Mobbing ja? Oder nein danke

  • Ich erlebe ja immer noch die Nachwirkungen davon. Also keine Freunde finden und so. Ich glaube manch einer kann sich gar nicht vorstellen wie schwierig das sein kann.


    Häufig wird einem nur gesagt, spring da nicht drauf an, dann hören die von alleine auf.
    Jedoch hat das nie etwas gebracht. Die haben immer weiter gemacht und außerdem auch körperlich eingegriffen. Worte kann man vielleicht ignorieren, körperlichen Kontakt jedoch nicht.
    Das hat mich auch in eine tiefe Depression geführt.


    Mobbt ihr sogar selbst bzw. habt ihr gemobbt?


    Ich selber habe so etwas nie gemacht. Ich lache auch nicht, wenn andere davon betroffen sind und hin fallen, oder so. Das ist überhaupt nicht mein Humor.
    Ich verachte solche Wesen, die einem Menschen(natürlich auch Tieren) so etwas antun können. Die kennen die Konsequenzen nicht, mit dem der Betroffene leben muss. Die sehen so etwas nur, wenn sich jemand umbringt und vielleicht lachen die sogar darüber und sagen sich, dass sie damit ja gar nichts zu tun hätten. Der oder die hätte sich ja auch einfach so aus Lust an der Freude umgebracht. Wohl kaum.

  • Wie steht ihr zum Thema Mobbing?
    Da ich selber gemobbt wurde, bin ich gegen Mobbing.


    Was sind eurer Meinung nach die Ursachen?
    Menschen finden immer etwas um andere zu mobben sei es eine Verhaltensweise, Behinderung, Hautfarbe etc.


    Wurdet bzw. Werdet ihr selbst gemobbt?
    Wie oben schon gesagt, bin manchmal immer noch das Ziel von blöden Späßen stehe da mittlerweile aber drüber.


    Kann Mobbing verhindert werden?
    Nicht wirklich. Siehe Frage 2.


    Mobbt ihr sogar selbst bzw. habt ihr gemobbt?
    Während meiner Schulzeit, habe ich mich kurzzeitig von Leuten die gemobbt haben mitreißen lassen.

  • Wie steht ihr zum Thema Mobbing


    Mobbing ist absolut das Letzte und die Auswirkungen davon werden viel zu stark unterschätzt.


    Was sind eurer Meinung nach Ursachen


    Also es ist einmal so ein Dominanz gehabe die von einem aus der Gruppe ausgeht und die anderen ziehen dann einfach mit weil man cool sein möchte, der zweite punkt ist der gemobbte der anders ist oder neu irgendwo dazu gekommen ist (Auf der Arbeit oder in der Schule).


    Wurdet bzw. Werdet ihr selbst gemobbt


    Ich wurde selber Stark gemobbt weil ich einmal neu in eine Schule dazu kam zudem war ich anders als andere (In Sachen Musik, Kleidung, verhalten und bla bla bla). Das Mobbing äußerte sich durch Ausgrenzung, Beschimpfungen und halt Gewalt.


    Kann Mobbing verhindert werden


    Es könnte dadurch verhindert werden wenn alle sich gegenseitig respektieren würden aber das wird niemals passieren also würde ich sagen das es nicht verhindert werden kann.

  • Ich wurde nie gemobbt. Mobbing ist ein sehr starker Begriff, da muss dann natürlich schon mehr dahinter stecken als nur ein einfaches: "Du bist blöd.". Meist steckt hinter solchen Aktionen wirklich ein ganzes Kollektiv, welches einen Verdrängen möchte - sei es vom Arbeitsplatz oder von der Schule. Umso erschreckender finde ich die Tatsache, dass hier so viele scheinbar gemobbt wurden. Da frage ich mich zum Teil wirklich wo dann noch die Täter bleiben. Die muss es schließlich auch geben, sonst hätte man die ganze Problematik ja nicht.


    Wie steht ihr zum Thema Mobbing


    Ganz klar dagegen.


    Was sind eurer Meinung nach Ursachen


    Gruppenzwang, Minderwertigkeitskomplexe, reine böswillige Unterhaltung, Machtspielereien, Unverständnis der Gefühle des Gegenübers etc.


    Kann Mobbing verhindert werden


    Prävention ist immer möglich, aber Mobbing an sich wird weiterhin bestehen.

