Mobbing ja? Oder nein danke

  • Mobbing 68

    1. Ich wurde gemobbt. (37) 54%
    2. Ich halte nichts von Mobbing. (25) 37%
    3. Ich mobbe selber. (6) 9%

    Mobbing ein großes Thema der heutigen Gesellschaft. Viele kennen es leiden oder litten darunter. Was sind eure Erfahrungen im Bereich Mobbing


    Dazu folgende Fragen zur Hilfe.


    Wie steht ihr zum Thema Mobbing?
    Was sind eurer Meinung nach die Ursachen?
    Wurdet bzw. werdet ihr selbst gemobbt?
    Mobbt ihr sogar selbst bzw. habt ihr gemobbt?
    Kann Mobbing verhindert werden?


    Ich möchte meine Geschichte zum Mobbing mit euch teilen und zwar hab ich es nie sehr leicht gehabt.1-4 Klasse von Lehrern und Klassenkameraden so terrorisiert worden das ich auf Wunsch der Lehrer die 4 Klasse wiederholen musste.


    Nach dem ganzen Theater ging der Ärger auf meiner neuen Schule direkt weiter von der 5-10 Klasse, alle haben weggeschaut und keiner hat zugehört oder je geglaubt wenn da was. Selbst den Lehrern wurde immer heile Welt vorgespielt. Als ich mit der 10 fertig war,war ich froh die Leute nie mehr wieder sehen zu müssen xD und jetzt treffe ich die auf schultreffen und auch privat und alles ist. Super manchmal denke ich noch zurück hätte ich ihnen je verzeihen sollen?


    Wie steht ihr zum Thema Mobbing


    Ich halte nicht viel von Mobbing.Mobbing ist für einige nur die Demonstration von Stärke um die Schwächen zu unterdrücken und zu demütigen meiner Meinung nach


    Was sind eurer Meinung nach Ursachen


    Dominanz und auch wenn man nicht mit anderen auskommt Zeigen das man der bessere ist.


    Wurdet bzw. Werdet ihr selbst gemobbt


    Siehe oben ^


    Kann Mobbing verhindert werden


    Ein klares nein leider nicht Mobbing wird immer schlimmer werden da die Jugend auch immer niveauloser und respektloser wird.
    Es ist schade das mit anzusehen und doch nichts tun zu können.

  • Ich halte nichts von Mobbing... mobbing ist für mich nur etwas um über einen herzuziehen aufgrund seiner Kleidung ,Aussehen oder Herkunft.
    An meiner Schule 10te Klasse gabs mal eine Schulkonferenz und ich war bei als Schülervertreter. Problem ist immer das man mobbing als außenstehender nicht versteht da man nie weiß wie tief es dem Menschen trifft.



    Meine Meinung.
    Ich bin ein Mensch der anderen die Meinung offen sagt wenn mich was stört oder mich einer nervt.. jedoch gibt es viele die es nicht können, die sich nicht wehren, und genau diese Gruppe von Leuten ist meist das Opfer vom Mobbing. Warum auch immer.


    Das die Jugend immer respektloser wird kann ich nur zustimmen. Aber das ist erst der Wandel der letzen 5 oder 6 Jahre.


    Fazit. Mobbing gehört mitlerweiler zu unserer Gesellschaft und wird totgeschwiegen...

  • Wie steht ihr zum Thema Mobbing?
    ---> Zweigeteilt. Richtiges, ernst zu nehmendes Mobbing finde ich schrecklich. Ich weiß zwar, dass man nicht in schwarz-weiß denken diesbezüglich verfallen sollte, weil die sog. Opfer nicht immer nur Opfer und die Täter auch ihre Gründe haben, aber auch, wenn man das in Betracht hat bleibt es, was es eben ist: Das Zusammenrotten mehrerer Menschen, um einen einzelnen mutwillig fertig zu machen. Und wenn so etwas geschieht kann man das meiner Meinung nach unmöglich gut heißen.
    Was ich allerdings auch bemerkt habe, gerade in meinem Beruf als Altenpflegeazubine: Mobbing ist auch ein Modewort geworden und es gibt etliche Leute, die glauben, weil sie sich scheiße gegenüber anderen verhalten haben und diese sie jetzt nicht mehr auf ihre Geburtstagsfeier einladen, sie würden im Beruf gemobbt werden. Das persönlich finde ich sehr schade, denn durch solche Menschen werden die, die ernsthaft unter einer Mobbing-Problematik zu leiden haben nicht mehr ernst genommen.
    Wenn man es also unterbinden will muss man denke ich erstmal gründlich Aufklärung betreiben^^"


