Ekel vor Anime

  • Hallo liebe community 👋


    Ich hoffe ich kann mich mit meinem Anliegen an euch wenden, obwohl die Plattform nicht unbedingt fĂŒr Themen dieser Art gedacht ist, nur leider habe ich niemanden mit dem ich darĂŒber sprechen kann und dachte vielleicht verstehen mich Anime fans am besten.


    Und zwar haben mein Verlobter und ich die gleiche Vorliebe fĂŒr Animes und haben sie uns immer gerne gemeinsam angesehen.

    Inzwischen erwarten wir auch ein gemeinsames Kind und alles war gut. Vor einiger Zeit kam durch einen blöden Zufall heraus das er einen Hentai Fetisch hat, ob und wie ausgeprĂ€gt kann ich ehrlich gesagt selbst nicht beurteilen nur das er nach jedem Anime den wir gesehen haben im Endeffekt nach einem oder mehreren weiblichen Charakteren in hentai Form gesucht hat, selbiges bei Videospielen wie beispielsweise PokĂ©mon. Klar, denke ich mir muss ich halt mit leben. Nur habe ich inzwischen einen regelrechten Ekel davor mir in Zukunft noch mal was mit ihm anzuschauen, einfach weil es fĂŒr mich jetzt auf eine ekelhalfte Art sexualisiert wurde. Es ist als wĂ€re ein kompletter Lebensabschnitt fĂŒr mich beendet, der mir eigentlich recht wichtig war. Wir haben seit dem ich es weiß auch keine Animes mehr geguckt. Und ich weiß ehrlich nicht wie ich es thematisieren soll dass ich das nicht mehr will, wenn er was ansehen möchte.


    Ich hoffe irgendwer kann mich verstehen und mir vielleicht einen Tipp geben!

    Danke im voraus!

  • LaRa wir kennen deine Lebenslage nicht genau, deshalb können wir jetzt nur mutmaßen, aber du sagtest ja selbst, du weißt nicht wie ausgeprĂ€gt der "Fetisch" (wenn es ĂŒberhaupt einer ist) ist.

    Ich kann dich beruhigen, ich als Mann habe mir hier und da auch schon mal solche Bilder angeguckt, solange er sich darauf nicht permanent einen runterholt und euer Liebesleben dadurch u.a. total vernachlÀssigt wird, sollte das kein Problem sein.

    Ich kenne einige die ebenfalls Anime gucken und ne Freundin haben, die gucken sich so etwas auch mal an, wĂŒrde ich mir persönlich aber keine Gedanken machen.

    Nur weil er das macht, muss Anime kein Ekel hervor rufen, vllt. ist fĂŒr dich Anime rein eine Unterhaltung (Comedy, SoL, usw. ohne jedliche Sexualisierung wie Ecchi und/oder Hentai) und du machst dir etwas zu viele Sorgen, nur weil er sich das mal anguckt?

  • ob und wie ausgeprĂ€gt kann ich ehrlich gesagt selbst nicht beurteilen

    Hier sehe ich eigentlich den Kern eures Problems, ich glaube nach einer langen Partnerschaft und in Erwartung des ersten gemeinsammens Kindes solltet ihr beiden euch eigentlich auch ĂŒber solche Themen austauschen können. Wenn du dich dadurch so extrem gestresst/verunsichert fĂŒhlst bring das Thema einfach auf den Tisch. Da ihr ja wahrscheinlich eine gemeinse Zukunft plant, solltet ihr euch einfach ausprechen.


    Ich kenne zwar keinen von euch, aber durch einfaches ausreden lÀsst sich schon einiges lösen.

    Ist sich zu Àndern nicht das selbe wie wegzurennen?

    Warum kannst du nicht akzeptieren wer du bist?

    Hachiman Hikigaya

  • Und so verlor der Anime seine Unschuld... "I'm not bad, I'm only drawn this way."


    Seit jeher gibt es zu schier unzÀhligen unscheinbaren und/oder harmlosen Anime sexualisierte Formate, meist in Form von (Hentai)-Doujinshi, welche den unschuldigen Anime-Charakter XYZ von einer ganz anderen Seite zeigen (können). Gerade wenn es von besagtem Charakter nichts in dieser Art gibt, macht es die Sache umso interessanter.


