Wie wählerisch seid ihr im Bezug auf deutsche Synchronisation?

  • Wenn ich die Wahl habe, würde ich immer Japanisch der deutschen Synchronisierung vorziehen.
    Zum einen liegt das daran, dass das Feeling der meisten Animes im Deutschen gar nicht rüberkommt - ein "Urusai!" oder "Damare!" klingt einfach viel besser als ein stumpes "Halt's Maul!" :D


    Zum anderen habe ich oft das Gefühl, dass die Deutschen nicht gut gecastet sind und/oder zu oft wechseln. Spontan fällt mir kein Anime ein, bei dem mir die deutsche Synchro gefallen hat.
    ... Bei meinem aktuellen Programm Fullmetal Alchemist Brotherhood haben sich mir fast die Zehennägel gekräuselt :'DD


    Letztendlich ist es aber ganz einfach: Wenn ich einmal die originale Synchronisierung gehört habe, sei es Englisch bei Serien oder Japanisch bei Animes, stellt mich die Deutsche sowieso nicht mehr zufrieden.

  • Oh, warum das denn? Ich fand die Besetzung ganz gut, mit namenhaften Sprechern die sich dann auch ein wenig Mühe gegeben haben.

    Ich muss zugeben, dass es dem Umstand geschuldet sein könnte, dass ich Fullmetal Alchemist ebenfalls nur auf Japanisch kenne und der Umstieg auf Deutsch direkt im Anschluss wieder mehr als holprig war. Den Hauptcharakteren hat man bestimmt viel Mühe und Aufmerksamkeit geschenkt, aber sobald es an die weniger wichtigen Nebenrollen geht (z. B. der Freezing Alchemist), fand ich die Umsetzung doch eher schwach.
    Ich bin aber vermutlich auch nur sehr schwer zufriedenzustellen und Gott sei Dank gibt es auch auf Netflix die Originaltonspur. :)

  • Den Hauptcharakteren hat man bestimmt viel Mühe und Aufmerksamkeit geschenkt, aber sobald es an die weniger wichtigen Nebenrollen geht (z. B. der Freezing Alchemist), fand ich die Umsetzung doch eher schwach.

    Der kommt in einer einzigen Folgen vor, das ist keine Nebenrolle, sondern ein Statist. Da kann man bei uns eben nicht Tommy Morgenstern ins Studio holen.


    Versteh mich nicht falsch, gibt genug deutsche Anime Synchros wo man kräftig mit dem Hammer drauf hauen kann. Aber bei FMAB wurden durch die Bank auch Nebenrollen mit namenhaften Sprechern besetzt, die auch was können. Mit dem Original kann man das natürlich nicht vergleichen. Aber FMAB in zusammenhang mit Nägel hochrollen zu erwähnen, da muss ich mich erwehren :D

  • Der kommt in einer einzigen Folgen vor, das ist keine Nebenrolle, sondern ein Statist. Da kann man bei uns eben nicht Tommy Morgenstern ins Studio holen.


    Versteh mich nicht falsch, gibt genug deutsche Anime Synchros wo man kräftig mit dem Hammer drauf hauen kann. Aber bei FMAB wurden durch die Bank auch Nebenrollen mit namenhaften Sprechern besetzt, die auch was können. Mit dem Original kann man das natürlich nicht vergleichen. Aber FMAB in zusammenhang mit Nägel hochrollen zu erwähnen, da muss ich mich erwehren

    Dem muss ich mich zu 100% anschließen. Die Synchronisation von Fullmetal Alchemist ist wirklich sehr gut. Die Stimmen wurden zu den Charakteren passend ausgewählt und die Sprecher sind allesamt namenhafte und talentierte Synchronsprecher, die sich auch wirklich Mühe geben. Und dass man für eine Rolle, die in einer Episode für circa 2-3 Minuten vorkommt keinen teuren Starsprecher engagiert, dürfte wohl zu verkraften sein. Darüber hinaus habe ich Fullmetal Alchemist ebenfalls zuerst auf japanisch geschaut und halte die deutsche Synchro trotzdem für eine der besten Animesynchros der letzten Jahre, bei der nichts von der wunderbaren Atmosphäre dieses Meisterwerkes verlorengeht.

  • Der kommt in einer einzigen Folgen vor, das ist keine Nebenrolle, sondern ein Statist. Da kann man bei uns eben nicht Tommy Morgenstern ins Studio holen.

