Was lest ihr zur Zeit? (Bücher)

  • (...) Novus Ordo: Eine Einführung in die Apokalypse oder Geometrie der Endzeit von Florian Dreveskracht (...)


    (...) Schwanke die ganze Zeit zwischen "Oh, sehr interessant" und "Omg, was für ein Spinner". (...)

    Mein Fazit: Ich will meine verlorene Zeit und mein Geld zurück :rolleyes:


    Seit heute lese ich zwei Bücher parallel von Christopher Hitchens:


    - God Is Not Great: How Religion Poisons Everything

    - The Portable Atheist: Essential Readings for the Nonbeliever


    :pfeifen:

  • Ich habe mir die komplette Erdsee-Saga als ein Buch aus der Bücherei ausgeliehen und bisher gefällt es mir wirklich gut. Derzeit lese ich das zweite Buch "Die Gräber von Atuan". Ich hoffe ich schaffe wenigstens die erste Trilogie zu lesen bis ich es zurückgeben muss.

  • Das kommunistische Manifest

    Trumps "Art of the Deal"


    Oh welch Sündhaft politisch geladene Schandbüchlein ich mir nur wieder angeeignet habe :D

    Ich bin so ein böser Kater

    "Be yourself; everyone else is already taken." - Oscar Wilde

    Ex iniuria ius non oritur.

  • Das neue Buchjahr hat bei mir mit "Das Lied von Eis und Feuer" Band 9 angefangen (also Band 5 der englischen Ausgaben, wenn man so will) - an den Bücher zehre ich schon ganz schön lang, weil ich irgendwie immer nur zwei Bände pro Jahr schaffe xD Aber da es nach Band 10 erstmal keinen Nachschub gibt, heißt es eh abwarten, da hab ich es dann auch nicht eilig "fertig" zu werden :pfeifen:

    Parallel hab ich ein kleines Büchlein über Hunde gelesen, "Unser erster Hund" um genau zu sein, vieles darin bezieht sich gerade auf Kosten (Anschaffung, Unterhalt, Tierarzt, etc.), Krankheiten und Erziehung; alles in kurz gefasstem Rahmen, aber trotzdem informativ.

    Jetzt ist das nächste Buch an der Reihe: "Hunde verstehen". Darin geht es explizit um die Körpersprache des Hundes und wie der Mensch mit ihm kommunizieren sollte, damit es keine Missverständnisse zwischen Hund und Mensch gibt. Der Anfang gefällt mir schon mal recht gut und der Autor (Jan Nijboer, falls es jemanden interessiert) schreibt sowohl informativ als auch unterhaltsam. Bin gespannt was ich alles lernen kann und vor allem: was alles hängen bleibt :sweatdrop:

  • Mein Stapel wird irgendwie nicht viel kleiner. :kreise:


    Ich lese gerade Oh Du, geliebter Führer: Personenkult im 20. und 21. Jahrhundert von Thomas Kunze und Thomas Vogel.

    „ ... “ - Rot

  • Ich habe zuletzt die Göttliche Komödie "gehört". Habe aber schnell festgestellt, dass dies nichts für Autofahrten ist, wenn man die geschichtlichen Parallelen verstehen will. Zur Zeit habe ich das Hörbuch von Goethes Werken (60Std) auf dem Smartphone. Schöne Sachen wie der Erlkönig oder Der Totentanz. Mal schauen, was noch alles so auftaucht.

  • James

    Du hast "Farm der Tiere" gelesen (wegen des Zitats in "Lieblingssprüche/Zitate")? Top!


    Ich lese nun *und mir geht bei diesem Marathon so langsam echt die Puste aus* :onion-sweating:


    Die feinen Unterschiede - Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft von Pierre Bourdieu

  • So priest of bones ist schon abgeschlossen nur schade das der zweite Band noch nicht draußen ist das würde ich jetzt weiter lesen aber gut jetzt habe ich kingsbridge der Morgen einer neuen Zeit angefangen

  • "Sleeping Beauties" von Stephen King und seinem Sohn Owen King. Ich bin bisher ca. 100 Seiten drin, und wie ich es von Kings Werken gewohnt bin, zieht mich der Schreibstil direkt ins Geschehen rein. Die Charakteranzahl und das Einführen eben dieser erinnert mich stark an "Under the Dome"; zunächst scheint es kein Ende mit Neueinführungen zu geben und leichte Überforderung schleicht sich ein. Allerdings schaffen es die beiden Kings bisher sehr gut, diese Überforderung einem schnellen Verständnis für die Welt und für die Beziehung der Charaktere untereinander weichen zu lassen.

    Die Geschichte ist extrem skurill und ich bin sehr gespannt, was sie daraus machen. Die Prämisse erscheint, zumindest wenn man lediglich den Klappentext liest, bei schlechter Handhabung anfällig dafür zu sein, schnell ins Lächerliche abdriften zu können. Der Anfang hat mir diese Befürchtung aber schon mal etwas genommen. :3