The Witcher - Serie [A Netflix Original]

  • 190701125354-01-netflix-the-witcher-large-169.jpg


    Netflix hat angekündigt 2019 eine Serie zum gleichnamigen Bücher- und Spielereihe "The Witcher" zu veröffentlichen.

    Sicher sind schon alle Fans der Bücher- und Spielereihe sehr gespannt auf das was Netflix da abliefern wird. Wird es ein Flop wie die Realverfilmung von "Death Note" an der bekanntlich kaum ein gutes Haar gelassen wurde? Oder hat Netflix aus seinen Fehler gelernt und hält sich nun mehr an die Vorlagen? Wir werden es sehen!


    Auf jeden Fall wurde mit Henry Cavill (Superman) ein echt guter Hollywood Star mit der Rolle des Geralt von Riva betreut. Schauen wir ob die Serie uns überzeugen kann ...


    Hier vorab der Trailer:


    I'm a blue eyes white dragon, while you're just dark magician

  • Laut Playnation wurde auf dem niederländischen Netflix Twitter Account ein Bild gepostet das das Veröffentlichungsdatum auf kurz vor Weihnachten datieren würde. Leider ist das besagt Bild bereits wieder gelöscht worden. Allerdings haben es rechtzeitig einige Leute gespeichert :D Thank you Internet!


    Meldung von Playnation


    Quelle: Playnation

    I'm a blue eyes white dragon, while you're just dark magician

  • Ich bin nach wie vor sehr gespannt auf die Serie und gehe da auch recht offen hin.

    Zugegeben, von den Büchern habe ich bisher noch nicht alle gelesen, aber durch fleißiges Mitlesen in einem Witcher-Forum bin ich ganz gut informiert was die Story angeht - und da die Serie sich ja angeblich enger an den Büchern halten soll (die Spiele waren da ja schon eher freier), bin ich gespannt darauf das alles live und in Farbe zu sehen :D

    Viele schwören ja auch nach wie vor auf die alte polnische Serie (von der bei uns nur ein zusammengestückelter "Film" erschienen ist) und da ist der Vergleich sicher auch nicht uninteressant ^^

  • Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Serie ein Flopp wird. Marketingtechnisch allein ist es schon keine gute Idee, im Voraus bekannt zu geben, dass man sich nach der Bücherreihe richtet, obwohl der dritte Teil der Spielereihe das Franchise erst international groß gemacht haben. Schon gar nicht, wenn man dann auch noch einen ausrutscher hat, wie den vor einem Jahr, als Gerüchte von einer schwarzen, oder asiatischen Ciri umgingen, die nicht angefochten wurden, bis eine Schauspielerin bekannt gegeben wurde, die der Rolle auch entspricht.


    Wenn es um meine Meinung zur Serie selbst geht, kann ich eigentlich nur sagen dass ich Netflix nach Death Note einfach nicht mehr trauen will. Sie haben schonmal eine Realverfilmung von einem beliebten Franchise versprochen, nur um uninspirierten Müll mit sinnlosen änderungen an der Story zu veröffentlichen. Große Firmen lernen sehr langsam.

    Eine schwarz/braunhaarige Triss, die meines Wissens nach auch in den Büchern rothaarig ist, lässt mich dann nur noch skeptischer werden, wenn ich lese, dass Netflix sich nach den Büchern richtet.

    Roses are red, memes are neat

    "I'm Chris Hansen, why don't you take a seat"


  • Ahhh, hab ich lang darauf gewartet.
    Nun hab ich die Serie in den letzten 2 Tagen durchgebinget und ich gehe mit gemischten Gefühlen raus.
    Aber erstmal zu den Sachen die ich mochte.

    Henry Cavill hat Geralt großartig poträtiert. Er hat einen guten Job gemacht aber dies war vorab schon klar, dass er einen guten Geralt abgeben wird. Er ist ein Fan der Spiele und hat auch die Bücher vorher gelesen. Seine Kampfszenen hat auch eine gute Choerografie und wurden nicht mit Jumpcuts ausgeschlachtet.
    Auch Anya Chalotra hat mich als Yennefer überrascht. Sie war großartig und hat Yen ebenfalls super dargestellt. Jaskier/Rittersporn oder auch Dandelion hat mi auch ständig ein Grinsen ins Gesicht verpasst, wenn er wieder zu sehen war. Der Schauspieler wusste was Rittersporn ausmacht und gab dies auch wieder.

