hoffnung ,das sich bei dem Franchise nochmal etwas zum positiven Entwickelt. Ich wäre ja schon zufrieden, wenn dieses Gott verdammte Crystal Nova Scheiße endlich vorbei wäre. Aber nein, es geht damit Munter weiter. Es fehlt hier auch leider der Mut einfach mal wieder weg von dem glattgebügelte Sicherheitsmist und sich was zu trauen. Aber naja, nur meine Meinung