  • Ich halte nichts von Mobbing. Zu einem da ich Jahre lang selber gemobbt wurde und es gerade mal nachgelassen hat und zum anderen da Mobbing zu nichts führt außer zu Kummer Leid und wenn nicht sogar zu schlimmeren.


    Wie steht ihr zum Thema Mobbing?


    Ganz einfach gesagt. Ich bin absolut dagegen. Es bringt zu nichts außer zu Kummer Leid und Selbsthasst.

    Was sind eurer Meinung nach die Ursachen?
    Man muss sagen es gibt nie wirklich einen Grund zu mobben. Selbst wenn man eine Personen abgründig hasst. Ich kann aus meiner Sicht sagen, dass ich angefangen wurde zu mobben bzw vorher zu beleidigen wegen mein aussehen und meinen Interessen (ich war nunmal das Klischee Opfer)

    Wurdet bzw. werdet ihr selbst gemobbt?


    Seitdem Kindergarten bis letztes Jahr an der Realschule. Es fing mit Beleidigungen an gefolgt von Drohungen und lästern über meinen Rücken. Es ging sogar soweit , dass ich nach der Schule sofort in meinem Zimmer eingesperrt habe und meine Eltern Tag ein Tag aus angefleht habe mich nicht tut Schule zu schicken (ich nannte es Hölle!) Es war eine verdammt schwierige Zeit wo ich nicht mehr ins Detail rein will


    Mobbt ihr sogar selbst bzw. habt ihr gemobbt?
    Ja ein einziges Mal und da hat mich der Gruppenzwang dazu gebracht (heute verachte ich ihn!!!)
    Ich habe mich danach so schlecht geführt , dass ich diese Person abends angerufen habe und mich entschuldigt habe.


    Kann Mobbing verhindert werden?

    JA!!! Man kann Mobbing verhindern. Am besten wäre es garnicht darauf einzugehen und kein Mitläufer zu sein und dieser Person zu helfen. Denn gemeinsam ist man stärker als einer!!!


    Es gibt dann aber auch Fälle wo man alleine zu kämpfen wie in meinem Fall)
    An diese Personen kann ich nur weitergeben
    Gibt nicht nach! Egal wir schwer der Weg sein wird seid immer ihr selbst! Schämt euch nicht für euer ich einzustehen denn das seid ihr und ihr seid so perfekt und wenn ihr keine Freunde in der Schule sucht euch außerhalb Freunde und seid stark.
    Gibt niemals auf! und denkt immer es gibt einen Ort und es gibt Menschen die mich so akzeptieren wie ich bin.
    Auch wenn der weg länger dauert und viele Hürde mit sich bringt
    Seid ihr selbst!!!!

  • Wie steht ihr zum Thema Mobbing?


    Also eigentlich ist die Frage ziemlich dämlich.
    Selbst Leute, die permanent jemanden mobben, finden Mobbing offiziell natürlich voll doof.


    Wurdet bzw. werdet ihr selbst gemobbt?


    Ja, sowohl öfter passiv zur Ausgrenzung, als auch aktiv.
    Ich bin damals nach der Grundschule aufgrund meiner Faulheit (und weil ich irgendwie 'n Spätzünder bin) auf die Hauptschule gekommen.
    Der durchschnittliche Hauptschüler ist jetzt nicht bekannt dafür, ein netter Bursche zu sein, klar gibt es haufenweise Ausnahmen (mich zum Beispiel!), aber die treten selten aus der Masse hervor.
    So wurde ich eigentlich fast meine ganze Schulzeit über gemobbt. Ich weiß heute eigentlich nicht einmal wieso. Vermutlich weil ich immer still und geistig abwesend war.
    Ich glaube das extremste was da mal passiert ist, dass mir jemand einfach so im Vorbeigehen grundlos auf die Fresse gehauen hat.
    Ich hab dadurch allerdings nicht die Schule mehr gehasst, als der durchschnittliche Schüler. Ich hab mich auch glaube ich nicht, wie das typische Mobbingopfer gefühlt. Ich glaub, mir war damals recht viel egal. Einmal war da ein zwei Jahre älteres Mädchen, was wahrscheinlich aus Mitgefühl angefangen hat zu weinen, weil ich gemobbt wurde. Ich dachte da irgendwie zuerst, man will mich verarschen. War irgendwie aus damaliger Sicht ein ziemlich seltsamer Moment.
    Resultiert hat das hauptsächlich in Eskamismus. Ich hatte eh keine Freunde, also saß ich den ganzen Tag vorm PC und habe Spiele gespielt, fühlte mich jedoch dabei nicht wirklich schlecht.


