Wer besitzt alles einen Führerschein?

  • Hi Leute.
    Mich würde mal interessieren wer hier von Euch alles einen Führerschein besitzt. Ich habe meinen Führerschein (Klasse B) jetzt seit Juli 2012 und war damals sehr glücklich wo ich es dann gepackt habe. xD Wegen einem Auto muss ich allerdings noch schauen, ist halt alles eine finanzielle Geschichte. o.o

  • Ich habe A und B seit ich 18 bin, also inzwischen seit ziemlich genau 4 Jahren. :) Habe aber leider kaum Übung im Fahren, weil ich hier sowieso fast alles mit Bus und Bahn erledige... Ich habe ein Motorrad, aber kein Auto.

    Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end.

    (aus: "The Ten Commandments for C Programmers" von Henry Spencer)

  • Heutzutage sollte man schon einen Führerschein haben. Wird bei Bewerbungsgesprächen auch oft genug nachgefragt. Also ich hab seit etwas mehr als vier Jahren einen.

    Wenn man in einer Großstadt wohnt, ist das nicht zwingend notwendig - die Öffentlichen fahren doch auch fast überall ;)


    @Topic: Ich wohn eher ländlich, bei uns geht's ohne Auto nicht, ergo hab ich einen und den passenden Untersatz auch.

  • Wenn man in einer Großstadt wohnt, ist das nicht zwingend notwendig - die Öffentlichen fahren doch auch fast überall ;)


    @Topic: Ich wohn eher ländlich, bei uns geht's ohne Auto nicht, ergo hab ich einen und den passenden Untersatz auch.



    Auch in einer Großstadt ist es für den Arbeitgeber nicht unerheblich, ob du einen Führerschein hast oder nicht. Schließlich könnte man ja mal einem Kunden einen Besuch abstatten müssen, kommt natürlich super wenn man mit dem Bus fahren muss. Heutzutage wird einfach erwartet, dass man maximal flexibel ist - und ohne Führerschein ist man das nunmal ein ganzes Stück weniger.

  • Auch in einer Großstadt ist es für den Arbeitgeber nicht unerheblich, ob du einen Führerschein hast oder nicht. Schließlich könnte man ja mal einem Kunden einen Besuch abstatten müssen, kommt natürlich super wenn man mit dem Bus fahren muss. Heutzutage wird einfach erwartet, dass man maximal flexibel ist - und ohne Führerschein ist man das nunmal ein ganzes Stück weniger.

    Na ja, aber DAS hängt natürlich wieder davon ab WAS Du arbeitest ;) Ich glaube kaum, dass Du als Burokaufmann großartig auf Reisen geschickt wirst, wenn Du nicht gerade eine Vertreter-Klausel in Deinem Arbeitsvertrag hast ;)
    Ich kenn das halt von vielen Großstädtern, dass sie gar kein Auto haben, oder es kaum benutzen *shrugs*

  • Ich hab seit fast 5 Jahren einen Führerschein, aber kaum Übung. Eben aus genau dem Grund, den du nennst, Fenrir: Ich wohne in einer größeren Stadt und komm' überall locker mit dem ÖPNV oder dem Fahrrad hin. Hab den Führerschein damals aber auch gemacht, weil ich mir denke, dass ich leicht wieder 'reinkommen kann, wenn ich mir z.B. ein paar "professionelle" Fahrstunden nehme oder mit Daddy übe. Und irgendwann brauch' ich sicher ein Auto. ;)


    Dass es für viele Arbeitgeber heutzutage selbstverständlich ist, dass man einen Führerschein besitzt - selbst wenn man den für den Beruf eigentlich nicht braucht -, stimmt wohl und war auch mit ein Grund, warum ich den Führerschein schon damals gemacht habe. Der andere war, dass ich mir dachte, dass ich in der Schule wahrscheinlich noch eher Zeit dazu hätte als später, wenn ich studiere oder schon arbeite. Was zumindest für "wenn ich studiere" definitiv zutrifft. ;)

    "... and then off to violin-land, where all is sweetness and delicacy and harmony ..."
    -- Sherlock Holmes to Dr. John Watson in Arthur Conan Doyle's "The Red-Headed League"


    "Each of us has Heaven and Hell in him, Basil," cried Dorian with a wild gesture of despair.
    Oscar Wilde: The Picture of Dorian Gray. Chapter 13.

