Abschaffung der Uhrumstellung?

  • Belasten euch diese Umstellungen? 33

    1. Ja, mein Rhythmus gerät durcheinander. (21) 64%
    2. Nein, mir eher egal.. (12) 36%

    Hier mal ein Thema, welches uns heute einmal mehr betrifft. Die Sommerzeit steht uns bevor, während wir jetzt schon eine Stunde weniger Schlaf hätten, würde ich demnach gerne ein paar Meinungen zum Thema Zeitumstellungen eurerseits lesen und ggf. diskutieren, wie sinnvoll es wäre dies zutun und was dagegen sprechen könnte.

    "Die Sommerzeit wurde nach den Ölkrisen der 1970er-Jahre wieder europaweit eingeführt, um das Tageslicht besser auszunutzen und so Energie zu sparen. Der erhoffte Effekt blieb allerdings aus."


    Für mich nach wie vor immer wieder ein enormer Aufwand mich jedes Jahr erneut an Sommer- und Winterzeit gewöhnen zu müssen, oft komme ich deswegen auch mal durcheinander. Sprich man wacht panisch auf, dass der Wecker eventuell nicht rechtzeitig geklingelt hätte und bemerkt dann gerade im Winter, dass noch eine Stunde über bleibt. Wohingegen uns im Sommer allerdings eine abgezogen wird und ich mich deswegen immer ziemlich ärgere, da es weder für die Wirtschaft noch für unsere Gesellschaft rentabel erscheint.

    Einmal editiert, zuletzt von Kagomechan ()

  • Bisschen verweichlicht, wenn man sich wegen 1 Stunde Umstellung schwer tut. Mir ist es in sofern egal, da es mich nicht beeinflusst.
    Wenns so viele andere stört, dann soll es halt abgeschafft werden, denn Vorteile zieht man wirklich nicht daraus.

    ( ͡° ͜ʖ ͡°)?

  • Bisschen verweichlicht, wenn man sich wegen 1 Stunde Umstellung schwer tut.


    Eine Schwäche wie jede andere auch. Soll sogar Leute geben die Angst vor Menschenmassen haben und an Sozial Phobie leiden. Verrückt nicht?


    @Topic
    Ich wäre für eine Abschaffung, mich stört es zwar nicht wirklich was den Tagesrythmus angeht, aber alleine das Umstellen der unzähligen analogen Uhren (oder Digitalen ohne Radiosignalempfang) nervt mich doch schon. Ich denke generell wäre es für Mensch und Tier gesünder, angefangen bei der Viehhaltung bis hin zu Wildunfällen. Russland hat es vor gemacht, nun müssen wir nachziehen. :)

  • Die Sommerzeit wurde in Deutschland tatsächlich 1980 (wieder-) eingeführt um Energiekosten einzusparen. Jedoch stiegen die Energiekosten teilweise, da z.B. viele Menschen in der Früh die Heizung eher anschalten.
    Mich persönlich beeinflusst die Umstellung überhaupt nicht, aber für eine Abschaffung der Sommerzeit wäre ich trotzdem. Leider ist diese in Deutschland alleine nicht so einfach, da dies eine Europaweite Angelegenheit ist.

  • Es hatte zwar einen Grund, aber ich halte das für sinnlos, deshalb wäre ich für die Abschaffung, außerdem find ich es blöd, wenn mir eine Stunde mehr gegeben wird, damit sie mir später wieder geklaut wird :P

    "You wanna know what Zeus said to Narcissus? -You better watch yourself"

  • Die Zeitumstellung belastet mich nie sonderlich. Auch diesen Sonntag nicht, und das obwohl ich um 5 Uhr aufstehen musste.
    Mir persönlich ist es relativ egal ob sie nun abgeschafft werden sollte oder eben nicht. Für viele die sie aber als 'belastend' empfinden ist es durchaus nachvollziehbar sich dagegen auszusprechen.