    Ja gut, ich muss dazu sagen, dass ich nach FMA gerade erst 3 Folgen von FMAB auf Deutsch gesehen habe, auf denen meine Meinung aufbaut. Da ließ sich jetzt noch nicht allzu viel über die Langlebigkeit der Charaktere sagen (mal abgesehen vom Freezing Alchemist :'D).
    Außerdem muss es ja kein namhafter Sprecher sein, er soll einfach glaubwürdig sein! So viel erwarte ich von jemandem, der als Synchronsprecher seine Brötchen verdient. :P


    Versteh mich nicht falsch, gibt genug deutsche Anime Synchros wo man kräftig mit dem Hammer drauf hauen kann. Aber bei FMAB wurden durch die Bank auch Nebenrollen mit namenhaften Sprechern besetzt, die auch was können. Mit dem Original kann man das natürlich nicht vergleichen. Aber FMAB in zusammenhang mit Nägel hochrollen zu erwähnen, da muss ich mich erwehren

    Kein Problem, ich lasse mich auch gerne eines Besseren belehren. :D 
    Dann werde ich der Deutschen Synchro einfach vielleicht doch noch eine unvoreingenommene Chance geben, wenn ihr Ruf ansonsten entgegen vieler anderer Animes so gut ist. Wenn ich dran denke, melde ich mich nochmal zurück, sobald ich durch bin.

  • An sic h schaue ich keine Deutschen Synchros mehr da sie mir einfahc nicht gefallen. Es gibt aber noch ein paar Außnahmen Anime wie gantz oder Azumanga Daioh schaue ich manchmal noch auf Deutsch da mir da die Stimmen ganz gut gefielen.


    Eine weitere AUßanhme ist alte OVAs die kaufe ich aber extra wegen der grottigen Synchro. Natürlih könnte man fragen warum gibts du geld dafür aus. NUn Das fing an als ich bei einem Freund war und ich Guardian hearts mitgebracht hatte und den haben wir auf Deutsh geschaut. Wir haben viel gelacht und uns über die Synchro lustig gemacht vorallem er kannte dne Aime auc noch nicht ich kannte bereits die schlechte Deutsche Synchro. Mittlerweile ist es schon standart gewordne wann imme rich zu ihm fahre brne ich irgenen nen alten Anime mit so ner Synchro mit haben immer viel Spaß und die ANimes sind ja wenn man die Synchro weg nimmt ja gar nicht schlecht^^

  • Achso sorry,
    habe nur letztens gehört das Mirai Nikki in Deutschland lizenziert wird...
    Daraufhin gab es so viele Leute die angefangen haben darüber zu meckern!


    Wegen dem GerDub.:v

    Setzen wir das mal ins richtige Thread. :P


    Und ja, kann ich vollkommen verstehen, wesentlich schlimmer hier bei dieser Aussage ist, dass man bereits jetzt diese Aussage trifft, dabei ist noch nichts klar.
    Kazé hatte mal bessere mal schlechtere Synchros, nie wirklich sau schlechte Synchros, aber ich hab das hier schonmal geschrieben, aber erwähne es gerne nochmal gerade weil du neu bist (natürlich ist es aber nicht auf dich bezogen^^), die meisten meinen eine Synchro bewerten zu können, dabei hören Sie nur den japanischen Dub mit Untertiteln, noch dämlicher wirds, wenn man das dann noch genau so offen zu gibt.


    Keiner kann wirklich beurteilen, ob die japnische Synchro um so vieles besser ist als die deutsche, die meisten können einfach kein fließend japanisch und ich gehöre ebenfalls dazu, bei mir ist einfach nur der Grundgedanke so verankert, dass ich mir deutsche Dubs anhöre und das unbefangen und nicht "öhhh ich guck mit den deutschen Dub an, weiß aber der japanische ist um Welten besser".
    Ich gucke ebenfalls auf japanisch, aber irgendwie kann ich die Aussage auch nicht so wirklich ernst nehmen aka "im japanischen bringen Sie die Gefühle besser rüber", klar es gibt einige Anime im deutschen, da wird es mehr oder weniger runtergelesen, aber man hört die japanische Stimme und das Geschreie, was man in der Regel nicht versteht, weil man japanisch nicht gut genug versteht und kommt dann zu dieser Aussage.
    Klar hat man da die Untertitel, aber wer sagt mir dann wirklich ob die Untertitel ebenfalls richtig übersetzt wurden?


    Ich will da nicht die japanische Synchro schlecht reden, nur wird mir in den meisten Fällen einfach zu locker gesagt "ja japanischer Dub ist eh das beste", aber dann kein fließendes Japanisch können, das liest sich bei vielen Formulierungen einfach so "ja Anime kommt aus Japan, das muss auf japanisch angeguckt werden".


    Das sich quitschende Stimmen geil anhören kann ich irgendwo nachvollziehen (*hust* :D ), der Punkt ist aber, dass der Anime "verdeutscht" wird, das heißt 16 jährige japanische Schulmädchen haben nicht mehr unbedingt die quitschende helle Stimme, sondern hören sich wie bei den deutschen Mädels auch mal etwas tiefer an, das ist so, wenn man eine Lizenz nach Deutschland holt, dann geht man davon auch aus, vorallem wenn man Geld ausgibt, dass es irgendwo "verdeutscht" wird.
    Und um ehrlich zu sein (da kann natürlich jeder anderer Meinung sein), wenn man diese hellen kindlichen Stimmen im deutschen haben will und ich mir aufeinmal vorstellen muss, dass irgendein Charakter meines Lieblingsanime eine dermaßen hohe deutsche Stimme spricht, würde ich mir liebend gerne die Ohren abreißen. xD
    Klar ist auch hier, es ist kacke, wenn man ne Sprecherin wählt, die nicht wirklich hellere Stimmen drauf hat und ne 10 jährige dann wie ne 20 jährige Raucherin klingt, schön herb und nussig. xD

  • Dankeschöön,
    wusste nicht das es so viele Einzel Thread gibt, pass beim nächsten mal besser auf x3
    Das Thema ist halt so wie mit dem schauen auf illegalen Anime Seiten.... :D (Aber das ist ein anderes Thema!! :D)
    Ich liebe JapDub!!


