Ef: A Tale of Melodies.


  • Die Geschichte dreht sich um den Hauptdarsteller Hirono Hiro, einen armen High School Studenten, welcher Shoujo-Mangas zeichnet um sich seinen Unterhalt zu verdienen. In einer kalten Weihnachtsnacht, nachdem er in der Kirche eine sehr komische Frau getroffen hatte, wird sein Motorrad von einem anderen komischen Mädchen gestohlen. Er rennt ihr hinterher und findet sie bewusstlos auf der Straße liegend. Ihr Name ist Miyamura Miyako und ihr Rucksack wurde ihr von einem Mann auf einem Motorrad gestohlen. Wenig später fangen sie an miteinander herumzuhängen, das High-School-Leben zu genießen usw. Hiros Leben ist dennoch sehr von seinem Kindheitsfreund, Shindou Kei, beeinflusst.


    Quelle


    Opening


    Zu den Animationen kann ich nur sagen: Großartig.
    Teilweise war es einfach wunderschön und malerisch!
    Es werden einfach extrem viele Stil-Richtungen verwendet.
    Aber in einer guten Mischung.
    Die visuellen Effekte wurden einfach gut eingesetzt
    und sind hier für die Stimmung auf jeden Fall wichtig
    und gut.
    Die Hintergründe sind wirklich hübsch. Der Himmel, der
    Strand, einfach ganz große Klasse, genau wie das
    Charadesign und die Bewegungsabläufe :3


    Aber nicht nur die Animationen sind hier super, auch
    der Sound überzeugt. Die Szenen wurden immer gut
    untermalt. Leider fand ich die Endings dem Rest des
    OSTs eher unwürdig...


    Die Charaktere haben eher einen schweren Start.
    Vorallem die weiblichen. Anfangs wirken sie einfach
    extrem Stereo - 100 mal gesehen und als langweilig
    befunden. Aber sie entwickeln sich wirklich super
    im Laufe der Geschichte.
    Okay, bei Kei ist es eher umgekehrt, er wird im Laufe
    der Geschichte sehr... durchschnittlich, schlicht und
    langweilig.
    Wären diese Schwankungen nicht und die Chara wären
    von Anfang an so wie sie zum Ende hin sind [abgesehen
    von Kei], würde ich hier aber wirklich absolut nicht
    meckern.


    Ja, die Story ist spannend, vorallem da es drei Handlungsstränge gibt.
    Anfangs dachte ich es würde nicht klappen,
    aber es wurde doch ausreichend auf alle Dinge eingegangen.
    Leider ist diese ganze Dreiecksbeziehungsgeschichte nicht
    sonderlich neu, aber wenigstens gut umgesetzt. ^^


    Klingt vielleicht nicht immer so... ABER es ist ein Anime
    der bei mir was Drama und Romance angeht, wirklich
    weiter oben mitspielt. ^^


    Wer kennt den Anime? Wie findet ihr ihn?

  • Ich LIEBE diesen Anime!!!
    Es ist so geiiL *-*
    Es ist mega traurig! (für mich)
    Ich hab in der letzten und in der vorletzten Folge wirklich geweint!
    Ich kann meine Gefühle zu diesem Anime nicht mit Wirten fasssen.
    Ich würd gern die Folgen runterladen, hab schon 2, aber Anime-Loads hat irgendwie Probleme >.<'
    Dieses Anime ist einer meiner Lieblings-Animes *-*
    (auch wenn ich am Anfang nicht den Namen mir nicht merken konnte xDD)

  • Yep, auch wenn ich der Romance-Szene im Anime oft eher kritisch gegenüberstehe weils halt doch zumeist ziemlich langatmig und ernsthaft zugeht, ef - A Tale Of Memories find ich doch sehr genial und wirklich dramatisch...