    Was sind eurer Meinung nach die Ursachen?
    ---> Neid, Minderwertigkeitskomplexe, Unzufriedenheit mit dem eigenen Leben, Probleme in der Vergangenheit... Ist vielfältig ne? Manchmal braucht eine Gruppe einen Prügelknaben um sich besser zu fühlen, manchmal jemanden, dem es noch beschissener geht als einem selbst, um sich wieder gut zu fühlen, gegebenenfalls gibt man die Gewalt, die man selbst täglich erfährt einfach an jemanden weiter, der tiefer gestellt ist. Deshalb ist es so schwierig in Täter und Opfer zu unterscheiden. Aber ich denke es lässt sich ganz gut zusammenfassen, wenn man sagt, dass die Menschen, die mobben, niemals glücklich und zufrieden mit ihrem Leben sind, sondern meistens zutiefst frustrierte Persönlichkeiten^^"


    Wurdet bzw. werdet ihr selbst gemobbt?
    ---> Ich wurde vier Jahre lang gemobbt, das ist allerdings lange vorbei und ich hatte viel Zeit darüber nachzudenken. Ich war immer schon sehr still und wahrscheinlich ein leichtes Ziel. Ich bin recht fleißig gewesen und hatte leider Gottes vielleicht ein Talent zu viel^^" In der Altersklasse in der das passiert ist, denke ich, war das den Leuten, die mich hinterher schikaniert haben ein Dorn im Auge - zumindest ist das meine Vermutung, aber ich weiß es nicht. Es ging nur aus einigen Bemerkungen hervor.
    Mit dem Schulwechsel hat sich das Problem allerdings erledigt gehabt - Anschluss hab ich danach nie wieder gefunden. Sowas verändert einen und man merkt es, aber ich bin im Nachhinein nicht wirklich unglücklich darüber - wie gesagt, es ist viel Zeit vergangen und ich bin ein reflektierter Mensch - immerhin habe ich so sehr einzigartige Menschen kennenlernen dürfen und habe jetzt ein paar wenige Freunde die für mich durch's Feuer gehen würden.
    Man kann mein daraus resultierendes Misstrauen als Schwäche auslegen, aber eigentlich hat es mich zu einem sehr reichen Menschen gemacht o.O
    Nichtsdestotrotz hätte ich mein Leben auch gern anders gelebt o.O


    Mobbt ihr sogar selbst bzw. habt ihr gemobbt?
    ---> Nein, aus naheliegenden Gründen nicht o.O Ich muss die Menschen nicht unter mir kriechen sehen um mich gut zu fühlen. Das schaff ich auch so^^

    "Fedrig stark sind meine Schwingen
    Und obwohl ich schwer wie Blei
    Kannst du mich nicht mehr bezwingen,
    Bin ich endlich federfrei. "


  • Zum Thema Mobbing kann ich den Beitrag von Federfrei so unterschreiben; Was mich betrifft wars zwar nie sonderlich schlimm, ich versuchte nach Möglichkeit solchen Leuten so wenig Angriffsfläche wie möglich zu geben, in dem ich zumindest versuchte auf Kränkungen, Beleidigungen und kleinere Diebstähle nicht anzuspringen. Hätte ich hin und wieder ne schlagfertige Bemerkung parat gehabt wär auch das sehr hilfreich gewesen. Dann hätte ich wenigstens nicht die Psychopatenschiene fahren müssen, mit vielsagenden Blicken und den schlimmen Racheversprechen. Aber naja, auch Angst hält einem die Leute vom Leib... xD"


    Was ich aber tun möchte - weils mir in meinem Alter ja doch irgendwie allmählich zusteht xD - ist, einen Stab für die ach so respektlosen jungen Leute zu brechen. Denn ich zum Beispiel kenne durchaus auch Leute, die in meinem Alter oder auch älter, die nicht mehr im Hirn haben als Stammtischphrasen zu dreschen, während sie für 5 Euro ihre eigene Mutter verkaufen würden.