    *meine Waifu darf doch kein Deutsch sprechen!!!*
    tut sie aber :c
    Aber hassen tue ich die deutsche Synchronisation auf keinen Fall!
    Andere können/wollen eventuell auch nicht mitlesen oder sind zu faul :P

  • "ja Anime kommt aus Japan, das muss auf japanisch angeguckt werden"

    Interessanterweise war "OVA Films" das erste deutsche Label, welches Anime im OmU auf VHS veröffentlichte ("Plastic Little" 1995). Der Grund? Eine Synchronisation war/ist kostspieliger, als Untertitel. Zuvor gab es dies nicht. Anime, die man früher im TV sehen konnte, waren synchronisiert und auch jene Titel, welche über "Ascot" auf VHS vertrieben wurden, hatten nur den deutschen Ton. "Akira" gab es damals nur mit deutschem Ton... Selbst die Hentai in den Videotheken... Alles mit deutschem Ton. Da der damalige Markt noch sehr klein und überschaubar war, stellten die untertitelten Anime von OVA Films eine neue und erfrischende Quelle da (in den USA und UK gab es bereits sub). Letztlich war man nicht wählerisch. Mit den Jahren kamen auch diverse Synchronisationen mit auf die VHS-Kassetten und DVDs, die meist eher schlecht als recht waren. Je größer der Markt und die Nachfrage wurde, umso mehr Augenmerk lenkte man auf die Synchronisationen, welche schließlich zum Standard avancierten (gibt natürlich auch heute noch Ausnahmen...)... Das nicht jede deutsche Vertonung großartig klingen mag, liegt auf der Hand und es kann viele Gründe dafür geben... Seien es beispielsweise Laiensprecher oder ein schlechter Dialogregisseur an der Aufnahme... Zum Schluss sei gesagt, dass die ersten Anime mit deutschen Untertiteln rein aus Kostengründen auf den Markt kamen und nicht, weil es auf Japanisch schöner oder besser klang...

  • @Ryuuji Takasu
    Verstehe nicht ganz, warum man Japanisch verstehen muss um sagen zu können "Jap Dub ist beste". Wenn die Stimme im Japanischen vom Klang her einfach besser ist als der im Deutschen, kann man doch sagen, dass der Jap Dub besser ist oder nicht? Zumindest ist dort immer mein Ansatzpunkt, wenn es bei mir um das Thema Synchronisation geht.


    Vlt verstehe ich das ganze ja auch irgendwo falsch und du meinst mit dem Dub nicht nur den Klang sondern auch Dialoge, die ich mit dem Thema Synchronisation noch nie in Zusammenhang gebracht habe. Wenn dem so ist, kann ich dir in dem Punkt nicht widersprechen. :D

  • @Ryuuji Takasu
    Verstehe nicht ganz, warum man Japanisch verstehen muss um sagen zu können "Jap Dub ist beste". Wenn die Stimme im Japanischen vom Klang her einfach besser ist als der im Deutschen, kann man doch sagen, dass der Jap Dub besser ist oder nicht? Zumindest ist dort immer mein Ansatzpunkt, wenn es bei mir um das Thema Synchronisation geht.


    Vlt verstehe ich das ganze ja auch irgendwo falsch und du meinst mit dem Dub nicht nur den Klang sondern auch Dialoge, die ich mit dem Thema Synchronisation noch nie in Zusammenhang gebracht habe. Wenn dem so ist, kann ich dir in dem Punkt nicht widersprechen. :D

    Er meint schon die Dialoge und ihren Inhalt. Du meinst mit "Klang" wohl eher die Stimme an sich und den Ausdruck der japanischen Sprache. Ryuuji hat schon recht mit dem was er sagt, aber mir gehts da eher wie dir, weniger um den Dialog, mehr um die Qualität der Stimme.
    Ist aber leider so, die meisten hauen auf die deutsche Synchro drauf, ohne sich wirklich damit zu befassen. Es gibt genug Mist wo man das kann, aber auch genug gute Anime Synchros die man sich wunderbar anhören kann. Leider ist die Spanne dabei viel zu groß, weil es eben nicht die eine Formel für eine gute Synchro gibt. Spielen viele Faktoren mit rein und wenn dann eine oder mehrere nicht passen(Sprecher, Regisseur, Dialogbuch, vorgaben an die Sprecher, Budget, Zeitaufwand/Zeitdruck) wird das eben nichts.