Hogwarts Legacy

  • Aber ja, versteh schon, was du meinst. Man bekommt halt das Gefühl, bei dem ganzen Vorurteile verteilen muss man sich einfach rechtfertigen und seinen Standpunkt erklären, bevor man sich halt einfach als was abstempeln lässt, das man nicht ist nur weil man bei irgendwelchen moralisch begründeten Boykotts nicht mitmacht. Und ich hätts jetzt nicht gern gehabt, wenn man mir sowas vorwirft, daher mein Erklärungsdrang ^^

    Ja aber es ist doch eigentlich absolut egal was andere denken.

    Wenn ich etwas tue, dann bin ich davon überzeugt und setze pro und contra in Relation. Ich esse z.B tierische Produkte obwohl ich weiß, dass es eigentlich falsch ist.


    Ich finde durch Rechtfertigungen tendiert man schnell dazu, aus emotionalen Gründen (sich zu schützen), die andere Seite genauso zu verurteilen.

  • Also bei den ganzen Kontroversen bezüglich Videospielen (gerade bei Entwicklern/Publishern) mit etwa Frauenfeindlickeit oder übermäßigem Crunch, könnte man nach moralischen Standards beinahe die Hälfte der AAA-Games nicht mehr kaufen. Wer weiß, wo es noch so ähnlich läuft. In dem Fall finde ich das aber etwas überzogen; Klar bekommt die Eule Geld dafür, aber ist ja nicht so, als hätte sie jetzt ihre Klauen im Spiel stecken :ugly:


    Für mich ist das Spiel nicht besonders interessant, meine Freundin freut sich aber wahnsinnig drauf. Folglich werde ich es dann später auch noch spielen.

  • Ja aber es ist doch eigentlich absolut egal was andere denken.

    Wenn ich etwas tue, dann bin ich davon überzeugt und setze pro und contra in Relation. Ich esse z.B tierische Produkte obwohl ich weiß, dass es eigentlich falsch ist.


    Ich finde durch Rechtfertigungen tendiert man schnell dazu, aus emotionalen Gründen (sich zu schützen), die andere Seite genauso zu verurteilen.


    Ja, stimmt schon. Ich rutsch da halt noch oft rein, dass ich mich rechtfertigen will. Komme ich schwer von weg weil mir mein Leben lang immer mit der metaphorischen "Was sollen andere denken?" Peitsche auf den Kopf gehauen wurde.

    Aber ja kann mir eig. egal sein :wacko:

  • Was ich aber irgendwie etwas krass finde, SeiraButterfly und Aloy , das eher die daraus ein Ding machen die diese Aussagen ignorieren und denken "damit habe ich nichts zutun" ein Fass aufmachen, als wie Hirayuki einfach dazu zu stehen, und die Leute die es spielen nicht zu verurteilen.

    Ein bisschen als ob diese sich auf den Schlipps getreten fühlen. Also ich habe wirklich NIRGENDWO mitbekommen das Leute die Menschen dafür verurteilen, das Game spielen zu wollen.

    Also hier hat niemand Hirayuki einfach fertig gemacht, weil sie das Spiel aus Gründen nicht spielen möchte. Vollkommen legitim. Sie hat ihre Meinung klar und verständnisvoll ausgedrückt und da habe ich natürlich absolut nichts gegen. Jeder soll einfach machen wie er es für richtig hält. ;)


    Wie Aloy schon sagte habe ich in einem anderen Forum eine Diskussion ausgetragen und erstmal Aloy bin ich dort nicht mehr angemeldet. Bestimmte User sind einfach nur Pestbeulen, die sich als Gutmenschen ausgeben und absolut alles was problematisch ist "kritisieren", aber dann Menschen mit anderer Meinung bis zum geht nicht mehr bashen und noch damit durchkommen. Sowas möchte ich mir in meiner Freizeit nicht mehr antun und deswegen bin ich da auch sofort raus. Wenn es halt keine vernünftige Diskussionsgrundlage mehr gibt, weshalb dann überhaupt noch schreiben?