    Wogegen ich auch immer wieder auf junge Leute treffe, die verdammt viel im Kopf haben und dazu durchaus sehr genau wissen wie man recht und schlecht unterscheiden könnte oder worauf es im Leben ankommt. o_OV

  • Wenns ernst zu nehmendes Mobbing ist ist es echt nicht lustig. Allerdings gehts mir wie Haggard, ich könnte Federfreis Beitrag ohne Probleme kopieren und er würde meine Meinung enthalten :D


    Nur ein Unterschied:
    Ich wurde zwar nie direkt gemobbt, aber in der kompletten Grundschule von meiner Klasse einfach nicht beachtet bzw es wurde schon auch viel über mich gelacht. Würde das aber nicht direkt als Mobbing bezeichnen, vielleicht kams mir damals auch noch nicht so schlimm vor weil ich früher ziemlich naiv war.

  • Ich teile Federfrei"s Meinung ... Ich halte von Mobbing überhaupt nichts. Meiner Meinung nach sind "Mobber", meist Menschen mit Problemen (Elternhaus, falsche Freunde...) die aus Langeweile in ihren Augen Schwächere fertig machen, um selbst als die Größten dazu stehen. Auch wenn ich persönlich (glücklicherweise) keine Erfahrungen mit dem Thema gemacht habe, bekommt man das oft von anderen mit. Wie aus einer Kleinigkeit gleich ne halbe Schlägerei entsteht ... -.- Mist! Ich kann meine Stimme nicht mehr ändern ;) hab aus Versehen für den zweiten Punkt abgestimmt.


    LG Chro

  • Ich wurde selbst auch gemobbt, werde ich zum Teil heute noch, weil ich mich anders anziehe und weil ich ne Zeit lang Dreads hatte und auch vorhabe mir bald wieder welche machen zu lassen. Ich habe mehrere Phasen durchlebt, über total brav zu Punk,bis ich bei Gothic stehen blieb, was meinen Kleidungsstil angeht. Mittlerweile zähle ich mich jedoch sowohl zur Goth- als auch zur Reggaeszene. In beiden fühle ich mich sehr wohl und mittlerweile bin ich zum Glück stark genug um auf das was andre über mich denken/ sagen zu sch*****.
    Ich glaube wie einige von euch, dass Mobber meist Probleme haben, aber ich glaube auch dass es manche gibt die es einfach nur machen, wegen Vorurteilen oder Unwissen ( Was der Bauer nich kennt frisst er nich) ..

  • Wie steht ihr zum Thema Mobbing?
    Bin dagegen. Mehr lässt sich ja eigentlich nicht dazu sagen. Ich denke, dass diese Position nicht weiter erläutert werden muss. o_o


    Was sind eurer Meinung nach die Ursachen?
    Die Ursachen? Wer aus der Reihe tanzt, wird ausgeschlossen. Leute, die anders sind, werden immer fertig gemacht. Ob sie nun anders aussehen, andere Interessen haben oder sich anderweitig von der Masse unterscheiden, alles was anders ist, ist für die 'Mobber' böse und schlecht. Individuen werden fertig gemacht, man wird dazu ermutigt sich dem Willen anderer zu beugen und sich bloß nicht für andere einzusetzen. So habe ich das bisher jedenfalls immer wahrgenommen.

    Wurdet bzw. werdet ihr selbst gemobbt?

    Ja. Zweieinhalb Jahre. Klasse 7 bis zum zweiten Halbjahr der Klasse 9. ~ Karma. (siehe nächste Frage.)

