Saga of Tanya the Evil / Youjo Senki

Ankündigung Wartungsarbeiten - Serverumzug
Wir wechseln Server! Am Montag, den 16.09.2019 sind wir daher ab 10 Uhr für mehrere Stunden nicht erreichbar.

  • Titel Youjo Senki
    Synonyme Saga of Tanya the Evil
    Folgen ?
    Länge pro Folge 24 min
    Genre Military, Magic
    Season Winter 2017
    6.1.17 - ?
    Studio NUT



    Eine junge Frau mit blondem Haar, blauen Augen und beinahe durchscheinend weißer Haut kämpft im Krieg an vorderster Front, wo sie ihre Feinde gnadenlos niederstreckt. Ihr Name ist Tanya Degurechov, trotz ihres mädchenhaften Gelispels und dem kleinen Körper fungiert sie als Elite-Kommandantin der japanischen Armee. Tanya stellt ihre Karriere an erste Stelle und hat sich zum Ziel gesetzt, zur meist gefürchteten Magierin in der kaiserlichen Armee zu werden.



    Trailer:



    Quelle: MyAnimeList, Anisearch



    Meinung:


    Die erste Folge ist seit Freitag auf Crunchyroll zu sehen.
    Mädels die im ersten Weltkrieg mit Magie kämpfen. Erinnert ein wenig an Strike Witches/ Brave Witches. Bloß ohne den Anteil an Ecchie und Commedy.
    Hier konnte der Anime also gut punkten bei mir.


    Was hier jedoch nicht so gut war ist, dass der Zeichenstil der beiden Protagonistinnen nicht so gut ist.
    Vergleichsbild:


    Außerdem ist die Synchronsprecherstimme für Tanya nicht so gut gewählt worden.


    Der Zeichenstil ansonsten ist sehr gut gelungen. Auch die Hintergrundbilder, wie z.B. als Tanya sich in den Wolken versteckt hatte, sehen sehr gut aus.


    Der Anime hat auch vom Hauptcharakter her Ähnlichkeiten mit Hellsing wie ich finde. Beide etwas durchgeknallt.
    Was ich außerdem auch als gut ansehe. Vorallem mit diesem Setting des Ersten Weltkrieges.


    Es ist außerdem auch schön zu sehen das Taktik in diesem Anime mit einfließt. Aka: Feste Stellungen und Späher


    Der Anime hat mich auf jeden Fall in den Bann gezogen und ich werde mir auch die nächsten Folgen gönnen.
    Den Anime kann ich jedem empfehlen der Animes wie Hellsing mag oder Kriegssetting bzw. eher ernstere Themen mag.


  • Folge 1


    Ich habe mich jetzt schon in Tanya verliebt! Mal ehrlich, dieses Mädchen ist der Teufel in Person und ich will wissen, welche Geschichte hinter diesem unschuldigen Gesicht steckt und wie oder woher, sie solche Art von Magier erlernt hat! Dass sie nicht ganz so der ach so liebe Leutnant ist, den man am Anfang vermuten könnte, hätte ich mir beinahe schon denken können als sie meinte, dass die beiden Idioten noch ihre verdiente Strafe bekommen werden. Hah, solche Charaktere gibt es viel zu selten.


    Knallhart, übermächtig und emotionslos! Tanya du hast mir direkt ins Herz geschossen!

  • (Stand: Folge 3 schon geschaut)


    Yes. Da ist ja der Thread.
    Ich muss sagen, der Zeichenstil war für mich anfangs sehr gewöhnungsbedürftig. Die Mädchen sehen aus, als würden sie in einen anderen Anime gehören. Aus dem Grund hat es mich auch einige Zeit gedauert, weiterzuschauen.


    Nach Folge 3 stört mich der Stil überhaupt nicht mehr, eher gesagt finde ich diesen Gegensatz mittlerweile einfach klasse.
    Ich liebe diese Brutalität vom Protagonisten (das klingt so falsch, lol). Wie im Post über mir eigentlich schon steht, gibt es diese Art Charaktere doch relativ selten.


    Ich könnte die Brutalität etwas mit Drifters vergleichen. Allerdings nicht so offen in Aktionen, als viel mehr im Charakter.

  • Ich gesell mich mal auch mal hierzu.


