Anime Bootlegs

  • Dieses Mal möchte ich ein leidiges, wie auch altes Thema im Anime ansprechen, über das der ein oder andere unter euch schon gestoßen sein dürfte. Vielleicht per Zufall beim Stöbern auf Ebay oder auf dubiosen Anime-Versänden aus Fernost? Die Rede ist von Anime-Raubkopien auf DVD, auch "Bootlegs" genannt, die vor allem aus Malaysia und Hongkong (sogenannte HK-DVDs) den Markt überschwemmen und so manchen Fan um sein gutes Geld gebracht haben, sei es nun gewollt oder ungewollt. Vor allem, weil diese meist zu sehr günstigen Preisen angeboten werden. Solche Raubkopien gab es schon zu VHS-Zeiten und sind somit nichts Neues. Heutzutage wird vieles gefälscht und/oder kopiert und unter dem Anschein, es sei Original- und/oder Lizenz-Ware vertrieben, meist unter Einbußen der Qualität oder aber die Qualität steht den Originalen in nichts nach und lassen sich so nur sehr schwer als Bootleg herausfiltern. Letztlich fließt das Geld in die falschen Kanäle und unterstützt nicht diejenigen, die es verdienen. Dieses Thema soll Anreiz dazu sein, die Augen offen zu halten und bei Fragen nachzuhaken, ob das erspähte Release ein Bootleg sein könnte oder nicht. Nebenbei werden nicht nur Anime-Releases kopiert, sondern auch Anime-Soundtracks und PVC-Figures, Anime-Shirts, etc.


    Natürlich besitzen die gegebenen Aspekte keinen Garant darauf, nicht doch fehlerhaft zu sein.


    Anbei habe ich mal zwei typische Bootlegs aus Malaysia rausgesucht, um diese als Beispiel zu benennen...

    Beispiel 1: INUYASHA (ca. 22 €)



    Zuerst einmal dürfte jedem auffallen, dass sich in dieser Edition die Folgen 1 bis 167 auf gerade einmal 12 DVD9 befinden. Im Schnitt dürften das rund 14 Episoden pro DVD sein und etwa 350 Minuten Laufzeit beinhalten, wenn eine Episode um die 25 Minuten Spielzeit besitzt. Ich bezweifel, dass die Masse an Daten die Qualität der einzelnen Disc nicht beeinträchtigen dürfte. Ob die DVDs nun gepresst oder nur gebrannt sind, weiß ich nicht.


    Des Weiteren ist die Edition Regionalcode "Free" und lässt sich weltweit auf jedem Player abspielen.


    Als Sprachoptionen hat man wie üblich Japanisch und Englisch, sowie Untertitel in Englisch und Chinesisch


    Beispiel 2: DRAGON BALL (ca. 21 €)



    Hier haben wir die 153 Episoden sogar nur auf 5 DVDs. Macht im Schnitt 30 Episoden pro DVD... Auf der Rückseite ist der Inhaltstext einmal in Englisch wie auch in Chinesisch abgedruckt und die Sprachotionen beinhalten im Ton Japanisch und Chinesisch und die Untertitel in Englisch, Malaysisch und Chinesisch...


    Bei solchen Editionen sollte man trotz des verlockenden Schnäppchenpreises hellhörig werden, denn solche Auflagen gibt es sonst nirgendwo als legale und/oder lizenzierte Ausgabe und wenn, dann nur wie bei der alten deutschen Ausgabe von "Inuyasha", aufgeteilt auf 2 Komplettboxen (je 13 DVDs) oder mehreren.


    Auch finden sich unter solchen Bootlegs viele aktuelle Serien und OVAs, die bisher nirgendwo außerhalb Japans lizenziert wurden. Ein gutes Beispiel hierfür wäre "Manyuu Hiken-chou"...


    Auch wenn viele Angebote verlocken, letztlich unterstützt man hier die falschen Leute, nämlich jene, die fremdes Eigentum kopieren und illegal vertreiben.


    Haben denn schon andere Erfahrungen in dem Bereich gesammelt? Oder können ihren informativen Senf hinzugeben?


    Ich bin gespannt...


    Euer Chojin.