    Als die Schule dann irgendwann vorbei war, und ich auf die nächste Schule gegangen bin, um meinen Realschulabschluss zu machen, dachte ich mir "yo geil, hier kennt mich keiner und jetzt kann ich nochmal von vorne anfangen".
    Ging aber irgendwie schief. Auch hier wurde ich von meiner Klasse gemobbt. Da war ich 16 oder so. Ich stand innerlich wahrscheinlich so unter Stress, weil ich versuchen wollte nichts falsches zu machen, dass ich total
    seltsam und komisch rüberkam. Aber um hier mal die Frage nach der Ursache zu beantworten: Ich habe keine Ahnung. Ich meine, es muss ja irgendwie doch an mir liegen, oder? Wenns bis jetzt immer wieder in verschiedenen Schulen passiert ist.


    Klar, hatte ich hin und wieder auch Leute - vor allem in der Klasse, in der ich mein Fachabi gemacht habe - mit denen ich gut zurecht kam. Aber mehr gut zurecht kommen und in der Schule zusammen abhängen und vielleicht ne private Abschlussfeier, war da nicht drin.
    Zu den Leuten habe ich heute auch keinen Kontakt mehr.



    Ich würde sagen, dass ich gemobbt wurde hat mich trotzdem ziemlich geprägt. Heute sitze ich hier alleine und habe keine Freunde. Muss dazu aber sagen, dass es mir dadurch jetzt nicht schlecht geht oder so.
    Mit den Leuten von damals, hätte eine Freundschaft eh nicht lange gehalten.
    Auch ein Resultat ist, dass mir heute ziemlich egal ist, was Leute die ich nicht kenne von mir denken. Außer Leute, mit denen ich sehr viel Zeit verbringen muss, also Arbeitskollegen. Hier stehe ich fast so wie damals permanent unter
    Stress, bloß nicht "falsch" oder "seltsam" rüberzukommen. Allerdings glaube ich, dass gerade dieser Stress und meine Zurückhaltung/Introvertiertheit dazu führt. Ich bin dadurch schon so oft in Situationen geraten, die im Nachhinein einfach nur sehr peinlich waren.


    Oh, und ich habe vor einigen Wochen erst die Erkenntnis gehabt, dass ich voll ein Problem damit habe, Emotionen öffentlich zu zeigen, vor allem vor meinen Eltern. Ich glaube, dass ist auch noch ein Resultat des Mobbing, dessen ich mir
    erst vor kurzem bewusst geworden bin. Wenn mir meine Mutter beispielsweise irgendwas schenkt, freue ich mich zwar wie ein Kleinkind, aber kann's irgendwie nicht zeigen. Das tut mir auch irgendwie total leid.


    Zudem, da ich gesellschaftliche Dinge meist nur als Außenseiter mitbeobachten konnte, hinterfrage ich heute immer mehr die gesellschaftlichen Sitten und Normen bzw. lehne sie teilweise komplett ab.
    Macht's nicht gerade einfacher Bekanntschaften zu machen bzw. anderen Leuten gegenüber sympathisch zu wirken!


    Aber ich schweife irgendwie total ab. Also ja, ich wurde gemobbt, war doof, kam damit aber durch Gleichgültigkeit und Eskapismus einigermaßen zurecht.
    Nicht der beste Weg, aber hat funktioniert.




    Kann Mobbing verhindert werden?


    Auf jeden Fall.
    Ich denke allerdings, dass es damit nur halb getan ist. Wenn dich jemand nur aus dem Grund nicht mobbt, weil es verhindert wird bzw. weil er's nicht darf, ist das zwar ziemlich nice,
    aber die Lust zum Mobben ist ja dennoch da.
    Optimal wäre es, wenn Mobbing einfach für niemanden mehr in Frage käme!