    Nun zu den Sachen die ich nicht mochte.
    Teilweise ist die Serie echt komisch geschrieben. Es war schon schwer genug anfangs mitzukommen und zu verstehen, wer sich wo in der Storyline befindet.
    Vorab ich werde jetzt kleinlich und für die, die Serie noch nicht kennen werden viele Spoiler kommen.

    Und hier mein allergrößtes Problem mit The Witcher ja nein eher Netflix.

    Warum können sie die Episoden nicht wöchentlich rausbringen???

    Eine Woche zu bingen ist nicht das gleiche wie Woche für Woche gehypet auf die nächste Folge zu sein.

    Netflix schießt sich damit selbst ins Bein und hält den Hype für die Serie auf ein Minimum.

    Natürlich wird die Serie in der ersten Woche gehypet aber 2 Wochen später hat sich das auch wieder ausgeklungen.

    Die nächste Staffel kommt erst 2021 und bis dahin wird die Serie wieder komplett irrelevant sein.

    Netflix Bingewatch Gedanke ist dumm und sie schießen sich selbst in Knie, als sich damit einen Gefallen zu tun.

    The Mandalorian wird auch die nächsten Wochen weiter relevant bleiben.

    Ich hoffe ernsthaft sie ändern dies bis zur nächsten Staffel. Man hätte sich Woche für Woche auf die neuste Witcher Folge gefreut aber

    selbst ich hab mir damit Zeit gelassen da 8 Folgen die jeweils 1 Stunde gehen schon ein Überfluss sind.

    Dennoch wollte ich als Fan nicht warten, wenn die mir schon auf den Silberteller präsentiert werden.

  • Ich hab bisher die ersten vier Folgen gesehen und finde sie ganz gut :)
    Die Timelines sind etwas verwirrend. Da ich die Spiele (bisher) nicht gespielt habe, aber zumindest das erste Buch, bin ich positiv überrascht, wie nah die Serie dieser Story folgt. Natürlich gibt es auch Abwandlungen, aber keine "großen Patzer".


    Die Schauspieler finde ich echt gut gewählt! Die Kampfszenen sind auch toll. Teilweise ist es etwas eklig, da sehr blutig, aber ich denke, das gehört dazu.

    Viel mehr kann ich dazu nach aktuellem Stand noch nicht sagen :D Aber ich werde die Serie auf jeden Fall beenden!


    Edit: Ich finde es nicht schlimm, wenn die Charaktere nicht zu 100% der Optik aus Film und Buch entspricht.

    Wichtig ist, dass sie die Eigenschaften gut rüberbringen können, und das finde ich bislang sehr passend.

  • Ich fange mit der Serie vermutlich heute an. Ich geh vollkommen ohne Vorkentnisse und Erwartungen an die Serie ran, da ich weder die Spiele gespielt noch die Bücher gelesen habe. Bin sehr gespannt was mich da erwartet.

    Und hier mein allergrößtes Problem mit The Witcher ja nein eher Netflix.

    Warum können sie die Episoden nicht wöchentlich rausbringen???

    Ich denke hier sind die Geschmäcker verschieden. Ich z.B. hasse es wenn ich für neue Episoden eine Woche warten muss. Ich schaue gerne geplant "am Stück", also 1-2 Episoden pro Tag und dann eben hintereinander weg. Dann habe ich persönlich einfach mehr davon und vergesse unterwegs weniger von der Story. Daher warte ich dann immer bis alle Episoden veröffentlich wurden. Generell würde ich mir aber wünschen das neue Serien oder Staffeln einheitlich veröffentlich werden. Bei manchen Serien wie The Witcher sind alle Episoden sofort da, bei anderen wie ST Disvovery oder Vikings gibts jede Woche eine neue Episode. Das ist murks, entweder so oder so, aber nicht mal so, mal so.

  • Im großen und ganzen hat mir die Serie recht gut gefallen. Allerdings kenne ich aber auch lediglich den 3. Teil der Videospielreihe und habe nur eines der Bücher irgendwann vor langer Zeit mal gelesen. Daher verfüge ich nicht über genügend Fachkenntnisse, um die Serie im Vergleich zu den Büchern zu bewerten.