  • Solche Bootlegs findet man hauptsächlich in Dritte Welt Länder.
    Natürlich können uns solche auch in die Hände fallen aber dies ist eher unüblich.
    Immer wieder wenn ich in irgendeinem Urlaubsgebiet bin und dann durch die eher abgelegenen Stellen der Stadt wandere, sehe ich kleinere Läden welche solche Bootlegs verkaufen.
    Seien es Spiele, Musik CDs oder DVD´s.
    Für Sammler ist dies natürlich ein Dorn im Auge aber ich seh das gar nicht als so schlimm an.
    Da dies ja eher in Ländern vorkommt, in denen die Leute eher weniger Geld haben, kann ich das etwas nachvollziehen.
    Diejenigen die auf die Alternative der Bootlegs greifen, könnten sich wahrscheinlich auch nicht das Original leisten.

  • Ich denke so ein Kauf ist mir irgendwann 2002 / 2003 in einem Comic-Laden in Trier mal passiert. Natürlich wusste ich damals nichts von Bootlegs oder ähnlichem und sah nur ein super Angebot.





    Komisch kamen mir damals die gelb/schwarzen Untertitel vor und die etwas schlechte Qualität.


    Heute unterstütze ich solche Produkte nicht mehr. Entweder ich kaufe mir das (meist doch teure) Original.
    Schließlich möchte ich den Hersteller einer Serie, die mir gefällt, auch unterstützen. :)




    Solche Bootlegs findet man hauptsächlich in Dritte Welt Länder.

    Trier ist vielleicht nicht der Nabel der Welt aber 3. Welt Land sicher nicht :P

  • Solche Bootlegs findet man hauptsächlich in Dritte Welt Länder.
    Natürlich können uns solche auch in die Hände fallen aber dies ist eher unüblich.

    Grenzmärkte auf der polnischen Seite der deutsch-polnischen Grenze, da findest du Bootlegs in Massen, ich kenne das von Usedom.


    Was Bootlegs allgemein betrifft, ich ahtte bisher das Glück sowas nicht in den Fingern zu halten, bzw kein Geld bisher dafür ausgegeben zu haben, aber ich sehe sowas auch öfters im Internet, sogar auf Amazon zum Teil, dass die angeboten werden (dort nur über Marketplace). Bei Figuren kriege ich dagegen noch öfter mit im Internet. Für Sammler arg ärgerlich, für Fans aber vllt ein Schnäppchen, wenn auch illegal natürlich.

  • Trier ist vielleicht nicht der Nabel der Welt aber 3. Welt Land sicher nicht

    Seufz..
    Ich schrieb doch dass hierzulande auch welche in die Hände fallen können aber es nichts wäre was üblich wäre.
    Eher wenn man ein besonderes "Schnäppchen" im Flohmarkt macht.


    Nur für den heimischen Markt werden sie garantiert nicht produziert.
    Aber hauptsächlich.
    Viele der Bootlegs werden in Russland oder China hergestellt.
    So oder so wird ein Großteil davon in Entwicklungsländer verkauft. (Allgemein gesehen).


    Speziell auf Anime DVDs werden diese hauptsächlich in Flohmärkten und eBay verkauft.
    Als Fan der Serie sollte man da, die Produzenten unterstützen und das Original kaufen.
    Mal abgesehen davon dass diese sowieso meistens eine schrottige Qualität haben.

  • Bootlegs sind ein großes Problem für viele Branchen und das nicht nur wegen der vermeintlichen Verkaufseinbußen. Oftmals sind Hersteller solcher Fälschungen auch noch an den Schwarzmarkt gebunden und man weiß nie, wann man mit einem solchen "Schnäppchen" alles von grottigem Lohn über Drogenhandel bis hin zu Menschenhandel finanziert. Jeder, der sich mal näher mit dem Thema auseinandergesetzt hat, weiß, dass man grundsätzlich allein aus ethischen Gründen die Finger von diesen Produkten lassen sollte und nicht nur, weil die Produzenten Miese machen könnten.