    Tschöööö
    :eo-raupi:

  • :hi2: Wie steht ihr zum Thema Mobbing Meine Meinung:


    Ich halte nix von Mobbing, und schon garnicht wenn man andere mobbt weil sie anders sind. (Jeder sollte wissen das jeder Mensch anders ist, und das ist auch gut


    , stellt euch mal eine Welt vor wo alle Menschen gleich wären.) Gäbe es keine Regeln würde ich solche Leuten gnadenlos in den Abgrund stürzen , weil sie das


    Leben garnicht verdient hätten da diese andere Menschen nur zu depressionen Zb. treiben. (Und nein das ist nicht übertrieben, selbst wenn andere so geworden


    sind wegen ihren Eltern ist das keine Entschuldigung andere so zu kränken mit mobbing , das sich andere Menschen garnicht mehr in die Arbeit/Schule trauen oder


    sich selbst verletzten wegen solchen sagen wir mal 'hirnlosen' Menschen.) Aber natürlich wäre Gewalt einsetzen auch nicht okay bzw ist es nicht!


    Was sind eurer Meinung nach Ursachen


    Gibt 1000 Gründe ..aber die meisten machen das weil sie neidisch auf andere sind ,und deshalb die Person schlecht machen muss damit diese sich eben besser


    fühlt. Oder sie unzufrieden mit sich selbst sind, und sich mit mobbing 'aufgeilen' müssen anstatt was an sich selbst zu ändern. Und wie gesagt die meisten können


    wirklich nix dafür weil solche Menschen es damals nicht anders von ihren Eltern gelernt hatten und vllt. selbst geschlagen oder so worden sind.




    Wurdet bzw. Werdet ihr selbst gemobbt


    Ja wurde ich damals als ich ruhiger war als andere Menschen und diese wohl dachten das ich mir alles gefallen lasse weil ich schüchtern war.


    Oder weil ich bunte Haare hatte (Zb. pink ,lila) , aber gab tatsächlich auch eine Zeit wo ich geärgert worden bin weil ich Mangas gelesen hatte in der Schule und


    zu schüchtern war auf andere zu zugehen und diese wohl dachten das ich nix zutun haben wollte mit anderen oder arrogant war. (Was überhaupt nicht der Fall is


    da ich gerne mit freundlichen Menschen iwas zsm mache/abhänge) Das einzige why manche vllt. auch so gedacht hatten, weil ich meistens mit ein bösen Blick


    durch die Schule gehe haha aber natürlich nicht extra.. manchmal gucke ich so weil ich einfach müde bin und nicht reden möchte.


    Aber ich halte allgemein nix von Leuten die einfach ein verurteilen weil man eben vllt. arrogant aussieht, diese Menschen kennen mich doch nicht?


    Da kann man sich noch so oft in dreck werfen man würde never so widerlich sein wie solche Menschen die ein fertig machen wegen ihrem aussehen.


    Und überhaupt Schule ist da zum lernen und nicht für 'Wer wird next topmodel' , eigentlich sollte man einfach dort lernen fürs Leben später und nicht 6h or länger


    in der Schule sitzen um andere sogar im Unterricht zu belästigen. (Solche sind ja eh immer die besten dann^^)



    Kann Mobbing verhindert werden


    Ja kann/könnte es aber nicht wenn es '1gegen1' wäre , sondern wenn man sich unterstützung holt und nicht wegen seinen Freunden mitläuft (Klar die meisten


    haben angst das ihre Freundschaft dann kaputt geht, oder eben man als next dran is mit mobbing.. aber sowas is einfach nicht okay!!)


    Die sollten sich mal in die Situation versetzen vom 'Opfer' , sowas kann jeden treffen ja.. aber zusehen ist einfach nicht okay!!


    Ganz wichtig ist es jedenfalls nicht aufzugeben oder sich selbst die Schuld geben bzw fragen was man falsch gemacht hat, das Opfer hat meistens nie was


    falsch gemacht, es sind einfach diese Menschen die sich selbst nicht mögen und ihre letzte Lebensfreude es ist andere zu mobben.


    Und alleine packt man sowas schonmal nicht, man muss Freunde/Lehrer aber am besten die eigenen Eltern als Verstärkung holen.


    (Es gibt ja auch kranke Menschen die Gewalt anwenden bei ihren Opfern und diese am Ende im Krankenhaus sind deshalb nicht alleine kämpfen wenn man weiß das man zu schwach dafür ist.)


    Hilfe annehmen ist nicht falsch, aber ganz wichtig ist es auch sein Mund aufzumachen und sagen was ein nicht passt bzw man muss sich selbst verteidigen solange man noch ein Mund hat. (Ignon bringt leider überhaupt nix mehr bei dennn meisteen Menschen..)


