Shirobako

ACG Sommerfest 2020
 Tickets für das Sommerfest sind ab sofort im Shop verfügbar.
 >> Weitere Informationen



  • Beschreibung:
    In ihrer High-School-Zeit bildeten die fünf Mädchen Aoi, Ema, Midori, Misa und Shizuka den Animationsklub ihrer Schule und produzierten bereits gemeinsam ihren ersten Anime. Sie alle teilten sich den Traum ihre Leidenschaft später einmal zum Beruf zu machen und als Profis schließlich auch wieder gemeinsam an einem Projekt beteiligt zu sein. Jetzt, über zwei Jahre später, haben es die Mädchen wirklich in die verschiedenen Bereiche der Anime-Industrie geschafft, müssen sich jetzt aber auch deren anstrengendem Alltag und den diversen Herausforderungen bei der Produktion eines Anime stellen.



    Opening & Ending:




    Cast:
    Der Original Anime wurde von P.A. Works (u.a. Glasslip) Produziert. Der Regisseur ist Tsutomu Mizushima (Girls und Panzer) und die Series Composition übernimmt Michiko Yokote (Genshiken). Der Anime erschien in der Herbstseason 2014 und umfasst 24 Folgen.

    2 Mal editiert, zuletzt von Kurax () aus folgendem Grund: Video Links erneuert.

  • Shirobako ist ein Anime, der mich zwar nicht irgendwie verzaubert hat, aber er lässt sich gut ansehen. Ich weiß nicht, inwieweit er realistisch ist, aber zumindest mal ne Idee von dem Ablauf in einem Anime Studio zu bekommen ist schon interessant ^^
    Man kann jetzt nicht unbedingt sagen dass Shirobako extrem spannend ist, aber zeigt ja auch eher den Alltag der Mädchen/Frauen. Aber ist ganz nett.

  • Für den 17.07.2017 hat "KSM Anime" die erste Volume zur ersten Staffel von "Shirobako" angekündigt. Diese erscheint wahlweise auf DVD (2000 Exemplare) und Blu-ray (3000 Exemplare) im Sammelschuber. Staffel 1 wird auf drei Volumes aufgeteilt.


  • Super Anime, meine Empfehlung an jeden, der ihn noch nicht gesehen hat!


    Ein Anime lebt ja von seinen Charakteren und deren Interaktionen und diese sind in Shirobako sehr gut gelungen. Die Handlung ist in Ordnung, nichts besonderes, aber immer unterhaltsam. Ich habe mich damals auf jede neu erschienene Folge gefreut :)


    P.A. Works at its best :D

  • Den Anime habe ich bis jetzt noch gar nicht gesehen, aber was ich gesehen habe stimmt mich dazu, den Anime defintiv zu kaufen, vorallem schön, Fanservice gleich 0, endlich mal wieder ein Anime wo ich mich nicht zudröhnen muss um an Nasenbluten zu sterben. :D


    Zwar nur Slince of Life, aber ist ja mein Lieblingsgenre, von solchen Anime bräuchte man mehr. :D

    Einmal editiert, zuletzt von Trevor ()

  • Auf dem "Musashi-Sakai x Shirobako Harumatsuri"-Event in Tokyo wurde ein kommender Movie zu "Shirobako" angekündigt, der die Geschichte der Serie fortsetzen wird. Für die Produktion zeigt sich erneut das Studio "P.A. Works" verantwortlich...

  • Auf dem "Musashi-Sakai x Shirobako Harumatsuri"-Event in Tokyo wurde ein kommender Movie zu "Shirobako" angekündigt, der die Geschichte der Serie fortsetzen wird. Für die Produktion zeigt sich erneut das Studio "P.A. Works" verantwortlich...

    Astrein, da freue ich mich schon riesig drauf :)


    Hier noch ein paar Eindrücke von der Veranstaltung. Klingt ziemlich cool^^

  • Suchte den Anime gerade durch... und das nachdem ich ihn damals kurz nach der Veröffentlichung nach 2-3 Folgen gedropt habe.


    Slice of Life ist halt eigentlich überhaupt nicht mein Ding, aber das was hier in dem Anime thematisiert wird (die Produktion von Animes) macht es wiederum doch ziemlich interessant. Ich würde sogar soweit gehen und sagen, er ist ein must-see für jeden Anime-Fan.

    Ich hab es bisher immer einfach so hingenommen, dass jährlich (gefühlt) hunderte Animes erscheinen, aber Shirobako zeigt wie ich finde ziemlich gut wieviel Arbeit und Aufwand in Wirklichkeit dafür in Japan betrieben wird.


    Es gibt den ein oder anderen Charakter der mich etwas nervt, aber größtenteils sind die Charaktere gut und es ist immer auch mal wieder was zum lachen dabei.

    Deutsche Synchro ist auch hervorzuheben, sehr gut gelungen.


    MAL 8/10