• Die Serie Game of Thrones basiert auf dem Fantasyepos "A Song of Ice and Fire" von George R. R. Martin.


    Auf der wiki-Seite zu Game of Thrones lässt sich die Vorgeschichte gut nachlesen: INFO


    Ich habe schon die ersten beiden Staffeln gesehen und bin begeistert von der Serie. Dem Zuschauer werden zahlreiche interessante Charaktere und Gruppen präsentiert, die alle im Großen und Ganzen miteinander im Zusammenhang stehen. Die Art und Weise, wie die einzelnen Erzählstränge dargeboten werden ist echt gut, und zwar haben verschiedene Hauptfiguren ihre eigene Geschichte, die neben dem großen Hauptplot ihren individuellen Weg hat.
    Ich würd sagen, dass eigentlich jeder den ein oder anderen Charakter lieb gewinnt :D


    Mein Favorit ist:


    Die, die diesen Chara auch so toll finden, können verstehen, weshalb er mein Favorit ist^^



    Nebenbei finde ich auch die unverblümte Ausdrucksweise bzw. die authentisch vulgäre und alltägliche Umgangsart sehr überzeugend und gut. Es gibt zwar viel Jugendfreies in gewaltbezogenen und sexuell anstößigem Sinne zu sehen, aber dies passt einfach nur perfekt in die Welt, in der vor allem die minder bemittelten Menschen aufhalten, wobei es bei den höheren Ständen ebenso (schmutzig) zugeht ;)


    Es wäre noch die Musik erwähnenswert, denn diese begeistert in jedem Moment der Serie, angefangen bei dem epischen Intro :D
    Die folgenden Memes sprechen wohl den meisten Fans aus der Seele:

    Und hier zum Schluss noch das Opening:




    Also, die, die noch skeptisch sind: Ich ließ auch erst ne Weile auf mich einreden, bevor ich GoT anfing, und ich war den Leuten schließlich dankbar, dass sie so hartnäckig waren ;)


    Viel Spaß dabei!

  • Die Serie macht schon pervers süchtig. Allerdings habe ich durchaus einen Kritikpunkt. Die Schlachten sind, nunja, nicht epochal. Nun gut, bei vielen behilft man sich damit die Schlacht gar nicht zu zeigen, sondern nur einzustreuen, dass dieser und jener die Schlacht gewonnen/verloren hat. Wenn man die Truppenstärken hört, von über 100.000 - 250.000 Mann, dann wirkt die Umsetzung reichlich lasch. Man denkt nur an die Schlacht zwischen Stannis Baratheon und Jeoffrey/Tyrell/Lannister - die man unmöglich hätte auslassen können - abgehandelt in einer Folge und das war nicht genug. Aber dafür hat einfach das Geld gefehlt. Inhaltlich ist auch einiges anders, vor allem was das Alter der Protagonisten angeht, sind allesamt älter geworden. ;)


    Allerdings lebt GoT natürlich von den Intrigen und den vielen sauguten Charakteren, die einem die Tränen in die Augen treiben, wenn man an manch andere Serie denkt.


    Ich kann ebenfalls jedem nur empfehlen der Serie eine Chance zu geben. Ich kenne niemanden, der nicht auch süchtig geworden ist. Die Bücher reizen mich auch schon.

  • Das Buch ist langweilig, da dauert alles zu lange.


    die serie ist genial.die Schauspieler sind alle toll und füllen ihre rollen perfekt, das Drehbuch ist vollkommen verständlich, sodass man nichts verpasst, und die kostüme sind auch richtig schön. da würde ich sogar cosplay mit machen, obwohl das gar nicht mein stil ist.
    ich liebe auch die Musik und den vorspann, und hab mich richtig aufgeregt, als ich zur zeit der deutschen ausstrahlung ins theater musste. meine mutter bekommt die 2. staffel übermorgen zum geburtstag :rolleyes:

  • Ich habe jetzt innerhalb kürzester Zeit die drei Staffel gesehen und die Serie ist sehr fesselnd.
    Mein Lieblingscharakter ist Daenerys Targaryen, ist aber schwer zu beschreiben warum ohne zu spoilern ;)



    Leider sind die Staffeln mit je nur 10 Folgen recht kurz wenn man bedenkt wie viele Storylines es in der Serie gibt, trotzdem freue ich mich schon auf die 4. Staffel.