    Mobbt ihr sogar selbst bzw. habt ihr gemobbt?

    Ja. In der 4. Klasse. Ich war wütend auf eine Freundin, ich weiß gar nicht mehr warum, aber ich habe sie immer verbal fertig gemacht, aber es ging nicht lange. Ihre Eltern hatten mich dann angesprochen und ich hatte auch Ärger Zuhause gekriegt und dann hatte ich aufgehört.

    Kann Mobbing verhindert werden?

    Um ehrlich zu sein, nein. Das ist genauso wie, kann jemals alles Böse verschwinden? Natürlich nicht, es wird immer schlimme Dinge auf der Welt geben und damit auch sowas wie Mobbing. Man kann aber was dagegen tun, wenn man bereits gemobbt wird. Man kann sich, wenn es z.B in der Schule passiert an Lehrer wenden oder an die Eltern. Ich kann nur weiterempfehlen so früh wie möglich mit jemandem zu reden, um soviel Schaden wie möglich zu vermeiden. x:

    "Was du heute hast vergessen, kannst du morgen nicht mehr essen!"
    Ekelhafte Eigenwerbung, meine Zeichnungen kann man hier finden --- > Instagram



  • Wie steht ihr zum Thema Mobbing?
    Mir eigentlich ziemlich egal. Ich finde es sinnlos jemanden zu mobben, nur weil man "anders" ist.


    Was sind eurer Meinung nach die Ursachen?
    Das manche Menschen nicht so sein wollen wie die anderen, deshalb werden sie verstoßen. Oder die Mobber fühlen sich "cool" wenn sie die Schwächeren attackieren.


    Wurdet bzw. werdet ihr selbst gemobbt?
    Ja, vom Kindergarten an bis jetzt, aber um ehrlich zu sein stört mich das nicht wirklich. Ist doch ihre verschwendete Zeit nicht meine.


    Mobbt ihr sogar selbst bzw. habt ihr gemobbt?
    Nein.


    Kann Mobbing verhindert werden?
    Nein, kann es nicht. Es wird immer Mobber geben die die Schwächeren runtermachen.

  • Wie steht ihr zum Thema Mobbing?


    Ich bin dagegen!



    Was sind eurer Meinung nach die Ursachen?


    Typisch war früher, wer hier Markenklamotten trägt usw... Man zieht nicht mit den anderen mit usw..



    Wurdet bzw. werdet ihr selbst gemobbt?


    Jop, am schlimmsten war es als ich in der 8ten Klasse sitzengeblieben bin... bin ich halt in ner nicht so tollen Klasse gelandet.. Ich bin auch irgendwann ne Weile nichtmehr zur Schule gegangen... Mit Erlaubnis vom Rektor :) Ich war halt mega schüchtern, hab mich nie gewehrt.. und hatte halt Stress mit einer... die Ihre ganzen Weiber auf mich gehetzt hat... dann wars zum Glück vorbei als ich die Schule gewechselt habe, da ich ja eh umgezogen bin, habe ich diese Chanse genutzt... Aber dieses Mobbing hat mich sogar stark gemacht! Als ich in meine neue Klasse gekommen bin, habe ich mich von Anfang an, nicht von meiner Schwachen Seite gezeigt! Bin halt auffälliger geworden, auch teils ne größere Klappe bekommen. Dass andere das Gefühl bekommen haben, legt euch nicht mit Ihr an. Jetzt bin ich halt wie ich bin :) Bin nichtmehr so schüchtern wie früher... und hatte halt Glück mit der neuen Klasse auch.... und mir gehts jetzt eig echt gut ^^



    Mobbt ihr sogar selbst bzw. habt ihr gemobbt?


    Ne, ich mobbe nicht! Da ich ja selber weiß wie es ist^^
    Ich hau zwar manchmal blöde Sprüche raus, aber bei Leuten die ich kenn. Aber die wissen ja bescheid :) Und die, die ich nicht kenne, entschuldige ich mich auch^^ Ich will auch niemanden verletzen



    Kann Mobbing verhindert werden?