  • Die beiden Paare sind so toll! (auch die anderen, aba nja... die sind für mich eher unwichtig xD)
    Ich fand das Date von Chihiro und Renji voll süüüß! :3
    Aber das, was dann Chihiro tat, fand ich einfach nur super traurig! Da sind mir nur noch die Tränen geflossen!! (Hab extra nicht gesgat, was sie getan hat, weil ich nichts verraten will, vom Anime xD Ihn hat bestimmt nciht jeder sich angeschauen xD)
    Die Geschichte ist einfach nur genial.
    Nicht nur das, wie es aufgebaut ist, haut mich einfach nur um *-*
    Chihiros Roman ist auch voll genial. (Ist bestimmt länger, als wie die dort zeigen xD)


    Nja... später laber ich weiter xD

  • Zitat

    Original von Maron Kusakabe
    ...
    Aber das, was dann Chihiro tat, fand ich einfach nur super traurig! Da sind mir nur noch die Tränen geflossen!! (Hab extra nicht gesgat, was sie getan hat, weil ich nichts verraten will, vom Anime xD Ihn hat bestimmt nciht jeder sich angeschauen xD)


    Ich war auch ziemlich überrascht, obwohl ihr Roman das Geschehen irgendwie ja doch vorher verriet, aber das Ende des Romans liess halt doch sehr viel Platz für Interpretation und darauf wär ich dann eben doch nicht gekommen, war aber echt gut XD


    Und auch die Szene als Miyako (die für mich immer recht sympatisch rüberkam) im Park auf Hirono wartet; Da hätte sich doch beinah selbst in mir fast noch sowas wie Mitleid geregt... ^^

  • JAAA! Miyako hat mir einfach nur Leid getan!
    Boah... wie viele Nachrichten sie hinterlies... Cüüüüüsch!
    Ich wollte Hironos angebliche Schwester einfach nur umbringen ey!
    Diese Blödekuh >.<'
    Ich fand auch Miyako von Anfang an sympatisch =3
    Sie ist voll kawaii~


    Chihiros Roman fand ich auch den Hit!
    Einfach nur geiL!

  • woaah chihiro hat mia soo leid getan ... und das ende fand ich sooo trauriiig


    ein echt wunderschöner Anime

  • Jahr: 2008
    Genres: Drama, Psychological, Romance
    Episoden 12
    Autor: Mikage Yû Kagami


    Nachdem sich Mizuki in ihrem Urlaub bei Renji einquartiert hat, trifft sie dort auf den Violinisten Kuze. Dieser steckt augenscheinlich gerade in einer Krise und hat seine Geige schon lange nicht mehr angerührt. Mizuki ist er jedoch sofort sympathisch und da sie sich keinen besseren Zeitvertreib weiß, beschließt sie ihm Gesellschaft zu leisten, wobei die beiden sich langsam näher kommen und sich Kuzes Hintergründe aufklären.


    Yuu, der Vormund von Chihiro, hingegen denkt zurück an seine Schulzeit und seine sich damals wieder erneuernde Bekanntschaft mit dem Mädchen Yuuko. Ihre Wege trennten sich als sie beide noch Kinder waren, doch als sie nun in der Schule wieder aufeinander treffen reißen auch alte Wunden wieder auf.




    Ich fand den Anime grossartig. Sehr sehr schön gezeichnet.
    Wie die verschiedensten Situationen durch die unterschiedlichsten
    Farben dargestellt wurde fand ich genial.
    Vor allem die Szene wo Yuuko gestand dass die von ihrem Bruder
    verprügelt wurde fand ich sehr gut dargestellt.
    Leider hab ich die beiden letzten Folgen noch net gesehen ich
    hoffe sie werden bald zu sehen sein.


    Wie fandet ihr den Anime?

  • Hab ich leider bisher noch nicht zu Ende geguckt. Bin nun bei Folge 7 hängen geblieben, find den Anime aber echt klasse und sogar um einiges besser als die erste Staffel. Werd ich dann wohl wahrscheinlich am Wochenende endlich mal zu Ende gucken !

  • ich habe die serie leider auch bis jetzt nur angefangen, bin bis folge 4 glaube.
    habe aber den vorgänger ef-a tale of memories geschaut und die serie hat mir wirklich sehr gut gefallen. :)

  • Ich bin ein großer fan von memories bin deshalb mit hohen erwartungen an melodies gegangen aber meinen erwartungen wurden nicht erfühlt.


    Melodies kann seinem vorgänger meiner meinung nicht das wasser reichen jetzt sind nebencarakter die hauptfiguren und geheimnisse die es noch in memories gab werden großteils aufgedeckt trotsdem fällt das gewisse etwas was ich noch in memories fand.



