Wie seid ihr mit Anime in Verbindung gekommen?

  • Also wäre "Ronja Räubertochter" auch ein "Pseudo-Anime" für dich? Oder "Die Chroniken von Erdsee" vielleicht?

    Warum wusste ich das nur...?!
    Bei Ronja weiß ich das der Titel im Original von Astrid Lindgren, somit aus Schweden, stammt... und JA, für mich ist sowas ein Pseudo-Anime, oder meinetwegen "Anime dessen Ursprung außerhalb Japans liegt".
    Ronja Räubertochter ist ein Kinderbuch und wurde lediglich AUCH als Anime adaptiert.
    Ich denke ich gehe nicht zu weit wenn ich sage: ohne Astrid Lindgren hättest du diesen Anime wohl nicht zu sehen bekommen.


    Ein Toyota bleibt ja auch ein japanisches Auto, auch wenn es in Europa zusammengebaut wird.

  • Also bei mir war es eigentlich recht simpel war so um 2009 wo ich richtig angefangen habe Anime zu schauen,
    war ne weile krank und ein Kumpel meinte zu mir schau mal Bleach, gesagt getan und dannn ging die Odysee los :D.



    Zitat

    HateMeOrLoveMe sagt:


    IF WATCHING ANIME OR READING MANGA MAKES U A GEEK I'D RATHER BE A GEEK THEN BEING A NORMAL PERSON



    QFT

  • Meine Cousine hat mir damals mal Inuyasha gezeigt und ich habe es damals so sehr geliebt ein paar, hab damals aber noch nicht Animes und Cartoons unterscheiden. Ein paar Jahre später habe ich es dann nochmal geschaut und herausgefunden was Animes wirklich sind, seit dem hab ich so langsam angefangen immer mehr Animes zu schauen.

  • Also damals habe ich manchmal One Piece im Tv gesehen... Heimlich & ich hatte auch keine Ahnung was ein Anime war, damals xD Ein paar Jahre später so mit 12 hat mir eine Freundin ein Lied gezeigt mit dem AMV von Vampire Knight und taaada ◠‿◠//

  • Ich bin durch RTL2 daran gekommen. Bin mit Sailor Moon, Pokemon, Ranma 1/2, Monster Rancher, Dragonball, etc. aufgewachsen. Wusste aber relativ schnell, dass es Animes sind und kein gewöhnlicher amerikanischer oder anderweitiger Zeichentrick. Dann ging das damals auch los, dass ich anfing, mich für Japan zu interessieren. Mit ca. 5 Jahren angefangen Animes zu gucken und so mit 12 Jahren ging das dann los, dass ich mich halt mehr darüber informiert habe. :)

  • Die ersten Animes, mit denen ich vertraut gemacht wurde, waren Filme wie "Mein Nachbar Totoro" oder "Chihiros Reise ins Zauberland", die mir meine Mutter gerne zeigte. Was Pokemon und Digimon angeht, habe ich nur die beiden Filme auf VHS. Keine Ahnung, wie die in unseren Haushalt gelangt sind. Jedenfalls dümpeln die schon meine gefühlte Lebenszeit bei uns herum. So richtig in Kontakt mit Animes, kam ich durch Nightcores, da die Videos dazu immer mit Anime-Wallpapers ausgeschmückt werden. Da wurde ich dann neugierig und jetzt glotz ich die Zeichentrickserien tagein tagaus.


    Nix da RTL II. So ne Nostalgie verspüre ich bei mir nicht.

  • Ich habe damals auf RTL2 Anime geschaut, ohne mir bewusst zu sein, dass es Anime sind. Nach der Schule bin ich dann immer nach Hause geeilt, um nichts zu verpassen. Richtig bewusst habe ich mich erst später für Anime interessiert.

  • Sieht so aus, als wären so ziemlich alle durch das gute alte "serielle" TV dazu gekommen...

    Ob das bei den kommenden Generationen auch noch so sein wird?


    Bei mir trifft es auch zu - nur das es halt etwas früher passiert ist und die Anime-Sender damals noch ARD und ZDF waren.