  • Ich hoffe ich bin nicht die einzigste die das schaut? ôo


    Ich würde eure Meinung gerne dazu hören, was ihr mögt, und was ihr vielleicht sogar denkt wie es weiter gehen wird? ^^


    //
    Die Handlung ist in einer fiktiven Welt angesiedelt und spielt auf den Kontinenten Westeros (den Sieben Königreichen sowie im Gebiet der „Mauer“ und jenseits davon im Norden) und Essos. In dieser Welt ist die Länge der Sommer und Winter unvorhersehbar und variabel; eine Jahreszeit kann Jahre oder sogar Jahrzehnte dauern. Der Handlungsort auf dem Kontinent Westeros in den Sieben Königreichen ähnelt dabei stark dem mittelalterlichen Europa. Die Geschichte spielt am Ende eines langen Sommers und wird in drei Handlungssträngen weitgehend parallel erzählt. In den Sieben Königreichen bauen sich zwischen den mächtigsten Adelshäusern des Reiches Spannungen auf, die schließlich zum offenen Thronkampf führen. Gleichzeitig droht der Wintereinbruch und es zeichnet sich eine Gefahr durch eine fremde Rasse im hohen Norden von Westeros ab. Der dritte Handlungsstrang spielt auf dem Kontinent Essos, wo Daenerys Targaryen, Mitglied der vor Jahren abgesetzten Königsfamilie, bestrebt ist, wieder an die Macht zu gelangen. Die komplexe Handlung umfasst zahlreiche Figuren und thematisiert unter anderem Politik und Machtkämpfe, Gesellschaftsverhältnisse und Religion.
    Nachtrag von Rotze, Quelle Wikipedia
    \\


    Zu der Buchreihe: Das Lied von Eis und Feuer - George R R Martin

  • @ DaLoco grade das macht die Serie positiv! NIEMAND IST SICHER ! :D


    Definitv eine der besten Serien. Endlich mal eine realistische Darstellung von einer mittelalterlichen Welt.


    Lieblingscharacktere sind definitiv Jorah Mormont, Jaqen H´gar, Bronn und Tyrion :D


    „In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Widerspruch in sich.“

  • Ich habe schon viel von Game of Thrones gehört, muss aber gestehen das ich diese Serie aus zeitlichen gründen noch nicht unter die Lupe nehmen konnte. Daweile hört man ja eigentlich wirklich nur gute Dinge über diese fesselnde Serie.
    Ein Mix aus "Das musst du dir Ansehen" und "Du wirst die Zeit kaum besser nutzen können" hört man von allen Ecken und Kannten. Ich freue mich auf jedenfall in naher Zukunft mir ein eigenes Bild über Game of Throne machen zu dürfen und mein Schlussplädoye hier mit einfügen zu können.


    LG.: Tarmin

  • Mein Mann und ich haben auch mit der Serie angefangen, nachdem meine beste Freundin immer wieder betonte, wie genial diese Serie doch sei. Wir sind jetzt am Ende der zweiten Staffel und sehnen den 28. Februar herbei (Veröffentlichung von Season 3 auf DVD ;D)


    Gut, mein erster Eindruck vom Anfang der ersten Staffel war eher... verwirrt. Allein in den ersten Folgen werden mir persönliche zu viele Charaktere eingebracht - eingeworfen wäre das treffendere Wort, da man kaum die Gelegenheit bekommt sich Aussehen, geschweigedenn Name zu merken X_x Ohne Witz, wir haben uns erst mal nach "Tyrion Lannister" durchgoogeln müssen, weil wir nach fünf Folgen immer noch nicht gerafft haben, wer wer ist xD Vielleicht ist das jetzt auch nur unsere subjektive Wahrnehmung, aber uns war das erst mal etwas zu konfus *gg*
    Ansonsten empfand ich trotz der knappen Folgenanzahl eine ganze Menge Informationen, Intrigen und vorallem Sex in dieser Serie (Gott, haben die das so nötig gehabt damit die Serie zu pushen? xD) - das nicht unbedingt negativ klingen soll *gg*
    Was die Macher der Serie IMO gut draufhaben, ist die Folgen so enden zu lassen, dass man sofort sie nächste gucken will, aber dennoch sind es keine extrem reißerischen Cliffhänger, finde ich. Das Intro hat es mir auch sehr angetan (teilweise erinnert mich die Melodie an "Fluch der Karibik" O_o") und ich finde es klasse, dass ab der zwoten Staffel das Intro immer DIE Parts auf der Karte zeigte, um die es in der Folge gehen soll - keine schlechte Idee ;)


    Staffel zwei steht der ersten in Spannung und Intrigen in nicht's nach - und ich persönlich kann die Serie auch aus dem Grund schon mehr genießen, weil ich endlich einen Überblick über die gefühlten 1000 Charaktere hab xD


    Was mir in der Serie jedoch sehr fehlt sind die Schlachten =/ Bin zwar nicht so der große Freund von stundenlangen Metzeleien, aber bei GoT wird das ja praktisch komplett weggelassen - WTF!? O__o Das ist definitiv schade!