    Nein, mobbing ist überall T_T Im Netz kann man es auch nicht wirklich verhindern.. ausser nen User zu sperren. Real ists halt auch kritisch... man kann versuchen einer Person zu helfen... Jede Hilfe ist auch gut. Kommt glaub auch drauf an wie die Mobber drauf sind T_T


    Aber ich selber kann es für mich verhindern, nur weil mich zb. eine Person aufregen würde, werde ich Sie/Ihn trotzdem nicht mobben. Einfach die Person ignorieren und fertig.
    Genauso ists im Netz, wenn ich mit jemanden hier z.B. uneinig bin, werde ich die Person auch nicht gleich hassen, beleidigen oder mobben... Führt zu nichts und wieder nichts :) Wenn ich mal grob bin, passiert, aber ich rede gerne drüber und gut ist :) Denn niemand ist Perfekt :)

  • Ich halte nichts vom Mobbing! Es gab viele Mobbing Probleme in meinen Klassen, die ich versucht habe zu verhindern, was meistens auch geklappt hat. Ich glaube ich kenn den Grund von Mobbing : Jemand will sich selbst schützen -> Sucht sich eine Person die eine auffällige Eigenschaft hat die nicht gut ist und selbst nichts dafür kann -> Er beleidigt ihn, und wenn es schlimm ist schlägt er ihn. Aber am meisten machen sie Witzen über die Person -> Die anderen finden das witzig und empfinde dies als Spaß, ohne zu wissen das er sich schlecht fühlt -> Die Person die jemanden mobbt mag jetzt jeder und ist berühmt und hat Freunde ... Das ist der wahre Grund von mobben ! Was ich unglaublich hasse ...

  • @SazyEls... Jop, is aufjedenfall ein NO-GO.
    In meiner Para Klasse damals, gabs halt so n richtigen Klassenclown.. der hat es halt so weit getrieben, dass eine Person wegen ihm nichtmehr zur Schule gehen wollte. Der hat seine 'Scherze' so weit getrieben, bis andere dann auch damit angefangen haben. Fing halt bei Ihr schon gleich in der 5ten Klasse an.. Weil sie halt schon große Möbbe gehabt hat... und das war halt schon direkt sein Ziel... dass hat dann natürlich dann so auf andere abgefärbt.. dass andere Klassen dass auch mitbekommen haben... zusätzlich auch damit angefangen... und selbst als sie sitzen geblieben ist. Also Sie hatte aufjedenfall keine schöne Zeit an der Schule. Da war meine sogar ein bisschen besser T_T
    Ich glaub es liegt einfach auch am Umfeld, auch am Alter...
    In meiner alten BK Klasse, hatte ich nen sehr dicken in der Klasse... Aber alle haben den gefeiert! Weil der Typ war halt echt cool unterwegs. Den krigst eh nicht klein, vorher batscht der dir eine.
    Also ich denk, es kommt auch drauf an, wieviel du zulässt. Bei der aus meiner Para Klasse auf der Realschule, hat halt mit sich machen lassen und drüber geärgert... Aber sie hat halt nie sagen können 'UND SO NICHT!' oder selber n Konter draufgehabt.

  • Wie steht ihr zum Thema Mobbing?
    Dagegen selbstverständlich. Ne andere Antwort sollte es auch nicht geben


    Was sind eurer Meinung nach die Ursachen?
    Liegen auf der Hand, bzw. wurden schon genannt.


