Wie habt ihr euch damals gefühlt als ihr eure ersten Manga gekauft habt und diese in der Öffentlichkeit gelesen habt?

  • Ich hab, glaube ich, in der Öffentlichkeit noch keinen Manga gelesen, zumindest kann ich mich spontan nicht daran erinnern. Als Kind vielleicht. Eingekauft hab ich Manga schon und mein Hintermann in der Schlange bei der Kasse und der Kassierer sehen das schon und denken sich ihren Teil, das stört mich aber auch nicht.
    Ich hab eher die Bedenken, dass ich die gekauften Bücher, wenn sie eingeschweißt sind, erst Zuhause aufmache und welche, die keine Folie hatten, bleiben in der Einkaufstüte, damit sie nicht schmutzig werden oder kaputt gehen durch Regen oder meine Tollpatschigkeit (fallenlassen oder stürzen). Ich kenne mich da und gehe dann kein Risiko ein. In der Schule/Arbeit habe ich generell kaum Zeit zum Lesen gehabt, ich hab selten Material, sei es Bücher oder halt nen Gameboy, mitgenommen in der Angst, sie gehen verloren oder ich werde kritisch beäugt, die Erklärungen sind es mir nicht wert, außerdem erkläre ich mich sowieso ungern, warum es okay ist Mädchenhefte von irgendwelchen Topmodels und Boygroups zu lesen (Bravo etc.) aber Manga sind so eine schlimme Sache.

    キスショット・アセロラオリオン・ハートアンダーブレード

    ---------------------------------------------

    db04mv2-ac854d85-beb9-4172-a90d-8b091d7ebdd0.png




  • Ich muss gestehen, dass ich in der Allgemeinheit und Öffentlichkeit unter Publikum gar nicht lesen will bzw es mich stört und ich meine Ruhe haben möchte. Infolgedessen muss ich dazu paradoxerweise daheim sein und am besten es ist Nacht! :D

  • Ich hab schon lang keinen Manga mehr in der Hand gehabt, aber ich hab in früheren Schulzeiten gelegentlich mal welche auf dem Heimweg im Bus gelesen...nichtsahnend, und natürlich kam genau an einer Stelle mit ner recht expliziten Sexszene ein Bekannter auf die Idee, mir über die Schulter zu schauen, was ich da so lese x)


    Hätte jetzt aber auch lieber meine Ruhe beim lesen, unabhängig davon, ob der Manga harmlos ist oder nicht xD

  • Mein erster Manga war Dragonball und ich habe ihn bei der Fahrt von Bremen nach Hamburg gelesen. Wie ich mich gefühlt habe? Super naja Dragonball halt.
    Aber wenn man mal mit einen größeren wie Elfen Lied oder BTOOOM unterwegs ist zieht man schon mal den einen oder anderen Blick auf sich.


    But who cares? Du kennst keine Mangas? Ja dein Pech wenn du keine Freude im Leben hast!!!

  • Also was das Manga lesen in der Öffentlichkeit betrifft fande ich es eigentlich ganz normal. Es war halt so als würd man ein Roman lesen.
    Was natürlich andere denken ist immer Sache der Körpersprache.
    Meinen ersten Manga den ich jemals in der Öffentlichkeit gelesen haben war damals einer der ersten Teile von Naruto. Ich habe mich total unwohl gefühlt , da mich total viele angestarrt haben. Einige Lächelnd und einige mit einem Tzz-Blick.


    Na guten 6 Jahren des Öffentlichen Roman und Manga lesens. Ist mir eigentlich egal was andere denken sogar schon so , dass ich in der Öffentlichkeit Yaois lesen kann

  • Bei mir war es ganz ganz schlimm...
    ...
    ...
    ...
    ...
    ...
    keiner hat mich lachend oder komisch angeguckt, es hat Sie schlicht und einfach rein gar nicht interessiert, genauso wenig wie die Leute die mich aus dem Laden rauskommen haben sehen, wir lesen lediglich andere "Bücher", bei uns sind keien schlichten Designs drauf sondenr farbige schöne Cover und Bilder mit Sprechblasen, bei anderen sind es einfach seitenlang nur Texte.


    WÄre meienr Meinung nach auch zu anstregend sich wegen allem nen Kopf drum zu machen sei es um sich selbst oder um das Auftreten (in Form von Manga lesen) anderer, verhindern können Sie es eh nicht und man macht damit ja nichts falsch.

  • Lese früher wie heute ganz normal meine Mangas falls ich mal mit der Bahn fahre. Auch Mangas wie To Love Ru und so.
    Da mach ich mir keinen Kopf drum was andere Menschen darüber denken. :D
    Manchmal schauen die Sitznachbarn mal kurz rein, wie ich bemerke, und dann wenden die sich meistens auch desinteressiert wieder ab. :'D

  • Mein erster Manga, OMG ist das lange her. :D (Ranma 1/2)
    Ich war sowas von stolz auf diesen Manga und habe ihn gleich im Bus nach Hause angefangen zu lesen. Wie ich mich gefühlt habe? Einfach super! ^^ Ich kann auch gar nicht mehr sagen, wie die Umwelt auf mich reagiert hat, weil ich einfach so vertieft war, dass ich froh war mitbekommen zu haben, wann ich aussteigen muss. ;)


    Es ist mir mittlerweile auch total egal, was um mich herum passiert, wenn ich lese. An der Weser sitzen, die Sonne genießen (wenn sie da ist) und nen schönen Manga lesen. Wenn ich ganz, ganz ausnahmsweise die Zeit dafür habe, ist das nach wie vor ein super Gefühl. ;)

  • In der öffentlichkeit lese ich recht selten. Aber wenn amcht es mir auch nichts aus. Vor einiger zeit passierte mir da sogar mal was interesantes. ich saß im Bus und las Platinum End Band 1 (Japanisch) un neben mir saß eine alte Frau welche immer wieder zu mir schaute. fand ich anfnags ziemlich koisch da sie immer wieder zu mir schaute auch schon als ic vorher noch am Handy zu gange war. Da war ich mit ner japanischen App beschäftigt) jednefalls las ch so menen manga und versuchte das eige zu mir rüber geschaue zu irgnorierenn da sprach mich dir Frau plötlich an und fragte mich ob ich das denn lesen könnte. Erst dachte ist so ne typische frage von leuten die davon fanziniert sind dann jedoch fragte sie mich ob ic etwas nicht verstehe. lage rede kurzer sinn sie konnte japanich (ist mit einem japaner verheratet gewesen) und hat einige jahre in japan gelbet. War auf jeden fall dann noch ne nette Unterhaltung muss ich sagen.

  • Mein erster Manga war, Manga Love Story, aber auch nur weil ich damals so extrem begeistert davon war das es Manga in Deutschland gibt, das mir jeder Manga recht war xD. Naja, der Manga hat mir jedenfalls nit so gut gefallen, fand den recht lame. Jedenfalls hat mich das nicht davon abgehalten weiter Manga zu sammeln. Hab fast die 800 geknackt =D