    Viele Bootlegs im Anime-DVD Bereich stammen aus Malaysia, wo es anscheinend auch ziemlich rechtliche Grauzone zu sein scheint und überflutet dort neben gefälschtem Merch aus China die Märkte dort. Wo mir Bootlegs ja doch immer wieder vermehrt auffallen, da ich meine BDs überwiegend von lizenzierten Händlern aus Japan beziehe, sind Figuren, weil ich das eher auf dem Schirm hab (Blogs von Usern, die auf welche reingefallen sind). Wirklich krass ist es hierbei, dass es bei gefälschtem Merchandise und Figuren lange kein Dritteweltproblem mehr ist, sondern auch vermehrt Einzug in deutschen Läden findet. Nicht selten sieht man gefälschte Nendoroids oder Scales zu teils - für die Qualität - horrenden Preisen und werden als "ok" unter den Teppich gekehrt, weil die Verkäufer es ja nicht besser wüssten. Oftmals wird auch nicht genug dagegen vorgegangen. Auf Conventions gabs zwar durchaus Zeiten, wo ich mich erinner, dass es mal schlimmer war, aber selbst da schmuggeln sich dann doch immer wieder Fälschungen in das Sortiment ein; auch bin ich mir ziemlich sicher, dass man in deutschen Onlineshops mit Originalware doch noch 20% oder mehr an Bootlegs auffindet...


    Zusammenfassend meine Tipps zur Vermeidung von Bootlegs:

    • Wenn der Preis für den Inhalt /die Ware zu gut ist, um wahr zu sein, ist es meist der Fall. Besonders auf Amazon Marketplace und in Auktionshäusern (niemand macht Gewinn, wenn er eine 100€ Sache für 20€ verkauft..
    • Bei Privatkauf, Bilder verlangen! Stockphotos werden oft von Händlern mit Bootlegs verwendet!
    • Kauft keine DVDs/BDs die aus Malaysia oder Taiwan stammen. Auch nicht, wenn *rare* in der Artikelbeschreibung steht.
    • Wenn bei einer Figur auf ebay "china version" oder ähnliches steht, Finger weg
    • Grundsätzlich: Bezieht eure Ware von offiziellen Partnershops oder Läden, die garantiert nur Originalware vertreiben (Media Markt, Saturn, ...)
    • Für Figuren/Merch: schaut auf myfigurecollection.net, ob ihr Angaben zum Shop findet, falls ihr den nicht kennt oder obs bootlegs von dem Item gibt. Aber Achtung, da Datenbank von Usern eingepflegt, heißt kein bootleg-entry noch lange nicht, dass es garkeine gibt!
    • Achtet auf Copyright-Stempel. Besonders bei Figuren findet man auf der Verpackung holographische Sticker, auf Keychains, Wallscrolls und co muss auch eine Copyrightinformation stehen. Wenn sie fehlt oder falsch geschrieben ist: Bootleg.
    • Eine wertvolle Resource mit "Firmennamen", die hinter Bootlegs stehen: Pirate FAQ auf Otakunews.com
  • Rechtschreibfehler nicht vergessen. Ist irgendetwas falsch geschrieben, handelt es sich höchstwahrscheinlich um ein Bootleg.
    Oft werden auch Texte ohne jegliche Logik auf die Rückseite gedruckt (und hat unter Umständen nichts mit dem Film zu tun).


    Figuren sind extrem gefährlich, besonders online.
    Ich hab in Hong Kong mehr Bootlegs gesehen, als Originale (hauptsächlich in kleinen Shops, nicht in großen, etablierten Läden).
    Diese konnte man aber oft bereits an der Verpackung entlarven.
    Ansonsten immer auf das Gesicht schauen. Sieht dies beschissen aus, handelt es sich sehr wahrscheinlich um ein Bootleg.
    Bei Original-Produkten sind nackte Körperteile (Arme, Beine, Brüste) in der Regel vergleichsweise rauh und matt, nicht glatt und glänzend, da gerade bei besonders schlampigen Bootlegs oft nur billigstes Plastik verwendet wird. Ohne einen direkten Vergleich ist das manchmal schwer zu sehen, allerdings kann man ein Auge für sowas entwickeln. Der Teufel liegt fast immer im Detail, also in den kleinen, fiddeligen Teilen, wie Augen, Kettchen, usw.


    Einen netten Blogpost dazu gibt es hier: *click*
    Selbst mit unterdurchschnittlichem Englisch sollte das zu verstehen sein.


