Vegetarier? Veganer? Oder doch Fleisch auf dem Teller?

  • Von einer Kuh, die zufrieden in einem familiär geführten Bauernhof, auf großen Weiden und guten Gras gelebt hat, esse ich gerne ein Steak. Von einer Kuh, die sich nie auch nur mehr als einen Meter bewegt hat, die mit gepanschtem und skandalösem Futtermittel vollgestopft wurde und die jeden Tag schmerzen hatte, weil ihr überzüchteter Euter zu schwer für sie war, nicht.

    Sind das Bedenken über die eigene Gesundheit oder Mitleid mit den Tieren, die diese Haltung hervorrufen?
    Bei ersterem könnte ich es nachvollziehen, aber in puncto Mitleid kann ich es nicht verstehen.


  • Von einer Kuh wirst Du gewiss kein Steak essen, daraus macht man nur noch Wurst - Kühe sind zäh *klugscheißer* ;P


    Ich dachte auch eine Weile lang ich könne nie Vegetarier werden und in meiner Zeit auf dem Bauernhof hab ich auch unsere eigenen Kühe und Rinder gegessen, aber ich wusste ja, dass sie es gut bei uns hatten - obwohl sie mir dennoch leid taten. Jedoch kann auch die schönste Haltung den Streß und die Brutalität einer Schlachtung nicht ausmerzen. Ich hätte da ein "fabelhaftes" Beispiel-Video der PETA, nachdem sich hier garantiert jeder überlegen würde noch mal in seinem Leben Fleisch zu essen, aber das erspare ich der Community (Kann sich schließlich jeder auf der Seite der PETA raussuchen)
    Ich hab auch gerne Fleisch gegessen, aber mein Gewissen überwiegt da halt doch und so habe ich mich entschieden, dass kein Tier mehr für mich sterben soll =)

  • Servus
    da muss ich doch auch meinen Senf dazugeben. Wenn wir fürs reine Planzenessen ausgelegt wären, hätten wir etliche meter Darm und keine Carnini (Eckzähne Carni von Fleisch), wären wir reine Fleischesser hätten wir so gut wie gar keinen Darm und riesengroße Carnini. Der Mensch ist ein Allesesser (Omnivor) und ich bin auch der Meinung dass wir so auch leben sollten. Ich kenne Vegetarier die jetzt wieder auf Fleisch umgestiegen sind (zwar nur Pute aber Fleisch ist Fleisch) und die leben mittlerweile viel gesünder. Wenn ich ein paar Tage am Stück kein Fleisch zwischen die Zähnme bekomm, gehts mir richtig schlecht, sprich Magenschmerzen, Verdauungsprobleme und geschwächtes Immunsystem. Nur aus Mitleid kein Fleisch zu essen ist für mich kein Grund. Geschlachtet wird eh, ob ich jetzt Fleisch esse oder nicht.
    Meine Meinung. Soll sich jetzt bitte keiner auf den Fuß getreten fühlen.


    LG Bindi

  • Ich esse alles xD
    ausser Schwein ;)
    krabben , huhn , puten , gemüse (alles außer Zwiebeln) , Fisch , Thunfisch ^^  
    also mir ist es egal wenn jmd Vegetarier oder Verganer oder wie das heißt ist :)  
    jeder kann sein wo drauf er lust und laune hat xD :thumbup: :lol:

  • Sind das Bedenken über die eigene Gesundheit oder Mitleid mit den Tieren, die diese Haltung hervorrufen?


    Letzteres. Das war mein Punkt.


    Wenn wir fürs reine Planzenessen ausgelegt wären, hätten wir etliche meter Darm und keine Carnini (Eckzähne Carni von Fleisch), wären wir reine Fleischesser hätten wir so gut wie gar keinen Darm und riesengroße Carnini.