    Nach der ersten Folge wusste ich nicht recht wie sich der Anime entwickeln würde und mich am Ball gehalten hat eigentlich nur dass der Anime super aussieht und dass die Magie-Szene echt klasse war. Natürlich auch weil diese stilistischen Gesichter ziemlich unschlagbar sind. Mal ab davon dass ein gut gemachter "böser" Protagonist nicht zu widerstehen ist.
    In Folge zwei habe ich dann in dem Anime eher eine Comedy gesehen. Ich weiß nicht ganz warum, oder wieso, aber der Gedanke dass in dem kleinen Mädchen da ein ~30+ alter gemeiner Krawattenträger steckt macht daraus soviel mehr als ich erwartet hatte. Ich schmeiße mich in fast jeder ernsten Szene weg.
    Auch finde ich klasse wie kleinlich die ganzen Charaktere eigentlich sind. Wir haben hier nur einen Konflikt weil die beiden streitenden Seiten stur ohne Ende sind.


    Die Charaktere sind einfach herrlich geschrieben.

  • Also anfangs wusste ich echt nicht was ich von diesem Anime halten soll ... ein WWI Szenario für einen Anime? Aber trotzdem habe ich mir die ersten Folgen angeschaut und war angetan von diesem Anime!


    Ich finde es irgendwie witzig wie sich der Protagonist eigentlich ein gemütliches Leben weit weg von der Front erarbeiten will, aber aufgrund seiner grandiosen Leistung immer wieder direkt an der Front landet :D Auch finde ich es cool wie das Wesen X sie dazubringen will Glauben zu entwickeln.


    Bin gespannt wie die Serie weiter geht und freue mich jede Woche auf die neuste Folge der kleinen Tanya :D

  • Dürfte mit der beste Anime der Saison gewesen sein, der ne breite Masse ansprach - da er nicht zu speziell war (pure Action geht immer gut). Opening und Ending waren weit überm Durchschnitt (da war diese Saison allgemein gut, waren viele gute Openings/Endings mit dabei). Die Action war gut und das Pacing flott - nicht zu viel unnötiges Gelaber. Dennoch schöne kleine Szenen innerhalt der Politik bzw. der militärischen Organisationsstruktur - mal immer wieder. Das sorgte dafür, dass es nicht rein Action-Szenen sinnlos hintereinander gereiht waren.


    Könnte ruhig mehr davon kommen. Die Generäle und Tanyas Interaktion mit ihnen - das war recht nett. Zettour gefiel mir am besten. Der hatte auch den Sprecher der auch Satou aus Ajin sprach. So richtig schön bösen Unterton im Klang. (Die eine Szene als mit den zivilen Politikern gesprochen wurde und die nach der Meinung/Situation fragten und er nur seinen Kaffee/Tee den er grad trank kommentierte war da herrlich amüsant.)


    Kann man schon sagen, dass das Studio wohl hier alles richtig gemacht hat - keine Ahnung wie jetzt die Vorlage war, der Anime kam jedenfalls gut rüber. Being X - das haben einige kritisiert in andern Foren - war jetzt nicht so gut erläutert worden. Existierte halt und schien nur dafür da den Plot voranzutreiben bzw. Tanya in schlimme Situationen zu bringen. Aber da der Anime gar nicht so stark darauf fokussierte fragt man sich selber auch gar nicht bzw. macht sich nicht so viel Gedanken und das ist erst mal nicht schlimm bzw. sowieso egal.

  • Der beste Anime der letzten Saison , ich mochte die Syncro von Tanya am Anfang nicht hab mich aber nach paar Folgen daran gewöhnt .Ich bin eigentlich nicht so der Fan von militärischen / strategischen Animes und ich wollte schon nach der 1 Folge damit aufhören aber die 2 Episode war so gut das ich weiter geschaut habe ohne es bereut zu haben . Hätten sie gleich mit dem Content der zweiten Episode gestartet hätte ich auch keine Zweifel am Anfang gehabt .
    Nun kann ich es kaum mehr auf die zweite Staffel abwarten , hoffe das studio das dafür zuständig ist arbeitet schnell daran xD.

  • Hab vor nen paar Tagen den Anime beendet und muss sagen, dass er mich serh gut unterhalten hat. Stil, Tempo und Story fand ich gut und interessant.Hat mich zwar erst etwas verwirrt, dass derHauptcharakter in der anscheinenden Vergangenheit wiedergeboren wird, aber durch die Magie wirds wohl eher nen Paralleluniversum sein oder was auch immer.


    Die Folge 6.5 fand ich jedoch völlig überflüssig. Manchmal gibts ja so Zwischenfolgen, die wenigstens Bisschen Mehrwert bieten, aber die Folge hat echt einfach nur wiederholt was geschehen ist. Öde, hab sie geskippt.