    Den Oberhammer durfte damals ein Freund von mir erleben.
    Der hat hier auf der Comicbörse Bootleg-VHS erworben und dies erst zuhause festgestellt (weil er seine Hentais nicht in der Öffentlichkeit überprüfen wollte).
    Schön die Labels schwarz-weiß mit'm Drucker fabriziert und mit etwas Uhu auf's Tape geklebt.
    Hat trotzdem 50 Mark gekostet.


    Noch geiler kommt es, wenn man mit einer DVD/BD rechnet und eine VCD angedreht bekommt.
    Mittlerweile wohl nicht mehr ganz so schlimm, aber um 2000 herum durchaus etwas, was einem passieren konnte.

  • Oh ja, das leidige Thema...


    Gerade bei Figuren und Soundtracks ist das für mich ein Dorn im Auge, da ich das am meisten konsumiere - bei den Figuren bin ich bisher noch an keine Fake-Version gekommen, aber da achte ich auch wie ein Schießhund drauf.
    Bei den Soundtracks muss ich gestehen, dass ich früher viel auf eBay gekauft und demnach viele Fakes habe - gerade bei "Neon Genesis Evangelion" habe ich nur vier Originale und fünf Fakes... Damals wusste ich das allerdings nicht und habe 25€ für eine CD gezahlt :sweatdrop: Bei einigen anderen Anime habe ich leider auch Fakes - war alles aus meiner damaligen Schulzeit, als ich mich damit auch nicht sonderlich beschäftigt habe.
    Bei anderen OSTs hatte ich aber offenbar Glück - z.B. bei "Digimon", wo ich massig CDs habe, ist kein einziges Fake dabei (offenbar ist da der Hersteller sehr hinterher, oder aber es hat sich nie gelohnt)
    Bekannte Bootleg-Marken für CDs sind:
    - SonMay
    - Miya
    - Smile Face


    Bei Anime ist das natürlich auch alles andere als geil, weil das Geld nicht dort landet, wo es landen sollte - ich kaufe allgemein wenig Anime, achte dann aber darauf, dass ich es von einem deutschen Publisher kaufe. Eine einzige Bootleg-Version habe ich allerdings in meinem Besitz - ich bin darauf auch nicht stolz, aber als ich sie kaufte gab es den den Anime nicht mal in Japan auf DVD und ich wollte ihn unbedingt haben. Sollte er jemals legal mit englischen Subs erscheinen, dann würde ich ihn wieder kaufen, weil ich ihn einfach mag :)
    Allen anderen "verlockenden" Angeboten auf eBay mit z.B. 100 Folgen "Detective Conan" für 30€ usw. habe ich aber immer tapfer widerstanden - denn ich wusste sehr wohl um die zweifelhafte Herkunft und wollte den Anime eigentlich doch in "gut" und das Studio untersützen.

  • Ich hatte zum Glück noch nie Probleme mit sowas. Was vei mir aber auch schwer ist, da ich nur Sachen auf der AnimagiC oder Dokomi kaufe und da laufen ja auch bei den ständen immer irgendwelche hohen Tiere rum und ich glaub da findet man schon das richtige Zeug :) wobei ich von der Dokomi 2 Figuren habe die 17, 5 und 16cm groß sind, nicht original verpackte waren und nur 15 € pro Stück kosteten...das waren aber auch keine deutschen sondern Engländer ubd die Qualität ist gut....okay ich korrigiere mich...Vielleicht doch nur an fie deutschen halten...ist sicherer...ihr dürft gern widersprechen ^^"
    Sonst kaufe ich nur in Düsseldorf auf fer Japanstraße....da musste ich schon 30€ für eine Totoro Dose zahlen ;( bei 30€ für eine Dose sollte die schon echt sein xDDD
    Aber es hat sich gelohnt und ich liebe sie ~~
    Ich hasse es etwas im Internet zu bestellen...ich bestelle nur bei Daebak im Internet, weil ich die von der Dokomi kenne und ich weiß, dass die in Frankfurt einen Stand haben.
    Ich gucke mir lieber alles in läden an und gönne mir dann auch nach meinem Geburtstag mal eine 30€ Totoro Dose damit ich sowas auch weiter in läden kaufen kann und nicht Amazon alles verdrängt xD ja ich neige in dem Thema zur Übertreibung xD
    Ich glaub man kann ganz gut diese Bootlegs umgehen :)



    Solche Bootlegs findet man hauptsächlich in Dritte Welt Länder.
    Natürlich können uns solche auch in die Hände fallen aber dies ist eher unüblich.