  • Mich stört die Zeitumstellung absolut nich. Ich hab mich dies WE zwar auch gewundert, als meine Freundin nachm Clubgang meinte wir hätten es schon halb6 und nich erst halb5, aber was solls. Zudem ist die 'original' Zeit ja die Winterzeit. Da hab ich dann doch lieber die Umstellung und kann länger die Sonne genießen. :D

  • Ich finde die Frage sollte man sich gut überlegen. Die Uhrumstellung wird von vielen als unnötig empfunden, aber viele Leute bedenken nicht dass das einen guten Grund hat, und zwar: Es soll Energie gespart werden.
    Aus dem einfachen Grund dass man die Zeit vom Tag zu der es hell ist nutzt, da so weniger die Häuser belichtet und beheizt werden müssen, und gleichzeitig lässt sich der helle Teil des Tages besser in den Rythmus eingliedern.
    Mein Rythmus wird auch nicht großartig gestört durch die Zeitumstellung, allerdings weiß ich dass gerade viele alte Leute damit herbe Probleme haben, auch gesundheitlicher Art. Aber ich glaube es ist für jeden irgendwie bewältigen, und da ich persönlich sehr für Energie sparen bin, und es eigentlich praktisch ist wenn es zur aktiven Zeit des Tages hell ist, bin ich dafür es beizubehalten. Das der Effekt des Energiesparens ausblieb mag sein, aber sollten man sich an der Stelle nicht eine entscheidende Frage stellen? Die Bevölkerung Deutschlands ist damals gestiegen, und alles wurde immer elektronischer, also ist es kein Wunder dass der Erfolg ausgeblieben ist, die Energie die heute verbraucht wird ist garantiert auch höher als damals, ich meine heute wird ohne Ende Computer, Fernseher und alles genutzt. Und ich glaube wenn man die Umstellung nun nicht mehr machen würde, würde es dennoch noch mal steigen, der Energieverbrauch. Sicher ist es nicht, aber ich denke das schon.

  • Ich persönlich habe nichts gegen Sommer/Winterzeit und es belastet mich überhaupt nicht.
    Was mich eher schockiert hat ist die Tatsache das sich zb. in Russland die Selbstmorde nach der Zeitumstellung drastisch erhöhen weshalb ja vor ein par Jahren Russland ausgestiegen ist aus Sommer/Winterzeit.


    Ganz verstehen tu ich es nicht warum die Menschen so viele Probleme haben wegen einer Stunde auf die man sich sogar einstellen kann (Früher ins Bett gehn bei weniger Schlaf)


    Ich sehe weder großen Nutzen noch großen schaden weshalb ich bei diesem Thema weder für die einen noch für die andere Seite bin.

    YES WE NYAN


    Ich liebe Tsundere!
    Tsun im Bett und Dere in der Küche :love:


    IDOL FAN EIN LEBEN LANG!


  • Die Zeitumstellung geht mir jedes Jahr 2 mal derbe auf den Geist, vor allem wenn man Arbeiten geht... Es ist zum Beispiel eine Stunde Arbeit die nicht bezahlt wird wenn man wärend der Umstellung Arbeiten ist...
    Man gewöhnt sich zwar an alles aber trotzdem sehe ich für mich nur eine weitere unnütze Belastung in der Zeitumstellung...


    LG.: Tarmin

  • Jetzt letztens hats mich genervt, da ich ja eine Stunde früher raus muss. Wenn dann wieder umgestellt wird, freu ich mich, dass ich eine Stunde länger habe xD


    Das es nichts bringt, ist ja bekannt. Die Frage ist halt nur welchen Aufwand es wieder macht, dass abzuschaffen. Kostet der Wirtschaft warscheinlich wieder Millionen ^^

    "The boldest measures are the safest."