    Ich weiß, das sind Opa-Sender... waren sie damals auch :-D

    Aber die haben tatsächlich die Animes gezeigt, damals.


    Anfangs waren es hauptsächlich Serien, die aus europäisch-japanische Kooperationen entstanden (meist war sogar das ZDF direkt beteiligt).

    Ich habe solche Sachen gesehen wie Heidi, Pinocchio, Nils Holgerson, Calimero (ich glaub da könnte ich das Titellied noch singen... aber ich kann gar nicht singen, also lassen wir das), Biene Maja, usw.


    Irgendwann kamen dann auch "echte" japanische Serien: Captain Future, Kimba der weiße Löwe... Die erste Ausstrahlung von Speed Racer habe ich verpasst (das war 1972), aber ich erinnere mich an eine Wiederholung etliche Jahre danach. Später dann übernahmen die privaten Sender: Erst war es das "alte" Tele 5 (z.B. mit Die Königin der 1000 Jahre) und noch später dann RTL II. Kurz bevor RTL II "das Ruder übernahm" hat die ARD mit Sailor Moon dann noch einen einen späten Versuch gestartet. Habe ich damals gesehen... wurde aber recht bald abgesetzt und dann von RTL II ausgestrahlt.


    Aber ich komme vom Thema ab.

    Kurz und bündig also: ARD & ZDF waren bei mir schuld. Schämt euch! :-D

  • Ich war in der Grundschule kein sehr geselliges Kind und in den Pausen deshalb immer in der Bibliothek.

    Irgendwann waren alle Asterix Bände durch und ich fand Hikaru no Go und Detektiv Conan daneben.

    Als ich dann erfuhr, dass man beides auch gucken kann nahm das Schicksal seinen Lauf...

  • Ich habe eher durch Zufall von Anime erfahren.

    Damals mit Detektiv Conan angefangen auf RLT II.

    Meine Mutter war aber immer dagegen, dass ich das gucke xD

    Dann habe ich mir heimlich Elfenlied angeschaut und ab da an hat es bei mir klick gemacht und ich habe mich mit Anime wie "Naruto" usw. herum geschlagen, bis ich dann zu den richtig guten kam :)


    Irgendwann bin ich dann bei Fate Zero gelandet und jetzt bin ich wieder voll im Fate Fieber :D

  • meine begegnung mit anime geschah schon sehr früh, ich glaube es hatte mit sailor moon angefangen, danach schaute ich mir JEDES anime vom pokito programm an, wobei es mit anderen kinder serien wie die von kika oder super rtl auch nicht viel anders war 😎

  • Ehrlich gesagt war das vor circa mind. 20 Jahren. Damals durch mein guten Nachbarn, der war 5 Jahre älter als ich, hab ab und zu bei Ihm abgehangen und wir haben Konsole zusammen gezockt. Eines Tages holt er 2 VHS Kassetten aus seiner Tasche, es waren 2 Animes, Ninja Scroll u. Street Fighter.

    Besonders hat mir damals Ninja Scroll imponiert, fand ich Mega gut! Später hat er mir noch urotsukidoji gezeigt, was Absolut nicht mein Fall war:nono: Dämonen mit Tentakel die frauen..... war halt nicht mein geschmack.:pah:

  • Ach ich kann mcih damals mit 4 noch an die Zeiten auf MTV und RTL 2 erinnern, damals wusste ich noch nicht, dass es sich um Anime handelt, habe es eher wie heutzutage die unwissenden als "Kinderserie" eingeordnet, aber es hat mir gut gefallen und das ging jahrelang so weiter.

    Zu Realschulzeiten so um 2009 rum habe ich dann auch die Animewelt außerhalb vom TV kennen gelernt dank nem Kollegen mit dem ich das größte MMORPG Browsergame gezockt habe, kam irgendwann abends damit "kennst du eigentlich Bleach", was ich verneinen musste, tja ab dem Zeitpunkt wusste ich was Bleach, Elfenlied und K-On ist, naja und K-On ist seit diesem Zeitpunkt auch mein Lieblingsanime geworden. :P