    Ich würde mich mal Twofu anschließen, da mein Umfeld doch sehr viel Wert auf Qualität legt. Deutschland sollte da glaub ich nicht so die Zielgruppe sein. Wenn du es magst achtest du ja auch drauf das richtige in guter Qualität zu bekommen :)



    Allen anderen "verlockenden" Angeboten auf eBay mit z.B. 100 Folgen "Detective Conan" für 30€ usw. habe ich aber immer tapfer widerstanden - denn ich wusste sehr wohl um die zweifelhafte Herkunft und wollte den Anime eigentlich doch in "gut" und das Studio untersützen.

    Sehr gut :D ich weiß wie scheißen das ist, wenn man dann das für den doppelten Preis kauft xD aber es lohnt sich ja und solange man es sich leisten kann darf man sich ja auch mal was gönnen xD


    Wobei ich echt nicht viel Zeug habe...da ist das mit dem "mal etwas gönnen" leicht gesagt.

  • Master Chojin, Sie waren schon wieder schneller als ich. xD (Aus dem zu eltzt resultierenden Gespräch im anderen Thread ist mir genau die Idee gekommen :D )


    Finde ich sehr gut, dass du darüber sprichst, denn ich habe schon von einige Leuten gehört, dass Sie BEABSICHTIGT solche Raubkopien kaufen.
    Klar ist es verlockend wenn man 120 Folgen von einem Anime für 40€bekommt, aber als jemand der schon länger in dem Bereich unterwegs ist, sollte klar sein, dass es sich hier nur um eine Raubkopie handeln kann.


    Muss ehrlich sagen, ich als großer Animefan sehe sowas sehr ungern, einfach weil sowas die Publisher enorm schädigen kann, wir haben ja nicht nur das Problem, dass illegale Streamingseiten betrieben werden, sondern dass auch noch physisch illegale Raubkopien verkauft werden.
    Mal ehrlich, wen sein Hobby was liegt, der sollte auch mal gewillt sein den ein oder anderen Euro auszugeben.
    Egal ob man jetzt noch Schüler, Student, Auszubildender oder Arbeiter ist, klar will ich nicht ausschließen, dass bei einigen Mainstreamanimes die Publisher denken "jo, den machen wir grundlegend mal teurer", aber ansonsten kann man mit ein wenig Recherche billiger an Anime kommen.
    Wir haben auch für Leute, die nicht so viel Geld für den physischen Bestand ausgeben wollen legale Streamingseiten wie AoD, Chrunchyroll, Akibapass, Netflix uvm.
    Wo man für kleines Geld doch schon eine gute (natürlich nicht perfekte) Auswahl an Anime bekommt.
    Klar stecken diese Plattformen wenn man mal die Breite der Anime betrachtet noch in den Kinderschuhen, aber man ist ja schon daran, die Angebote immer weiter auszubauen.


    Selbst dann sage ich lieber kauft euch UK-Versionen, die wesentlich billiger sind, als auf Raubkopien zurück zu greifen.



    Allen anderen "verlockenden" Angeboten auf eBay mit z.B. 100 Folgen "Detective Conan" für 30€ usw. habe ich aber immer tapfer widerstanden - denn ich wusste sehr wohl um die zweifelhafte Herkunft und wollte den Anime eigentlich doch in "gut" und das Studio untersützen.

    Solange es alles legal ist, kannst du das eigentlich kaufen wo du willst, von elfenlied habe ich mehrere UK-Versionen, die deutsche Version mit Schuber, die französische Steelbook-Version und und und, wichtig war mir halt, dass es orginal ist.
    Heißt ja nicht, nur weil du es in einem anderen Land käufst, dass es gleich unecht ist. :D



    Im Bereich der Figuren kenne ich mich nicht wirklich aus, meine K-On-Figuren, waren allesamt Arsch teuer und bei Figuya zu erwerben, ich denke mal das ist ein seriöser Laden. :D
    Gerade wenn Animefiguren aber zu wenig kosten (was ja anfangs erstmal den Geldbeutel freut), werde ich immer hellhörig, ich will nicht ausschließen, dass es auch mal billige Figuren gibt, aber da würde ich persönlich dann genaustens achten, vonw elchem Anbieter diese kommen.
    Einfach so ne große Animefan-Einstellung.