    Wurdet bzw. werdet ihr selbst gemobbt?
    Jap, gute 5 Jahre (6. Klasse? ich weiß nicht mehr genau wann es angefangen hat, bis zur 10. Klasse). Das liegt inzwischen 4-5 Jahre zurück. Es hat seine Spuren hinterlassen, aber ich bin so ziemlich drüber weg. Mehr möchte ich darüber auch nicht preisgeben


    Mobbt ihr sogar selbst bzw. habt ihr gemobbt?
    Nein, ich kam ja nie dazu. Wenn ich nicht auf der anderen Seite des Mobbings gewesen wäre, hätte es durchaus passieren können, wer weiß. Ich war sein sehr, sehr dummer Teenager


    Kann Mobbing verhindert werden?
    Lokal, sprich innerhalb der Klasse oder vielleicht sogar der Schule, klar. Aber das allein erfordert die Mitarbeit jedes Einzelnen, und des öftesten ist das schon zu viel verlangt. Selbst dann gibt es ja noch das Internet und soziale Medien, wo niemand "beschützen" oder "einspringen" kann, dementsprechend ist es so ziemlich unmöglich, es komplett zu verhindern. Das gilt natürlich auch für größere Maßstäbe, sprich: Im großen und ganzen kann es nicht verhindert werden.

  • Es ist schwer, hier nicht einfach zu wiederholen, was andere schon geschrieben haben, aber ich denk da gibts noch was. Aber erstmal das andere...ich bin gegen Mobbing, klar, wobei man darauf achten sollte, dass sich jemand nicht als Opfer aufspielt, der keins ist, die Ursachen sind in den meisten Fällen Selbstzweifel und ein hohes Geltungsbedürfnis. Aber auch (und das ist neu) funktioniert Mobbing nur, wenn der Gemobbte es zulässt.
    Ja, klar kann der nichts dafür, von einem Kind oder Teenager kann man nicht einfach erwarten, dass er genug Selbstvertrauen und Courage hat, um sich nicht mobben zu lassen, aber es ist nicht so, dass das nicht geht. Das hab ich selbst gemerkt und mehrfach unter Beweis gestellt.


    Während meiner Schulzeit war ich nie besonders beliebt, und hatte bis zur Oberstufe wenige bis keine Freunde. Das ärgert mich selbst ein wenig, denn rückblickend kann ich sagen, dass das zum großen Teil meine eigene Schuld war. Ich war immer davon überzeugt, dass die allermeisten meiner Mitschüler mein Interesse überhaupt nicht wert sind. Wie das bei Außenseitern eben oft so ist, war ich da ein wenig verbittert und eingebildet. Ich war "anders". Aber das ist kein Grund, warum ich nicht mit ihnen hätte klar kommen können. Wäre ich ein wenig offener gewesen, dann hätte ich gut mit den meisten aus meiner Klasse und später Stufe auskommen können, wenn ich es gewollt hätte. (Der Anime "Watashi ga Motenai no wa dou Kangaetemo Omaera ga Warui" thematisiert übrigens genau diese Form der Isolation, kann ich nur jedem empfehlen, der ist gnadenlos gut gemacht)


    Aber egal, so isoliert ich auch war, ich wurde niemals irgendwie gemobbt. Oh, viele haben es über die Jahre immer wieder versucht, aber man darf sich einfach nicht unterkriegen lassen. Wenn man der vollen Überzeugung ist, dass man kein Stück schlechter ist als die Leute, die einen herabsetzen wollen, und wenn man sich auch nicht davor scheut, für diese Überzeugung einzutreten, dann kann einem nichts passieren. Was sagt es den über einen selbst aus, wenn Jemand anders einen unterbuttern will? Nichts. Es sagt viel mehr über den Mobber aus, als über den Gemobbten. Ich hab auch nie vergessen, das meinen Widersachern mitzuteilen. Man muss nur hart bei der Linie bleiben, dass man sich nichts von irgendwelchen Clowns gefallen lässt. Und wenn sie es dann auf dem physischen Weg versuchen, dann unterbindet man das einfach. Mit allem was möglich ist. Ich hab ein paar Beispiele, was ich alles getan habe:


    - Einen Stuhl geworfen
    - Beim Lehrer gepetzt
    - Im Unterricht aufgestanden und einem Mitschüler seine Mappe um die Ohren gehauen
    - Einem Mitschüler die Stifte geklaut uns selbst benutzt, als dieser mein Federmäppchen versteckt hat


