Bei welchem Anime habt ihr letztes Mal geweint?

Ankündigung Wartungsarbeiten - Serverumzug
Wir wechseln Server! Am Montag, den 16.09.2019 sind wir daher ab 10 Uhr für mehrere Stunden nicht erreichbar.
  • Clannad, vor Jahren. Und das einzige mal, dass ich das musste - auch wenn's eher so ein bisschen nasse Augen waren, nicht wirklich "weinen" in dem Sinne.
    Weiß generell nicht, wann ich das letzte mal richtig geweint habe. War irgendwann als Kind (<5 Jahre).


    Bei Comic Sans kommen mir aber auch fast die Tränen...

  • Bei einem Anime geweint?
    Ich glaub nur bei der Erstausstrahlung von der Pokémonfolge "Pikachus goodbye" 1998.
    Aber auch nur weil man damals noch nicht wusste wie es weitergeht und der Pokémon-Hype gerade erst anfing.

  • ich glaub bisher hatte ich nur einmal bisschen Pipi in den Augen bei Animes. Das war die Szene mit dem Hund aus Elfen Lied. Ansonsten kann ich mich dran erinnern das mich etwas so stark berührt hat das ich wirklich anfangen musste mit weinen ^^

  • Ich bin bei Animes oft sehr nah am Wasser gebaut, zumindest wenn sie mich berühren, daher weiß ich gar nicht, wann das letzte mal war. Dafür erinnere ich mich wann ich das letzte mal so richtig wie ein Schloßhund geheult hab, das war beim Ende des Chimera Ant Arcs von Hunter x Hunter.

  • Ich bin auch immer recht nah am Wasser gebaut wenn ich Animes gucke und hab eigentlich bei Jedem feuchte Augen, bei dems kein Happy End gibt oder das Ende irgendeinen Abschied hat.
    Aber richtig geweint hab ich bei Angel Beats. Das war echt peinlich xD Da sind viele Taschentücher flöten gegangen.

  • ich weine eigentlich nie... aber bei Anime's ist das was anderes ich finde die Charaktere sind und können viel viel viel viel emotionaler gestaltet werden als irgendein Schauspieler die szene spielen könnte ( Es gibt Aussnahmen )


    Es gibt 2 szenen die ich wirklich gefühlt habe... weil ich die Charaktere geliebt habe ;(


    Die erste kommt am ende von akame ga kill




    Und die 2te Szene ist aus SAO



    Aber villeicht bin ich auch einfach nur sensibel :D


    hab leider beide szenen nicht auf Deutsch gefunden :( ...sorry aber ihr kennt die bestimmt eh :P

    Ein böser kleiner Specht
    Ein weiterer Tag, du machst deine Löcher
    Zerstörst die Wälder
    Der böse alte Waldgott hat deinen Schnabel in ein giftiges Messer verwandelt
    Armer kleiner Specht, deine Nisthöhlen sind alle verdorben
    Dein Essen voller Gift
    Wenn du deine Freunde berührst, werden sie alle sterben
    Oh, trauriger kleiner Specht
    Gifitge Tränen strahlen hell, während sie deine Wangen hinabfließen.

  • Sensibel bin ich zu genüge, aber auch hauptsächlich nur in Animes, die können irgendwie mehr Emotionen rüber bringen, als die Menschen.


    Besonders viele Taschentücher sind draufgegangen, bei Clannad, Angel Beats, Waiting in the Summer (das Ende, hat auch mich gebrochen) und vielen weiteren, selbst als bei K-On! Yui in der 3ten Klasse beim letzten Konzert aufzählt was als nächstes kommt und Ritsu nur sagt, dass es vorbei ist oder die Szene wo Azusa die anderen bittet da zu bleiben und in in tränen ausbricht, waren Szenen wo ich mich super mit rein versetzen konnte.

  • ich glaub bisher hatte ich nur einmal bisschen Pipi in den Augen bei Animes. Das war die Szene mit dem Hund aus Elfen Lied. Ansonsten kann ich mich dran erinnern das mich etwas so stark berührt hat das ich wirklich anfangen musste mit weinen ^^

    Hätte nicht erwartet, dass es noch jemanden gibt, der die Szene erwähnt, die ich nennen wollte.

  • Ich habe beim Ende von Code Geass männlich eine Träne vergossen. Das war auch das letzte Mal, wo ich richtig bei nem Anime geweint habe.

    "Impossible is a word to be found only in the dictionary of fools."

    Einmal editiert, zuletzt von xDrake ()

  • Da ich doch relativ schnell weine, wenn mich ein Ende eines Anime berührt, könnte ich jetzt nicht mehr genau sagen, welcher der letzte Anime das war.
    Die Anime bei denen ich wohl am meisten geweint habe waren Tokyo Magnitude 8.0 - dieses Ende & AnoHana.


    :lovex:

  • Ich muss sagen: Irgendwelche Tode nehmen mich oft viel weniger mit als manch andere Zuschauer (meist fühle ich nicht so mit, da mich der Char nicht so ansprach und die Szene nicht so emotional rüberkam und der Tod an sich mich da so krass nicht tangiert).


    Ebenso gilt dies für irgendwelche Liebesszenen (das ist doch eher was für Frauen, dort zu weinen).


    Was ich gut find sind teils ganz normale richtig gut rübergebrachte Szenen die emotional gut kommen und einem mitreissen. Wenn z. B. zwei gute Freunde füreinenader kämpfen und der eine für den andern sich ins Feuer wirft und gute Dialoge sind und man vorher die Chars gut nahe gebracht bekommen hat.


    Wann das jetzt das letzte Mal war weiß ich auch nicht.



    Natsume Yuuninchou fand ich aber sehr krass. Hab ich alle Staffeln gesehen (mach ich selten - vor allem wenns so viele sind). Da waren teils manche Episoden besser als andere komplette Serien. Und bestimmt jede 2. bis 3. Episode eine dabei die einem krass mitriss und auch nahe der Tränen brachte.


    Wie da so episodisch manche Sachen so richtig gut rübergebracht wurden. Das war richtig gut konstruiert.

  • Letzte Mal? Schwierig. Was Filme angeht bin ich eine totale Heulsuse. Alles nimmt mich dabei emotional mit. Der Anfang, lustige Momente, romantische Momente, intelektuell-coole Momente, bewegende Momente und vorallem das (finale) Ende.


    Schäme mich dafür auch nicht. Weshalb auch?

  • Animes und weinen. Ohja. Das tu ich. Ich weine wenn es sich um Abschiede handelt, wenn Charaktere sterben usw.
    Das letzte mal hab ich vor gute 2-3 Wochen bei Clannad geweint T_T Mir hat es mein Herz so richtig zerissen.
    In Zukunft werde ich bestimmt weiter weinen xD Ich bin da einfach zu emotional!


    Ich bitte um eine Taschentücherspende :onion-wow1: für glasige Augen!