    Edit: btw, die geilste Aussage aus eben jenem Forum war halt eben noch:

    "Ja, ich supporte Rowling nicht. Aber das Spiel.. ja, dafür möchte ich kein Geld ausgeben. Ich besorgs mir einfach illegal!:whip: "

    Instagram


    “𝐷𝑜 𝑛𝑜𝑡 𝑓𝑒𝑎𝑟 𝑡𝘩𝑒 𝑑𝑎𝑟𝑘, 𝑏𝑢𝑡 𝑤𝑒𝑙𝑐𝑜𝑚𝑒 𝑖𝑡𝑠 𝑒𝑚𝑏𝑟𝑎𝑐𝑒.”

    Einmal editiert, zuletzt von Ravyn ()

  • Nur um das Ganze nochmal zu untermauern. Nein, ich fühle mich weder angegriffen noch wurde ich fertig gemacht oder sonst dergleichen negativ abgewertet. Ö.ö


    Sicher muss J.K. Rowling mit dem Spiel so an sich nichts zu tun haben. Aber wenn ich eine große Prominenz und Reichweite habe, dann kann ich zwar meine Meinung haben, jedoch muss ich dies nicht an die große Glocke hängen. Finde ich persönlich. Schweigen ist halt manchmal doch mehr Gold als man glaubt.


    Klar haben auch andere Produzenten/Autoren/Spielehersteller Dreck am Stecken. Aber solange ich das nicht mitbekomme gilt der Grundsatz: "Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß."


    Unsere deutsche Geschichte ist leider keine gute, wenn man sich das letzte Jahrhundert anschaut. Und da finde ich einfach persönlich diese Anspielungen zu damals... hat für mich in einer Zauberwelt/Fantasywelt nichts verloren. Klar wird diese Thematik auch in anderen Games dargestellt (wo ich das auch nicht gutheiße), aber ganz sicher nicht bei Magie und Zauberei, wo ich ja von der "echten Welt" flüchten will. Da will ich mit sowas eigentlich eher weniger zu tun haben.


    Ich bin zwar durchaus ein Harry Potter Fan erster Stunde, aber da hört der Spaß bei mir leider auf, obwohl ich mich ja wie gesagt auf das Game gefreut hatte.


    Let's Plays kann man sich ja dann doch mal anschauen, sobald es draußen ist. Ob sich meine Meinung dann ändert, werden wir sehen!


    Ich steh aber trotzdem mehr auf Nagellack als Waffe. Aloy you know what I mean 😉


    Also, alles gut Leute! Liebe geht raus an alle meine Fans :<3:

  • Ich finde die Thematik rund um das Spiel ja schon wieder lustig und interessant. Ein Spiel wieder in politische Diskussionen mit einbringen geht mir zu weit. J.K. Rowling mag so ihre Probleme haben oder kontroverse Ansichten aber ich glaube mit dem Spiel per se hat sich nicht zu tun. Sie ist lediglich die Ideengeberin des Universums um Harry Potter. Wollen wir jetzt jedes Spiel politisch auseinander nehmen bevor ich es kaufe oder spielen darf? Als Gamer möchte ich ja gerade diesem Irrsinn entfliehen und mich mit keiner politischen Debatte auseinander setzen. In eine Welt eintauchen die ihre eigenen, kleinen Probleme hat, gegen die ich kämpfe.

    Heute wird alles nur noch politisch gesehen, selbst Games! Wo kommen wir denn da hin? Es gibt genug Leid und Trauer auf der Welt aber der ist größer und findet woanders statt.


    Ich habe mir beim "GameTalk" von den RocketBeans dazu was angeschaut und bin ehrlich gesagt nicht begeistert. Für 80€ mir viel zu teuer, auf dass ich vermutlich doch immer wieder das selbe mache. Sollte es mal im Store für 20€ - 30€ werde ich es mir überlegen. Momentan... für die Preisklasse, hat mich das Spiel nicht überzeugt. Letztendlich ist es nur Quests erfüllen, Nebentätigkeiten nachgehen und paar Dialoge (ob die relevant sind... wird man sehen) nachgehen. Eine Formel die man schon kennt nur mit etwas Zauber verpackt.

    Ich glaube, dass Spiel wird wieder zu sehr gehyped (unabdingbar der jetzigen Diskussion), sodass viele Lust darauf bekommen. Jedem, der es sich holt, dem Wünsche ich, den erhofften spaß.