  • Ich hasse es, ich komm da immer aus dem Rhytmus. -.-

    IHR mit eurem Agressiven Metal ihr müsst immer schreien -.-
    Bei Hip-Hop ist es anders es kann laut, ruhig, langsam, schnell, tief und es kann runterziehen, Gute Laune machen, manchmal chillts einfach auch nur. Da is für fast jeden was dabei :b


    (Ist nicht böse gemeint :D)

  • Ich finde die Frage sollte man sich gut überlegen. Die Uhrumstellung wird von vielen als unnötig empfunden, aber viele Leute bedenken nicht dass das einen guten Grund hat, und zwar: Es soll Energie gespart werden.
    Aus dem einfachen Grund dass man die Zeit vom Tag zu der es hell ist nutzt, da so weniger die Häuser belichtet und beheizt werden müssen, und gleichzeitig lässt sich der helle Teil des Tages besser in den Rythmus eingliedern.
    Mein Rythmus wird auch nicht großartig gestört durch die Zeitumstellung, allerdings weiß ich dass gerade viele alte Leute damit herbe Probleme haben, auch gesundheitlicher Art. Aber ich glaube es ist für jeden irgendwie bewältigen, und da ich persönlich sehr für Energie sparen bin, und es eigentlich praktisch ist wenn es zur aktiven Zeit des Tages hell ist, bin ich dafür es beizubehalten. Das der Effekt des Energiesparens ausblieb mag sein, aber sollten man sich an der Stelle nicht eine entscheidende Frage stellen? Die Bevölkerung Deutschlands ist damals gestiegen, und alles wurde immer elektronischer, also ist es kein Wunder dass der Erfolg ausgeblieben ist, die Energie die heute verbraucht wird ist garantiert auch höher als damals, ich meine heute wird ohne Ende Computer, Fernseher und alles genutzt. Und ich glaube wenn man die Umstellung nun nicht mehr machen würde, würde es dennoch noch mal steigen, der Energieverbrauch. Sicher ist es nicht, aber ich denke das schon.


    Nö, es spart auch so keine Energie der erfolg würde auch heute ausbleiben.

    IHR mit eurem Agressiven Metal ihr müsst immer schreien -.-
    Bei Hip-Hop ist es anders es kann laut, ruhig, langsam, schnell, tief und es kann runterziehen, Gute Laune machen, manchmal chillts einfach auch nur. Da is für fast jeden was dabei :b


    (Ist nicht böse gemeint :D)

  • Ich find das so sinnfrei vor und zurück stellen der uhren. Energiespaaren pfff wo bitte immerhin sind viele betriebe in 3 schicht also bringt es meiner meinung nichts. Rein logisch gesehen macht man früher das licht an morgens weil es noch dunkel ist und abennds dann später wow nimmt sich nichts.

  • Ich find es absolut sinnvoll, dass die Uhren gestellt werden.
    So ist es im Frühling länger heller und im Herbst eher dunkler.
    Belasten tut mich die Umstellung kein bisschen, wieso auch.

  • Ich kann mit der Zeitumstellung auch nichts anfangen und hätte auch nichts gegen eine Abschaffung. Wenn man die Uhr auf Sommerzeit umstellt ist es meist schwierig aus dem Bett zu kommen wenn man früh aufstehen muss. <X

  • Ich bin für eine Abschaffung der Zeitumstellung und habe "Ja" angekreuzt, obwohl ich es nur lästig finde, im Frühjahr eine Stunde früher aufstehen zu müssen, und sonst nichts. Praktisch alle Gründe, die damals genannt wurden, als die Zeitumstellung eingeführt wurde, sind inzwischen widerlegt. Zum Beispiel führt es keineswegs zu einer Stromersparnis, wenn man abends eine Stunde länger Sonnenlicht hat, weil man dann eben morgens eine Stunde mehr elektrisches Licht braucht. Es gibt also eigentlich keinen Grund, halbjährlich die Uhren umzustellen - und wenn es keinen Grund für etwas gibt, ist es auch nicht sinnvoll und gehört deshalb abgeschafft. Außerdem ist die Uhrenumstellerei lästig und irgendeine vergisst man dann doch erst mal.

    "... and then off to violin-land, where all is sweetness and delicacy and harmony ..."
    -- Sherlock Holmes to Dr. John Watson in Arthur Conan Doyle's "The Red-Headed League"


    "Each of us has Heaven and Hell in him, Basil," cried Dorian with a wild gesture of despair.
    Oscar Wilde: The Picture of Dorian Gray. Chapter 13.

  • Definitiv JA! Morgenmuffeljenny kommt damit überhaupt nicht zurecht. Ist sie dann dran gewöhnt, kommt auch schon die schöne Winterzeit... X)