    Mein Favo-Charakter (und auch der meines Mannes) ist Tyrion der Gnom - haha, der ist echt cool! =D Zumal ich bei ihm das Gefühl habe, dass er echt n guter Kerl ist ^^ (Ich hoffe das bleibt auch weiterhin so)


    Zu den Charakteren allgemein noch:


    Na ja, mehr mag ich erst mal noch nicht sagen, obwohl es so viel zu sagen gäbe! =)


    Das erste Buch habe ich mir mal gekauft, weil ich wissen möchte in wie weit es sich von der Serie unterscheidet (wobei ich mich dazu schon etwas auf Wiki belesen habe) und wie viel ausführlicher es eigentlich geht *gg*


    Ach und eine Bitte an alle, die weiter sind als - sagen wir mal Staffel 1: setzt bitte Sachen in Spoiler. Ich hätte mich fast immer wieder etwas gespoilert, beim Lesen und das find ich doch sehr schade ;)

  • Erstaunlich, dass niemand hier ein Kommentar zu verfasst hat.


    Ich habe vor einem Monat die 3te Staffel beendet und bin sehr begeistert. Für mich ist es eine sehr ausgeprägte Fantasy Geschichte alá Herr der Ringe in brutal und realistischer. Also wer magisches Mittelalter Setting (wie Record of Lodoss War) mag, der sollte sich die Serie unbedingt anschauen.

  • Ich liebe Game of Thrones... ich hasse Game of Thrones... die einzige Serie die es jemals geschafft hat diese ambivalenten Gefühle in mir hochsteigen zu lassen. Es ist eine emotionale Achterbahnfahrt und ich muss kotzen^^


    Jeder der dem Fantasygenre was (wenn auch nur wenig) abgewinnen kann, der MUSS diese Serie sehen! Oder die Bücher lesen, jedem das Seine.


    Nach der ersten Staffel wollte ich nie wieder etwas von dieser Serie hören, aber nein ich konnte nicht weg sehen... und nun am Ende der dritten Staffel, erfahre ich wieder die selben Gefühle wie nach Staffel 1... ich könnte heulen, schreien, meinen Bildschirm auseinander nehmen.


    Ich will natürlich auch nicht Spoilern, weswegen es relativ schwer ist, seine Meinung so objektiv wie möglich wiederzugeben.


    Diese Serie ist ein absoluter Serientipp für jeden Serienfreund


    lg Faj

    Glück, Schicksal, Zufall
    Das sind alles nur Wege
    unsere Erfolge zu begründen
    ohne über unsere Niederlagen
    nachdenken zu müssen

  • Es geht nichts über Game of Thrones....so viele WTF ereignisse bisher ist das eine der Serien die ich jedes mal durch suchten muss wenn sie frisch raus kommt....


  • Ich habe eine Woche Urlaub und versuche in dieser Zeit mir alle drei Staffeln reinzuziehen, ohne als Neet zu enden. :3


    Die Serie ist wirklich fesselnd. Charaktere mit Tiefgang, Geschichte und mit mehreren Facetten. Ein Fantasy-Mittelalter Szenario (Was schon manchmal Tolkiensche Züge hat). Fabelwesen und Monster. Diese Serie macht wirklich Lust auf mehr. Hab jetzt fast die zweite Staffel durch und bemühe mich, meine mir gesetzten Urlaubsaufgaben schnell zu erledigen, um mir die nächste Folge reinzusuchteln. ^^


    Infos über den Inhalt lass ich jetzt einfach mal bewusst weg.

  • Ich schaue sie nicht nur, ich lese sie auch. Bin gerade bei Band 5 und kann einfach nicht aufhören. Zuerst dachte ich mir, das ist wieder so ein Fantasy Abklatsch, aber als ich die erste Staffel zu Ende gesehen habe und vor allen Dingen parallel dazu die Bücher gelesen habe, war es um mich geschehen. Es ist wirklich ein Epos und hat einen schönen dezenten Anteil an Fantasy. Ich bin definitiv ein GoT-Fan und stehe voll und ganz dazu. :prost:

  • Es geht nichts über Game of Thrones....so viele WTF ereignisse bisher ist das eine der Serien die ich jedes mal durch suchten muss wenn sie frisch raus kommt....

    Das war böse oder? Ich habe bei youtube mal ein Video gesehen, in dem die Reaktion der Leute eben auf diese Szene aufgenommen wurde. Ich war auch völlig schockiert und....


    ....

    .... freue mich richtig auf die vierte Staffel!


    Achso und wer meint, die Bücher seien langweilig ...das würde zu lange dauern...hat echt keine Ahnung! :lol: Die Bücher sind wirklich spitze und in vielen Passagen sogar noch um einiges spannender als die Serie selbst.