  • Die Folge 6.5 fand ich jedoch völlig überflüssig. Manchmal gibts ja so Zwischenfolgen, die wenigstens Bisschen Mehrwert bieten, aber die Folge hat echt einfach nur wiederholt was geschehen ist. Öde, hab sie geskippt.

    Ja, die recap folge war echt etwas unnötig. Wenn mich die show interessiert dann kann man auch die 6 Folgen davor noch anschauen.



    Ich frag mich aber auch, wieso man so wehemennd nicht an Gott bzw Wesen X glaubt, wenn man doch sogar schon mit ihm spricht und Kräfte von ihm verliehen bekommt bzw Teil eines Wunders ist. Aber gut..

    Ich bin der Meinung, dass Tanja die Idee "Gott" ablehnt. Das ein Wesen existiert, welches solche Macht hat erkennt sie an. Aber da sie "Gott" als Konzet ablehnt kann es unmöglich dieser sein, also muss es ein anderes Wesen, namentlich "X", sein.

  • Ich bin der Meinung, dass Tanja die Idee "Gott" ablehnt. Das ein Wesen existiert, welches solche Macht hat erkennt sie an. Aber da sie "Gott" als Konzet ablehnt kann es unmöglich dieser sein, also muss es ein anderes Wesen, namentlich "X", sein.

    Ok, das is ne plausible Erklärung. Aber auch hier, wieso erkennt sie dann nicht die Macht des Wesens an? Weil es immer noch behauptet Gott zu sein?

  • Ok, das is ne plausible Erklärung. Aber auch hier, wieso erkennt sie dann nicht die Macht des Wesens an? Weil es immer noch behauptet Gott zu sein?

    Hier liegt der Hase im Pfeffer. Tanja kann nicht logisch gegen die Macht von Wesen X argumentieren, hällt aber immernoch stur an der Ablehnung des Konzepts "Gott" fest. Sie selbst hält sich für einen rational denkenden Menschen, doch ihre Reaktionen auf die Erscheinungen (Schüsse auf sprechende Leiche) sprechen eine ganz andere Sprache. Währenddessen ist X von dieser Sturheit vollkommen überrascht und die Ansage am Ende zeigt, das Tanja nur noch aus purem Hass kämpft, was X vollkommen verschleiert bleibt. Man kann es also als psychologischen Kampf zwischen der irrationalen, emotionsgesteuerten Tanja und dem rationalen, aber seine eigene Kreation nicht verstehenden, Wesen X sehen. Die Frage die sich nun für das Ende stellt ist, wer wird das gewinnen: wird Tanja zugeben das ihre Emotionen ihre Rationalität getrübt haben und ihre Niederlage zugeben (was die Prämisse der Show untergraben würde) oder wird X seinen Fehler einsehen und erkennen das er die Menschen nicht verstanden hat?

  • Fand den Anime um ehrlich zu sein super. Allein der kühle und rationale Charakter von Tanja mit einer großen Prise Wahnsinn machen den Anime sehenswert. Als sie in genial animierten Luftkämpfen breit grinsend auf ihre Gegner zurast und den Adrenalinstoß des Kampfes genießt..kann mich damit definitiv identifizieren xD


    Nice one studio NUT!


  • Der beste Anime der letzten Saison


    Seh ich auch so. Youjo Senki ist der einzige Anime der in diesem Quartal sehenswert war. Style & Animationen top. Story ist akzeptabel und Tanya ist lit as hell.
    Denn es gibt doch nix besseres als das Lächeln einer psychisch labilen blonden Loli SS-Offizierin. xD


  • Welche Hoffnungen ich für die Serie nach der ersten und zweiten Episode hatte! Super Animation! Tanya genau so herrlich verrückt wie der Plot-Twist in Episode 2! Die wahrscheinlich detailliertesten Hintergründe, die ich jemals in einer Anime TV-Serie gesehen habe!


    Und dann... 5 Episoden gähnendes Nichts. Der Plot bewegt sich bis Episode 7 keinen Millimeter und die Gefechte haben keine Spannung. Ich konnte mich noch nicht dazu überwinden Episode 8 zu schauen. Hatte jemand ähnliche Probleme und/oder hat den Rest gesehen und kann mir sagen, ob sich da noch etwas tut?