    Ich selbst hatte es damals einfach ignot aber es wurde immer schlimmer, als ich mich gewehrt hatte hatten diese Menschen mit der Zeit interesse daran verloren mich zu ärgern. (Ich wünsche jedenfalls jeden der sowas durchmacht nur das beste, und hoffe das keiner aufgibt bzw bis zum Ende durchhält/kämpft und sich nicht runterkriegen lässt!) :up1::onion-bye:
    -
    :onion-sweating:

  • steht ihr zum Thema Mobbing?


    Bin voll dagegen...



    Was sind eurer Meinung nach die Ursachen?


    Langeweile und Ignoranz..



    Wurdet bzw. werdet ihr selbst gemobbt?


    ja einen Leben lang..


    Mobbt ihr sogar selbst bzw. habt ihr gemobbt?


    Nur die Leute die mich versuchen zu Mobben ( Verteidigung)


    Kann Mobbing verhindert werden?


    Nein weil die Menschheit es einfach nicht auf die Reihe bekommt jemanden in frieden zulassen, Sprich es ist ein Instinkt.... Es ist eine art Machtdemonstration..




    Ich wurde mein Leben lang in die Schulen gemobbt, niemand hatte jemals rücksicht auf mich genommen... Es ging bis Prügel, naja fünf auf einen ist ja auch nicht grade einfach... Deswegen lässt mich es heute kalt...


    Ob ich gegen Mobbing bin? Ja das bin ich, nur die Unschuldigen sollen nicht leiden.. Die Mobber sollten mal gemobbt werden um zu sehen wie man sich fühlt.. Sie sollen auch mal den Schmerz am eigene Leib erfahren was es heißt gemobbt zu werden.. Ich bin mit angst in der Schule gegangen, dann war ich paar mal nicht und habe nur geweint.. Anschließend kam der Tag wo ich gesagt habe was soll es du musst stark bleiben.. Aber Mobbing war bei mir ein Tagesablauf.... Es sollen die Leiden, die es einfach nicht anders verdient haben...

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                                                                                                         

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Die Letzte Träne die ich hab, wer jst sie noch wert? ~ KontraK



    2 Mal editiert, zuletzt von DisturbedSoul ()

  • steht ihr zum Thema Mobbing?


    Situations bedingt, aber grundsätzlich dagegen


    Was sind eurer Meinung nach die Ursachen?


    Schadenfreude Halt


    Wurdet bzw. werdet ihr selbst gemobbt?


    Nein wurde ich nicht, glaube ich zumindestens


    Mobbt ihr sogar selbst bzw. habt ihr gemobbt?


    "Im weiteren Sinn bedeutet Mobbing, andere Menschen, in der Regel ständig bzw. wiederholt und regelmäßig, zu schikanieren, zu quälen und seelisch zu verletzen,"


    Ich verletzte sicherlich Regelmäßig andere Mensche Seelisch was daran liegt das ich sage was ich denke, aber dieses typische Mobbing, Nein


    Kann Mobbing verhindert werden?


    Mobbing wird es immer geben, mobbing in einzelnen Fällen kann aber verhindert werden.



    ~~~~~~~~~~~~



    Hier noch 2 Lieder von meinem Held NMZS der sich das Leben vor paar jahren nahm.


    Ein Lied aus der sicht von Mobbern



    --


    Ein Lied aus der sicht eines Gemobbten


    Für ein anderes Leben war ich zu inkonsequent

    Ich kann nix dafür, ich bin ein erblindender Mensch.

    Einmal editiert, zuletzt von Surcal_ ()

  • Wie steht ihr zum Thema Mobbing?
    Natürlich lehne ich Mobbing ab. Obwohl ich Ursachen und Gründe durchaus verstehen kann, heiße ich sie dennoch nicht gut. Vielleicht bin ich in der Hinsicht einfach zu lieb, da ich stets darum bemüht bin niemandem Schaden zuzufügen, aber jemand anderem das Leben schwer zu machen oder gar zu versauen? Nein, das käme mir nie in den Sinn.

