Animes abbrechen wenn...

  • Wenn mir ein Anime von Anfang an nicht gefällt (zB wenn die Story doch ganz anders ist als erwartet; der Zeichenstil mir nicht gefällt; oder andere Dinge auftauchen, die mir nicht gefallen) dann würde ich auch nach der ersten Folge damit aufhören. Wozu sich lange quälen, es gibt so eine rießige Auswahl, sodass sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei ist und man nicht etwas fertig schaut, nur damit man es fertig gesehen hat.

    Grundsätzlich schaue ich nicht viele Animes (gleichzeitig) an, eigentlich nur wenn ich die Story/den Manga dazu kenne und mir gefällt. Allerdings fand ich früher Naruto schrecklich, weil ich Naruto selbst so nervig fand. Mittlerweile schau ich ganz gerne mal ne Folge an, wenn es im TV läuft und ich zufällig den Fernsehr anhabe. Also manchmal ändert sich der Geschmack und es kann sich lohnen, dem Anime einige Zeit später nochmal eine Chance zu geben.

  • Da ich inzwischen sehr selektiv bin, was Anime angeht (Zeitmangel), schaue ich eigentlich nur die, die mich auch wirklich interessieren; meist weil ich den Manga dazu lese/kenne. In dem Fall ist meine Abbrech-Quote auch sehr gering geworden, da ich diese Anime dann wirklich durchschaue.

    Hin und wieder suche ich auch mal nach was Neuem, oder lass mir was empfehlen, da kann es dann öfter sein, dass aus Desinteresse oder schlichter Faulheit der Anime abgebrochen wird. Mir wurde z.B. mal "One Room" als ein besonderer Romance-Anime empfohlen - ähm tja... ich fand ihn so seltsam, dass ich ihn nach drei Folgen (die im Schnitt eh nur etwa 5 Minuten gingen, wenn ich mich recht entsinne) abgebrochen habe.

    Früher habe ich da mehr Elan gehabt, aber heute ist mir meine Zeit einfach zu schade um einen Anime, der mich nur mäßig begeistern kann, durchzukloppen :sweatdrop:

    Das fühl ich richtig. Sobald man einfach aus der Schule raus ist und anfangen muss zu arbeiten, find ich fühlt man einfach nochmal krasser wie wertvoll und begrenzt Zeit eigentlich ist das. Ich will jetzt keine großen Töne spucken, ich bin ja noch nicht so alt, aber wenn man von der Arbeit nach Hause kommt und nur ein paar Stunden zur Verfügung hat, bis man wieder schlafen muss, will man die Zeit dann nicht dafür "verschwenden" sich jeden Mist anzugucken, wollte ich einfach nur sagen.

    One Room hatte ich auch abgebrochen, das hatte ich in meinem andern Post auch erwähnt und stimme dir da auch voll zu. Es fühlt sich sehr... komisch und unangenehm/uncomfortable an. Mir fehlt das konkrete Wort, aber man fühlt sich dabei find ich schon echt negativ-komisch.

    "Even though we started at the very same time
    Alexander Hamilton began to climb
    How to account for his rise to the top?
    Man, the man is
    Non-stop"

    Das Geheimnis ewiger Jugend? Fortnite


    Ekelhafte Eigenwerbung, meine Zeichnungen kann man hier finden --- > Instagram



  • Ich breche Animes auch ab wenn ich das Gefühl habe, das ich ihn schon mal gesehen habe, wie jetzt Blood Blockade Battlefront und er mir wohl nicht so gefallen hatte. :unsure:

    Wenn du dich mit dem Teufel einlässt

    Verändert sich nicht der Teufel

    Der Teufel verändert Dich!

    Einmal editiert, zuletzt von KuroKenshin ()

  • Aktuell das Problem mit Trinity Seven, bin bei Folge 4.

    Ist insgesamt gerade so ok, aber die Hintergrundmusik nervt mich so dermaßen.....

    Möchte eigentlich bis zu Ende schauen, aber weiß nicht, ob ich's durchhalte.

  • Aktuell das Problem mit Trinity Seven, bin bei Folge 4.

    Ist insgesamt gerade so ok, aber die Hintergrundmusik nervt mich so dermaßen.....

    Möchte eigentlich bis zu Ende schauen, aber weiß nicht, ob ich's durchhalte.

    Ganz einfach Ton abschalten! :biggrin:

    Wenn du dich mit dem Teufel einlässt

    Verändert sich nicht der Teufel

    Der Teufel verändert Dich!

  • So richtig abbrechen tue ich relativ selten, außer ein Anime oder Manga löst bei mir förmlich das brechen aus :D

    Ich habe eher die Angewohnheit Anime oder Manga "beiseite" zu legen und irgendwann mal wieder als Lückenfüller aufzugreifen, wenn mir diese nicht ganz so gut gefallen, ich sie aber dennoch als "noch sehenswert" erachte 😂 Komplett abgebrochen habe ich bisher nur wenige Anime die da wären:


    B Gata H Kei (Mir gefielen der Zeichenstil, der Humor und der männliche Hauptcharakter einfach üüüberhaupt nicht :D)


    Nourin (Den Grund weiß ich nicht mal mehr genau, aber ich glaube er war mir schlicht weg zu langweilig, was bei mir eigentlich selten vorkommt. Ich kann mich nicht mal mehr wirklich an den Inhalt erinnern.)