    Wenn du in seinem Handeln ein Problem siehst, sollte man es einfach mit offenen Karte vortragen und sich in aller Ruhe aussprechen. Hat sich denn sein Verhalten dir gegenĂŒber dadurch zum negativen verĂ€ndert? Hast du ihn denn mal gefragt, warum er nach einem Anime gezielt nach so etwas sucht und was es in ihm bewirkt? Man sollte sich auch selbst gewisse Fragen stellen: Wieso empfindet man einen Ekel gerade vor so etwas?

  • Ich finde die Informationen ehrlich gesagt etwas dĂŒnn. Ist eh schwer sich in jemand anderes Beziehung reinzudenken, wenn man die Personen nicht ausreichend kennt. In jedem Fall solltest du das Thema ansprechen, denn es betrifft schließlich deine Beziehung mit deinem Verlobten. Also das A und O jeder Beziehung ist, dass man ĂŒber Probleme redet. Mir ist nach deinem Post ehrlich gesagt nicht einmal klar, ob dein Verlobter weiß, dass du es weißt. Über das "wie du das Thema anschneidest" kann ich dir dahingehend keine RatschlĂ€ge geben.


    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich insgesamt etwas perplex ĂŒber diesen Thread bin. Ich gucke selber ab und an alleine Hentai, habe frĂŒher mit meinem Mann auch den ein oder anderen Porno zusammen geguckt und finde das ziemlich normal?! In meinen Augen gehört Selbstbefriedigung auch in eine Beziehung - man hat ja nicht immer Lust, wenn der andere will oder umgekehrt.


    DrĂŒber reden solltest ihr in jedem Fall, auch damit du mehr Klarheit ĂŒber seine Vorlieben bekommst. Vielleicht kannst du dann besser damit umgehen und dein Hobby wird dir dadurch nicht madig gemacht. Anime ist ja nicht nur Hentai.

  • Ich sehe ehrlich gesagt nicht einmal, was daran das Problem sein soll, bzw. warum das ein Problem sein sollte. Jeder Mensch hat irgendwelche Fetische oder Vorlieben, die ein anderer als seltsam empfinden könnte. Und dass Menschen, vor allem Kerle, Hentai schauen, ist wirklich keine AbnormalitĂ€t. FĂŒr viele ist das sogar nichts weiter, als ein Genre, genauso wie beispielsweise Shounen oder Mecha. Letztendlich sind Hentai nichts anderes, als die Anime Form von Porno und wie es schon angesprochen wurde, ist es echt nichts ungewöhnliches, dass sich Paare auch Pornos anschauen.

  • Vielen Dank fĂŒr die Antworten!

    Wirklich reden können wir nicht darĂŒber, daß endet nur in schreierei seinerseits.

    Er geilt sich anscheinend drauf auf, will mir aber nichts nÀheres dazu sagen. Unser sexual Leben ist extrem langweilig und kaum existent (liegt nicht an mir). Das es mir dabei schlecht geht ist ihm recht egal, er sagt bevor er mit mir auf Animes verzichtet soll ich mich lieber trennen.

  • Wenn ihr schon darĂŒber nicht reden könnt, wie wollt ihr dann ĂŒber Probleme in der Erziehung eures Kindes etc. reden?

    Also, nach dem letzten Beitrag glaube ich ehrlich gesagt, dein Problem sind nicht die Hentais selber, sondern alles drum herum. Hört sich jetzt fĂŒr mich nĂ€mlich nicht so an, als wĂ€re "davor alles gut" gewesen. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung dazu :D


    Und wegen Anime trennen.. wie sehr muss man das zu seinem Lebensinhalt gemacht haben, um dann gleich ne Trennung vorzuschlagen, statt halt einfach alleine zu schauen?

    The world is indeed comic, but the joke is on mankind.