    Was sind eurer Meinung nach die Ursachen?
    Sämtliche meiner Mobber hatten starke Probleme mit sich selbst, ihrem Umfeld oder ihrer Familie. Da war beispielsweise dieses Mädchen, das von ihrer Mutter ständig zu schulischen Höchstleistungen angetrieben wurde und riesigen Ärger bekam, wenn jemand besser in einer Klassenarbeit abschnitt als sie selbst - und das tat ich oft. Für mich ist es darum kein Wunder, dass ihr Ausweg darin bestand den Rest Klasse gegen mich aufzuhetzen und mir dadurch meine Noten zu vermiesen. Jemand, der noch so jung ist und derart unter dem Pantoffel seiner Helikoptereltern steht, der weiß sich einfach nicht anders zu helfen. Ihre Aktion war definitiv daneben, heute bin ich ihr aber deswegen nicht mehr böse. Sie wusste es eben nicht besser und wollte ihre strenge Mama stolz machen.
    Dann gab es da diesen Jungen, der ständig ziemlich konservativ herumlief, damit er bloß nicht auffiel und nicht aus seiner Clique verstoßen werden würde. Allerdings - und das gab er selbst zu - wollte er anders sein, einen besonderen Kleidungsstil tragen und sich künstlerisch an sich selbst ausleben. Als er mich damals sah, wie ich mit bunten Haaren und zerrissenen Hosen in die Schule kam, wurde er schrecklich neidisch, denn ich kümmerte mich nicht um Meinungen anderer und hatte einen sehr toleranten Freundeskreis, der mich so akzeptierte wie ich war. Sein Neid hat ihn letztlich dazu gebracht mir ständig irgendwelche blöden Sprüche an den Kopf zu werfen, mich hässlich zu nennen, meine Schulsachen zu verstecken... Und natürlich auch wieder andere gegen mich aufzuhetzen, die sich daran beteiligt haben. Auch ihm kann ich nicht mehr böse sein. Zwar hat sein Verhalten ziemlich an meinem Selbstbewusstsein genagt, letztendlich jedoch weiß ich wie es ist, wenn man gefangen in einem Körper ist, wenn man doch ein ganz anderes Bild von sich selbst hat. Das ist frustrierend und das macht traurig und wütend. Und wenn dann jemand daher kommt, der sich all das traut und nichts zu befürchten haben muss... Nun, das schafft definitiv Frust.

    Wurdet bzw. werdet ihr selbst gemobbt?
    Wie bereits in der vorherigen Antwort angedeutet wurde ich selbst gemobbt. In den ersten acht Schuljahren sehr heftig, danach ging es allmählich. Inzwischen sind ich und meine Klassenkameraden in einem Alter, in dem man so etwas normalerweise nicht mehr macht, weil man eben möglichst erwachsen wirken möchte. Klar gibt es auch unter älteren Leuten die ein oder andere fiese Ausnahme, diese ist mir bisher aber zum Glück noch nicht begegnet.
    Mir ging es während der Zeit des Mobbens und auch noch Jahre danach extrem schlecht. Ich war so verschüchtert, dass ich nicht einmal mit einem Kassierer sprechen konnte, aus Angst von diesem ausgelacht zu werden - total verrückt. Meine Sachen habe ich darum immer online bestellt und bin generell nur dann vor die Türe gegangen, wenn ich unbedingt musste.
    In den letzten zwei, drei Jahren jedoch habe ich einiges an Aufholarbeit geleistet und mich darum bemüht, das Vergangene hinter mir zu lassen. Was mir sehr geholfen hat war eines: Zu verzeihen. Das ist gewiss nicht einfach, aber nach langen Überlegungen warum das Ganze geschehen war und was meine Mobber damals gedacht haben mussten, da hatte ich dann doch ein wenig Mitleid für diese Menschen - letztlich waren sie damals genauso unglücklich wie ich.
    Darüber hinaus hat mir das Mobbing sogar geholfen. Das soll den vergangenen Schmerz nicht relativieren, aber ich bin mir sicher, dass ich meine Mitmenschen heutzutage anders behandeln würde, hätte man mich nicht gemobbt. Ich habe eine ziemlich hohe Toleranzgrenze, komme inzwischen quasi mit jedem Typ von Mensch gut aus und weiß ganz genau, wie ich mich ihnen gegenüber verhalten muss. Und diese Menschenkenntnis, obgleich sie auf unschönen Geschehnissen beruht, möchte ich definitiv nicht missen - lustigerweise bin ich heutzutage nämlich diejenige, die alle besonders gut behandeln.