    Es geht z.B. mir ja eben eher um die Frage, ob es ethnisch vertretbar ist Tiere zu essen, die in widerlicher Masttierhaltung und tierunwürdig für den Verzehr aufgezogen werden. Und ob man auf Tierleben nicht verzichten könnte, da man mittlerweile ohne Gesundheitsrisiko zumindest komplett auf vegetarische Kost umstellen kann. (Die Veganer haben es da meines Wissens nach schwerer, siehe Nahrungsergänzungsmittel)


    Von einer Kuh wirst Du gewiss kein Steak essen, daraus macht man nur noch Wurst - Kühe sind zäh *klugscheißer* ;P


    Wie, das Ding auf dem Block House Logo ist gelogen? D:

    Kultur ist, wenn man aus einem menschlichen Schädel eine Blumenvase macht.
    Zivilisation ist, wenn man dafür ins Gefängniss kommt. //H. M. Broder
    -----------------------------------------------------------------------------------------------

  • Ich bin auch Vegetarierin. Ich habe mich schon als Kind entschieden, kein Fleisch mehr zu essen; auch aus dem Grund, dass ich kein Tier dafür sterben lassen möchte.




    Phil-san: Falls deine Frage ernst gemeint war, was ich im Moment nicht so ganz herauslesen kann... Meinst du das Logo?


    Das ist ein Bulle ;)

    Ava made by Fenrir =)

    "Ihr aber seht und sagt: Warum? Aber ich träume und sage: Warum nicht?"

    George Bernard Shaw

  • Mercédès: *hust* Kuh, Bulle, Rind - ist doch alles eine Chose ;-)

    Kultur ist, wenn man aus einem menschlichen Schädel eine Blumenvase macht.
    Zivilisation ist, wenn man dafür ins Gefängniss kommt. //H. M. Broder
    -----------------------------------------------------------------------------------------------

  • Ich bin weder Vegetarier noch Veganer.
    Jedoch esse ich relativ wenig Fleisch, aber ohne Fleisch leben kann ich auch irgendwie nicht.
    Meistens verzichte ich auf Fleisch, wenn es auf dem Tischt steht, aber bei einigen Gerichten gehört Fleisch dazu, da esse ich es dann auch.

  • Eben nicht


    das wollte ich durch mein verlegenes hüsteln ausdrücken. Aber danke für die Nutztierinfo. :-)

    Kultur ist, wenn man aus einem menschlichen Schädel eine Blumenvase macht.
    Zivilisation ist, wenn man dafür ins Gefängniss kommt. //H. M. Broder
    -----------------------------------------------------------------------------------------------

  • Ich hab kein Problem Fleisch zu essen und esse es gerne.
    Wenn man sich in Werte und Normen irgenwelche Videos mit den Verhältnissen in Mastbetrieben anguckt, vergeht einem vieleicht mal kurz der hunger aber das immernoch besser als auf Fleisch zu verzichten.

  • Wenn man sich in Werte und Normen irgenwelche Videos mit den Verhältnissen in Mastbetrieben anguckt, vergeht einem vieleicht mal kurz der hunger aber das immernoch besser als auf Fleisch zu verzichten.

    Das kenn ich nur zu gut. Aber nicht nur in Werte und Normen gucken wir solche Videos, sondern auch in Erdkunde.
    Manchmal sind derartige Videos auch etwas blutig, wenn einem Rind die Haut abgezogen wird. Aber wie du schon sagtest, Massentierhaltung, da würde ich manchmal sofort endgültig Vegetarier werden xD

  • ich war immer ganz oft veggie aber wegen der ernährung nur, fleisch ist halt ungesung kann man nichts dagegen sagen, fleisch in sinne von fisch hab ich zwischendurch gegessen weil er gesung ist aber fleisch von schwein rind usw also sowas nicht angerührt.
    man kann ohne fleisch (auch fisch) leben aber die ergenzungsmittel kann ich mir auf dauer nicht leisten und da ich neben meinen job viel trainiere kann ich auf fleisch zurzeit unmöglich verzichten als energie lieferant.
    mir is eig egal was einer isst aber moralisch gesehen ist es falsch tiere extra dafür zu züchten um sie umzubringen und zu essen.
    man muss immer dieses thema ganz nüchtern betrachten ohne dieses "ja mir egal ich esse was ich will und keiner redet mir dazwischen" ich bin kein veggie aber sehe in dem verspeißen von zuchttieren einen moralischen fehler und allgemein auch, würde ich mir diese ergänzungsmittel leisten können würde ich sofort aufhören fleisch/fisch (eier auch oder?)
    falls mir wer ein grund sagen kann warum es nicht falsch ist tiere zu essen bitte ich bin für alles offen.

