[Disney] Gargoyles - Auf den Schwingen der Gerechtigkeit


  • Jahr:1994 bis 1997
    Genre: Drama, Action
    Episoden: 78 in 3 Staffeln
    Produktion: Walt Disney Company
    (Speziell: Bob Kline, Frank Paur, Greg Weisman & Dennis J. Woodyard)


    Handlung: (ACHTUNG SPOILER!)

    Quelle: >Wikipedia<



    Eigene Meinung:
    Da ich gerade einen Rewatch der Serie veranstalte, möchte ich nochmal was dazu sagen:
    Wie schon erwähnt wurde, ist die Serie deutlich düsterer als die meisten Disney-Serien. Wenn man die Handlung verfolgt kommen so einige dramatische Punkte vor

    Gerade das macht die Serie erwachsener und nicht zwingend für kleine Kinder geeignet, IMO. Zumal sind sehr viele Wendungen vorhanden und die ganzen, manchmal durcheinander gewürfelt wirkenden, Stories die miteinander verbunden sind, finde ich genial! =)
    Auch die Eastereggs der Serie sind gut! So verkleidet sich Eliza als Belle von "Die Schöne und das Biest" und kann dann an Halloween ganz ungestört mit Goliath durch die Stadt gehen, zudem läuft mal "König der Löwen" im Fernsehr, als Hudson durchzappt und auch in anderen Szenen sieht man wie Disney sich selbst auf die Schippe nimmt ;)
    Meine Favos an den Charas - die in meinen Augen doch sehr vielfältig sind, wenn man allein mal die Anzahl der Feinde anschaut - sind eindeutig Brooklyn und Demona ;) Ich mag zwar auch die anderen gerne und inzwischen hab ich auch Elisa sehr in's Herz geschlossen (die war mir als Kind immer herzlich egal X'D), aber die zwei haben was besonderes an sich, dass ich sie mag - bei Demona liegts wohl daran, dass sie einfach die Böse ist *gg*


    Für mich immer noch eine der besten Serien! Und hätte Disney Greg Weismans Vertrag zu der Serie verlängert, dann wäre auch die dritte Staffel in dem Maße weitergegangen, wie er es geplant hatte... -.- Ebenso schade ist, dass in den USA nur Staffel 1 und die erste Hälfte von Staffel 2 auf DVD erschienen sind =/ Wenn alle erschienen wären, hätten wir vielleicht geute Chance gehabt sie auch zu bekommen...

  • Lang lang ists her... Als ich mir die Story durchgelesen hab, sind dabei so manche Bilder in den Weiten meines vom Chaos definierten Hirns wieder aufgetaucht, wenn auch verschwommen. Hab nur noch wage Erinnerungen an die Serie, da ich die nur als Kind damals gesehen hab und ich bis heute kein Lebenszeichen mehr von der Serie bemerkt hab.
    Als Kind war ich damals SuperRTL Konsument. Das war mein Hauptsender und da hab ich Gargoyles auch gesehen, und i-wann is mir aufgefallen, dass ich sie seit damals dann da nie wieder gesehen hab. Alle anderen Serien wurden x mal wiederholt, aber diese... ne, die net, so kommts mir vor.

  • Gargoyles... das waren wirklich noch Zeiten, da ging ich noch in die Grundschule :D Ich finde diesen Trickfilm einfach super. Er gehörte damals immer zu meinen Favoriten wie Darkwing Duck und Aladin. Heutzutage schau ich es eher nicht mehr wenn dann nur durch einen riesen Zufall.


    LG.: Tarmin

  • Beweisstück A für die Tatsache, FRÜHER WAR ALLES BESSER!


    Ich liebe die Serie bis heute. Alleine für die Tatsache, das SuperRTL damals über ein Jahr gebrauchte, bis sie gemerkt haben, die Serie ist eigentlich nichts für Kinder xD. Es gibt keine andere Disney Serie die so düster, durchdacht, komplex und damit erwachsen ist wie Gargoyles.


    Gleich zu beginn zieh ich mal meinen Hut vor Thomas Fritsch, der Stimme von Goliath. Im Original von Keith David gesprochen. Ich feier Fritsch bis heute dafür, wie er Goliath in der Serie spricht. Weil er es eben nicht mit seiner normalen Stimme tut(kann man gut vergleichen, wenn sich Goliath und Tailog unterhalten. Bei Tailog benutzt er seine normale Stimme)., sondern sich an David orientiert. Gleichzeitig aber etwas eigenes daraus macht. Ganz großes Kino und da sieht man auch, das Disney mal viel Wert auf eine gute Synchro gelegt hat.


    Die faszination der Serie macht sicherlich ihre komplexität aus. Magie und Technik, Vergangenheit und Gegenwart, Realität und Mythos/Fantasie. Es kommt ja so ziemlich alles darin vor. Von Klonen, über Cyborgs, Kampfanzügen, Hexenmeister uswuswusw.
    Und was hier auch ganz groß geschrieben wird. Charakterdesign. Charaktere sind nicht 0815, sondern haben viele Fassetten und entwickeln sich weiter. Bestes Beispiel David Xanatos. Beginnt als Freund der Gargoyles. Wird dann zu ihrem Feind, zwischendurch mal wieder Neutral, am Ende aus Dankbarheit wieder ihr Freund. Und alle seine Handlungen sind dann auch noch begründet. Genau wie die von Demona. Die nicht einfach nur böse ist, sondern wirkliche Gründe hat.
    So wurde auch auf viele Nebencharaktere großen Wert gelegt und sauber ausgearbeitet. MacBeth, der Magus, Oberon uswusw.


    Für mich bis heute die beste Disney Serie die es gibt. Gleichzeitig könnte ich Disney dafür verfluchen Greg Weismans Vertrag nicht verlängert zu haben. Es gibt ja im Internet Scripts, wie es hätte weiter gehen sollen. Jede einzelne Möglichkeit davon wäre besser gewesen als die dritte Staffel..... aber der Zug ist seit über 20 Jahren abgefahren. Ich hoffe ja immer noch auf einen Kinofilm.

  • Kann mich *L*'s Worten nur anschließen, eine der besten, wenn nicht die beste Serie von Disney damals. Ich kann mich ehrlich gesagt aber nur an Staffel 1 und 2 erinnern. Die angesprochene 3 kenne ich bis heute nicht. Evtl. besser so. Lieblings Charakter war bei mir auch Goliath, neben Broadway und Bronx. :biggrin:

    Wenn du dich mit dem Teufel einlässt

    Verändert sich nicht der Teufel

    Der Teufel verändert Dich!