  • Wie gesagt, wir wissen nicht was alles abgelaufen ist, was es deshalb schon fĂŒr Auseinandersetzungen gegeben hat, auch zu dem Test der geschrieben wurde kann man fairerweise nur ansatzweise was sagen, dazu muss man eigentlich beide Seiten separat gehört haben.^^


    So gesehen sollte es in einer intakten Beziehung keine Probleme geben, wenn der Partner oder die Partnerin sich was fiktives anguckt und es fĂŒr gut befindet.

    Auch ein kaum existentes Sexleben wird schon seine GrĂŒnde haben, ggf. auch vor diesem Problem (wie gesagt können wir nicht sagen, du hast dich ja heute erst angemeldet^^), nur wenn sich wirklich nur noch an fiktivem aufgeilt und das ohne weitere GrĂŒnde, dann ist es schon komisch.


    Naja und wenn er wirklich sagt, dass es besser ist sich zu trennen, als auf Anime zu verzichten, dann muss halt was ganz gewaltig schief hĂ€ngen, denn so eine Aussage halte selbst ich fĂŒr krank.^^"

  • Aus meiner Sicht (wie schon erwĂ€hnt, mit den wenigen vorliegenden Informationen) setzt du deinen Partner ziemlich unter Druck.

    Dazu kann ich nur sagen, dass ich in so einer Situation wo man mir quasi die Pistole auf die Brust setzt auch ziemlich schnell an die Decke gehe und dumme Entscheidungen treffe oder gern mal laut werde.

    Er plant sicher nicht mit den Hentai-MĂ€dels fremdzugehen oder mit einer der Damen durchzubrennen.


    Du solltest eher versuchen die Vorlieben deines Partners zu tolerieren, anstatt zu versuchen ihn davon abzubringen und dabei auch noch Druckmittel einzusetzen.


    Wie unser lieber Stanley schon sagte:

    hqdefault.jpg

  • Aus meiner Sicht (wie schon erwĂ€hnt, mit den wenigen vorliegenden Informationen) setzt du deinen Partner ziemlich unter Druck.

    Dazu kann ich nur sagen, dass ich in so einer Situation wo man mir quasi die Pistole auf die Brust setzt auch ziemlich schnell an die Decke gehe und dumme Entscheidungen treffe oder gern mal laut werde.

    Er plant sicher nicht mit den Hentai-MĂ€dels fremdzugehen oder mit einer der Damen durchzubrennen.

    Ich bin mir nicht sicher ob du den Text ganz gelesen hat, den es ist eigentlich anders rum, dass er so einen Druck ausĂŒbt von wegen dann lass uns lieber trennen, wenn Ihr das nicht zusagt, das ist seine Aussage/Andeutung, nicht Ihre.

    Zumal ich in Ihren Texten auch nichts herauslesen konnte, dass SIE, IHM die Pistole auf die Brust setzt, wenn das so stimmt, wie Sie es schreibt, dann ist das eher so, dass ER, IHR die Pistole auf die Brust setzt.

    Zumal wenn Sie in nem ruhigen Ton mit Ihm reden will und der wirklich deswegen so aus der Haut fÀhrt, dann scheint eher ER einen kleinen Knacks in der Birne zu haben.

  • Ich bin mir nicht sicher ob du den Text ganz gelesen hat, den es ist eigentlich anders rum, dass er so einen Druck ausĂŒbt von wegen dann lass uns lieber trennen, wenn Ihr das nicht zusagt, das ist seine Aussage/Andeutung, nicht Ihre.

    Danke, ich kann lesen.

    Sie guckt keine Animes mehr mit ihm, nennt aber anscheinend keine konkreten GrĂŒnde, da Sie ja nicht weiß wie Sie es thematisieren soll, worauf seine REAKTION mit der Trennung ja erst zustande kommt.

    Also ich glaube du verdrehst da etwas...

    Direkt mit der Trennung zu drohen, gerade mit dem Hintergrund das ein Kind erwartet wird, ist ohne Frage ĂŒberzogen. Aber Sie hat ihm eindeutig die Pistole auf die Brust gesetzt und nicht umgekehrt. Er hat es eben einfach AUCH getan, aber nicht zuerst, sondern als Reaktion. Ein kleiner aber feiner Unterschied.