  • hab auch nen pkw-führerschein seit kurz bevor damals meine ausbildung gestartetl hat (weil da irgendwie kaum ein bus hingefahren is...).
    war einfach notwendig


    und weil ich seitdem immer schön fleißig gespart hab, hab ich mir vor kurzem auch endlich mal ein auto zugelegt, das einigermaßen meinen vorstellungen entspricht xD

  • Bin relativ froh darüber einen Führerschein zu haben. Heutzutage könnte ich es mir gar nicht mehr vorstellen mit Bus/Bahn zu fahren wenn es nicht zwingend notwendig ist. Immerhin kann man so selbst bestimmen, wann man irgendwo hin fahren möchte! Man hat keinen großartigen Stress & muss keine Angst haben zu später Stunde nicht mehr vom Fleck zu kommen. Zumal es für viele Berufe als Flexibilität gezählt und man dadurch auch bevorzugt behandelt wird.

  • Ich hab meinen Führerschein Klasse B seit 2007 und bin seit dem auch relativ regelmäßig unterwegs. Seit 3 Jahren hab ich auch ein eigenes Auto, auch wenn ich es so nicht wirklich brauche. Es ist aber schön, wenn man mobil ist. Öffentliche Verkehrsmittel meide ich, seit ich einen Fahrbaren Untersatz zur Auswahl habe.
    Klar, Kurzstreckenfahren vermeide ich, gehe gerne auch zu Fuß, aber ansonsten ist mein Auto ein ständiger Begleiter.


    Als ich meinen Führerschein gemacht hab, wollte ich eigentlich Klasse A dazumachen, hat dann aber mangels Geld nicht mehr hingehauen. Bin auch leider, so wie ich es mir vorgenommen hatte, die letzten 3 Jahre einfach nicht mehr dazugekommen mich in einer Fahrschule anzumelden und das nachzuholen.
    Aber, IRGENDWANN :D wird meine Zeit noch kommen.

  • Das nenn ich hardcore! :thumbsup:
    Fährst Du alles mit den Öffentlichen /dem Fahrad? ^^


    Ich stell mir das gerade beim Einkaufen total lästig vor kein Auto zu haben O__o Sprudelkisten rumschleppen ist eh schon nicht so toll und dann dazu noch mehrere Einkaufstaschen... X'Dv


    Na ja, ich habe die meisten Läden direkt um die Ecke, kurzen Weg zur Arbeit, ein gutes Rad, büssi Kondition und heul auch ned rum wenn ich nen Kasten Bier nen Kilometer durch die Gegend tragen muss.
    Natürlich gibts immer mal Situationen bei denen ich denke "Ne Karre wär jetzt schon fein", aber das ist selten...
    Hätte ich Kinder, Familie oder bräuchte es für dir Arbeit hätt ich schon längst einen gemacht, aber so ^ ^ War nie wirklich kritisch :D


    PS: Karlsruhe & Umgebung sind aber auch extrem gut was öffendliches Verkehrsnetz angeht...

  • Ich habe, und will auch keinen..
    Ich hasse es auf irgendein Ding angewiesen zu sein.. Wenn das Auto etc. dann mal nicht geht steht man da und weiß nich mehr weiter o.o
    Ich erledige alles mit Fahrrad oder zu Fuß ^-^


    *lol* Das ist widersprüchlich X'D Denn so bist Du auf Dein Fahrrad, oder die Öffentlichen auch angewiesen und in meinen Augen viel angearschter, wenn die mal nicht so wollen, wie Du ;) Und Dein Fahrrad kann ja auch mal schrott sein.

  • Ich besitze selber keinen Führerschein (mehr) aus gründen die ich hier nicht breit treten möchte ^^ Bald kann ich Ihn mir aber wieder aneignen sofern das Kleingeld vorhanden ist ^^
    Ein Füherschein ist auf jedenfall wichtig in sachen mobilität und Arbeit. Mit einem Führerschein kann man halt auch da Arbeiten wo man etwas länger bräuchte für den Weg und der Arbeitgeber bevorzugt Leute mit dieser möglichkeit.


    LG.: Tarmin