    Es geht nicht darum, sich als Verrückter, Psychopath oder Petze zu etablieren, sondern entschieden zu zeigen, dass man ein unerschütterliches Selbstverständnis von Grenzen hat. Wenn diese übertreten werden, muss man zeigen, dass man diese auch verteidigt. Übrigens, diese vier Aktionen, und dann vielleicht nochmal vier, das war alles, was ich in meiner gesamten Schulzeit von der 5. bis zur 13. tun musste, um mir Mobber vom Hals zu halten. Ich war irgendwo immer noch der Sandsack von denen, die es nötig hatten, aber deren Grenzen habe ICH bestimmt, und beschränkten sich aufs Verbale. Und da mir diese Menschen egal waren, machten mir ihre Worte nichts aus. Gleichzeitig hab ich gut ausgeteilt. Mobber haben selten viel Selbstbewusstsein, und wenn man das erkannt hat, kann man sie leicht treffen. Wobei das nicht das Ziel sein sollte, und man daran denken sollte nicht immer so zu reagieren, wenn einem irgendetwas nicht passt. Dann macht man sich nämlich schnell unbeliebt. Mobber sind Mobber, Mitschüler sind Mitschüler. Das ist nicht das Selbe.


    Deswegen will ich jedem, der gemobbt wird, eines raten: Lass dich nicht unterkriegen. Du bist nicht weniger wert, du Schwachkopf, also heb den Kopf und wehr dich, mit aller Entschiedenheit. Aber denk gleichzeitig daran, dass du auch nicht mehr wert bist. Du kannst immer noch zum verbitterten Misanthropen und Zyniker werden, der alle Menschen scheiße findet und sich unter der Dusche Gewaltszenarien ausmalt, wenn du alt und verbraucht bist, Hämorriden hast und keinen mehr hoch bekommst. So ein Verhalten geht nämlich sehr vielen Menschen auf die Nerven, nicht nur deinen Mobbern. Damit demonstrierst du letztendlich nur, dass deine Mobber ihr Ziel erreicht haben, und dass dich ihre Worte und Taten klein gekriegt haben. Widerstand ist was anderes.

  • Mobbing finde ich scheiße, warum tut man sowas?
    Jeder Mensch ist anders, deswegen muss man doch niemanden mobben.
    Eine gute Freundin von mir z.B. Hat eine menge Probleme und ritz sich halt auch und was macht unsere Klasse sie mobben sie noch, warum das sie sich ritz und das sie nur schwarz oder dunkle Sachen träg, SAS sie halt anders ist. Wieso machen die Menschen die schon genug Probleme haben auch noch runter und mobben die?
    Ich verstehe das nicht, die sind trotzdem genauso nur Menschen wie alle anderen auch.
    Och wurde auch oft gemobbt wegen meiner Sprache, ich habe einen sprach Fehler und kann manche Buchstaben nicht richtig aussprechen. Viele meinten nur zu mir Hey du Kauf dir mal ne Tüte deutsch oder andere schlimme Sachen, die haben mich so fertig gemacht das ich in die Klinik musste.


    Ich sage nur hört auf mit dem Mobbing und alle die gemobbt werden lasst's euch helfen.

    Höre niemals auf zu träumen, denn in einem Traum verbergen sich oft die wahren Werte des Lebens. :sleeping:

  • Zum Glück habe ich diese Phase hinter mir gelassen.
    Ich habe gerade deshalb vielleicht auch begonnen mit dem Fotografieren, aber das ist eine andere Geschichte.
    Habe einmal Schule gewechselt ;)




    Wie steht ihr zum Thema Mobbing



    Ich kann nur allen wünschen, dass sie niemals Ziel einer Aktion werden. Denn dann lernt man was die wahre stärke eines Teams ist gegenüber eines Einzelnen. Aber nicht auf die empfehlenswerteste Weise.



    Was sind eurer Meinung nach Ursachen



    Ich glaube, dass vieles aus einem inneren Trieb kommt,der teils genetisch bedingt ist, teils im Laufe des Lebens durch verschiedene Einflüsse entsteht
    ( z.B. Traumata, die man nicht bewältigen konnte). Aber jemand ruhiges wird selten zum Drahtzieher, dass ist mir schon häufiger aufgefallen.
    Manche wollen so einfach auch nur zeigen, dass sie gerne im Mittelpunkt stehen, um jeden Preis.