    Nagato Yuki-chan no Shoushitsu (Dieser Anime war für mich schwierig, da ich ihn direkt im Anschluss nach "Suzumiya Haruhi no Yuutsu" angesehen habe. Dieses alternative Setting hat mir einfach nicht geschmeckt, da Nagato für mich, im vergleich zu Suzumiya, einfach keine Ausstrahlung hatte und ihr das "Hauptcharakter-Potential" gefehlt hat. So im Nachhinein überlegt, hätte ich ihn vermutlich nicht abgebrochen, wenn ich ihn längere Zeit nach der Hauptreihe und als eigenständigen Anime gesehen hätte.)


    Kimi To Boku 2 (Hab mich durch die erste Staffel so halb geqäult, da sie einerseits ein paar doch recht unterhaltsame Stellen hatte, andererseits aber zuuu sehr Slice of Life war und das hat sich in Staffel 2 auch nicht geändert, also hab ich nach wenigen Folgen letzten Endes doch noch abgebrochen.)


    Kami nomi zo Shiru Sekai (Das gesamte Setting war einfach nicht so meins und es gab nur wenige Szenen die mir gefallen haben)


    ~"I am not the one who is wrong. What's wrong is this world."~

    Kaneki Ken


    ~"Sometimes good people make bad choices, it doesn’t mean they are bad people. It means they are human."~

    Arima Kishou


    ~"You think something like that would hurt, after all I have been trough?"~

    Kaneki Ken


    ~"When life changes to be harder, change yourself to be stronger."~

    Kaneki Ken

  • Ich breche vorerst Hunter x Hunter (2011) ab, denn der Chimera Ant Arc zieht sich ganz schön und meiner Meinung fehlt da die Spannung einfach, daher vorerst der Abbruch...

    Wenn du dich mit dem Teufel einlässt

    Verändert sich nicht der Teufel

    Der Teufel verändert Dich!

  • Ich hab Fairy Tail abgebrochen, am Anfang fand ich den Anime echt gut, aber glaube so ab 50 Folgen ? Kam ich mit dem heftigen Fan Service nicht mehr klar, die sexualisierung gewisser Charaktere wurde mir viel zu krass und hat mir ziemlich den Spaß am Anime genommen.

  • Ich schaue eigentlich alles durch und breche nur sehr selten was ab. Der Anime muss mich schon extrem stören, damit ich den abbreche. Nach einer einzigen Folge würde ich einen Anime prinzipiell nie abbrechen, da ich bei vielen Anime erst etwas später auf dem "Geschmack" gekommen bin.

  • Als ich noch aktiv geschaut habe, habe ich eigl nie einen Anime abgebrochen, selbst wenn er mir nach ner Weile nicht mehr gefallen hat. Ich habe generell überwiegend nur Animes geschaut die nicht allzu lange gehen, und wenn die letzten 6 Folgen nicht mehr gut sind schau ichs trotzdem zu Ende.

  • Also ich entscheide anhand der ersten Folge (nachdem ich mir vorher die Beschreibung und den Trailer eines Animes angeschaut habe und mir das auch zusagt) ob ich den weiterschaue oder abbreche. Wenn mir die erste Folge nicht zusagt erwarte ich danach auch nichts großes mehr (hab ich schon mehr als genug Erfahrung damit gesammelt).

    Ansonsten breche ich einen Anime auch ab wenn ich schon ein paar Folgen gesehen habe und der mir gar nicht zusagt oder schlechter wurde.

    Will mir halt nicht Animes angucken die ich schlecht finde womit ich nur meine Zeit verschwende.

  • Früher habe ich eigentlich nie einen Anime abgebrochen, weil ich auf Zwang jeden fertig schauen wollte.

    Aber heutzutage brech ich einen ab, wenn ich einfach nicht gut finde, also wenn er mir einfach keinen Grund gibt, ihn weiterzuschauen :keineahnung:

    In erster Linie soll es ja spaß machen, also warum sich dann durch einen durchquälen, die Auswahl ist eh groß genug :D

  • Tatsächlich empfinde ich es als störend wenn ich ein Anime abbrechen muss, demnach schaue ich es bis zum Schluss. Ich denke manchmal liegt es daran dass man eigentlich doch zu diesen bestimmten Zeitpunkt eher was anderes sucht. Ich habe bestimmte Momente wo ich selbst nicht weiß wonach ich suche, wenn ich dann etwas anfange war mir evtl gefallen könnte breche ich es vielleicht ab, weil ich merke dass es doch nicht das ist, obwohl ich mir das in einer anderen Situation doch zu Ende angeschaut hätte aber der Zeitpunkt einfach falsch ist :D


    Es gibt aber manche Katastrophen wo ich mir denke, weiterschauen würde an Masochismus grenzen :unsure:

  • Habe kaum Anime aus innerer Ablehnung abgebrochen. Wenn dann nur in den seltensten Fällen. In der Rege war der Abbruch Zeitgründen geschuldet und dann war anschließend nur noch eine geringe Motivation vorhanden wieder weiterzuschauen. Vllt. geht das auch anderen so.