  • Folge 1+2 vorhin Mal schnell angeschaut und
    Bin absolut begeistert. Anfangs wusste ich mit
    Dem Szenario nichts richtig anzufangen und störte
    Mit ein wenig an der billigen kaizzerreich nachmachen,
    Aber schon in Folge 2 wird die ganze Problematik dann Recht Selbstreferentiell
    Thematisiert und damit ist das dann auch wieder gut. Sowohl Zeichenstil als auch generelle Umsetzung passt sehr gut. Bin
    Gespannt auf mehr.

  • Gerade dabei wieder die Erlebnisse von unserem gefürchteten Loli-Commander aufzufrischen ^^
    Ich muss schon sagen der Anime und der Manga zeichenstiel unterscheiden sich dramatisch. Und irgendwie ist der Manga ein reiner Spoiler....


    Der Manga ist echt ne Klasse für sich, schade nur, dass er bislang nur bis zum 27 Chapter geht...

  • Also das ist einer die geilsten Serien die ich jemals geschaut habe ^^ Ich freue mich so auf die Fortsetzung ^^


    Einfach nur Meisterhaft die Serie... ^^


    Also die Serie muss ich mir nochmal geben ^^

                                           QV828Uh.png                                   

    Das ist mein letzter Wille, nur falls ich morgen gehen muss

    Vielleicht hau ich morgen ab und rauch 'n Horn mit Jesus

    Das ist mein Testament, ihr könnt es live verkünden
    Doch bevor ich geh, bitte Gott, vergib mir meine Sünden.


  • Hahaha, geniale Serie.
    Ich wusste bis Youjo Senki nicht, wieviel Waifu-Bait in einer blonden Psychopathen-Loli in Wehrmachtsuniform stecken kann.



    Die Kämpfe waren gut animiert, Intro und ED guter Durchschnitt und das Pacing perfekt. So macht man eine gute Isekai-Show!

    Einziger Schwachpunkt der Serie: Ich hätte mir etwas mehr Charakter für die Nebenfiguren gewünscht. Tanya ist ganz klar der Star der Serie und der Fokus liegt 100% auf ihr. Was schade ist. Einige der Nebenfiguren wirkten auf den ersten Blick interessant. Was hat es zB mit Victoria auf sich (außer Eyecandy)? Selbst die Nebenfiguren, die nur zum Sterben eingeführt werden, haben mehr Backstory und Hintergrund bekommen! Außer zwei Szenen, in denen sie ihre Kompetenz unter Beweis stellen konnte war da nichts. Absolut vergeudetes Potential.


    Eine besondere Erwähnung sei aber auch mal die Dateilarbeit in den Hintergründen und der Technik wert:
    Hier und da werden zwar Elemente aus beiden Weltkriegen vermischt, nichtsdestotrotz sind fast alle Vehikel, Geräte und Waffen detailgetreu ihren historischen Vorbildern nachempfunden. Klasse! Auch die Innenräume und Wanddekorationen wirken perfekt passend zu den jeweiligen Nationen. Sehr gut recherchiert!


    Ein kleiner Nachtrag auch zum Manga:


    Der Manga ist nach der Animeserie entstanden und führt aktuell die Geschichte nur bis zur Schlacht um Arene; hat also noch nicht zum Anime aufgeholt.

    Nichtsdestotrotz finde ich den Manga lesenswert. Er lässt sich wesentlich mehr Zeit als der Anime, um auf alle Figuren einzugehen. Allerdings gibt es auch einige Sachen, die nicht so im Anime oder der LN vorkommen.

    Zum Beispiel gibt es mehrere Zeitsprünge ins Jahr 1964, in der ein Reporter des Parallelwelt-Äquivalents der New York Times versucht, herauszufinden, wer genau hinter dem Codenamen von Tanya steckt. Es wird auch impliziert, dass das Imperium schlussendlich den Krieg verloren hat, dass aber beide Seiten die Mitwirkung von Tanya am Kriegsgeschehen vertuschen wollten.

    Ansonsten gibt es ein paar zusätzliche Slice-of-Life Szenen und ein paar Mini-Schauplätze, die im Anime nicht vorkommen. Victoria hat außerdem eine Freundin beim Nachrichtendienst, die im Anime nicht vorkommt.

    Auch ist Tanya bei weitem mehr Moe als im Anime. Sie wird eigentlich nur in den Kämpfen als Psychopath dargestellt. In den meisten Konversationen kommt sie sogar recht normal vor, wodurch die meisten Charaktere auch einen deutlich besseren Eindruck von ihr haben, insbesondere ihre eigene Einheit, die sie quasi als Göttin verehren. Sie wirkt also deutlich "normaler" als im Anime, was zum Teil schade ist, aber auch etwas realistischer wirkt.