Euer längster Anime-Marathon

  • Jeder kennt es. Man ist krank, hat Ferien oder einfach nur extrem viel Zeit oder man hat keine Zeit und macht es trotzdem. Man ballert sich einfach unglaublich viele Episoden an japanischen Animationsstoff in den Schädel und macht höchstens mal eine Pinkelpause oder holt sich kurz ein paar Nährstoffe. Also, was war euer bis jetzt größter Anime Marathon? Wie lange hat er gedauert und welche Serie/n habt ihr euch angesehen? Alleine oder mit Freunden?

  • Ich habe in den Sommerferien vor 3 Jahren auf einmal alle One Piece (die es auf Eng Sub gab ) in original geschaut und auch die Filme dazu. Eine Freundin und ich haben uns über die ganzen Ferien verteilt immer getroffen und quasi nichts anderes gemacht!
    Das war wirklich eine schöne Zeit. :love:

  • Detektiv Conan :D Ich wollte unbedingt die vierteilige Episode sehen in der Sherry zu Ai wird !!!


    Dann ging es einfach weiter. Aber oh je, ich weiß garnichtmehr wann das war :o Danach habe ich auch angefangen mehr Anime online zu schauen, da ich auch lieber Original höre mit Untertitel.


    Das war damals nicht einfach, da ich zu Hause das WLan gefühlt mit der Hand ankurbeln mus :(
    Studentenleben <3

  • Bei mir frag ich mich schon, wie hab ich die Schule eig. geschafft? :D Ich habe die ganz großen Animes 'durch'. Bleach bis vor kurzem beendet :)


    Bei mir wars ja meistens so. Schule, Anime, Schlafen, Schule, Anime, Schlafen... und hatte immer nur 3-4 std schlaf... ging öfters 2-3 Monate am Stück, im Jahr verteilt. Nachdem ich z.B. Naruto durch hatte, hab ich mir erstmal Animes mit wenigen Folgen reingezogen..... dann mit One Piece oder so angefangen.... und da wieder 2-3 Monate... dann gings weiter mit Conan xD Aber irgendwann hat man ja auch die Schnauze voll xD Pausen gabs auch... und da ich mit der Schule fertig bin und nur 450 Jobbe... hatte bzw. habe ich seeeeehr viel Zeit :) Wiegesagt Bleach beendet :) Mit Inuyasha und CCS angefangen xD Die hab ich in paar Tagen durch.


    Also mein längster Maraton ist jetzt, seit über nem Jahr ^^' Bevor ich arbeiten geh, schau ich Folgen an... und auch immer wenn ich Heim komm noch einige :D Mich fesseln einfach viel zu viele Sachen xD und vor 4 gehts auch nicht ins Bett... muss ich noch genießen... bevor ich n Studiumsplatz oder Ausbildung finde :)

  • Eigentlich halte ich nicht viel davon. Ich schaue zwar gerne 2-3 Epis hintereinander vom gleichen Anime, aber dann ist auch schon gut. Irgendwie bringt es mir nichts, wenn man an einem Tag 12 Folgen reindrückt und am Ende nicht mehr viel davon weiss, weil mans nicht verarbeiten kann. xD


    Marathon vielleicht mal bei One Piece. Innert wenigen Tagen über 70 Folgen schaut. Von Ende der deutsch-synchronisierten bis fast dahin wo die Japaner damals waren. Aber das ging auch recht fix, da man ohne Intro, Ending, Rückblick, etc. fast 4 Folgen pro Stunde schafft. Ausserdem passiert ja eigentlich nicht so viel in One Piece-Folgen. xD


    Von FMA oder Clannad habe ich auch schon 5-10 Folgen am Tag geschaut.

  • ich habe an einem Tag alle Studio Ghibli Filme durch geschaut, aber Anime schaue ich immer so, dass ich ein paar Tage daran Spaß habe und nicht alles auf einmal verschlinge.... das schmälert den Wert finde ich. Außerdem ergibt sich so dieses Episoden-Gefühl dass das ganze einfach 'true' macht.
    Man muss halt immer warten um zu wissen wie es weiter geht wie früher als Kind..


    Die Zeiten in denen ich heulend vorm Kinderkanal saß als die Rothaarige aus 'Hanni und Nanni' als Diebin entlarvt wurde ...


    Ich musste !24"!!!!!!! Stunden warten um die nächste Folge sehen zu können ...
    VIERUNDZWANZIG!!!!

  • Mhm, ich hab mir den ganzen ersten Narutoteil über einige Tage hinweg angeschaut o:
    Ja meine Aufnahmefähigkeit hat sehr darunter gelitten, aber das war okay, weil 90% der Folgen doch eh nur Filler bzw kompletter Bullshit waren. Warum ich es trotzdem geschaut hab? Der Vollständigkeit halber und weil ich komisch bin. Außerdem musste ich da mal durch :D Schließlich stehen noch DB und YGO und so auf meiner Liste =D
    Irgendwie ist mir bei dem Marathon aber aufgefallen, dass mir Marathons bei Serien mit 200+ Folgen irgendwie leichter fallen |D Ich meine für Katekyo Hitman Reborn brauchte ich damals irgendwie 3 Jahre, bis ich mal damit durch war. Q-Q
    Jedenfalls wäre der Narutomarathon ohne die ganzen Filler echt einfacher gewesen |D
    Marathons sind toooll!!~~ (außer die, die Sport beinhalten xd)

    "Even though we started at the very same time
    Alexander Hamilton began to climb
    How to account for his rise to the top?
    Man, the man is
    Non-stop"

    Das Geheimnis ewiger Jugend? Fortnite


    Ekelhafte Eigenwerbung, meine Zeichnungen kann man hier finden --- > Instagram



  • Ich weiß gar nicht, welcher mein längster Anime-Marathon war. Ich weiß aber noch, dass ich vor einigen Jahren alle Folgen von Inuyasha, also auch Kanketsu-hen, innerhalb weniger Wochen durchgeschaut habe. Da waren gut und gerne zehn Folgen am Tag drin und das während der Schulzeit. Inzwischen kann ich mir so etwas nicht mehr leisten und daher finden Anime-Marathons bei mir nur noch in den Ferien statt. In der Regel schaue ich dann alleine - mit meiner besten Freundin wollte ich vor 'ner Weile Kaichou wa Maid-sama! am Stück durchschauen, aber nach sieben Folgen wollte sie nicht mehr. :(

  • neija den anime he is my master hab ich am stück duchgeschaut daganoronpa hab ich am stück duch geschaut bei naruto hab ich früher auch immer ganz viele folgen am stück geschaut

  • Anime mit 12 Folgen schaffe ich meistens in 1-2 Tagen (Bei Kaiba war es eine lange Nacht). Death Note und Kaiji habe ich ebenfalls in wenigen Tagen geschafft. Bei Breaking Bad (was kein Anime ist) habe ich die 5. Staffel an einem Tag gesehen, womit mein Rekord bei ca. 12 Stunden liegen sollte. Im Nachhinein bin ich aber nicht so ein großer Fan davon, denn so verbraucht man die guten Serien sehr schnell und man lässt die Episoden nicht auf einen eingehen. Deswegen musste ich mir manche Werke noch einmal anschauen, um Dinge wie Foreshadowings zu finden.