    Zumal wenn Sie in nem ruhigen Ton mit Ihm reden will und der wirklich deswegen so aus der Haut fÀhrt, dann scheint eher ER einen kleinen Knacks in der Birne zu haben.

    Du unterstellst Sachen die du nicht beurteilen kannst. Nur weil Sie hier sagt und glaubt Sie wĂ€re der ruhige und vernĂŒnftige Part der Unterhaltung (was ich nach den hier geschilderten Ansichten auch nicht glauben kann), muss das noch nicht unbedingt stimmen.

  • Ich selbst zweilfe gerade wahrlich an der LegimitĂ€t der Anfrage von LaRa und muss mich zwingen es nicht als Trollversuch zu verstehen.


    Ihr erwartet ein Kind und seid verlobt - bekommt es aber nicht gebacken euch ĂŒber eure sexuellen Fantasien auszutauschen und kennt ggf. nicht die Fetische oder Vorlieben des Anderen im Bett? DarĂŒber hinaus ist dein Verlobter nicht in der Lage sich mit dir gepflegt im angemessenen Ton zu unterhalten, ohne anzufangen zu schreien und euer Sexleben so gut wie nicht existent.


    Ich weiß ja nicht, aber das kleine Hentai-"Problemchen", sehe ich hier echt nicht an erster Stelle. Warum nochmal gleich seid Ihr zusammen und habt euch fĂŒr ein Kind mit 23 Jahren entschieden?

  • Ich selbst zweilfe gerade wahrlich an der LegimitĂ€t der Anfrage von LaRa und muss mich zwingen es nicht als Trollversuch zu verstehen.


    Ihr erwartet ein Kind und seid verlobt - bekommt es aber nicht gebacken euch ĂŒber eure sexuellen Fantasien auszutauschen und kennt ggf. nicht die Fetische oder Vorlieben des Anderen im Bett? DarĂŒber hinaus ist dein Verlobter nicht in der Lage sich mit dir gepflegt im angemessenen Ton zu unterhalten, ohne anzufangen zu schreien und euer Sexleben so gut wie nicht existent.


    Ich weiß ja nicht, aber das kleine Hentai-"Problemchen", sehe ich hier echt nicht an erster Stelle. Warum nochmal gleich seid Ihr zusammen und habt euch fĂŒr ein Kind mit 23 Jahren entschieden?

    Dem kann ich nur beipflichten. Eine Schwangerschaft Ă€ndert bei beiden Partnern eine Menge. Der Druck der neuen Situation ist groß, der Einfluss des Hormons Oxitocin ist nicht unerheblich. Es macht einige MĂ€nner höchst aggressiv. Mein Mann hat sogar fallendes Laub angebellt, um mich und das Kind zu beschĂŒtzen. Vielleicht möchte er nicht mit dir, LaRa schlafen, weil er Angst um das Kind hat? Und nach deinem Post, Lara, zu urteilen, halte ich dich fĂŒr sehr naiv. Ihn kann ich nicht beurteilen, da es dein Post ist und wir gar nicht wissen, ob diese Information stimmen. Wer so etwas ĂŒber seinen Partner schreibt und sich vor der eigentlichen Verantwortung ihm und dem Kind gegenĂŒber drĂŒckt, braucht kein Forum, sondern ganz andere UnterstĂŒtzung. Ihr beide, sofern dies stimmt und Anime bzw Hentai da als Grund zu nennen ist das, was bei mir zu Ekel fĂŒhrt. Hoffentlich ist das Ganze ein Fake.

  • Hououin;Kyouma Nein du kannst nicht lesen. Du bist wieder dieser eine typische Aus-Prinzip-Widersprecher.


    "Zumal wenn Sie in nem ruhigen Ton mit Ihm reden will und der wirklich deswegen so aus der Haut fÀhrt, dann scheint eher ER einen kleinen Knacks in der Birne zu haben." dem Satz von @Vrakath spiegelt meine Meinung wieder.


    Vorausgesetzt das Ganze stimmt, obwohl sich eh immer jeder im Recht sieht (was nicht bedeutet, dass immer beide Schuld sein mĂŒssen)


    Schwieriges Thema....