Single / Verliebt / in einer Beziehung / etc.

  • Anderes topic: was haltet ihr eigentlich von Freundschaft nach 'ner Beziehung?

    Also die Meinung dass man mit dem Ex-Partner in jedem Fall den Kontakt abbrechen sollte, außer vielleicht man hat ein gemeinsames Kind, halte ich für Quatsch. Sofern man sich gut versteht und keiner der beiden Probleme macht ist so eine Freundschaft ja super. Wie viele Freunde hat man schon die einen so gut kennen wie der Ex?


    Nachdem sich meine erste Freundin nach 3 Jahren Beziehung von mir getrennt hat, war der Kontakt erstmal für 3 Jahre weg. Dann hat sie sich wieder bei mir gemeldet weil es ihr sehr schlecht ging und man hat sich angefreundet. Es war eine tolle Freundschaft weil wir uns halt sehr gut kannten, und 3 Jahre waren genug um über sie hinweg zu kommen. Sie hat dann irgendwann einen neuen Freund gehabt und obwohl wir uns gut verstanden haben und er immer sehr nett zu mir war, hat sie eines Tages plötzlich den Kontakt abgebrochen ohne ein Wort zu sagen. Ich muss einfach annehmen dass der neue Freund ein Problem damit hatte, dass sie noch Kontakt zu einem Ex hat.


    Die Menschen die die Meinung vertreten dass man keinen Kontakt zum Ex halten sollte, mögen wahrscheinlich einfach nicht den Gedanken dass der Partner mit jemanden abhängt mit dem er oder sie intim war, und die haben Angst dass der Partner wieder mit dem Ex zusammen kommt. Es basiert also primär auf Eifersucht.

  • Jede Trennung hat einen Grund. Selbst wenn man sich im Guten trennt, hat ja iwas zu dieser Trennung geführt. Sei es, dass einfach nicht mehr die Gefühle da sind oder man sich auseinander lebt. Iwas hat also dazu geführt, dass man nicht mehr so eng miteinander leben kann. Mag sein, dass nach genug Zeit eine Freundschaft wieder möglich ist, weil man dann reifer geworden ist und die Sache neutraler betrachten kann.


    Mit meinem letzten Ex-Freund hab ich nach der Trennung auch noch stets gezockt und geredet, da könnte man das wohl wirklich als Freundschaft bezeichnen. Mein jetziger Freund fand das aber nicht so schön. Er hatte schlechte Erfahrungen mit der Gruppe gemacht und immer ein mulmiges Gefühl dabei gehabt, wenn ich mit meinem Ex zocke. Also hab ich den Kontakt zu meinem Ex und der Gruppe abgebrochen. Der Kompromiss war dafür, dass er ebenso den Kontakt zu seiner Ex abbricht. Ich konnte mich nämlich auch nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass die beiden iwas zusammen machen.


    In unserem Fall waren wir beiden diejenigen, die Schluss gemacht haben. Wir wissen beide nichts über den jeweils anderen Ex-Freund außer vllt den Namen. Wir haben uns beide, in der noch frischen Beziehung, nicht wohl gefühlt bei dem Gedanken daran, dass der andere was mit seinem/r Ex macht. Einfach weil man die Person nicht kennt. Vllt will sie ja noch was von meinem Partner? Vllt macht er/sie ihn/sie an? Ich hege aber auch nicht den Wunsch die Ex-Freundin kennenzulernen, um mir da eventuell Gewissheit zu verschaffen, dass sie nichts mehr von ihm will. Vllt in ein paar weiteren Jahren, aber nicht jetzt.


    Es ist also, wie Raido sagt, eine Mischung aus Eifersucht und der Unwissenheit.

  • Vllt will sie ja noch was von meinem Partner? Vllt macht er/sie ihn/sie an? Ich hege aber auch nicht den Wunsch die Ex-Freundin kennenzulernen, um mir da eventuell Gewissheit zu verschaffen, dass sie nichts mehr von ihm will. Vllt in ein paar weiteren Jahren, aber nicht jetzt.


    Es ist also, wie Raido sagt, eine Mischung aus Eifersucht und der Unwissenheit.

    Die Frage, die ich mir dann stelle.. auf welcher Basis ist diese Eifersucht dann? Einfach nur darauf, dass du deinem Partner nicht genug vertraust? Denn wie du sagtest, hat ja jede Trennung einen Grund, weswegen man nicht mehr in einer Partnerschaft leben kann/möchte. Was genau hast du dann zu befürchten? Das sind ja immerhin Menschen, die einmal schon gemerkt haben, dass es in diesem Sinne nicht passt.