    Ich gehöre zu den leuten die mehr als 15 nationalitäten und 4 religionen in sich tragen, ich bin der multivitamin saft dieser gesellschaft

  • also ich esse kein fleisch und neme keine ergenzungsmittel und fühle mich sehr fitt.
    mit training hab ich auch keine probleme und krank bin ich sogut wie nie...
    ich denke nicht das man fleisch dringend braucht ^^

  • Jeder sollte sich so ernähren, wie er es für richtig hält.
    Ich persönlich kann nicht ohne Fleisch, zu einer ordentlichen Mahlzeit gehört für mich einfach Fleisch und mal einen Tag auf Fleisch und Wurst zu verzichten ist für mich nicht gerade leicht :D


    Ich sitze auch nicht Sonntags vor meinem Schnitzel und weine um das Schwein, was da sein Leben gelassen hat. Ich bin sehr tierlieb, aber ich trauere nicht um ein Tier, was ich nie gesehen und gestreichelt habe. Hätte ich das Tier vorher mal gesehen und "engeren" Kontakt mit ihm, würde es mir natürlich schon schwer fallen, dass dann zu essen :D aber so... ne, sorry, da regt sich in mir nix. Kann jetzt jeder davon halten, was er will.

  • Ich liebe Fleisch! Fleisch ist ein Stück Lebenskraft. :D
    Ich hab nebenbei auch Eisenmangel und brauch daher ein wenig Fleisch.
    Klar, gibt auch Medikamente usw, aber Fleisch ist geiler. Alles an Fleisch mag ich aber auch nicht.


    Gegen Vegetarier oder Veganer habe ich nichts. Jeder hat seine Gründe dafür. Ich selbst würd nie Vegetarier/Veganer werden. Ich hab zwar schon grauenvolle Bilder gesehen, wie Tiere gehalten oder verarbeitet werden, aber .. weiß nich... es ist eben iwie im Kreislauf so vorgeschrieben. :D Ich mag nicht drauf verzichten.


    Mein Bruder ist Vegetarier geworden. Ihm gehts bestens. Manchmal meint er immer, er hätte schon gern wieder so richtig Lust auf ein Stück Fleisch. :D Aber er verzichtet.
    Aber ist manchmal schon doof anzusehen, wie es bei manchen Bufetts wenig für Vegetarier gibt und man selbst sich den Bauch vollhaut. :/

  • Habe letztens erst von einem Arzt so eine Broschüre/dünnes Buch bekommen, wo erklärt wird, dass man ohne Fleisch eigentlich gesünder lebt. Man kann halt anderes essen um den Eiweißgehalt zu ersetzen und auch Eisen ist kein Problem mit den richtigen pflanzlichen Nahrungsmitteln... ich bin zwar noch kein Vegetarier aber wo es geht verzichte ich auf Fleisch und bin quasi auf dem Weg zum Vegatarier. ^^ Leider liebe ich Geflügel und Fisch aber irgendwann kann man sich auch daher umstellen. ^^ Grund: Ethik und Gesundheit zu gleichen Teilen.

    ______________________________________________________


    Ein Großvater sprach mit seinem Enkel über seine Gefühle angesichts einer kürzlich erlebten Tragödie.
    Er sagte: "
    Es ist so, als ob zwei Wölfe in meinem Herzen miteinander kämpften. Einer der Wölfe ist rachsüchtig, wütend und gewalttätig. Der andere ist eher traurig, liebevoll und voller Mitgefühl."
    Der Enkel war aufgeregt und fragte: "Aber Großvater,
    welcher Wolf wird den Kampf in deinem Herzen gewinnen? "


    Der Großvater lächelte und sagte: "Derjenige, den ich füttere."