    :D :D :D

  • Jup, diesen Thread bumpe ich noch, dann reicht's erstmal für heute. xP


    Siehe Signatur. ef ist ein fantastischer Anime, wobei ich memories noch ein Stückchen besser fand als melodies, die zweite Staffel. SHAFT ist ja sonst eher für Randomness à la Sayonara Zetsubou Sensei bekannt, aber mit ef haben sie wirlklich ein tolles Drama geschaffen. Nja, ich geb's zu, am Ende der ersten Staffel hatte ich die Tränen in den Augen..
    Gegen Anfang von melodies war ich noch etwas skeptisch, ob es wohl an memories herankommen könnte, denn die Protagonisten der ersten Staffel - sprich: Chihiro und Co - waren mir weit sympathischer als Yuuko oder Mizuki aus der zweiten. Nja, die Zweifel waren völlig unberechtigt, sie war ebenso dramatisch und schön wie memories. <3


    Was meint ihr? Was hat euch besser gefallen? Würde mich mal interessieren. :3

    Do you have memories..

    ..you don't want to forget?

  • Jup, diesen Thread bumpe ich noch, dann reicht's erstmal für heute. xP


    Siehe Signatur. ef ist ein fantastischer Anime, wobei ich memories noch ein Stückchen besser fand als melodies, die zweite Staffel. SHAFT ist ja sonst eher für Randomness à la Sayonara Zetsubou Sensei bekannt, aber mit ef haben sie wirlklich ein tolles Drama geschaffen. Nja, ich geb's zu, am Ende der ersten Staffel hatte ich die Tränen in den Augen..
    Gegen Anfang von melodies war ich noch etwas skeptisch, ob es wohl an memories herankommen könnte, denn die Protagonisten der ersten Staffel - sprich: Chihiro und Co - waren mir weit sympathischer als Yuuko oder Mizuki aus der zweiten. Nja, die Zweifel waren völlig unberechtigt, sie war ebenso dramatisch und schön wie memories. <3


    Was meint ihr? Was hat euch besser gefallen? Würde mich mal interessieren. :3

    Do you have memories..

    ..you don't want to forget?

  • Ein toller Anime, den ich wirklich nur weiterempfehlen kann. :)
    Man muss sich den einfach angeschaut haben.
    Was ich daran so gut fand war, dass mehrere Beziehungen zwischen
    den Charakteren gezeigt wurden und die Hintergründe bekannt gegeben wurden.


    Die 2. Staffel mochte ich nicht so gerne wie die 1. , aber das ist bei mir meistens so, heißt
    aber nicht, dass die 2. Staffel jetzt schlecht gewesen ist.
    Wer die Charaktere Yuuko und Yuu (meine favos) mag , sollte sich den Anime aufjedenfall anschauen.
    Hier wird die Story von den beiden erzäht.
    Die Staffel war ebenfalls sehr traurig.

  • Ein toller Anime, den ich wirklich nur weiterempfehlen kann. :)
    Man muss sich den einfach angeschaut haben.
    Was ich daran so gut fand war, dass mehrere Beziehungen zwischen
    den Charakteren gezeigt wurden und die Hintergründe bekannt gegeben wurden.


    Die 2. Staffel mochte ich nicht so gerne wie die 1. , aber das ist bei mir meistens so, heißt
    aber nicht, dass die 2. Staffel jetzt schlecht gewesen ist.
    Wer die Charaktere Yuuko und Yuu (meine favos) mag , sollte sich den Anime aufjedenfall anschauen.
    Hier wird die Story von den beiden erzäht.
    Die Staffel war ebenfalls sehr traurig.

  • Ziemlich dramatisch und ein super spannendes Ende.
    Das Ende der ersten Staffel hat mich absolut überrascht und fande ich, war auch die beste Folge.
    Es gibt sozusagen 2 Geschichten über Liebe und ihre Probleme.
    Anfangs hatte ich Schwierigkeiten, mich an dem Anime zu gewöhnen,
    aber dann hat er mir immer besser gefallen.
    Wer auf dramatische Romanzen steht (Was ich eigentlich nicht so richtig tue)
    sollte sich ihn mal angucken :D