    Mobbt ihr sogar selbst bzw. habt ihr gemobbt?
    Ich selbst habe niemals aktiv jemanden gemobbt, allerdings auch nicht das Mobbing einer Mitschülerin lautstark verhindert. Wir waren mehr oder weniger befreundet (wie eben typische Schulkameraden, die in der Pause miteinander rumhängen), sodass ich ihr im Stillen Mut zusprechen konnte und sie aufzubauen versuchte, aber vor der Klasse habe ich sie nie verteidigt. Dafür schäme ich mich heute noch, denn letztendlich habe ich keinen meiner Mitschüler je wiedergesehen - mir hätte es also vollkommen egal sein können, was sie danach von mir denken mochten.

    Kann Mobbing verhindert werden?

    Nein. Es liegt in der Natur des Menschen nach Macht zu streben und um sich zu schlagen, sobald seine Führungsposition in Gefahr gerät. Hinzu kommen Neid, Frustration, Druck von außen... Eine Mischung, die sich selten gegen einen selbst und sehr häufig gegen andere entlädt, weil das meistens wesentlich schmerzloser und einfacher ist. Mobbing kann nur dann verhindert werden, wenn man andere Wege findet um mit dieser Mischung umzugehen. Gerade junge Personen haben jedoch weder die Möglichkeit noch die Lebenserfahrung, um einen solchen anderen Weg zu finden. Verhindern kann man also nichts, aber es durch entsprechende Angebote und Aufklärung zumindest ein wenig besser zu machen.

  • Wie steht ihr zum Thema Mobbing?

    Es ist ungerecht, schmerzhaft und unnötig.

    Mobbing ist ein ernstzunehmendes Thema, welches zu gesundheitlichen Schäden führen kann und deswegen niemals ignoriert werden sollte.


    Was sind eurer Meinung nach die Ursachen?

    Ich denke, dass Mobbing viele Ursachen haben kann.

    Neid oder Konkurrenzkampf, kann dazu führen, dass Personen gemobbt werden. Machtmissbrauch, Personen die sich dadurch stärker und besser fühlen, wenn sie andere fertig machen. Auch Missverständnisse und das Anderssein.


    Wurdet bzw. werdet ihr selbst gemobbt?

    So richtig krass fertig gemacht wurde ich nicht, aber woran ich mich noch gut erinnern kann ist, dass ich mich als Kind oft ausgeschlossen gefühlt habe, weil ich ja ein „Ausländer“ bin. Ein Beispiel: Einmal wollte ein Mädchen Geburtstag feiern und hatte alle Schüler aus der Klasse eingeladen, außer mich, weil ihre Mutter zu ihr meinte, dass sie keine Ausländer einladen sollte. Das war ein richtiger Schlag ins Gesicht. Es sind noch andere Sachen vorgefallen, meistens waren es eigentlich nur Kleinigkeiten, aber die waren damals trotzdem sehr verletzend. Ich war immer zu jedem nett, aber irgendwie wollte keiner so richtig etwas mit mir zu tun haben. Im Verlauf der Zeit hat sich dies geändert und niemand hat mir mehr zu spüren gegeben, dass ich irgendwie benachteiligt oder ausgeschlossen werde, weil ich andere Wurzeln habe. Im Gegenteil sogar, ich habe oft miterlebt, dass die Mehrheit anderen Kulturen sehr offen gegenüber steht.


    Mobbt ihr sogar selbst bzw. habt ihr gemobbt?

    Nein, habe ich noch nie gemacht.


    Kann Mobbing verhindert werden?

    Schwierig. Man kann es nicht direkt verhindern, aber man kann dagegen angekämpfen, sich Unterstützung suchen und versuchen durch Aufklärungsarbeiten, Mobbing entgegenzuwirken.

    "The only thing we're allowed to do is to believe

    that we won't regret the choice we made."

    - Levi Ackerman (Attack on Titan)

  • Wie steht ihr zum Thema Mobbing?

    Wer für Mobbing ist, hat de Schuss nimmer gehört xD...