    Von Soundtrack Raubkopien habe ich bis jetzt noch nicht gehört, bin mir aber sicher dass es diese gibt, gut ich bestelle mir meine Soundtracks/Musik direkt aus Japan, insofern ich nicht weiß ob das was hier in Deutschland verkauft wird echt ist oder nicht.
    Kostet zwar einiges, aber als Fan sage ich mir, lieber zahlste mehr und haste ein Orginal, als irgend eine Kopie.

  • @Reh Das schlimme ist ja, dass man auch auf Cons Bootlegs kaufen kann... Wenn es entsprechende Händler sind, glaube ich sogar, dass es vorsätzlich ist - und da ärger ich mich immer drüber, dass die Con-Orga nichts dagegen unternimmt - bei deutschen Händlern glaube ich oft, dass sie unwissend sind... Gut fährt man da mit Händlern wie Figuya usw. :)


    @Nesorix Ich meinte da jetzt auch explizit die chinesischen/malaysischen Händler :D DVDs aus UK und den USA habe ich mir auch schon öfter gekauft - da ist die Gefahr für Bootlegs in Shops auch nicht so hoch (Archonia ist da ne super Anlaufstelle ^^)
    Was die Soundtrack-Bootlegs angeht, da habe ich auch bei deutsch Händlern und in Läden schon Bootlegs bekommen - da ist dann die Unwissenheit des Händlers wieder Schuld (und damals auch meine eigene). Seit einigen Jahren kaufe ich deswegen auch nur direkt in Japan (z.B. bei CDJapan :lovex: ) und zahle lieber etwas mehr für die CD :)

  • Was die Soundtrack-Bootlegs angeht, da habe ich auch bei deutsch Händlern und in Läden schon Bootlegs bekommen - da ist dann die Unwissenheit des Händlers wieder Schuld (und damals auch meine eigene).

    Selbiges kann ich auch bestätigen. Hatte vor Jahren folgendes Bootleg des "Ghost in the Shell" Soundtracks in einem Frankfurter Comic-Laden erworben. Die hatten ein ziemlich großes Sortiment an Anime-Soundtrack-CDs... Ein klassisches "Miya Records"-Produkt, wobei ich auch sagen muss, dass die Qualität wirklich sehr gut ist (für ein Bootleg wohlgemerkt)... Auch das mehrseitige Booklet haben die sehr gut hinbekommen... Sofern ich noch an eine Original-Pressung kommen sollte, wird diese früher oder später ersetzt.



    Das aber auch lizenzierte Anime wie Bootlegs wirken können, beweisen die "Trimax"-Veröffentlichungen, welche vom Publisher selbst hergestellt werden. Sprich die Einleger werden auf normalem Papier gedruckt sowie zurechtgeschnitten und die DVD-Rs werden ebenso selbst bedruckt und gebrannt, daher auch die blaue Layer-Seite. Die geschnittenen Fassungen (FSK16 & FSK18), welche man u.a. bei Amazon erwerben kann, sind soweit ich das weiß, gepresste DVDs. Warum Trimax seine unzensierten Fassungen selbst produziert und die geschnittenen pressen lässt, entzieht sich meiner Kenntnis...


  • Ich blieb von Bootlegs bisher weitestgehend verschont, kommt aber auch stark davon, dass ich primär lokalisierte Produkte kaufe und nicht viel importiere. Ich kann mich jedoch an ein von mir gekauften Bootleg erinnern, wo mir auch vor dem Kauf schon klar war, dass es sich nicht um ein Original handelt. Ich wollte diese Serie aber unbedingt haben und zu dem Zeitpunkt gab es keine mir bekannten alternativen Bezugsmethoden, um es sich danach in den Schrank stellen zu können. Ich weiß leider nicht mehr hundertprozentig um welche Serie es sich damals gehandelt hat, ich glaube es war Fate Stay Night in einer schick bedruckten Box mit knapp 24 Folgen für wenig Geld. Was am Ende auf den DVDs gebrannt war, waren schlicht die einzelnen Folgen von englischen Fansubs. Sogar inklusive Warnung der Fansubber, dass diese Version nicht verkauft werden darf. Zum damaligen Zeitpunkt hat es mir gereicht - im Nachhinein natürlich total bekloppt, dass man Geld für gefälschte Ware ausgibt und nicht nur sich, sondern auch Dritte damit übers Ohr haut.