    The world is indeed comic, but the joke is on mankind.


    ___


    Stolze Trägerin der "Störfaktor"-Auszeichnung, ausgegeben am 11.11.19 von Ulquiorra :lovex:

  • Die Frage, die ich mir dann stelle.. auf welcher Basis ist diese Eifersucht dann? Einfach nur darauf, dass du deinem Partner nicht genug vertraust?

    Doch, ihm vertraue ich schon, aber ihr nicht. Er hat sich ja von ihr getrennt. Sie hegt eventuell noch Gefühle für ihn. Mag ihn vllt zurückgewinnen. Ich weiß halt nicht, was sie machen würde, wenn die beiden allein sind, da ich sie nicht kenne. Ich bin mir sicher, dass er sie abweisen würde, wenn was passieren sollte. Aber würdest du es schön finden, zu wissen/zu vermuten, dass dein Freund von seiner Ex angemacht wird?

  • Ich bin mir sicher, dass er sie abweisen würde, wenn was passieren sollte.

    Wenn ich diese Gewissheit hätte, würde es mich vielleicht nerven, aber nicht so, dass ich der Meinung bin, mein Partner müsse den Kontakt zu dieser Person abbrechen. Wenn der Ex-Partner sich immer noch an ihn ranmachen sollte/immer noch Gefühle für ihn haben sollte, müssen die das irgendwie unter sich klären, da bedarf es, wie ich finde, keine dritte Person, die irgendein "Ultimatum" setzt. Man kann seine Sorgen diesbezüglich beim Partner ansprechen, absolut, aber ich denke bei sowas sollte es immer noch die Entscheidung des Partners sein, ob er nun aus seinem Willen raus den Kontakt abbricht oder nicht.

    The world is indeed comic, but the joke is on mankind.


    ___


    Stolze Trägerin der "Störfaktor"-Auszeichnung, ausgegeben am 11.11.19 von Ulquiorra :lovex:

  • Doch, ihm vertraue ich schon, aber ihr nicht. Er hat sich ja von ihr getrennt. Sie hegt eventuell noch Gefühle für ihn. Mag ihn vllt zurückgewinnen. Ich weiß halt nicht, was sie machen würde, wenn die beiden allein sind, da ich sie nicht kenne. Ich bin mir sicher, dass er sie abweisen würde, wenn was passieren sollte. Aber würdest du es schön finden, zu wissen/zu vermuten, dass dein Freund von seiner Ex angemacht wird?

    Schön finden nicht, aber wirklich stören sollte es einen auch nicht. Meine erste Freundin hat mich darum gebeten den Kontakt zu einer Internetbekanntschaft abzubrechen die ebenfalls in mich verliebt war, und weil ich jung und unerfahren war tat ich das auch, aber ich find's bis heute dumm. Zeugt halt auch eher davon dass man verunsichert ist. Man kann ja dem Partner sagen dass wenn die Person eindeutige Anmachversuche macht, dass man dann den Kontakt abbrechen soll, weil sich sowas nicht gehört. Aber so lange der Ex sich normal verhält sollte es okay sein.

  • Nja, wir sind beide quasi direkt von der alten in die neue Beziehung gekommen. Sprich, die Ex-Freunde waren sehr frische Ex-Freunde. Da is das dann noch bissl anders, als wenn da schon Monate oder gar Jahre dazwischen liegen. Is ja auch nich so, dass ich von Anfang an gesagt hab "Du brichst jetzt SOFORT den Kontakt ab!!!111!!1!". Um Gottes Willen. Am Anfang haben sie noch miteinander geschrieben und sich auch getroffen. Und ich, wie gesagt, noch mit meinem Ex gezockt. Wir haben dann aber einfach gemerkt, dass wir das nicht so locker sehen, wie angenommen. Also haben wir und dazu entschieden den Kontakt abzubrechen, auch wenn es uns beiden nicht leicht fiel.


    Edit: Raido Es ist was anderes, wenn es nur eine Bekanntschaft ist, die in dich verliebt ist, du aber nicht ODER es eben deine Ex Freundin ist, mit der du bereits was hattest. Finde ich.


    Edit2: Es ist halt ne spezielle Situation und man kann da jetzt, wenn man gerade nicht in so einer Situation steckt, viel darüber diskutieren und es auch logischer betrachten. Ist man erstmal in so einer Situation und die Gefühle und Emotionen kommen, sieht das wieder ganz anders aus.