    Was sind eurer Meinung nach die Ursachen?
    Es gibt leider viele Ursachen... mal entsteht es aus dem Spaß heraus jemanden zu ärgern, was dann ins immense Übertrieben wird, weil die gemobbte Person verzweifelt und mehr Fehler macht, welche andere dann lustig finden. Dann die "erwachsene" Version ist eher wegen Neid oder Missgunst... Und 3. Variation ist das "Nicht riechen können"... Also hatte auch schon einen Vorgesetzten, der mich nicht so abkonnte und mich dann mit "Abweisung" "gemobbt" hat. Stellt euch das so vor: Ihr geht auf die Arbeit und in eurem Büro redet er mit jedem normal und voll kumpelhaft und mit dir dann nur noch abgehackt, stumpf und desinteressiert... Das belastet dich dann sehr oder? Das ist auch eine Form vom Mobbing.

    Wurdet bzw. werdet ihr selbst gemobbt?

    Ja. Ich war und bin etwas merkwürdig, ich bin der Typ Mensch, der es hasst außen vor gelassen zu werden und nicht mit im Team sein zu dürfen... lange zeit habe ich darauf auch Falsch reagiert, weil ich halt nicht wusste warum ich so fühle wie ich fühle... jetzt weiß ich es dank Persönlichkeitsanalysen und komme besser mit Situationen besser klar, die ich vermutlich vorher missverstanden hätte und falsch reagiert hätte :)... Auch Witze auf meine Kosten oder Sarkasmus erkenne ich so viel besser :) <3. Kann ich jedem empfehlen eine Analyse zu machen um sich über sich selber klarer zu sein. Und ja es gibt Menschen die brauchen sowas nicht, wie mein BF z.b.. Aber andere brauchen es um sich weiter Entwickeln zu können :). Toi Toi Toi! Ihr werdet euren Weg finden, wenn ihr diesem auf den Grund geht ;).

    Mobbt ihr sogar selbst bzw. habt ihr gemobbt?

    Leider wollte ich damals immer mit ihm Team sein und fand es dann auch noch toll wenn es nicht mal ich war sondern wer anders... Glaub's mir über die Jahre habe ich echt schon viel Gedanken darüber gemacht! Mittlerweile reagiere ich auf mobbing bei anderen ;).

    Kann Mobbing verhindert werden?

    Nur wenn es Menschen gibt die eventuell da einschreiten und dem Grund nach gehen warum jemand gemobbt wurde und wenn der gemobbte part auch mit sich arbeiten lässt :)... Leider gibt es so Fälle die überhaupt nicht einsichtig sind und überhaupt keine Persönlichkeits Entwicklung betreiben will und alle Schuld auf andere Abladen... Mobbing entsteht leider echt oft auch aus Streitigkeiten oder wenn man wen korrigieren will und der 2. Part fühlt sich angegriffen... deswegen ist es so wichtig dem eigentlichen "Mobbing Grund" auf dem Grund zu gehen und vielleicht auch mal auf andere zu hören, was sie zu sagen haben. :) (hierbei rede ich nicht über die Kategorie Mobbing aus Schadensfreude, diese entwickelt sich aber oft auch aus diesem Thema hier, wenn der Rolltreppenstreit auf ne ganz andere Ebene gerät)... BLUBB xD

    "Be The Hero!" - The Flash ;

    "3 Millionen Jahre Menschliche Evolution und das ist aus euch geworden?! Ihr Schweine!!!" - Dark Angel (2002), Max


    :rice-angel-big: See me drawing under "The Arc Project Studio" :rice-crazy-big:

  • Mobbing find ich voll geil, bin ich selbstverständlich krass für. Ich habe es damals geliebt, gemobbt zu werden. Da habe ich dann auch meine masochistische Ader entdeckt.


    ..was für ein dämlicher Titel.

    ℱ𝑜𝓇 𝓉𝒽𝑒 𝒹𝑒𝒷𝓉 ℐ 𝑜𝓌𝑒, 𝑔𝑜𝓉𝓉𝒶 𝓈𝑒𝓁𝓁 𝓂𝓎 𝓈𝑜𝓊𝓁.
    af146e7a3104b6c54ff9f203fa98a4ec.gif


  • Mobbing find ich voll geil, bin ich selbstverständlich krass für. Ich habe es damals geliebt, gemobbt zu werden. Da habe ich dann auch meine masochistische Ader entdeckt.


    ..was für ein dämlicher Titel.

    Wow :dntknw:


    Hallo zusammen, ich denke wir machen hier mal zu, bitte benutzt für weitere Diskussionen zum Thema Mobbing dieses Thema: Mobbing


    :eo-hole:

  • Da loco

    Hat das Thema geschlossen