  • Ich hab mich in die Thematik ja nochmal reingelesen und auch einige Tweets von der JK gesehen. Ich hab es ehrlich gesagt bei diesen Tweets nicht so verstanden, dass sie tatsächlich was gegen Transgender hat, aber manchmal versteh ich bei englisch auch was anderes, als was dort steht. So wie ich das gesehen hatte, hatte sie Bedenken, ob es eine gute Idee ist Kinder unter Hormontherapie/medikamente zu setzen. Ob sie jetzt tatsächlich mit ihrem Geld Anti-Trans Organisationen utnerschützt, kein Plan, dazu hab ich nichts gefunden und nur haltlose Aussagen von Leuten gelesen. Aber wie gesagt, ich kenn jetzt nicht alle Ausdrücke die man so benutzt, also kann ich das auch falsch interpretiert haben. Eine englischsprachige Journalistin sah es aber ähnlich.

    Hab bei der ganzen Thematik aber auch das Gefühl, dass es mal wieder so eine Sache ist, wo sich die Leute einfach getriggert fühlen wollen. Einfach damit sie sich wieder über irgendwas aufregen können. Ich hab ein paar Threads auf Twitter gelesen und seltsamerweise meinten einige Transpersonen, dass es ihnen egal ist, sie das Spiel sogar spielen usw. Und diejenigen, die so die Mistgabeln schwangen, waren sicher nichtmal Trans, vermutlich nichtmal Teil der LGBTQ+ Community. Aber natürlich, auch viele aus dieser Community nur eben nicht die Transmenschen, die es ja eigentlich betrifft. Ist schon komisch, wenn die Betroffenen dabei ruhig bleiben und der Rest 'nen Aufstand anzettelt.

    Bei vielen empfand ich es auch einfach als Gutmenschen-Getue, bzw "Guck mal, ich bin besser als ihr alle!"-Aufmerksamkeitsgesuche.


    Gab ja die Woche auch nen riesen Aufstand wegen eines Clips von Gronkh, in dem er sagte "Es ist mir egal, bin ich jetzt ein schlechter Mensch, weil mir JK egal ist? Muss diese Person in meinem Leben eine Rolle spielen?" und der wurde völlig aus dem Kontext gerissen und schon stand er als Transfeind da. Dabei hatte er mit seiner Community zusammen noch beschlossen, wenn er HL spielt, einen Charity-Stream für Trans-Organisationen draus zu machen, also quasi das schlechte zu nehmen und etwas gutes draus zu machen. Aber die Leute sehen ja wieder nur, was sie sehen sollen. Das dämlichste fand ich so'n Weib, die dann meinte "wegen Leuten wie dir begehen Leute wie ich Suizid". Ich mein, wenn man wegen der Meinung eines anderen sein Leben beendet, hat man glaub ich noch ganz andere Probleme. Und das zeigt doch genau, was ich meine: Aufregen um des Aufregens Willen. Gar nicht weiter schauen, als bis zum Tellerrand und überhaupt alle Affen machen nach.


    Schade, dass die LGBTQ+ Community durch so ein Verhalten immer wieder schlecht dasteht. Ich hab mich richtig geschämt, da ein Teil von zu sein, aber ich distanziere mich von diesen Extremisten so oder so.


    Aber, reden wir lieber übers Spiel. Dienstag ist es so weit, ich spiele aber erst am 8. da es ja erst um 19 Uhr startet, das ist mir zu spät unter der Woche. Freue mich schon drauf und bin erstmal gespannt, obs mein Rechner schafft^^

  • SeiraButterfly

    Find ich gut, dass du dich nochmal belesen hast und dazu was sagst aber gibt es zu Thema Transfeindlichkeit/Transgender nicht ein Thread? Das Thema polarisiert doch schon sehr. Denke es gibt viele Leute im Forum die dazu was zu sagen haben und man kann auch darüber reden ohne in Kombination des Spieles. In der Debatte leidet ja das Spiel darunter.

    War jetzt auch etwas Off-Topic, sorry. Weiß, dass es hier um das Spiel geht.



    Ich rate jedem, der Lust auf das Spiel hat, es sich zu holen. Lasst das politische Gehabe außen vor und freut euch darauf! Habt spaß als Zauberlehrling unterwegs zu sein und Harry Potter zu zeigen, dass er nichts kann :muha:

    Es muss nur zeigen, dass das Spiel überzeugen kann und hält was es verspricht.