  • @Reh Sorry v.v Ist leider die traurige Wahrheit :(


    @Chojin Stimmt, Miya macht echt gute Bootlegs - deswegen ist mir das auch nie aufgefallen (zumal ich den Original-Preis geblecht habe...). Ich habe sogar OSTs wo ein schöner Pappschuber dabei ist usw. leider ändert das an der Sache nichts :/ Aber seit dem passe ich eben total auf, was ich kaufe, weil ich keinen Bock habe die falschen damit zu unterstützen :)

  • Noch geiler kommt es, wenn man mit einer DVD/BD rechnet und eine VCD angedreht bekommt.
    Mittlerweile wohl nicht mehr ganz so schlimm, aber um 2000 herum durchaus etwas, was einem passieren konnte.

    Soviel ich weiß, gab es aber auch lizenzierte VCDs... Hatte mal eine VCD zu "Urotsukidoji III" gesehen gehabt... o.o

  • Soviel ich weiß, gab es aber auch lizenzierte VCDs... Hatte mal eine VCD zu "Urotsukidoji III" gesehen gehabt... o.o


    Ich glaube, wir haben das Medium mehr oder weniger übersprungen.
    Ein Freund hat uns damals haufenweise VCDs aus Asien mitgebracht - in der Regel "Straßenware".
    Geschmiert wurde auch reichlich :D


    DVD-Hardware war zu der Zeit noch recht teuer (oder gar nicht verbreitet). Da hat man noch mit 4x (später 16x) CD-Brennern gearbeitet.
    Gott, war das schrecklich...

  • Kann man auch über Game Bootlegs/Fakes/Reproductions reden ? Denn bei Games ist es teilweise mega schwer einige Repros zu erkennen.
    Spannenderweise habe ich vor ein paar Jahren (vllt kann sich Fenrir dran erinnern ?) einen 300 Euro Kauf getätigt und eine Boxed Version
    von Dragon Warrior 3 (III) ergattern können. Diese zu bekommen sind ..um es fair zu sagen kaum möglich weil es kaum solche in CiB gibt.
    Habe vor ein paar Monaten mal geforscht und entdeckt, dass die Spielkarte eine sehr sehr sehr alte Repro von 2003 ist und die gibt's so
    nur 4x auf der Welt ! Spannenderweise hat meine Suche rausbekommen, dass die Repros die so alt sind, einen so viel höheren Wert
    haben als die ECHTEN !!! (Dragon Warrior 3 für den GBC bekommst nur als Karte für 30 Dollar.. ergo geschenkt) Die Repo hat einen bisher
    nicht einschätzbaren Wert ! Ja richtig gehört, kein Mensch kann sagen wie viel das Ding wirklich wert ist. Oder zumindest hat es noch keiner
    aktiv versucht. *Schulterzuck* Aus Spaß hab ich gedacht : OK.. wenn das Spiel eine Repro ist, dann wird die Box und die Anleitung auch
    falsch sein, nicht wahr ? Und hier wird's richtig merkwürdig. Die Verpackung scheint echt zu sein Ö_Ö ! Wer packt eine Repro von 2003,
    in eine ECHTE Verpackung, mit einer ggf. "echten" (konnte mir bisher keiner sagen ob sie echt ist) Anleitung, wenn die Anleitung alleine
    60 Dollar wert ist ? Wie ist das denn bitte passiert ? ö_ö Ich weiß es hat nichts mit Repro-Animes zu tun aber ich wollte kurz mal die
    Geschichte raushauen, mache bald auch mal ein paar Fotos !


    48914b3316f69c08ebc46e93ba697819.png
    Why would you do this to me, brother? Do you want to teach me that there is no hope, there is no saviour?...
    Well, I cannot give up. My spirit will not be broken. I believe! I will fight the Red Lanterns, no matter how many may come!
    All will be well!