    Nach meinem Empfinden sind die Charaktere jedoch alle ziemlich gut besetzt worden. Allen voran Henry Cavill, der es wirklich hervorragend hinbekommen hat, Geralds trockenen Humor und Zynismus rüberzubringen.

    Das einzige, was ich mir gewünscht hätte, wäre etwas mehr narative Klarheit, da es in den ersten Folgen meiner Meinung nach recht schwer zu verstehen ist, an welchem Zeitpunkt der Geschichte sich welche Figur gerade befindet.

    Generell würde ich mir aber wünschen das neue Serien oder Staffeln einheitlich veröffentlich werden. Bei manchen Serien wie The Witcher sind alle Episoden sofort da, bei anderen wie ST Disvovery oder Vikings gibts jede Woche eine neue Episode. Das ist murks, entweder so oder so, aber nicht mal so, mal so.

    Das Problem dabei ist, dass The Witcher eine Netflix-Eigenproduktion ist und Netflix dementsprechend alle Episoden zu einem selbstbestimmten Zeitpunkt veröffentlichen kann. Bei Star Trek Discovery hat Netflix lediglich die Streamingrechte in Deutschland. Die Serie wird eigentlich vom amerikanischen Stramingdienst von CBS produziert und in Amerika auch wöchentlich dort ausgestrahlt. Netflix darf die neuste Folge dann nach der US-Ausstrahlung zur Verfügung stellen. Ich denke mal, dass sie die Serie in diesem Fall wöchentlich veröffentlichen, liegt daran, dass die Alternative darin bestände, mit der Ausstrahlung bis zum Ende der Staffel in Amerika zu warten und sich die Fans die Serie dann schon auf anderem Wege anschauen würden, weil sie ja auf dem aktuellen Stand sein möchten. Dadurch würden natürlich die Streamingzahlen der Serie sinken. Genauso ist es bei Vikings. Dort hat Amazon Prime auch lediglich die deutschen Streamingrechte.

    Ich persönlich finde es aber auch angenehmer, eine Serienstaffel komplett am Stück zu schauen, statt immer eine Woche zu warten, bis die nächste Episode veröffentlicht wird.

  • Ich hab die Serie in einer Sitzung durchgeschaut und muss sagen, dass ich relativ begeistert bin. Ich wollte mir eigentlich was Zeit lassen, aber es hat mir dann doch so gut gefallen, dass ich nicht aufhören konnte. Gut das ich momentan Urlaub hab :-D

    Der Song "toss a coin to your witcher" von Jastier läuft seitdem auch bei mir auf Dauerrotation. Absoluter Ohrwurm.

    Der Barde war auch ein Highlight für mich. Jede Szene, in der er aufgetaucht ist, war absolut Gold.

    Die Timelines sind etwas verwirrend. Da ich die Spiele (bisher) nicht gespielt habe, aber zumindest das erste Buch, bin ich positiv überrascht, wie nah die Serie dieser Story folgt. Natürlich gibt es auch Abwandlungen, aber keine "großen Patzer".

    Das Problem mit den timelines hatte ich auch. Wusste am Anfang auch nicht genau was abgeht. Zumal ich weder die Spiele gespielt, noch die Büche gelesen habe. Aber ab nen gewissen Punkt in der Serie, wird das alles ja geklärt und gestreamlined.

    Das ich jetzt noch bis 2021 auf die zweite Staffel warten muss, ist schon bitter. Schade, dass es nur 8 Folgen waren.

    Aber die Serie hat mir so gut gefallen, dass ich mir direkt nach der 8.Folge den ganzen "Witcher"- Band bestellt habe. Dann hab ich wenigstens die Bücher um die Zeit was zu überbrücken.


    Edit: Ich finde es nicht schlimm, wenn die Charaktere nicht zu 100% der Optik aus Film und Buch entspricht.

    Wichtig ist, dass sie die Eigenschaften gut rüberbringen können, und das finde ich bislang sehr passend.

    Ging mir auch so. Ich kannte die Vorlagen, bis auf die von Geralt, vorher auch nicht. Dementsprechend war ich da unvoreingenommen.

    Sybreed.jpg

    I have no mouth, and I must scream

    Einmal editiert, zuletzt von IamError ()