    Wurdet bzw. Werdet ihr selbst gemobbt



    Ja, teils wegen meines Aussehens, teils wegen einer "Freundin", die leider nicht wusste, dass man private Angelegenheiten nicht mit typischen Drahtziehern diskutiert.



    Kann Mobbing verhindert werden



    Nie 100%, da das Schema leider in unserer Natur vorgegeben ist.
    Solange es Menschen gibt gibt es Hierarchien und solange dieser Gedanke fest verankert ist ist immer jemand schwächeres Glied in der Kette.

  • Mobbing beginnt ja meist in der Grundschule oder auch schon im Kindergarten.


    Kinder können echt grausam sein! Sie sagen halt, was sie denken..ohne darüber nachzudenken..das ist ja das schlimme..Mobbing ist manchmal nicht mal aus dem bösen Sinne heraus..man weiß in jungen Jahren gar nicht, was man alles anrichten kann..welches Kind denkt denn daran, dass sich die gemobbte Person vielleicht irgendwann mal umbringt, wegen ihren Taten?


    Ich weiß noch ganz genau in der Grundschule, wo zwei Jungs aus meiner Klasse zu mir meinten, wenn sie älter sind, dann werden sie mich umbringen..ich denke nicht, dass sie damals darüber so sehr nachgedacht haben..die fanden es einfach lustig, mir Angst zu machen..was natürlich auch geklappt hat..
    Dazu muss ich aber auch sagen, viele aus meiner Klasse kamen nicht aus gutem Hause..die wurden von ihren Eltern teilweise auch nicht immer gut behandelt..und dann wollen sie anderen auch schaden..aus Neid und Eifersucht, weil es jemand anderes vielleicht besser hat, als sie selbst.


    Ist echt ein schwieriges Thema..m sollte deswegen bei seinem eigenen Kind schon aufpassen, dass es gut erzogen wird, Liebe geschenkt bekommt, dass es auch Liebe geben kann..

  • Selbst gemobbt wurde ich (soweit ich das weis) noch nie... kann mir also nur vorstellen wie sich das anfühlt. Ich hatte jedoch in der 9 oder 10 ?!? Klasse eine Teilkonferenz, hauptsächlich wegen unerlaubtem verlassen des Schulgeländes aber ich wurde auch darauf angespochen das sich eine Person von mir gemobbt fühlte. Konnte ich da nicht wirklich nachvollziehen aber irgendwann tat es mir dann leid, auch wenn es nicht aus Absicht entstand... Diese Konferenz hätte mich auch fast mein Abi gekostet ...

  • Ich bin gegen Mobbing. Es ist totall unnötig die Leute wegen etwas zu mobben nur weil sie andere Interessen oder Freunde haben oder vielleicht anders aussehen. Das ist kein Grund einfach über andere Leute zu richten, die einfach anders sind als man selbst. Wenn einem etwas nicht passt, dann kann man sich seinen Teil denken, aber nicht auf andere Leute losgehen. Diese Leute könnten psychische Probleme bekommen, ihre Persönlichkeit, ihr Verhalten anderen gegenüber könnte sich ändern, oder sie könnte sich schlimmstenfalls selbst verletzen oder umbringen.
    Es ist nicht toll selber derjenige zu sein, der gemobbt wird. Es ist auch nicht besonders schön, wenn man sieht wie andere unter Mobbing leiden. Die meisten Mobber haben wahrscheinlich eigene Probleme, aber man sollte diese Probleme nicht als Ausrede dafür nehme, dass man auf andere Leute losgeht, nur damit es einem vielleicht dann besser geht. Jeder Mensch ist nunmal anders, dagegen kann man nichts machen.
    Leider kann man Mobbing nicht verhindern, aber man kann verhindern, dass es mehr Opfer gibt. Jeder sollte das tun können, was er für richtig hält und nicht anders herum.